Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Allgemeine Fragen zum Impfen

  1. #1
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    131

    Allgemeine Fragen zum Impfen

    Meine beiden sind ja grundimmunisiert und tarzan einmal nachgeimpft.
    wie siht es denn aber mi der impfe aus wenn sie als baby grundimmunsiietr wurden und dasnn jahre keine impfe mehr bekamen und irgendwann wieder geimpft werden, reicht danna uch nur eine oder müssen das auch wieder 2 sein?
    reicht der grundimmunisierungsimpfstoff denn überhaupt so lange?rede hier mal von einigen jahren.

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.262
    Deine beiden können noch nicht grundimmunisiert sein da diese erst mit der dritten Impfung mit ca. 15 Monaten abgeschlossen ist .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.262
    Vielleicht kannst du dich hier mal informieren

    http://www.dgk-dvg.de/download/Leili...leintieren.pdf

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  4. #4
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    131
    mein tarzan ist bereits über ein jahr alt:-) demnach habe ich ihn auch schon nochmal nachimpfen lassen.
    ok ich dachte bei chilli wäre das mit 2 impfungen auch so.
    ok dann erst mit 3 impfungen.
    wenn man angenommen dann aber 10 jahtre nicht mehr impfen würde, wäre der schutz solange da?
    da scheiden sich ja die geister.
    chilli hat vom vorbesitzer auch tollwut bekommen.
    iuch werde das natürlich nicht mehr nachimpfen lassen, weil wohnung und co das ja eigentlich unnützist aber die impfung ist erstmal im pass.
    mir gehts aber eher um die seuche/schnupfen.

  5. #5
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Nein, der Impfschutz wäre wohl kaum noch da. Auch wenn umstritten ist, wie lange der Impfschutz anhält (1, 2, 3, 5 Jahre oder so), ist zumindest bei der Katzenschnupfenimpfung nachgewiesen, dass viele Katzen nach drei Jahren kaum noch Antikörper besitzen.

    Ich würde alle drei Jahre gegen Schnupfen und Seuche impfen lassen. Du hast Kinder. Weißt du, ob sie nicht mal irgendwo eine - kranke - Katze streicheln und dir so die Viren ins Haus bringen? Haben die Katzen Impfschutz, verläuft die entsprechende Erkrankung jedenfalls milder.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  6. #6
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Meine TÄ sagte, Schnupfen hält ca 18 Monate, sie empfiehlt jährlich, Seuche zweijährlich. Impfstoff müßte ich nachgucken ... was ich mache, weiß ich noch nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    131
    Ja das stimmt wir haben hier bei uns im wohngebiet leider auch sehr viele streuner jkatzen keiner weißmwem die so richtig gehören da liegt das natürlich nahe.
    ist dies aber nicht auch bei tollwut so?
    kann man das nciht auch irgendwie mit reintzragen?
    ich hatte shcon des öfteren flöhe dann in meiner whg und katze, weil ich mir das irgendwie von draußen von den büschen etc eingeschleppt habe genau weiß ich das auch nicht.
    jedes mal ein heidenkampf bis die alle weg sind gerade bei teppich nicht so toll.

    meine beiden haben virbac oder wie diefirma heißt die impfungen habe da mal geklesen im beipackzettel das die von der firma nicht so lange anhalten wie vielleicht von anderen.
    erfahrungen dazu?

  8. #8
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    ich habe deinen Fragen ein eigenes Thema spendiert, weil sie nicht wirklich zum angepinnten Thema passten. So bekommen sie sicherlich eher Aufmerksamkeit

  9. #9
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Tollwut kannst du nicht mit reintragen. Zum einen gibt es in Deutschland seit Jahren keine Tollwutfälle mehr; nur noch Fledermäuse können den Erreger in sich tragen. Zum anderen muss der Tollwuterreger durch die Haut eindringen. Meistens geschieht das durch einen Biss. Allerdings kann man im ungünstigsten Fall auch durch Kratzen/Lecken infiziert werden: infiziertes Tier leckt die Hand und man geht mit der an die Augen z.B.

    Ich glaube, jeder Impfstoff, besonders die kombinierten Impfstoffe, garantiert nur ein Jahr Schutz, egal vom welcher Firma.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  10. #10
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Nach mehr als 3 Jahren muss erneut grundimmunisiert werden.
    Zumindest handhabt unser TA vom TschV das so.
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  11. #11
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Wenn du dich intensiver damit beschäftigen möchtest, empfehle ich die Lektüre des Buches von Monika Peichl "Haustiere impfen mit Verstand".

    Unsere Wohnungstiger bekommen alle drei Jahre eine Auffrischung mit einem adjuvansfreien Kombi-Impfstoff gegen Schnupfen und Seuche von Pfizer (auch der Impfstoff von Virbac ist adjuvansfrei).
    Zumindest von Pfizer wird auf aktuellen Fortbildungen laut meinem Tierarzt inzwischen für Wohnungskatzen der 3-Jahres-Rhythmus als ausreichend angegeben und empfohlen.
    Bei Freigängern sollte aufgrund des höheren Infektionsdrucks eine jährliche Impfung erfolgen.

    Unerlässlich ist - wie meine Vorredner schon geschrieben haben - eine vollständige Grundimmunisierung (3-malige Impfung). Wurde die Grundimmunisierung nicht abgeschlossen, muss damit begonnen werden.
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  12. #12
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    131
    Ah ok, alsopfilzer gibts auch ok aber es wäre ja nicht dann sinnvoll allentierärzte anzurufen mti was sie impfen oder?
    ich kannte bis jetzt auch nur den virbacimmpfstoff.tollwutist aber extra glaube ich eingetragen im impfpass auch von virbac ich schaue aberdannnochmal kann sein das es doch kombi mit seuche und schnupfen war undnur extra eingetragen wurde ich werde da nachher nochmal genau in den impfpass schauen.
    ich werde dann natürlich logischer weise tollwut nicht auffrischen lassen, da nur balkon und nicht rausgeht aber nun gut einmla hat er die und gut ist.

    allerdings neigen immernoch viele leute dazu zu denken wenn whgs kjatze brauchen diekeineimpfung da ja nicht angesteckt werden.
    wenn man dann natürlich sagt das kann man auch durch schuhe etc. reintragen wird man nur schief angeguckt.
    oderauch angepampst und dann wird gesagt diekatze meineroma etc. ist 15 jahre geworde ohen nie geimopft gewesen zu seinund war auch immer kern gesund, dazu kann ich natürlich dann immer nichts mehr sagen, was auch?

  13. #13
    Cybeth Guest
    Zitat Zitat von Britenfreund Beitrag anzeigen
    Ah ok, alsopfilzer gibts auch ok aber es wäre ja nicht dann sinnvoll allentierärzte anzurufen mti was sie impfen oder?
    ich kannte bis jetzt auch nur den virbacimmpfstoff.tollwutist aber extra glaube ich eingetragen im impfpass auch von virbac ich schaue aberdannnochmal kann sein das es doch kombi mit seuche und schnupfen war undnur extra eingetragen wurde ich werde da nachher nochmal genau in den impfpass schauen.
    ich werde dann natürlich logischer weise tollwut nicht auffrischen lassen, da nur balkon und nicht rausgeht aber nun gut einmla hat er die und gut ist.

    allerdings neigen immernoch viele leute dazu zu denken wenn whgs kjatze brauchen diekeineimpfung da ja nicht angesteckt werden.
    wenn man dann natürlich sagt das kann man auch durch schuhe etc. reintragen wird man nur schief angeguckt.
    oderauch angepampst und dann wird gesagt diekatze meineroma etc. ist 15 jahre geworde ohen nie geimopft gewesen zu seinund war auch immer kern gesund, dazu kann ich natürlich dann immer nichts mehr sagen, was auch?
    Impfungen sind gut für die Pharmaindustrie und gut für Tierärzte. Es wird immer wieder bewusst Angst und Panik geschürt, damit lässt sich schon immer gut Kasse machen. In TA Praxen hört man auch immer wieder, ihre Wohnungskatze muss aber alle 3 Monate entwurmt werden und das es halt auch viele Leute gibt, denen man einem vom Pferd erzählen kann, haben solche Methoden natürlich leichtes Spiel. Wenn eine Methode mit Wohnungskatzen nicht funktioniert, kommen halt die Straßenschuhe ins Spiel, mit denen man sämtliche Krankeheiten ins Haus holen kann. Somit hat man das gesamte Angst Spektrum perfekt abgedeckt. Es geht nicht ums Haustier, es geht alleine nur ums Geld verdienen und sonst nichts.

    In meiner Umgebung gibt es dutzende Katzen, die weder geimpft, noch entwurmt, dafür aber kastriert sind. Von 3 bis 18 Jahren ist alles dabei und unsere Oma Miezi ist jetzt 30 Jahre alt und die Katze ist doch tatsächlich ohne Impfungen so alt geworden. Obwohl sie fast 30 Jahre in der Scheune gelebt hat und jeden Tag mit dutzenden anderen Katzen am selben Futternapf gespeist hat, müsste sie mindestens schon vor 15 Jahren an Tollwut, Seuche, Schnupfen eingegangen sein.

    Meine Katzen sind als Kitten grundimmunisiert, gegen Katzenschnupfen und Seuche und das war es auch schon. Danach wird nicht mehr geimpft und entwurmt wird höchstens alle 2 Jahre, obwohl alle Freigänger sind.

  14. #14
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    131
    Grundimmunisiert ist doch aberschon was, ich sprach aber von den leuten die meinen es mussin der whg nicht sein, deren katzen aber noch nicht mal eine grundimmunisierung haben.
    du sagst deine haben grundimmunisierung hast du denn gegen alles auch toillwut impfen lassen oder nur schnupfenund seuche?

    ich kenne allerdings auch genug kitten die sehr an schnupfen erkrankt sind da nicht geumoft etc. also scheint die gefahr leider doch nicht so gering zu sein wie du sagst.

  15. #15
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Zitat Zitat von Cybeth Beitrag anzeigen
    Impfungen sind gut für die Pharmaindustrie und gut für Tierärzte. Es wird immer wieder bewusst Angst und Panik geschürt, damit lässt sich schon immer gut Kasse machen. In TA Praxen hört man auch immer wieder, ihre Wohnungskatze muss aber alle 3 Monate entwurmt werden und das es halt auch viele Leute gibt, denen man einem vom Pferd erzählen kann, haben solche Methoden natürlich leichtes Spiel. Wenn eine Methode mit Wohnungskatzen nicht funktioniert, kommen halt die Straßenschuhe ins Spiel, mit denen man sämtliche Krankeheiten ins Haus holen kann. Somit hat man das gesamte Angst Spektrum perfekt abgedeckt. Es geht nicht ums Haustier, es geht alleine nur ums Geld verdienen und sonst nichts.

    In meiner Umgebung gibt es dutzende Katzen, die weder geimpft, noch entwurmt, dafür aber kastriert sind. Von 3 bis 18 Jahren ist alles dabei und unsere Oma Miezi ist jetzt 30 Jahre alt und die Katze ist doch tatsächlich ohne Impfungen so alt geworden. Obwohl sie fast 30 Jahre in der Scheune gelebt hat und jeden Tag mit dutzenden anderen Katzen am selben Futternapf gespeist hat, müsste sie mindestens schon vor 15 Jahren an Tollwut, Seuche, Schnupfen eingegangen sein.

    Meine Katzen sind als Kitten grundimmunisiert, gegen Katzenschnupfen und Seuche und das war es auch schon. Danach wird nicht mehr geimpft und entwurmt wird höchstens alle 2 Jahre, obwohl alle Freigänger sind.
    Ich denke,wenn Du mal nen ganzen Wurf Kätzchen wegen Katzenschnupfen behandelt hast oder-was ich wirklich niemandem wüsche-an Seuche verloren hast, relativierst Du deine Aussage selber
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  16. #16
    Cybeth Guest
    Meine Katzen wurden als Kitten grundimmunisiert. Gegen Katzenschnupfen und Seuche. Also relativiert sich die Aussage, wegen Katzenschnupfen- und Seuche verloren

    @Britenfreund,

    gegen Tollwut habe ich nicht impfen lassen. Wenn ich keine Freigänger hätte, würde ich gegen gar nichts impfen und wenn doch, dann auch nur Katzenschnupfen- und Seuche.
    Aber nur die Grundimmunisierung und danach nicht mehr.

  17. #17
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Ich glaube wir schreiben aneinander vorbei.
    Die Würfe infizieren sich bei ihren Müttern,die ungeimpft sind.Genau wie an Würmern.
    D.h. Du bekommst überhaupt keine Chance zu impfen,weil sie direkt am Tage,wenn das Collostrum seine Schutzwirkung verliert, krank werden.
    Das wäre so leicht zu verhindern wenn wenigstens Freigänger flächendeckend und regelmäßig geimpft würden.

    Allgemeinaussagen wie diese :
    Impfungen sind gut für die Pharmaindustrie und gut für Tierärzte. Es wird immer wieder bewusst Angst und Panik geschürt, damit lässt sich schon immer gut Kasse machen.
    sind nur Wasser auf die Mühlen der Leute,die sich das Impfen liebend gerne klemmen.
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  18. #18
    Cybeth Guest
    Ich schreibe vom Impfwarn, wie die Leute systematisch aus Angst um ihr geliebtes Haustier praktisch zum Dauerimpfen überredet werden. Wenn man seine Kitten grundimmunisiert hat, (Katzenseuche, Katzenschnupfen) dann ist das okay. Ich rede nicht von Kitten, die gleich von Geburt an irgendeine Seuche haben, oder vor der Grundimmunisierung erkranken. Muss man denn hier alles 3-mal erklären und schreiben

  19. #19
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Es ist sicher wichtig, Nutzen und Risiko gegeneinander abzuwägen, und da wird man wohl immer auch auf unterschiedliche Meinungen treffen. Unsere Freigänger werden auch jährlich gegen katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft und alle drei Jahre gegen Tollwut. Mir ist das sicherer, zumal, jetzt wo wir Kitten aufnehmen.
    Britenfreund, ich finde es sehr anstrengend deine Posts zu lesen. Ich habe nicht den Eindruck, dass es ein sprachliches Problem ist, vielleicht wäre es hilfreich, wenn du dir das selber nochnmal durchliest, bevor du es verschickst.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  20. #20
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Zitat Zitat von Cybeth Beitrag anzeigen
    Ich schreibe vom Impfwarn, wie die Leute systematisch aus Angst um ihr geliebtes Haustier praktisch zum Dauerimpfen überredet werden. Wenn man seine Kitten grundimmunisiert hat, (Katzenseuche, Katzenschnupfen) dann ist das okay. Ich rede nicht von Kitten, die gleich von Geburt an irgendeine Seuche haben, oder vor der Grundimmunisierung erkranken. Muss man denn hier alles 3-mal erklären und schreiben
    Dann schreibe das auch bitte so und formuliere solche Sachen nicht als feststehende Tatsache.
    Oder-wie oben schön-mit Parolen gewürzt.
    Genau wie Du der Meinung bist, eine Grundimmunisierung reiche aus.
    Es gibt durchaus eine Menge Leute, die das anders sehen.
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  21. #21
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    27.095
    Zitat Zitat von Cybeth Beitrag anzeigen
    Ich schreibe vom Impfwarn, wie die Leute systematisch aus Angst um ihr geliebtes Haustier praktisch zum Dauerimpfen überredet werden. Wenn man seine Kitten grundimmunisiert hat, (Katzenseuche, Katzenschnupfen) dann ist das okay. Ich rede nicht von Kitten, die gleich von Geburt an irgendeine Seuche haben, oder vor der Grundimmunisierung erkranken. Muss man denn hier alles 3-mal erklären und schreiben
    Wenn man es nicht deutlich formuliert schon

  22. #22
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.254
    Britenfreund, über die Impfungen streiten sich die Gelehrten selbst. Grundimmunisierung ist wichtig. Wobei es hier auch unterschiedliche Meinungen gibt, ob die dritte Impfung nach einem Jahr noch zur Grundimmunisierung gehört und wichtig ist. Und bei Wohnungskatzen gehört anscheinend Tollwut nicht zu den wichtigen Erkrankungen, gegen die grundimmunisert werden muss.
    Allerdings hat man als Katzenhalter immer schlechte Karten, egal, was man tut. Hat man nur die Grundimmunisierung machen lassen und die Katze erkrankt später schwer an KA-Schnupfen oder KA-Seuche, macht man sich bittere Vorwürft.
    Läßt man jedes Jahr impfen und die Katze erkrankt an Nebenwirkungen macht man sich auch Vorwürfe.

    Also im Zweifel macht man es als Dosine oder Doserich immer falsch.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #23
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    131
    sorry wegen dem text aber die blöde tastatur hakt immer.....
    ich bin ja eigentlich auch jemandd er nicht so sehr fürs impfen ist ich selbe war jahe schon nicht mehr und meine kinde haben auchnicht alle impungen bekommen.
    allerdings denke ich auch da, einige sind wichtig und sollten regelmäßig gemacht werden andere nicht.

    leider streiten sich da auch die meisten wegen katzenschnupfen und seuche ob das in der whg wirklich wichtig ist und wie hoch wirklich die gefahr wäre dass man dies an den schuhen einträgt dann müsste ja wirklich eine erkrankte katze rumlaufen.
    wir haben leider hier in unserer siedlung auch viele freigänger es werden immer mehr werden vom füttern leider angelockt die eine damekanns nicht lassen und hat schon einige katzen die sie ihr eigen nennt. es sind und werden also immer mehr, ob die alle geimpft sindoder gesund weiß ich nicht.
    leben tun sie alle noch und sehen auch nicht wirklich mega krank aus, da könnte man auch sagen naja da ist nichts mit seuche und schnupfen.
    anderseits könnten sie erreger schon in sich tragen und man weiß es nicht oder das tierchen büchst doch mal aus man weiß ja nie und kommt mit einer kranken zusammen.
    mirist das so echt lieber obich da nun aber jedes jahr auffrischen lasse, das muss ich dann noch schauen.

    tollwut hatte er nun schon nachimpfen werdeichs nicht aber was er hat, hat er, schaden kanns ja nun auch nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Fragen...
    Von Diaz im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 18:58
  2. Allgemeine Fragen
    Von Visa im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 16:25
  3. Allgemeine Fragen!
    Von Franky1980 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 10:57
  4. Allgemeine Fragen
    Von blackyundflecky im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 13:37
  5. mal allgemeine Fragen
    Von catwoman3112 im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2003, 13:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •