Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Katze nimmt nicht zu

  1. #1
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    108

    Katze nimmt nicht zu

    Hallo liebe Katzenfreunde!

    Meine Maddie ist ja grundsätzlich recht zierlich, aber mir fällt auf, dass sie trotz Fressen nicht zunimmt. Es fehlt nicht viel, und man könnte jede Rippe einzeln zählen. Sie ist jetzt etwa 1,5 Jahre alt und hat gerade mal um die 3 Kilo. Fressen tut sie als würds kein Morgen geben. Sie bekommt Bozita, Royal Canin, zwischendurch auch mal Whiskys Natürstücke, Whiskas Minis oder Sheba Fresh & Fine (die Sorten liebt sie einfach). Hab ihr vor ein paar Wochen auch Trockenfutter (Eukanuba, Bozita, Perfect Fit) zur Verfügung gestellt, da frisst sie ebenfalls gute Mengen - trinkt dazu Massen an Wasser. Sie ist entwurmt, ich war mit ihr auch beim Tierarzt, Blutwerte in Ordnung. Sie ist begeisterte Freigängerin. Ich gebe ihr auch Leckerlis, diese frisst sie als gings um ihr Leben, aber sie nimmt kaum ein Gramm zu. Kennt das jemand? Schilddrüse ist auch überprüft, keine Überfunktion. Dass sie zierlich gebaut ist, ist mir spätestens klar, seit mein zweiter Stubentiger Socke über sie hinausgewachsen ist (4 Monate jünger, doppelte Größe, beinahe doppeltes Gewicht). Woran kanns liegen? Hat sie einfach einen guten Stoffwechsel? Sie ist gut drauf, spielt gern, läuft munter rum, liebt ihrem Freigang. Aber sie sieht irgendwie verhungert aus. Und hat auch immer Hunger…

    Würde mich über eure Meinungen freuen.

    Liebe Grüße
    Liesl mit Maddie und Socke
    Geändert von LieslStö (27.06.2014 um 16:59 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler


    Maddie <3 geb. 15.1.2013, bei mir seit 12.12.2013 (rechts)
    Socke <3 geb. 18.5.2013, bei mir seit 12.1.2014 (links)

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.107
    Hallo Liesl!
    Ich habe auch eine 7-jährige Katzendame.....die älteste und zierlichste meiner Bande. Sie ißt am besten aber man sieht es ihr nicht an. Ich denke, es gibt, wie beim Menschen, solche und solche. Du hast ja alles untersuchen lassen , da würde ich mir keine Gedanken mehr machen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #3
    Steppenläufer Guest
    Gibst du ihr soviel, wie sie möchte?
    Wieviel bekommt sie wovon am Tag?

  4. #4
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    108
    Sie bekommt morgens 100 g Nassfutter (sie lässt was übrig, also denke ich, es ist genug ;-)), Mittags Nassfutter (siehe morgens) und abends Nassfutter (ebenso). Tagsüber steht Trockenfutter auf der Terrasse zur Verfügung, davon wird auch kräftig genascht (wobei ich natürlich nicht beurteilen kann, wieviel sie frisst, da Socke sich ja auch bedient. Aber es ist auch immer was übrig, wenn ich nach Hause komme. Abends gibts dann auch immer Leckerlis (Fleischsticks und Cosma Snackies). Nach Leckerlis bettelt sie immer. Wir haben feste Fressenszeiten, grundsätzlich bekommt sie aber auch was ausser diesen, sie frisst dann meist aber nur ein paar Häppchen Nassfutter und geht wieder. Ich hab nicht das Gefühl, dass sie hungern muss, sie nimmt auch beinah jede Marke an. Wenn wir was Neues probieren und sie frisst nicht, stell ich ihr sogar was altbekanntes hin, das sie dann frisst.


    Maddie <3 geb. 15.1.2013, bei mir seit 12.12.2013 (rechts)
    Socke <3 geb. 18.5.2013, bei mir seit 12.1.2014 (links)

  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.179
    Ich würde mal versuchsweise das Trofu, das draußen steht weglassen oder durch Nafu ersetzen.
    Nafu und Trofu stellen unterschiedliche Anforderungen an das Verdauungssystem, sagt unser TA. Deshalb soll es laut TA nicht zusammen gefüttert werden.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  6. #6
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    108
    Oje, dann bekomm ich leider ein Problem mit Socke. Der frisst mir nämlich kaum Nassfutter (schleckt nur die Soße ab), ist ein totaler Trockenfutter-Liebhaber. Zudem ich kein Nassfutter auf die Terrasse stellen kann, weil der Nachbarskater Moritz sofort mit Durchfall reagiert, aber total gern am Nassfutter nascht. Für die Einrichtung einer Futterbox mit Halsbandsensor fehlt mir leider das Geld (und meine beiden Stubentiger verstehen so noch nicht mal die Funktion einer Katzenklappe, egal wie oft ichs ihnen zeigen würde (auch Futter zum Locken hat noch nicht funktioniert). Was für ein Dilemma. Vielleicht ists aber auch einfach so, wie Plüschi meint, dass sie von Natur aus so schmal ist? Bei beinahe 300g Nassfutter am Tag + Trockenfutter und Leckerlis kann eine etwa 3kg leicht Katze doch gar nicht verhungern??

    Ich weiß, ich hab um Rat gefragt, aber vielleicht mach ich mir auch zuviel Sorgen? Ich hab ja alle untersuchen lassen und sie ist ja auch topfit… Ach, ich weiß nicht...


    Maddie <3 geb. 15.1.2013, bei mir seit 12.12.2013 (rechts)
    Socke <3 geb. 18.5.2013, bei mir seit 12.1.2014 (links)

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.179
    Oh, ja, so ein exemplar wie socke, nur in weiblich habe ich hier auch.
    Gut, wenn sie beim ta war und alles in ordnung ist?
    Aber drei kilo halte ich persõnlich für sehr wenig, auch für eine zierliche katze.
    Allerdings wurde ninchen auch mit einem gewicht von 2,8 kg sehr krank und das ganze nur, weil sie eine glibberschleckerin
    ist und ich sie von nafu überzeugen wollte.
    Als sie eine zeit lang nur nafu bekommen hat, hat sie angefangen abzunehmen und das habe ich dann nicht mehr gestoppt
    bekommen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.608
    ich esse auch so fast soviel wie mein 80kg-1,80-männe und wiege nur etwas mehr als die hälfte (45kg) verteilt auf 1,57m.
    das schicksal hat es gut mit mir gemeint in dieser beziehung.
    nach meiner erfahrung mit diversen hunden und katzen (und mich selbst eingeschlossen) - nein, es ist keine frage des stoffwechsels, sondern eine frage der persönlichen energie und beweglichkeit.
    alle meine tiere sind kastriert - und einen hang zum übergewicht haben die beiden faulen socken (hund lisa und kater ivo). das sind tiere, die durchaus einem reh hinter her rennen können oder einem vogel - aber beide sparen defintiv an den vielen kleinen bewegungen des alltags.
    sinnlos und aus dollerei die treppe hoch runter rennen alle - außer lisa und ivo. die machen das nur, wenn es definitv einen sinn gibt (fressen, spaziergang). sie sind passive wesen. alle anderen rennen auch die treppe auf verdacht hoch und runter - die beiden nur, wenn sie absolute gewißheit haben. und das ist nur ein beispiel von vielen.

  9. #9
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.275
    Unsere Emma wiegt knapp 3,2 kg, sie schafft noch nicht mal die Hälfte.Wenn sie 300 gr. Nassfutter am Tag fressen würde, könnte ich sie vermutlich rollen.
    Sie frisst in guten Zeiten höchstens 200 gr. und das ist wirklich schon viel. Zurzeit ist es noch weniger, weil sie regelmäßig Mäuse vertilgt.
    Ich finde das schon auffällig viel, aber wenn du beim Tierarzt warst, und alles ok war, würde ich mir erst mal keine Sorgen machen. Ich würde sie ab und zu wiegen und danach schauen, ob sie nicht abnimmt. Ich mach mich da nicht mehr verrückt, so lange sie nicht abnimmt. Man kann da echt nichts verallgemeinern.
    Ist deine immer so leicht? Emma hat über den Winter gut 600 gr. mehr auf den Rippen gehabt.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  10. #10
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    108
    Ja, Maddie ist ein Leichtgewicht. Sie hat, seit ich sie im Dezember zu mir genommen habe, nicht zugenommen. Daher nehme ich auch an, dass sie vielleicht doch älter ist, als vom Tierschutz angenommen. Sie hat sich nämlich gar nicht verändert in dem halben Jahr, weder von Größe noch Gewicht. Sie ist ja eine Straßenkatze aus Serbien und wurde von den dortigen Tierschützern altersmäßig geschätzt. Wie gesagt, ich hab alles abklären lassen, dachte erst an Wurmbefall oder Schilddrüse. Alles negativ. Sie ist auch aktiv und fröhlich. Mein Kater Socke, den ich einen Monat nach Maddie bekam (ebenfalls Serbe) ist mittlerweile stramme 5,2 Kilo schwer und beinahe doppelt so groß wie Maddie. Ich denke, er war wirklich noch ein junger Rabauke, als ich ihn bekam. Maddie schwankt so maximal 100-200 gr, ich wiege sie hin und wieder (erst mich, dann mich mit ihr auf dem Arm). Wie gesagt, sie frisst wie ein Scheunendrescher. Hin und wieder lässt sie sogar die Leckerlis unangetastet, wenn ich ihr zuviel gebe - ich hab ja schon versucht, sie damit hochzufüttern ;-) Sie frisst auch gern Frischkäse, sie liebt Vanilleeis, bekommt ab und an was vom Hühnerfleisch (bevor ich es würze). Ich bin dann aber auch mal nicht gerade auf ihre Gesundheit bedacht und sie bekommt ein Stück Prosciutto oder Leberkäse. Am Appetit hats bei ihr echt noch nie gemangelt. Ich finde die 300 gr Nassfutter auch viel, aber sie frissts (bis auf den kleinen Rest, den sie immer übrig lässt). Dazu noch Trockenfutter und Leckerlis. Eigentlich müsst ich sie rollen können ;-)


    Maddie <3 geb. 15.1.2013, bei mir seit 12.12.2013 (rechts)
    Socke <3 geb. 18.5.2013, bei mir seit 12.1.2014 (links)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Katze nimmt einfach nicht ab
    Von gabi_dudda im Forum Ernährung allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 14:58
  2. meine katze frisst aber nimmt nicht zu
    Von wolstar im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 13:38
  3. Katze nimmt den Arsch nicht mit auf Toilette
    Von amadoeschen im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 14:37
  4. Katze nimmt nicht mehr den Kratzbaum
    Von Schnufflemaus im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2004, 12:03
  5. Katze nimmt nicht zu
    Von butzelbabylein im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.03.2004, 11:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •