Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Können Hunde Geister sehen ?

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19

    Können Hunde Geister sehen ?

    Hallo, mir ist mal wieder etwas merkwürdiges passiert.
    Vorab, eigentlich glaube ich nicht an übernatürliches, aber so langsam gehen mir die Erklärungen dafür aus !
    Nun zur Geschichte...
    Seit einiger zeit machen meine 3 Hunde mir wirklich panische Angst.
    Sie liegen alle auf einem Fleck, die Köpfe gehen gleichzeitig hoch & sie spitzen die Ohren. Alle Springen auf, rennen zur Couchkante & bellen in den leeren Flur.
    Meine Hunde sind normaler weise keine Kläffer, meine hündin bellt NIE, nur in dieser Situation.
    Wenn es nur einer davon machen würde, dann wäre meine erste Theorie verminderte Sehkraft oder etwas anderes medizinisches, aber alles 3 ?

    Habt ihr solche Erfahrungen auch schon sammeln können, wäre für Hilfe sehr dankbar. Ich bin zu 80% alleine zu Hause & langsam macht mir das echt Angst. Passieren tut das natürlich auch nur, sobald ich alleine abends mit den 3 alleine bin !
    Der Hund ist das einzige Wesen auf erden, das Dich mehr liebt als sich selbst, denn Du hast Deinen Alltag, der Hund jedoch nur Dich !
    Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen, weil Lebensfreude sich am besten, vom Hund erlernen lässt !

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.862
    Als unsere damalige Hündin sich so verhalten hat, hatten wir Mäuse in den Abseiten, bzw Zwischendecken Gehört haben wir selbst die nicht, weil die die Isolierung zur Schalldämmung und als Kinderstube genutzt haben...aber unsere Hündin schon

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    453
    An Mäuse hatte ich auch sofort gedacht.
    Grüße
    Monika

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    63
    Also,
    ich würde auf igend etwas tippen, was außerhalb unserer Wahrnehmung liegt.
    Ein Beispiel:
    Wir haben in einem 27 Parteienhaus gewohnt. Eines Abends ist meine Hündin zur Eingangtür gerannt, hat sich flach hingelegt, ihre Nase ganz dicht an die Tür gelegt & tief geknurrt! ((Der Knurton war so tief, das man ihn nicht hören Konnte, aber die Wibration wurde auf die Tür übertragen... ekelhaftes Geräusch)
    Vor der Tür hörte ich dann etwas metallenes fallen, was aufgehoben wurde, dann folgten scnelle Schritte!
    Ich hab mich nicht getraut die Tür zu öffnen, aber aus dem Fenster gesehen (4.ter Stock) & beobachtet, wie eine dunkel gekleidete Peron fluchtartig das Haus verlies.
    So weit so gut, noch nicht ungewöhnlich.
    3 Wochen später:
    meine Hündin wird (wieder Abends) unruhig!
    Sie "scheint" an zu deuten, daß sie mal müsse!
    Ich hatte so gar keinen Bock noch mal raus zu gehen (zumal sie gerade erst vor einer halben Stunde draußen war) aber OK..
    Das Haus hatte einen Aufzug, aber sie ZOG (ut sie sonst nur am Fahrad) mich zur Treppe!
    Unten angekommen, wollte sie in den Keller, da wurde ich stuzig...
    Sie Schlich in den Keller, man konnte ihre Schritte nicht hören, also folgte ich so leise wie ich konnte!
    Sie führte mich am Trockenraum & 2 weiteren Abzweigungen vorbei in den Kellertrakt in dem sich unser Keller befand (ich hatte sie häufiger mit unten, kannte also die Geräusche, welche die Verigelung machte).
    Ein schwarz gekleideter Mann machte sich an unserer Kellertür zu schaffen!
    Meine Hündin gab wieder diesen wiederlichen Knurrlaut von sich, welcher eher zu spüren als zu hören ist, & der Mann drehte sich um!
    Ich hab ihn an uns vorbei flüchten lassen!
    & meine Hündin gelobt...
    Die Polize konnte den Dieb dann 3 Wochen später fassen, nachdem er 5 Siedlungen ausgeraubt hat!
    Nur unser Haus wurde verschont!
    Zurück zur Frage:
    Hund reagiert auf etwas was scheinbar nicht da ist (Geister)

    Wir wohnten in einem 27 Parteienhaus auf dem 4, Stock.
    Der Keller ergibt eine weitere Etage.
    sie kannte das Geräusch, welches unsere Kellerverriegelung beim öffnen macht; & sie kannte den Geruch des Täters (fals es der gleiche war).
    Für Menschen sind solsche Dinge definitif nicht wahrnembar!
    Befor ich an "Geister" oder "Übernatürliches" denke, such ich erst mal logische Erklärungen.
    Aus Deiner Beschreibung geht nicht hervor, was sich hinter dem "leeren Flur" befindet
    Fackt ist, sie nehmen etwas war.
    Aber Angst solltest du nicht haben.
    Du hast Hunde....
    Grüße Senara

  5. #5
    Registriert seit
    12.12.2014
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    30
    Ich hasse es Meine Kira starrt nachts manchmal in eine Ecke des Raumes, oft wenn der Schrank einen Spalt geöffnet ist. Kann dann nicht mehr schlafen

  6. #6
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    mmmmhhhhhh.....schwierig....


    Ich würde auch erstmal alles Abklären was natürlichen Ursprungs ist. Oft sind es für uns nicht wahrnehmbare Geräusche.

    Bei Anka (DSH meines Freundes) weiss ich oft wann er Nachhause kommt und das schon lange bevor er unten die Haupteinangstür des Mehrfamilienhauses aufschliesst.


    Liebe Grüsse Astrid


  7. #7
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Ich weis nicht wie ich es ausdrücken soll , aber auch einige meiner Hunde hatten schon ein unerklärliches Verhalten gezeigt .
    Sei es wie schon beschrieben wurde , das sie in eine leere Ecke starrten und die Haare dabei aufgestellt hatten . Aber auch beim Gassi-gehen , das sie mit rausgegangen sind , aber man gemerkt hat das irgend etwas nicht stimmt . Es sah so aus , als hätten sie Angst ... was damals bei 2 Ami Rüden ( Vater und Sohn ) untypisch war . Beide Hunde wurden auf IPO und Zivilschutzarbeit gearbeitet .
    Auch ich konnte nicht ergründen , warum sie sich so verhielten , den sie zeigten solch ein Verhalten nicht immer und auch nicht immer an der selben Stelle .
    Ist mir genau so unbegreiflich , wie es eben Situationen gibt , wo Hund ohne das man etwas sagt das richtige im richtigen Moment machen . Ich meine damit , das sie ein Verhalten zeigen das sie nicht gelernt haben , aber auch trieblich nicht zu begründen ist .
    Da gibt es sicher viele Beispiele bei den Hunden , warum sie sich eben anders Verhalten , wo es aber keine wirkliche Gründe dafür gibt .

    LG . Josef
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Können Hunde Rassen unterscheiden?
    Von Peppina im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 09:02
  2. Hilfe!!!Meine 3 Hunde können nicht alleine bleiben!!
    Von superzicke010 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 08:44
  3. Sehen Hunde Schwarz Weiß ???
    Von yalima im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.2004, 21:51
  4. können sich Hunde erkälten?
    Von B'Lana im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2003, 13:03
  5. Hunde Besitzer kommen nicht zurecht und sehen es nicht ein!!!
    Von Superjeile Zick im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.07.2002, 18:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •