Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 201 bis 235 von 235

Thema: Oskar und Jacki schmerzlich vermisst

  1. #201
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.467
    Wo ist denn das Foto.....? *Hibbel*
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  2. #202
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    ... we proudly present ... *trommelwirbel*

    Oskar´chen





    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  3. #203
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Hallo!
    Ich bin verzweifelt am Grübeln. Ich hatte ja geschrieben, dass ich Oskar nicht aus seiner jetzigen Umgebung rausreißen möchte. Nun hat sich rausgestellt, dass Frau Sch. in ca. einem halben Jahr zurück nach Augsburg möchte und Oskar mit soll. Das heißt, er würde also aus seinem "Zuhause" gerissen werden und müsste sich ein neues Revier erobern. Außerdem sind dort auch 2 Streunerchen, die Frau Sch. füttert, wenn sie besuchsweise in ihrem Augsburger Haus ist und das auch beibehalten will. So würde für Oskar genau das eintreten, das ich mit meiner Zurückhaltung verhindern wollte. Für mich bedeutet das im Umkehrschluß, ich könnte Oskar auch zu mir, in sein altes Zuhause holen. Auch hier muss er sein Revier neu erobern, auch hier sind Katzen....theoretisch 2 bekannte und praktisch 3 unbekannte. Für mich ist die Situation gehüpft wie gesprungen und ich sehe da nun keine Notwendigkeit, auf mein Katerchen zu verzichten. In Augsburg hätte ich keine Chance an ihn zu kommen, sollte was passieren. Frau Sch. scheint liebevoll aber unbeholfen, wenn was passiert. Ich rechne ihr absolut hoch an, dass sie Oskar versorgt hat. Ohne sie würde er womöglich gar nicht mehr leben. Aber wenn mir eine Katze, die, wie Frau Sch. meinte, dem Tod näher als dem Leben war, aufs Grundstück kommt, gehe ich dann nicht so oder so erstmal zum TA und lasse die Katze untersuchen, auch auf Parasiten? Sie hatte einen Hund. So ganz fremd dürfte ihr der Umgang mit Tieren doch gar nicht sein?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  4. #204
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Vielen lieben Dank Renate!!!!'

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  5. #205
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Heike, überleg´s dir einfach in Ruhe.... klar, in Augsburg hättest du wenig Handhabe... ich wohne zwar ums Eck, aber ich könnte ja auch nicht viel helfen.
    Sie müsste einfach verstehen, dass ein Umzug, so oder so, wieder eine neue Eingewöhnung wäre. Auch wenn sie ihr Frauchen kennt.
    *ganz tief soifzzzzzzz*
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  6. #206
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.661
    Heike.... besuche ihn doch einfach und schau, ob er lieber bei ihr bleiben will oder zu Dir will. Aus der Ferne wirst Du nichts entscheiden können, überlasse ihm doch die Wahl. Wenn er sich für sie entscheidet, ist das eben so. Dann ist es seine Entscheidung. Und wenn er Dir nicht mehr von der Seite weicht, ist auch das seine Entscheidung. Er wird es Dir sagen, was er möchte. Hör einfach nur hin

  7. #207
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.165
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Heike.... besuche ihn doch einfach und schau, ob er lieber bei ihr bleiben will oder zu Dir will. Aus der Ferne wirst Du nichts entscheiden können, überlasse ihm doch die Wahl. Wenn er sich für sie entscheidet, ist das eben so. Dann ist es seine Entscheidung. Und wenn er Dir nicht mehr von der Seite weicht, ist auch das seine Entscheidung. Er wird es Dir sagen, was er möchte. Hör einfach nur hin
    So hatte ich es auch gemacht.
    Benny saß im Hof und beachtete mein Rufen gar nicht. Spätestens da war mir klar das er bei meiner Nachbarin bleiben kann obwohl ich diesen kleinen roten Kater über alles liebte. Alles andere wäre Egoismus von mir gewesen. Benny ging es bei meiner Nachbarin gut.
    und mein Benny blieb bei seinem neuen Frauchen die ihn auch über alles liebte.
    Grüße
    Monika



  8. #208
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.879
    Guten Morgen Euch allen,

    Ganz so einfach ist die Entscheidung für alle Beteiligten und Oskarchen nicht.
    Oskarchen könnte zwar die Entscheidung treffen, wenn nicht der Umzug nach Augsburg anstehen würde.

    Heike, ich beneide Dich nicht um die Entscheidung.

    Es wird das beste sein wenn Du ihn besuchst und Dir ein Bild , von Oskarchen und von der Dosine zu machen. Und dann wirst Du die Entscheidung treffen müssen, wo er es auf dem Hintergrund des Umzugs der Dosine besser haben wird. Da spielt sicher eine Rolle, wie fest die Bindung zu der Dosine ist. Aber da ist auch zu beachten, welchen Fähigkeit Du ihr zutraust mit der Umzugssituation für Oskarchen umzugehen.
    Es ist dem Katerchen nicht damit gedient, dass er bei ihr bleibt und mit ihr umzieht, wenn er sich bei dem Besuch zu ihr hingezogen fühlt und sie lässt ihn z.b, nach dem Umzug zu früh ins Freie oder sie hält ihn nur als Wohnungskater, oder er bekommt Freigang in der Nähe einer befahrenen Steasse…
    Da spielt einfach die Gesamtsituation die entscheidende Rolle.
    Du bist ein Katzenmensch. Klopfe bei dem Besuch das was Dir wichtig ist ab und höre dann auf Dein Gefühl. Es wird nicht einfach, aber wenn das jemand schafft, dann Du.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  9. #209
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Ich denke auch, ohne einen Besuch, wird es keine Entscheidungen geben
    - und wenn, dann wird die Entscheidung sehr bald fallen müssen, sonst wäre es der alten Dame gegenüber auch nicht fair.
    Der Freigang wird ohnehin "so eine Sache" werden.
    In Augsaburg sowieso und auch bei dir, denn lang wirst du ihn nicht im Haus eingewöhnen können.
    Du musst ja auch zur Arbeit (GsD nachts, da könnte er im Haus bleiben und tagsüber kannst du das Ganze etwas im Auge behalten.

    Die anderen haben schon Recht:
    besuche die beiden, mach´ dir ein Bild... und dann müssen KOPF, Bauch und Herz entscheiden.
    Ich möchte auch nicht in der Situation stecken.

    Wenn der Umzug nach Augsburg nicht wäre, würde ich ihn bei ihr lassen, solang er es gut hat und du ein Auge drauf haben kannst.
    Mit dem Umzug, fällt das weitgehendst weg.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  10. #210
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Vielen Dank für eure Meinungen! Und dir, liebe Sabine, danke ich noch zusätzlich für die Blumen!
    Ganz genau, der Knackpunkt ist der Umzug. Ohne diesen würde ich nicht überlegen.
    Ich selbst bin nicht so überzeugt von der Variante, ihn zu besuchen und zu schauen, wie Oskar auf mich reagiert. Das ist für mich nicht aussagekräftig.
    Ich habe Frau Sch. folgenden Vorschlag gemacht. Da ich jetzt 4 Wochen zuhause bin, habe ich sie eingeladen, Oskar zu mir zu bringen und sich ein Bild von seinem ursprünglichen Zuhause zu machen. Oskar hat einen Kreuzbandriss, damit kenne ich mich aus. So könnten das Separieren, Eingewöhnen und Heilen parallel verlaufen. Frau Sch. würde ich mit Videos und Fotos versorgen und wir sehen, ob Oskar sich wohlfühlt und vielleicht sogar Erinnerungen hochkommen. Ich bin mal so eingebildet zu behaupten, dass ich bis jetzt noch jede Katze in meinem Haushalt umgarnt habe. Die große Unbekannte wird die Gruppe sein, bzw. Oskars Reaktionen auf sie. So würde ich, falls der Schuss nach hinten losgeht, Frau Sch. vor ihrem Umzug Oskar ohne Wenn und Aber übergeben, falls sie das noch möchte. Und ich kann meinen Frieden machen. Ich denke, ohne es auszuprobieren, werde ich kein echtes Ergebnis sehen. Es würde immer spekulativ bleiben und mich umtreiben. Ist Oskar erstmal in Augsburg, ist der Zug abgefahren. Sollte der Schnuffi sich jedoch hier wieder wohlfühlen, würde das bestimmt auch Frau Sch. helfen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  11. #211
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Heike, du musst das tun, womit DU deinen Frieden finden kannst:
    vielleicht kann Frau Sch. das ja auch verstehen.
    Falls der 4wöchige Urlaub nach hinten losgeht und Frau Sch. ihn evtl. gar nicht mehr haben will, musst du halt weitersehen.
    Es wird sich finden... irgendwie...
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  12. #212
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass Frau Sch. berufstätig ist. Natürlich habe ich bei unserem ersten Kontakt darum gebeten, zu ihr kommen und Oskar sehen zu können. Mein Eindruck war, dass ihr das nicht recht war und sie viel rumdruckste. Klar, das kann natürlich auch in der Angst, ich könnte Oskar auf der Stelle mitnehmen, begründet sein. Somit wären gleich mehrere Besuche zum Wieder-Kennenlernen undenkbar.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  13. #213
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Zitat Zitat von Plüschi Beitrag anzeigen
    Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass Frau Sch. berufstätig ist. Natürlich habe ich bei unserem ersten Kontakt darum gebeten, zu ihr kommen und Oskar sehen zu können. Mein Eindruck war, dass ihr das nicht recht war und sie viel rumdruckste. Klar, das kann natürlich auch in der Angst, ich könnte Oskar auf der Stelle mitnehmen, begründet sein. Somit wären gleich mehrere Besuche zum Wieder-Kennenlernen undenkbar.
    Ach, sie ist berufstätig....
    Und was hat sie zu der Idee mit dem "Urlaub" gesagt?
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  14. #214
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Ach, sie ist berufstätig....
    Und was hat sie zu der Idee mit dem "Urlaub" gesagt?
    Ich habe noch keine Antwort. Ich schreibe per WhatsApp, damit ich was vor Augen habe und mir niemand das Wort im Mund rumdrehen bzw. ich nochmal nachsehen kann, was ich "gesagt" habe.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  15. #215
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.337
    Heike egal wie DU Dich entscheiden wirst, spiele bitte im Kopf bzw. auf einem Zettel ALLE Eventualitäten durch ich will nicht schwarz sehen oder negative rüberkommen aber

    was ist wenn Fr. Sch Ihn doch nicht rausgibt, auch wenn DU der Besitzer bist, der Klageweg ist lang und im Endeffekt wird für das Wohl des Tieres entschieden, er war 8 Jahre bei Fr. Sch und 4 Jahre bei Dir....

    er bei Dir ist und sich nicht eingewöhnt bzw mit dem Rest klar kommt ?

    er mit Fr. Sch nach Augsburg zieht und dort nicht klar kommt ?

    ich denke einfach wenn Ihr Euch vorab auf neutralen Boden trefft ohne Oskar ( Ihr könnt ja im Anschluss immer noch hinfahren ) und von angesicht zu angesicht redet ist das besser als über W.A
    Mein Angebot steht weiterhin auch kurzfristig und sei es nur als mentale Unterstützung im Hintergrund...
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  16. #216
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.879
    so einfach kann sich das Frau Sch. meiner Ansicht nach nicht machen.
    Vor Gericht hätte sie wahrscheinlich sehr schlechte Karten. Wir können ja nicht einfach ohne uns um weiteres zu kümmern eine fremde Katze anfüttern und sie dann als unsere ausgeben.
    Durch den Chip und die Anmeldung bei Tasso hast Du, Heike, ja eindeutig klar gemacht, dass Oskarchen zu Dir gehört.
    Die Frage ist nur, was Du um welchen Preis durchsetzen möchtest.
    Persönlich halte ich die Option, dass Oskarchen mit Frau Sch. nach Augsburg zieht für die schlechteste aller Optionen, weil hier die höchste Wahrscheinlichkeit besteht, dass Oskarchen unglücklich wird.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  17. #217
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Ich kenne mich zwar in der Rechtsprechung nicht aus und weiß, dass Recht haben nicht unbedingt Recht bekommen heißt, aber ich denke, ein Tier kann nicht einfach einbehalten werden, wenn jemand anderes nachweisen kann, dass es ihm gehört. Wenn man ganz krümelkackerisch sein will, muss ein Fundtier wohl auch gemeldet oder ins TH gebracht werden und darf nach 6 Wochen Wartens, ob sich ein rechtmäßiger Besitzer meldet, behalten werden.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  18. #218
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    26.932
    Zur Rechtslage ..... wenn man ein Tier "findet" muss man es melden , ansonsten ist es Fundunterschlagung . Hat man den Fund ordnungsgemäss gemeldet gibt es eine 6 monatige Frist in der der eigentlich Eigentümer sich noch melden kann und das Tier zurück erhält. Nach den 6 Monaten geht das Eigentum über.

    Bei dem hier vorliegenden Fall hat die Katze ja nicht in dem Haus gelebt (was es- für mein empfinden -etwas schwierig macht). Ob da eine Fundunterschlagung zum tragen kommt weiss ich nicht.

    Fakt ist das du ja bei TASSO als Eigentümer gemeldet bist , das Problem ist das du , wenn sie dir deine Katze nicht freiwillig aushändigt den Rechtsweg beschreiten müsstest und wie sagt man immer so schön. Auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  19. #219
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Ah, Danke, Birgit! 6 Monate und nicht 6 Wochen!
    Aber in meinem Fall glaube ich nicht, dass Frau Sch. Probleme machen würde. Ich schätze sie als sachlich und Oskar sehr zugetan ein.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  20. #220
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Ich denke nicht, dass Frau Sch. es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen würde
    Und Augsburg würde ich wirklich versuchen zu verhindern.
    Da hättest du kaum noch Möglichkeiten, die Hand über ihn zu halten.

    (Oskarchen würde es hier ebenso wenig gefallen, wie mir... )
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  21. #221
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.879
    Lassen wir mal den Rechtsstreit beiseite. Soweit ist es zum Glück noch nicht.
    Heike, ich denke, Du musst Dir auf dem Hintergrund der Umzugsplane von Frau Sch. nach Augsburg
    überlegen was für Oskarchen und Euch, also Dich, Oskar und das Katerquintett das beste ist.
    Frau Sch. wird wahrscheinlich ihre Umzugspläne nicht aufgeben.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  22. #222
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Ihr Lieben!
    Ich möchte euch noch abschließend mitteilen, dass nun eine endgültige Entscheidung gefallen ist.
    Viele intensive Gespräche mit Steffi, eure Meinungen und ein mütterlicher Denkanstoß haben mich dazu bewogen, Oskarchen bei Frau Sch. in guten Händen zu lassen. Ihr dürft mir glauben, es fiel mir unglaublich schwer, aber es fühlt sich trotzdem für mich richtig an. Oskarchen wird auch in Augsburg ein sehr schönes Zuhause vorfinden und Frau Sch. liebt den kleinen Schlawiner wirklich.
    Ich hoffe sehr, FÜR Oskarchen entschieden zu haben, und er würde mir vor Begeisterung meine Nase lecken, so, wie er es früher immer getan hat.
    Frau Sch. hat mir versprochen, mich mit Fotos zu versorgen. Das wird mir sehr helfen, meinen Frieden zu finden.
    Euch allen danke ich für euren Zuspruch!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  23. #223
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Heike, es muss sich für dich richtig anfühlen, dann ist es auch für Oskar'chen richtig.
    Ich wünsche ihm, dass er ein glücklicher "Datschiburger" wird
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  24. #224
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.879
    Heike, es gibt hier keine richtige oder falsche Entscheidung. Du kannst nicht wissen, was in Zukunft sein wird.
    Du hast eine Entscheidung getroffen und Du hast sie nicht leichtfertig getroffen.
    So bleibt uns nur Oskarchen ein langes und glückliches Leben bei Frau Sch. zu wünschen.
    Wenn Du ein gutes Gefühl bei der Entscheidung hattest, ist die Entscheidung richtig.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  25. #225
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Ja, Sabine, das ging mir auch durch den Kopf...keiner weiß, was richtig oder falsch ist. Ich denke, wenn ich die ersten Fotos eines glücklichen Katers in Bayern sehe, wird es richtig gewesen sein.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  26. #226
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Heike, es muss sich für dich richtig anfühlen, dann ist es auch für Oskar'chen richtig.
    Ich wünsche ihm, dass er ein glücklicher "Datschiburger" wird
    Vielen lieben Dank, Renate!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  27. #227
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.879
    Heike, ich wünsche Dir von Herzen, dass Oskar in Augsburg glücklich wird.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  28. #228
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Heike, ich wünsche Dir von Herzen, dass Oskar in Augsburg glücklich wird.
    Oh ja, Sabine, ganz herzlichen Dank! Das ist auch mein größter Wunsch! Frau Sch. schrieb mir, dass ihr Haus gerade renoviert wird. An dieses schließt eine Pferdekoppel mit Wiesen, davor eine Sackgasse für Anlieger. Das neue Zuhause für Oskar ist auf dem Land bei Augsburg. Das klingt alles sehr schön und beruhigend für mein aufgewühltes Gemüt.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  29. #229
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Ah, ländlich gelegen - das wäre mal einen Ausflug wert
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  30. #230
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.879
    Heike, so beruhigt mich das auch. Mit Oskar fühle ich mich besonders durch "Admiral Nina" verbunden.
    Ich hoffe, dass sie schützend ihre Pfote über Oskarchen hält.
    Bei dem Wort Augsburg als zukünftiges Revier habe ich zuerst einen Schrecken bekommen, da ich 13 Jahre in Augsburg gelebt habe. Auf dem Land bei Augsburg klingt schon besser.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  31. #231
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Oskar hatte heute eine große OP....sein rechtes Hinterbein musste amputiert werden!
    Eigentlich erhielt Frau Sch. die Diagnose Kreuzbandriss. Dieser sollte operiert und anschließend in einer Box wochenlang auskuriert werden. Das gefiel Frau Sch. gar nicht und ich sagte ihr, dass das so bei Katzen nicht mehr gehandhabt wird und riet zu einer Zweitmeinung. Gleich am nächsten Tag ging sie mit Oskar zu meiner TÄ, worüber ich mich sehr gefreut habe. Leider konnte meine Ärztin die Diagnose Kreuzbandriss nicht bestätigen, sondern erkannte beim Röntgen einen Tumor. Nach weiteren Untersuchungen und Beratungen war nun heute die OP.
    Es zerreißt mir das Herz aber ich bin sooo froh, dass Oskar eine Chance auf Leben, auf schmerzfreies Weiterleben hat! Und ich bin Frau Sch. unendlich dankbar, dass sie so liebevoll, fürsorglich und gewissenhaft ist! Meine TÄ ist eh die allerbeste!!! Besser hätte Oskar es in dieser Sch...situation nicht treffen können!
    Ich hoffe und wünsche meinem tapferen Oskarchen, dass alles ohne Probleme und schnell heilt und er mit seiner tollen Frau Sch. noch viele wunderschöne, glückliche Jahre zusammen genießen kann!!!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  32. #232
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    😱 Ach nein, oder?
    Aber Gott sei Dank, scheint Frau Sch. doch sehr fürsorglich zu sein 🥰👍
    Und Katzen können wunderbar als Dreibeinchen leben - vermutlich wird er sich sehr viel besser fühlen... wochenlange Box wäre auch eine Qual gewesen
    Nun wird der Spatz ein schmerzfreies Leben genießen dürfen
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  33. #233
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.879
    Das darf doch nicht wahr sein. Warum hat das Katerchen so Pech?
    Auch wenn er durch die richtige Diagnose und die richtige Behandlung noch Glück im Unglück hat.
    Dem Oskarchen schnelle Genesung, dass die Schmerzen nach der Amputation bald vergehen und
    er dann als Dreibeinchen gut und schmerzfrei leben kann.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  34. #234
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.280
    Vielen Dank für eure lieben Genesungswünsche!
    Heute früh bekam ich die Nachricht, dass Oskar sogar schon die Treppe hochgelaufen ist und sich voller Freude schnurrend an seine Frau Sch. gekuschelt hat. Dann lag er nach einem ausgiebigen Frühstück auf seinem Lieblingsplatz im Garten und putzte sich genüsslich.
    Das ist einfach unfassbar schön zu lesen! Tiere im Allgemeinen und Katzen im Besonderen sind unglaublich! Wie die mit solchen Situationen umgehen können....Wahnsinn!!!!
    Nun kann ich mir nur noch fest wünschen, dass tatsächlich keine Metastasen mehr gefunden werden, und Oskar sein Leben in vollen Zügen genießen kann. Er wird immer einen wunderbaren Menschen an seiner Seite haben.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  35. #235
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.662
    Zitat Zitat von Plüschi Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für eure lieben Genesungswünsche!
    Heute früh bekam ich die Nachricht, dass Oskar sogar schon die Treppe hochgelaufen ist und sich voller Freude schnurrend an seine Frau Sch. gekuschelt hat. Dann lag er nach einem ausgiebigen Frühstück auf seinem Lieblingsplatz im Garten und putzte sich genüsslich.
    Das ist einfach unfassbar schön zu lesen! Tiere im Allgemeinen und Katzen im Besonderen sind unglaublich! Wie die mit solchen Situationen umgehen können....Wahnsinn!!!!
    Nun kann ich mir nur noch fest wünschen, dass tatsächlich keine Metastasen mehr gefunden werden, und Oskar sein Leben in vollen Zügen genießen kann. Er wird immer einen wunderbaren Menschen an seiner Seite haben.
    Er wird NIEMALS allein im Leben stehen... egal, was kommen mag
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kater schmerzlich vermisst! (getigert Katze)
    Von Rüdi im Forum Katzen - Zugelaufen & Vermisst
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 08:19
  2. Amy wird schmerzlich vermisst in 66740 Saarlouis
    Von Blacky08 im Forum Katzen - Zugelaufen & Vermisst
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 16:57
  3. 34327 dringend - Grosselo-Rauhaar schmerzlich vermisst
    Von StinaL. im Forum Hunde - Zugelaufen & Vermisst
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 21:31
  4. PLZ 66787: Reamonn schmerzlich vermisst
    Von kaahrl im Forum Katzen - Zugelaufen & Vermisst
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 13:45
  5. Jacki unser verrückter Jack Russell
    Von Sarah05 im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 13:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •