Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Futtermilben- und Hausstauballergie plus Pollenallergie beim Hund

  1. #1
    Registriert seit
    07.02.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4

    Futtermilben- und Hausstauballergie plus Pollenallergie beim Hund

    Hallo!

    Unser Dalmatiner hat eine Hausstaub und Futtermilben Allergie.
    Hat jemand zufällig auch einen Allergiekerhund?
    Wollte nach Euren Tipps und Erfahrungen fragen...

    Wegen den Futtermilben habe ich jetzt auf Barf umgestellt.
    Keno darf nichts mehr essen, was jemals getrocknet wurde hat der Tierarzt gesagt.
    Dort sind überall Futtermilben endhalten.
    Trockenfutter einfrieren hilft da auch nichts, da die Milbe trotzdem noch vorhanden ist.
    Dosenfutter dürfte er auch.
    Wäre praktisch wenn ich da was finden würde für Urlaub usw.
    Da ist es ja schwierig mit barfen.

    Wegen den Hausstaubmilben habe ich jetzt alle Liegeplätze durch über 60 Grad waschbare Zudecken ausgetauscht. Diese wasche ich dann wöchendlich.
    Zum anderen haben wir überall wischbare Bodenbeläge die natürlich regelmäßig gereinigt werden.

    Wir hoffen, das es Keno bald besser geht...
    Er hat Ekzeme am Bauch und den innenschenkeln, die ihm sehr jucken.
    Der Arzt sagt wir sollen es erst so versuchen, mindestens 4-6 Wochen lang.
    Wenn es dann nicht wesendlich besser wird bekommt er dauerhaft Cortison.
    Das wäre ja nicht so schön, da es ja Nebenwirkungen gibt.
    Von einer Desensibilisierung rät er ab, weil man wenig Erfolgschancen hat.

    Zum anderen hat Keno noch eine Roggen und Sauerampfer Pollenallergie.
    Diese ist aber nicht so stark ausgeprägt.
    Ich hoffe das wird nicht schlimm wenn das ganze anfängt zu Blühen.
    Bei und gibt es weinige Roggenfelder, aber Sauerampfer wächst ja häufig auf Wisen und am Wegesrand.
    Was kann man da machen?

    Sorry, das ist jetzt echt viel Text, aber wäre schön, wenn Ihr noch Tipps für mich habt.

  2. #2
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.327
    Hallo

    bei den Dosen solltest Du darauf achten, daß sie frei von Chemie sind, Dosen in Bio- Qualität sind ein guter tipp. und nur Menuedosen, keine Reinfleischdosen pur, wenn nur gemischt. Keno nicht zu proteinreich füttern. Die Gefahr besteht ja leider auch beim Barfen (bei einigen Rezepten).
    das Futter selber zu kochen ist ein guter tipp. Kochrezepte findest du im WWW oder in guten Naturheilkundebüchern und Kochbüchern für Hunde.
    und ein guter Tierheilpraktiker wär auch ein guter tipp für Keno.
    Alles Gute für Keno

  3. #3
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    365
    Ich würde auch mal eine zweite Meinung einholen.
    Allergietests sind nicht wirklich zuverlässig.


    Johanna mit Betsey und Crazy

  4. #4
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    @keno-Dalmatiner

    Bitte besprich mit deinem TA das Medikament Atopica und die Fettsäuren über Lachsöl oder Leinöl. Diese senken nachweislich die Entzündungsreaktion der Haut. Cortison ist das letzte Mittel der Wahl.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  5. #5
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    35
    Hallo, es gibt auch low oder hyper allergene Futtersorten. Kommt da auf einen Versuch an, die gehen wenn sie vertragen werden auch als Trockenfutter (für Urlaub ect.) Atopica ist zwar teuer aber damit habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Meiner Hündin half auch eine Eigenblut Therapie...

    Lg

  6. #6
    Registriert seit
    15.09.2012
    Ort
    Kiel in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18
    Hallo Keno,ich habe eine Französische Bulldogge mit Hausstaub-Futter-Grasallergie. Ihr hat die Desensibilisierung geholfen.
    Beim Futter bekommt sie morgens Trockenfutter welches Eingefroren war (Happy Dog) abends gutes Dosenfutter.
    Für Gras oder Pollen bekommt sie morgens eine 1/4 -1/2 Dexamethason 0,5mg. Wenn es nicht so doll ist, setze ich die ab und sie bekommt
    eine 1/2 Cetirizin. aber nicht zusammen.
    Viele Grüße von FriedaDau

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pollenallergie bei Katzen?
    Von Minnieline im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 21:25
  2. HILFE - Pollenallergie?!
    Von Doggenmutti im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2003, 00:45
  3. Futtermilben
    Von Steffi-Anna im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2003, 17:30
  4. Pollenallergie?
    Von Diva im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2003, 19:34
  5. Hausstauballergie!?!
    Von kuca im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.06.2002, 21:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •