Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Dünger

  1. #1
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    218

    Dünger

    Hallo Zusammen,

    einen Teil unseres Gartens hat mein Freund mit mineralischen Rasendünger gedüngt, da der Rasen echt nicht mehr schön war. Nun habe ich gelesen, dass es nicht ganz unbedenklich für die Katzen ist. Jetzt werde ich die zwei natürlich erstmal drin halten.

    Ab wann kann ich die wieder rauslassen? Sobald die Körnchen sich aufgelöst haben? Im Internet findet man viele verschiedene Aussagen zu dem Thema und da weiß man nicht so recht was man glauben soll.

    Vielen Dank schonmal für euren Rat.

    Liebe Grüße
    Liebe Grüße von Nicole und ihren Jungs Leo und Lenny




  2. #2
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    die Katzen kannst du rauslassen wenn alles sich aufgelöst hat und eingeschwemmt ist.
    ist auch traurig für Igel und für Vögel die damit in Berührung kommen zwischenzeitlich.

  3. #3
    Oriental Cats Guest
    Wir hatten hier schon einmal das Thema vor einiger Zeit. Damals starb sogar ein Kätzchen an einer Vergiftung durch Rasendünger. Soweit ich mich erinnere war das der Greenline vom Aldi. Wobei die ja ständig den Lieferanten wechseln, nicht aber den Namen.

    Generell würde ich bei jedem Rasendünger mit Langzeitwirkung vorsichtig sein. Auch wenn der eingewässert wurde .... ist er dann ungefährlicher? Keine wirkliche Ahnung.

    Es gibt Dünger z.B. von der Fa. Neudorff aber ob der total unbedenklich ist? Es müsste auf der Verpackung stehen.

    Schaut doch mal auf die Verpackung des Rasendüngers den ihr verwendet habt, vielleicht stehen da Warnhinweise.

    Ein Tipp:
    Den Rasen im Frühjahr ausgiebig vertikutieren, notfalls im Sommer nochmals wiederholen und ganz auf eine Düngung verzichten.
    Wenn ihr einen Mulchmäher benutzt (leider nicht ganz optimal die Dinger) dann düngt sich der Rasen alleine und ihr habt kein Entsorgungsproblem mit dem Rasenschnitt.
    Auch ein etwas "ungepflegter Rasen" kann schön aussehen und die Natur lebt damit gesünder.

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.754
    Düngen bitte generell NUR kurz vor Regen, bzw ansonsten den Dünger einwässern (Rasen sprengen).

    Wenn Deine Katzen den Rasen auch fressen, sind es je nach Düngerart 4-6 Wochen Wartezeit. Ansonsten sollten die Körner komplett aufgelöst sein und dann nochmal Regen draufgefallen sein, damit auch Reste im Boden versickert sind.

    Das nächste Mal besorgt Ihr Euch EMA (EM= Effektive Mikroorganismen, A bedeutet, daß die Urtinktur bereits angesetzt wurde) - das ist ein Naturdünger, komplett ökologisch, VIEL billiger als der Kunstkram und damit den Rasen regelmäßig begießen. Und dann VIEL Spaß beim Mähen

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    218
    Vielen Dank ihr Lieben für eure Antworten :-)

    Auf der Packung steht nur, dass man mit dem Dünger nicht in Berührung kommen sollte.
    Der Dünger heißt Compo Rasendünger Moos nein Danke, wirkt für 6 Wochen

    In Zukunft wird auch nicht mehr gedüngt
    Nur jetzt dachte mein Freund er tut dem Rasen was gutes, da er nach dem vertikutieren echt schlimm aussieht
    Liebe Grüße von Nicole und ihren Jungs Leo und Lenny




  6. #6
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Wir haben das Problem gerade auch, der Rasen ist total vermost. Aber ich traue mich auch nicht ihn zu düngen. Liebe Moos und dafür gesunde Katzen. EMA, kenne ich nicht, Danke für den Tipp, werde ich mir merken. Man muss echt so aufpassen, wenn die süßen draußen rum laufen, da sie sich ja auch ständig putzen und darüber dann alles mögliche aufnehmen.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.823
    Das Problem mit dem Rasen kennen wir auch. Düngen kommt aber nicht infrage. Nun erobert sich Moos das Gelände, das sieht schön kuschlig aus und stört uns persönlich überhaupt nicht. Jedes Jahr schmeiße ich Grassamen durch die Gegend-was wächst wächst, was nicht, bleibt eben. Da unsere Boden ein Paradies für Regenwürmer ist, baue ich auf deren Mitarbeit.
    Natürlich können wir nicht verhindern, dass unsere Katzen in den Nachbargärten nach dem Rechten sehen. Und wir wissen auch nicht, was die Leute dort so nutzen. Das ist natürlich Risiko...

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  8. #8
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    218
    Düngen kommt für die Zukunft auch nicht mehr in Frage, war ja wie gesagt nur gut gemeint von meinem Freund
    Jetzt müssen wir halt das Beste draus machen
    Den Rasen haben wir gestern abend gewässert, das werde ich nachher auch nochmal machen
    Also wenn ich das eben richtig verstanden habe, reicht es, wenn der Dünger eingewässert ist? Dass kein Gras gefressen wird, bekomme ich hin. Sie Jungs gehen eh nur mit uns raus und Lenny ist der einzige, der Gras frisst und auch meist in einer anderen Ecke im Garten, die nicht gedüngt wurde
    Liebe Grüße von Nicole und ihren Jungs Leo und Lenny




  9. #9
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Das ist ja genau so schlimm wie Blumendünger im Haus.
    Wir hatten hier und im dubarfst-Forum eine Userin (war die gleiche), die behauptete, dass ihre Katzen durch Barf einen verätzten Darm bekommen hätten.
    2 Jahr hintereinander je 1 Katze.
    Zum Schluss stellte sich heraus, dass sie ihre Zimmerpflanzen mit Guano-Dünger düngte.
    War sie ganz stolz drauf, ist ja auch recht gut.
    Aaaber, sie hatte nicht bedacht, dass Guano Vogel-AA ist und ätzend wirkt.
    Ihre Katzen haben irgendwie das Gießwasser getrunken oder die Pfötchen drin gehabt und abgeleckt.

    Arme Tiere.

    Also vorsichtig mit Dünger und auch Moosbeseitiger sowohl im Haus als auch draußen.
    Manchen von dem Zeugs dürfte gar nicht frei verkauft und nur in Schutzanzügen und Atemmaske verstreut werden.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  10. #10
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Hab grad nur Handy, deshalb kurz: Azet von Neudorff ...

  11. #11
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    218
    Ich danke euch für eure Tipps...
    Liebe Grüße von Nicole und ihren Jungs Leo und Lenny




Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hundetransportanhänger Hundehänger
    Von orchknurz im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 13:16
  2. Hundeanhänger / Hundesportanhänger
    Von teufelcen1985 im Forum Hunde - Freizeit, Training & Hundesport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 13:23
  3. Impfung für Freigänger&Nichtfreigänger
    Von Charliemoorle im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.10.2004, 20:16
  4. Dünger !
    Von jule-bo im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.04.2004, 12:53
  5. Zum TA,? Was meint ihr?(länger)
    Von felipaul im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.2004, 14:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •