Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kater ist ein Rüpel

  1. #1
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Petershausen / Bayern
    Beiträge
    4

    Unhappy Kater ist ein Rüpel

    Hallo Ihr Lieben,
    vielleicht kann mir jemand helfen bzw. Tips geben.
    Als mein Kater Mo vor 1 1/2 Jahren einzog (mit 10 Wochen) habe ich schon gemerkt, dass er meiner Katze Milly (damals 1 1/2 Jahre) sehr dominantt war (Haare aufgestellt, Katzenbucken, Fauchen).

    Ich dachte damals, dass es sich legen würde.

    Mittlerweile ist es so, dass er sie immer wieder anfällt, von hinten ins Genick beißt und absolut eifersüchtig ist, wenn ich mal mit Milly kuschel. Er lauert schon immer wie ein Polizist und beobachtet uns. Und bis ich schau, greift er sie an und jagt sie solange, bis sie sich hinter der Waschmaschine vewrsteckt. Sie hat dann so Angst, dass sie sogar mich anfaucht und anknurrt.

    Ab und zu überkommt ihn auch mal eine so große Liebe, dass er sich eiskalt im Katzenkorb aus sie draufpflanzt und bei ihr leiegen bleibt. Sie aber erstarrt dann vor lauter Angst und geht dann nach ca. 10 minuten, weil ihr die Situation nicht gefällt.

    Hat jemand von Euch Tips, was ich machen kann, dass die Situation zuhause wieder entspannter ist?
    Ach ja, Milly und Mo sind reine Wohnungskatzen.

    Vielen Dank

    Katrin

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Liest sich so als wäre der Kater nicht ausgelastet.

  3. #3
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Hallo Katrin,

    du hast ein Problem, das viele Halter von gemischtgeschlechtlichen Paaren haben: Kater spielen im allgemeinen viel rüpelhafter als Kätzinnen, die sich meist vor dem Geraufe, dem Angreifen etc. fürchten.

    Mo ist jetzt in seiner besten Rüpelphase. Im Prinzip kann er sich nicht austoben, da Milly ihm ausweicht bzw. ein wenig Angst vor ihm hat. Für Beide ist das eine unschöne Situation.

    Ich sehe zwei Möglichkeiten: Du powerst den Kater aus bis zum Gehtnichtmehr. Wenn er müde und ausgelastet ist, ist er vielleicht nicht mehr so übergriffig gegen Milly.

    Oder du überlegst, für Mo einen Spielkameraden zu holen. Wenn man Glück hat, beschäftigen sich die beiden Kater dann unter sich und lassen die Katze in Ruhe. Es könnte aber auch sein, dass sich beide Kater auf Milly einschießen. Das ist vorher nicht zu sagen.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  4. #4
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Petershausen / Bayern
    Beiträge
    4
    vielen Dank für die schnellen Antworten. Habt ihr Tips, wie ich ihn am besten auspowern könnte?
    Soll ich vielleicht auch mal Feliway/Catitude verwenden? Klickertraining?

  5. #5
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Feliway kannst du anbringen, obwohl es wahrscheinlich wenig bringt.

    Wichtig ist bei Mo sicher, dass sowohl Körper als auch Geist ausgepowert werden. Viele Katzen lassen sich gut mit einem Da Bird beschäftigen, der sie körperlich ganz schön beanspruchen kann.

    Das Klicker-Training würde ich auch deshalb machen, weil es auch geistig müde macht und sicherlich auch zufrieden.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  6. #6
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Petershausen / Bayern
    Beiträge
    4
    was ist denn ein Da Bird?

  7. #7
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Das ist eine besondere Spielangel, der kaum eine Katze widerstehen kann.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Petershausen / Bayern
    Beiträge
    4
    Hallo
    Gestern haben ich meinen Mo mal richtig ausgepowert.
    Also, ich schau sehr zerschunden aus, aber Mo war gestern sehr ausgelastet und ist abends nicht mehr auf Milly losgegangen.

  9. #9
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.819
    Opfer müssen gebracht werden!
    Dann hatte Jutta (mal wieder) den richtigen Riecher. Aber vielleicht wäre ein gleichaltriger Kater tatsächlich auch eine Möglichkeit? Ich sehe es bei meinen 5 Katern- sie toben anders als Katzen und brauchen das auch. Unser einziges Mädchen ist auch hochzufrieden, wenn es aus der Schusslinie ist und in Ruhe gelassen wird. Leider ist sie doch ab und zu das Zielobjekt des einen oder anderen Herren. Dann ist das Geschrei groß.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  10. #10
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Das ist doch wenigstens ein Erfolg für einen Tag. Deswegen hatte ich nämlich den Da Bird empfohlen, weil der händeschonend ist.

    Vielleicht kannst du Mo auch ein Plüschtier in knapp seiner Größe geben, das er verprügeln kann und so seinen Triebstau abbaut.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  11. #11
    Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    28
    ähnliche Situation hatte ich auch. Der Siamkumpel von meinem Kater ist verstorben somit war mein vierjähriger Kater auf einmal mit meiner damaligen 10 Jahre alten Katzendame alleine. Sie war so verschreckt und es gab nur noch Stress im Haus. Der TA hatte mir dann geraten für Higgins einen neuen Kumpel mitzubringen. Gesagt getan, was aber am Anfang gar nicht lustig war, da der Kleine aus einem Messihaushalt kam und erst einmal noch die Grundsachen lernen mußte und dort wohl auch gemobbt wurde. Vier Monate später ein paradies auf Erden. Higgins wird durch Louis so ausgepowert das Malinchen ihr Älterwerden geniessen kann. Auch wenn ich Higgins abends ausgepowert habe, ging es tagsüber durchs Arbeiten nicht. Jetzt gibt es mal kleine Rangeleien mit Malina aber dann powere ich Higgins mehr aus und wieder ist Friede. Ich drücke dir die Daumen für ein gutes "'Auspowern" :-)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zusammenführung alter Kater & junger Kater *HILFE*
    Von Sunshine09 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 19:30
  2. Zusammenführung: Kater und Kater, oder Kater und Katze?
    Von Monika Schalk im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 14:51
  3. kater-kater oder katze-kater?
    Von katrin-und-zoo im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2004, 22:23
  4. Kater kratzt sich blutig , und doch kein Kater
    Von adeline im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.11.2002, 17:55
  5. sehr wilder kleiner Kater ärgert zweiten kleinen Kater
    Von susanne_muc im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2002, 10:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •