Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Durchfall - Warum?

  1. #1
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    Hude
    Beiträge
    22

    Durchfall - Warum?

    Hallo liebe Leute,

    seit dem 07.12.2013 haben wir 2 Katzen aus dem Tierheim übernommen.
    Anfangs war alles gut, doch knapp 14 Tage später bekamen die beiden Durchfall bis hin zum Wasserfall.
    Wir haben den berühmten Giardien-Test machen lassen. - Nichts!
    Also wurde davon ausgegangen, daß wegen der Futterumstellung die Darmflora durcheinander gekommen ist. Deshalb wurde daraufhin behandelt und es gab noch mal ´ne Futterabstimmung mit dem Tierheim. - Keine Veränderung!
    Somit wurden Kotproben von alle unseren Katzen zu ausgiebigen Tests ins Labor geschickt. -Ergebnis: Die Neulinge haben Giardien, unsere 3 Alteingesessenen nicht!
    Also bekamen alle eine ausgedehnte Giardien-Therapie.

    Unsere Neulinge haben immer noch Durchfall, zwar nicht mehr Marke Wasserfall aber halt auch nichts Festes.
    Erneute ausgiebige Labortests sind allgemein negativ ausgefallen. Blut wurde abgenommen und untersucht. -Negativ!
    Nun wissen wir nicht mehr weiter. Und die Tierärzte sind auch etwas ratlos, da sie sich das nicht erklären können und nicht auf "Irgendwas" behandeln wollen.

    Hat vielleicht einer von Euch ´ne Idee???
    Gehabt Euch wohl

    Adelhaide


    http://liberis-draconis.de/

  2. #2
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Giardien schädigen die Schleimhaut im Darm, ebenso die Behandlung, so dass es eine ganze Zeit dauern kann, ehe sich der Darm beruhigt.

    Bitte fragt den TA, ob er ein Mittel zum Aufbau des Darms geben kann. Möglich wäre zum Beispiel Bactisel. Es gibt aber auch andere Präparate.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.228
    Hallo Adelheide,

    wir hatten im letzten Jahr hier ein DF-Problem bei unserer lieben Erika. Zwei Sachen kamen hier wohl zusammen. Zum einen hatte sie eine frische Corona-Viren-Infektion und zum anderen scheint sie nicht alle Futtersorten zu vertragen.
    Bei ihr hat Hills z/d Low Allergene gute Erfolge gebracht. Ob es jetzt an dem Futter lag oder an der Corona-Viren-Infektion lag, dass sie DF bekam, weiß ich nicht.
    Auf jeden Fall scheint sie immer noch auf Fisch allergisch zu reagieren. Aber mit dem Futter und DF-Behandlung des TAs bekamen wir es in den Griff.
    Du kannst es auch mal mit Rohfleisch versuchen, aber bitte kein Schweinefleisch.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #4
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Wurde denn schon auf Giardien behandelt ?
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  5. #5
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen das der Darm irgendwann so empfindlich ist,daß die Katze von allem und jedem DF bekommt.
    Ich nehme eine Futtersorte mit nur einer Proteinquelle(z.B. Huhm) und füttere die durch und nehme gleichzeitig eine Darmsanierung vor.
    Wie gesagt nach erfolgter Behandlung der Giardien.

    Übrigens muss der Test nicht zwangsläufig positiv sein,Giardien ziehen sich in die Galle zurück und sind zeitweilig inaktiv.Meistens wird der Kot dann erst mal wieder besser.
    Das sind die immer wieder angeführten wechselnden breiigen Durchfälle.
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  6. #6
    Oriental Cats Guest
    Giardien haben oft sog. Trittbrettfahrer

    Tritrichomonas Foetus

    Auch wenn die Giardien bereits erfolgreich behandelt wurden können diese Plagegeister weiterhin starken Durchfall verursachen.

    Wurden die Kotproben auch auf diesen Erreger hin untersucht? Wenn nein, vielleicht ist das eine mögliche Ursache.

    Hier mal ein Link zu diesem Thema:
    http://www.tiergesundheit-aktuell.de...rvideo-147.php

  7. #7
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.612
    als ich meinen allerersten hund aus dem th bekam, hatte er giardien (dazu auch noch spulwürmer und eine getreideunverträglichkeit) - bis sich seine darmflora normalisiert hatte, hat es bestimmt ein jahr gedauert (er hatte ja auch das ganze programm und richtig voll hin gelangt ).
    ein übel kommt halt selten allein, deswegen wirklich auch über sekundäre infektionen nachdenken - wobei corona die zwei als th-katzen vermutlich schon durch haben.
    entwurmt sind sie?
    ich würde auch zu einer diät mit nur einer gut verdaulichen proteinquelle raten, keine kohlehydrate. ich würde dazu nicht auf fertigfutter zurückgreifen (aber bitte alles gekocht, nicht roh), auch wenn es dabei eventuell zu einer kurzfristigen unterversorgung an mineralien/spurenelementen kommt.
    ich hatte meinen hund damals längere zeit auf strauß und ziege (weil ich jemanden kenne, der die züchtet) mit etwas kartoffel (hunde sind keine carnivoren wie katzen). bis er normales fertigfutter vertragen hat, sind monate vergangen, nafu (gutes natürlich, ohne getreide) hat er niemals wieder vertragen (warum auch immer), trofu habe ich nur zwei sorten gefunden, die gingen - obwohl ich nur solche gefüttert habe, die seinen bedürfnissen gerecht wurden (getreidefrei, besondere proteinquellen). ich habe immer vermutet, dass es an den zusatzstoffen/konservierungsmitteln gelegen hat.
    frischfleisch (auch rind, dagegen war er ja nicht alllergisch) ging dagegen absolut problemlos

  8. #8
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.201
    Ich würde auch nochmal Kot sammeln und ein großes Kotprofil erstellen lassen, z. B. bei Dr. Barutzki in Freiburg.
    Wenn da dann nix bei rum kommt, würde ich mich eben gezielt um den Darmaufbau kümmern.
    Liebe Grüße von Sarah mit




  9. #9
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    Hude
    Beiträge
    22
    Danke für die vielen Antworten...

    Also Kotproben sind seit Montag unterwegs... Aber ist das nun eine gutes oder schlechtes Zeichen, daß die Laborergebnisse bis gestern Vormittag noch nicht da waren???

    Das Futter haben wir auch erstmal auf Schonkost-Futter umgestellt und mit Enterogelan KH versetzt... Auf jeden Fall ist es jetzt schon besser... Kein ständiges Rennen mehr, alles recht dickflüssig und kein Kleckern mehr durch die Wohnung...
    Naja, kann ja eigentlich nur noch besser werden...
    Gehabt Euch wohl

    Adelhaide


    http://liberis-draconis.de/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Durchfall, Giardien, Durchfall, Erbrechen
    Von spacybiny im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 20:04
  2. Durchfall - aber warum?
    Von MetalCat im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 14:13
  3. einmal Durchfall..immer Durchfall???
    Von jura im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 15:26
  4. Warum?
    Von pupe im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 15:30
  5. Warum Strolch, warum nur?
    Von ellop im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2002, 22:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •