Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hartnäckige Strahlfäule

  1. #1
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14

    Hartnäckige Strahlfäule

    Hallo ihr Lieben,

    die dunkle Jahreszeit ist angebrochen und der Matsch und das Nasse kommen wieder
    Und mit ihm bei meinem Pony die Strahlfäule. Es geht einfach nicht weg!
    Der Hufschmied kommt regelmäßig und schneidet aus und tut und macht. Hat mir sogar so eine blaue Flüssigkeit da gelassen 1-2 oder auch 3x die Woche auftragen, aber so ganz ist es wirklich nicht zu meiner Zufriedenheit.

    Was macht ihr gegen sowas?

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.754
    Zu allererst muß die Haltung stimmen. Die Pferde sollten trockene, bakterienfreie Bereiche haben. Güllematsche und Du wirst nix finden, was die Strahlfäule permanent beseitigt....
    Zum anderen sollte der Huf gut gestellt sein, und durch Bewegung gut durchbluten können. Das ist schon die halbe Miete...

    Alles andere ist reine Fleißarbeit... Meine Stute hatte - als ich sie gekauft habe - GAR keinen Strahl mehr Bis auf die Lederhaut hochgegammelt.... Ich hab zig Sachen durch. Was letztlich dann wirklich geholfen hat, war das THM Strahlbalsam... Aber wie gesagt: Fleißarbeit... Erst komplett Waschen, Desinfizieren mit Wasserstoffperoxid. Komplett trocknen und dann mit warmen THM einpinseln, ggf die Strahlfurche austamponieren.... Und jeden Tag wieder waschen, trocknen, einpinseln. Desinfizieren braucht man meist nur 1x die Woche noch. Ich habs anfangs 2x tgl eingeschmiert... aaaber....nach bereits 2 Wochen war ein Erfolg zu sehen, der Strahl wuchs, die Furche wurde zusehens weniger und die Tamponaden hielten täglich weniger Letztlich hat es bei ihr 3-4 Monate gedauert bis der Strahl wieder akzeptabel war... Danach habe ich 1 Jahr lang immer 1x die Woche wieder gepinselt. Bis heute sieht es nun gut aus. Zum Winter hin pinsel ich immer kurweise und gut.

  3. #3
    Registriert seit
    29.04.2015
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    9
    Huhu
    Ja, da geb ich Lammi recht. Die Haltung muss stimmen. Wenn das Pferd in einem Offenstall steht, ist es je nach Offenstall nicht zu vermeiden, dass es im Winter im Matsch steht. Da hilft regelmäßiges Hufe auskratzen, dass der Mist und Matsch nicht zu lange im Huf verbleibt und dort die Fäule auslösen kann. Ich hatte bei meinem Quarter, durch Dauerregen bedingt, dann leider doch öfters leichte Strahlfäule. Gegen ganz leichte Strahlfäule habe ich das "Strahlsan" von leovet benutzt. Zweimal am Tag (bzw beim Kommen und vor dem Gehen) das Gel in die Strahlfurche pinseln und fertig. Allerdings gibt es da glaube ich auch noch bessere Artikel. Bei starker Strahlfäule benutze ich "Cavalor Dryfeet". Bei der Benutzung muss man allerdings etwas aufpassen, da es ätzend ist. Also nicht auf Pferde- oder Menschenhaut sprühen und vor allem auch nicht einatmen. Die Ergebnisse davon sind spitze. Wenige Tage bzw Anwendungen und die Hufe sind deutlichst besser bzw die Strahlfäule ist ganz weg. Wenn ich faul bin, benutz ich das mittlerweile auch bei der leichten Strahlfäule - einmal einsprühen und weg ist sie. Aber eigentlich versuch ich den Gebrauch zu sparen, da es doch eine ziemlichen Chemiekäule ist. Meine Jungstute hatte, als sie zu mir kam, so weiche Hufe, dass diese sich an der Hufwand aufrollten. Ich habe dann jeden Tag Cavalor Dryfeet benutzt und darauf geachtet, dass ihre Paddockbox trocken und sauber eingestreut war. Sie hatte dann noch Bakterien in der Hufwand, die sind wir durch 4Wochen langes Hufwand und Hufsohle mit Essig schrubben losgeworden. Beim Benutzen von solch austrocknenden Mitteln vor allem in trockenen Zeiten muss man drauf achten, dass die Hufe nicht zu sehr austrocknen, sonst werden sie brüchig

    Ganz liebe Grüße

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Augenherpes - hartnäckige Ohrmilben - Fellkrätze
    Von Heilkünstlerin im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2013, 19:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •