Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: gehe ich mit welpe zu viel gassi?

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2013
    Ort
    Bayern, Franken
    Beiträge
    8

    gehe ich mit welpe zu viel gassi?

    Hallo, also unsere luna pieselt nicht mehr in ihr Bett. Hat es kopiert.

    Neue Frage:

    Kann es sein dass ich zu viel gassi gehe. Wenn ich mittags von der Arbeit komme ist alles noch gut. Mein Vater war früh gassi und es ist nichts daneben gegangen. Nachmittag gehe ich ständig raus nur damit sie nicht rein macht. Aber dann wenn ich 30 Min. Später gucke setzt sie sich und pieselt rein. Gehe ich zu oft raus, dass sie gar nicht mehr weiss wann sie machen soll. Sie pieslt aber jedes mal wenn wir aussen sind.

  2. #2
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Wie schon erwähnt, mit 16 Wochen kann die Blasen kontrolliert werden. Dein Welpe ist ja immer noch keine 16 Wochen. Du solltest sie draußen überschwenglich loben (steicheln) wenn sie draußen gepullert hat. Hunde behalten Verhalten bei wenn sie dafür gelobt werden. Ansonsten weiter Geduld.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  3. #3
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Lanzelott-14 Beitrag anzeigen
    Hallo, also unsere luna pieselt nicht mehr in ihr Bett. Hat es kopiert.


    Ist doch super , das sie dies schon macht .

    Von wo oder was hat sie .... kopiert ? ( Lach )

    Neue Frage:

    Kann es sein dass ich zu viel gassi gehe. Wenn ich mittags von der Arbeit komme ist alles noch gut. Mein Vater war früh gassi und es ist nichts daneben gegangen. Nachmittag gehe ich ständig raus nur damit sie nicht rein macht. Aber dann wenn ich 30 Min. Später gucke setzt sie sich und pieselt rein. Gehe ich zu oft raus, dass sie gar nicht mehr weiss wann sie machen soll. Sie pieslt aber jedes mal wenn wir aussen sind.

    Kann schon sein das du zu oft gehst , den oft ist weniger , mehr
    Nun zu dem was du geschrieben hast . Es kann sein das sie sich die Blase verkühlt hat . Oder und du solltest es einmal so sehen , draußen ist es kalt .. durch die Kälte hält der junge Hund eher zurück und dazu kommen dann die ganzen Gerüche die den Hund vielleicht auch noch abhalten zu gehen . Kommt er dann in den warmen Raum , und ist aufgewärmt , lässt er es laufen .
    Da bleibt dir nichts anderes über , wie damals mir auch , als zu WISCHEN . Den Hund zu schimpfen , bringt nichts . !
    Da muss man durch .

    LG
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

  4. #4
    Registriert seit
    13.03.2014
    Beiträge
    7
    Eine Mischung aus beiden meiner Vorgängern:

    Sie ist noch sehr sehr jung und da ist sie einfach noch nicht soweit immer nur draußen zu machen. Vor allem Hunde sparen sich Urin ja generell für mehrere Male auf und nicht nur für einmal alles, wie wir Menschen. Wenn der Hund dann noch so jung ist, ist es für ihn einfach noch nicht möglich, diese mehreren Male nur auf draußen einzuschränken.
    Ich würde mir da erstmal keine Sorgen machen.
    Andererseits, pass auf, dass sie nicht krank wird bei der Rotzkälte draußen, sie ist noch so jung, zu viele Temparaturwechsel könnten schon ungesund für sie sein.

  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2013
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    3
    Hallo!
    Ein Hund macht mal generell nicht gerne in sein eigenes "Nest"...aber ein Hund vom Welpenalter an, ist nun mal auf sein Herrchen oder Frauchen angewiesen.
    Es geht recht schnell seinen Hund zu lesen bzw. zu verstehen.
    Ein Welpe frisst und trinkt...sollte er zumindest und hier ist das trinken das wichtige, denn es läuft dem Welpen nur so durch den Körper.
    Am besten geht man, aber nicht direkt nach der Mahlzeit....aber, wenn er zwischendurch trinkt, mal kurz in den Garten ( wenn vorhanden ) oder einfach kurz Gassi.
    Bekomme grad eine Gänsehaut wenn ich an die unzähligen kleinen Wesen denke die ohne Bedacht angeschaft und am besten gleich aufs alleine sein gewöhnt werden, weil ja keiner Zeit hat sich mit dem Vierbeiner zu beschäftigen...sry aber das musste sein.
    Führsorge, Aufmerksamkeit = viel Zeit, Liebe und Feingefühl braucht ein Hund mehr als ein Körbchen oder einen immer gut gefüllten Fressnapf ( das mit dem Fressnapf ist natürlich ironisch gemeint )!!!!!!!!!!!
    Also bitte...bitte bitte...überlegt vorher, ob ich einem Hund wirklich gerecht werden kann und ob ich mich darauf einlassen kann, dann würde es viel weniger sinnfreie Foren und Diskussionen geben.

    Herzlichst
    VK

  6. #6
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    30
    Auch von mir nochmal ein: Das wird schon! Immer schön weiter raus mit deinem Hund und richtig fett loben, wenns denn draussen geklappt hat. ... und sollte es wiedermal in der Wohnung passiert sein, wegwischen - ohne ein riesen Tamtam draus zu machen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welpe und drei erwachsene Katzen
    Von Peggy Sue im Forum Allgemeine Diskussionen rund ums Tier
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 10:48
  2. Baut ihr viel für eure Pferde selber?
    Von BernddasBrot im Forum Pferde von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2015, 00:29
  3. wie viel Fleisch brauchen eigentlich Hunde und Kazen?
    Von Monika im Forum Allgemeine Diskussionen rund ums Tier
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.11.2013, 15:05
  4. Welpe pieselt ins eigene Bett und liegt daneben
    Von Lanzelott-14 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.11.2013, 10:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •