Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Blasenentzündung die nicht weg geht :(

  1. #1
    Registriert seit
    07.12.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    3

    Question Blasenentzündung die nicht weg geht :(

    Hallo zusammen!

    Meine Hündin pinckelt sehr viel, sein über eine Woche. Letzte Woche wurde im Streifen nicht sehr viel an Entzündung gesehen, aber etwas blutig und die Tierärztin verschrieb uns Amoxiclan und es wurde nicht besser. Seit 3 Tagen gebe ich Ihr Marbocyl P 5mg und Sie macht jetzt zwar immer noch so viel pipi aber nicht nur Tröpchen, sondern richtig pipi, mal etwas weniger und mal mehr.

    Trinken tut Sie auch mehr als sonst. Eine Pipi Probe wurde Donnerstag ins Labor geschickt und am Montag kriege ich bescheid ob es evtl. noch etwas anderes sein könnte, ich vermute vielleicht Kristalle, aber ich hoffe es nicht, da Sie ja keine Schmerzen zeigt und ich kein Blut mehr sehe im Pipi.

    So...meine Vermutung ist es jetzt, das es vielleicht am Futter liegen könnte. Ich füttere zwar seit über einem Jahr futter aus "Fisch und Kartoffel" da meine andere Hündin eine Futter Allergie hat. Wir sind vor 3 Monaten nach Deutschland gezogen und füttere jetzt Bosch auch "Fisch und Kartoffel". Da es sehr Proteïn haltig ist, glaube ich das ich am besten nur bei Ihr eine Futter umstellung vornehme. Nur um sicher zu gehen das es nicht daran liegt.

    Was meint Ihr? Könnte ich da sehr falsch liegen? Hat jemand Erfahrung mit so etwas?


    Vielen Dank im voraus und LG,
    Selina

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.030
    Hallo Selina - erst mal herzlich willkommen

    Helfen kann ich dir leider nicht, hatte solche Probleme bei meinen Hunden noch nicht. Wie alt ist die Hündin denn, kastriert oder unkastriert ?? Welche Rasse, Mischung ?? Blut im urin ist schon ziemlich herb. Das sie keine Schmerzen zeigt heisst nicht das sie keine hat. Hunde sind da anders als Menschen, ich kenne zumindest keine Frau die ein paar Stunden nach einer Totaloperation aufsteht und rumläuft. Nur so als kleines Beispiel. Ich würde die Ergebnisse der Untersuchung montag und die Diagnose der TA abwarten.

    Also ich finde 21,5 % Rohprotein für einen erwachsenen Hund jetzt nicht zu hoch, sollten es Steine sein kann man das sicherlich über das Futter beeinflussen da geht es - meiner Meinung nach - aber eher um Magnesium und Phosphor. Sicher bin ich aber nicht .

    Es wäre sehr nett, wenn du dich im Vorstellungsbereich noch für alle vorstellen würdest.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.030
    Übrigens noch zum Bosch "Fisch und Kartoffel" --- diese Komponenten sind da sicherlich auch drin aber sehr wenig im Vergleich zum Geflügel, Weizen, Mais usw.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  4. #4
    Registriert seit
    07.12.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    3
    Hallo!

    Piggy ist kastriert, Mops und 3 Jahre alt . Ich werde auf jeden fall abwarten was der TA sagt, mache mir nur so viele Sorgen...da Sie noch nie etwas hatte und ich auch nich bei meinem vertrauens TA bin.

    Danke

  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.030
    Bei so kleinen wenig behaarten Hunden kommt es in der kalten Jahreszeit ja schon mal zu Blasenentzündungen allerdings sind Möpse auch für Steine anfällig - schau mal hier

    http://www.tierklinik.de/ratgeber/er...nen-des-hundes

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  6. #6
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    365
    Hallo Selina,

    das Bosch-Futter ist doch mit dem niedrigen Proteingehalt nicht sehr belastend für die Nieren.
    Von daher würde ich nur bei Befund vom TA am Futter etwas ändern.

    Wie Birgit schon geschrieben hat: Kurzhaarige Hunde sind manchmal sehr kälteempfindlich.
    Ich hatte auch mal einen Rüden, der im Winter Blut pinkelte.
    Den hab ich dann nachts mit unter die Bettdecke genommen und gut warm gehalten.
    Ist dann nie mehr vorgekommen.

    Von woher seid Ihr denn nach Deutschland gezogen?
    Ist Piggy eventuell noch nicht an unsere Temperaturen angepasst?


    Johanna mit Betsey und Crazy

  7. #7
    Registriert seit
    07.12.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    3
    Hallo!

    Wir sind von Spanien hier hin gezogen..da kann ich mir auch gut vorstellen das es vielleicht an dem Wetter liegt. Sie schläft aber auch immer mit mir unter der Decke . Sie hat heute wieder 4 mal Pipi gemacht in die Wohnung, und wir waren schon 2 mal mit Ihr spazieren...ich hoffe mal das es in den nächsten Tagen besser wird.

    Danke für eure netten Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leichte Augenentzündung? Leichter roter Schleier
    Von ANia im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 18:44
  2. Wir vom Streunerhof - so geht es uns heute
    Von eis im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 19:32
  3. Kater geht nicht raus
    Von Carlo im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 09:46
  4. Blasenentzündung? Welches AB?
    Von Senoritarossi im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 13:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •