Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Sachkundenachweis "40/20" vs "gefährliche Hunde"

  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6

    Question Sachkundenachweis "40/20" vs "gefährliche Hunde"

    Hallo liebe Community

    Vorab, ich bin neu und hoffe, dass ich hier in diesem Teil des Forums richtig gelandet bin.
    Leider hat die Suche hier im Forum zu meiner Frage keinen Beitrag ausgespuckt, der eine Antwort gebracht hätte, daher eröffne ich dieses Thema einfach mal.

    Also:
    Mein Freund und ich planen in absehbarer Zeit einem Hund ein neues zu Hause zu geben. Da wir uns einig sind, dass es ruhig ein größeres Exemplar sein darf (sicherlich größer als 40cm Stockmass und/oder schwerer als 20kg) und da ich weiss, dass hier in NRW somit die sogenannte 40/20-Regelung greift (Sachkundenachweis nach § 11 Abs. 3 des Landeshundegesetzes (LHundG NRW)), war ich erstmal beruhigt, da ich vor 3 Jahren schonmal einen Sachkundenachweis abgelegt habe. Diesen musste ich als Gassigänger eines Tierheims erbringen.
    Nun zu meinem "Problem"... Als ich vorhin den Nachweis gesucht und gefunden habe, ist mir aufgefallen, dass meine Bescheinigung ausgeschrieben ist als Sachkundenachweis nach § 3 des Landeshundegesetzes (LHundG NRW), also für gefährliche Hunde. Ich hatte den Test seinerzeit auch bei einem Amtstierarzt abgelegt, zu dem ich vom Tierheim geschickt worden war und welcher über den Hintergrund dieses Nachweises (Gassigänger) bescheid wusst. Ich habe mir bis dato also nie Gedanken über einen möglichen Unterschied gemacht. Laut des Amtstierarztes wurde mir nach der Prüfung auch nochmal versichert, dass ich mit diesem Nachweis nun alle Hunde spazieren führen und auch halten dürfte.
    Im Tierschutz wird allerdings nie der Nachweise für gefährliche Hunde verlangt, sondern immer die 40/20-Regelung.

    Muss ich jetzt nochmal einen Sachkundenachweis erbringen oder beinhaltet der Sachkundenachweis zur Haltung/Führung gefährlicher Hunde auch die Haltung/Führung von großen Hunden? Würde ja eigentlich Sinn machen, oder? Denn immerhin sind ja die meisten der unter den gefährlichen Hunden gelisteten Rassen entweder über 40cm Stockmass oder eben schwerer als 20kg.

    Würde mich dennoch beruhigen es sicher zu wissen, damit ich im Falle der Fälle eben vor Aufnahme des Hundes (im Auge haben wir einen 60cm Schäferhund-Mix, also kein gefährlicher sondern einfach nur großer Hund) noch den richtigen Sachkundenachweis erbringen kann. (Mag sowas nicht andersrum machen)

    Hat da jemand Erfahrungen?

    LG, Nightflight

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.916
    Erst einmal herzlich willkommen im ZP Forum

    Also auf Anhieb weiss ich nicht ob der "alte" Nachweis da reicht oder ob du noch einmal einen neuen ablegen musst. Beantworten kann dir das aber mit Sicherheit das zuständige Amt in deinem Wohnort - dort würde ich mich erkundigen.

    Es wäre sehr nett, wenn du dich im Vorstellungsbereichhttps://forum.zooplus.de/forumdisplay...-Vorstellungen noch vorstellen würdest

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6
    Hallo Oesfun!

    Erstmal danke für deine schnelle Antwort. So weit ich weiss, sind das beides aktuelle Sachkundenachweise, nur eben einmal für die 40/20-Regelung - kann auch bei einem normalen TA abgelegt werden laut meiner Information - und eben der Sachkundenachweis für gefährliche Hunde, welcher nur beim Amtstierarzt zu bekommen ist.

    Vorstellen werde ich mich auch noch. Ich hoffe, ich komme heute abend dazu :-)

  4. #4
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.318
    Ich würde da kurz bei Ordnungsamt nachfragen......die müssten das wissen..........
    Gruß von Kerstin

  5. #5
    Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    14
    Ich würde mich ans nächste Veterinäramt bzw. Amtstierarzt wenden. Das geht heute unkompliziert über email und dann hast das ganze auch noch schriftlich. An so mündliche Aussagen können sich manche dann nicht mehr erinnern. :-)))

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6
    Da habt ihr wohl recht. Werde ich machen. Vielen Dank Euch allen. Ich sag was dabei rausgekommen ist - wenn ich eine Antwort per Email bekommen

  7. #7
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Die haben auch Telefon und Sprechzeiten.
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  8. #8
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.916
    Zitat Zitat von Akita Beitrag anzeigen
    Ich würde mich ans nächste Veterinäramt bzw. Amtstierarzt wenden. Das geht heute unkompliziert über email und dann hast das ganze auch noch schriftlich. An so mündliche Aussagen können sich manche dann nicht mehr erinnern. :-)))
    Hallo Akita

    Es wäre sehr nett wenn du dich hierhttps://forum.zooplus.de/forumdisplay...-Vorstellungen noch für alle vorstellen würdest

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6
    Wow, sie waren sogar schneller als ich gedacht habe
    Und Gedanken muss ich mir auch keine mehr machen


    Wen es interessiert und wer es vielleicht noch brauchen kann:

    Sehr geehrte Frau ...,

    die Ihnen von der Stadt Düsseldorf ausgestellte Bescheinigung für die Sachkunde nach dem Landeshundegesetz NRW vom ... ist für alle Hunde gültig. Sie muss nicht wiederholt werden und gilt überall in NRW. Eine andere Bescheinigung ist auch für einen großen Hund nicht notwendig. Einen großen Hund werden Sie beim Ordnungsamt und beim Steueramt anmelden müssen. Sie können dann Ihre Bescheinigung aus Düsseldorf dem Ordnungsamt vorlegen.

    Mit freundlichem Gruß
    Im Auftrag

  10. #10
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.916
    Na also - so schnell kann es gehen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  11. #11
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33
    Neben dem Sachkundenachweis muss Dein Hund (Listenhund oder einen Mischling daraus) den sogenannten Wesenstest absolvieren. Dabei geht es um Maulkorb und Leinenbefreiung.

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.916
    es geht nicht um einen Listenhund bzw. einen Mischlung daraus

    im Auge haben wir einen 60cm Schäferhund-Mix, also kein gefährlicher sondern einfach nur großer Hund

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  13. #13
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    es geht nicht um einen Listenhund bzw. einen Mischlung daraus
    Na gut. Dann eicht doch Dein vorhandener Sachkundenachweis. Musst ihn doch nicht jedesmal neu machen

  14. #14
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6
    Ja, ist ein ganz normaler reinrassiger Mischling um den es geht...

    Und bin auch froh, dass ich da nichts neues machen muss. War mir nur einfach echt unsicher ob bei der Bürokratie die in so manchen Regionen an der Tagesordnung ist, der Sachkundenachweis für gefährliche Hunde auch für große Hunde reicht. Nicht, dass Rassen wir American Staff und Co nicht auch gleichzeitig oft als sogenannte große Hunde zählen könnten/würden/sollten...
    Aber egal... Jetzt weiss ich, dass ich auf der sicheren Seite bin.

    Hab in einem Rechtsforum übrigens heute Abend noch einen ähnlichen Fall gefunden (nur andersrum). Da hatte jemand einen Sachkundenachweis für "40/20-Hunde", wollte nun aber einen Listenhund aus der Kategorie "gefährliche Hunde" aufnehmen. Sorum würde es wohl nicht reichen (in NRW). Es wurde ihr gesagt, dass sie das neu machen müsse und auch einen Zuverlässigkeitsnachweis erbringen müsse.
    - Wen es interessiert -

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Emilio: "Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr".
    Von elizaemilio im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 08:29
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 14:39
  3. Junger Doggenrüde "Duke" sucht liebevolles Zuhause!
    Von Yvchen im Forum Hunde - Tiervermittlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 10:17
  4. Unsere Jasmin "Tigresse" hat Geburtstag
    Von Becky im Forum Katzen - Glückwünsche & Geburtstage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 18:57
  5. Hilfe! Auf ein EINZIGES "Spielzeug" fokussiert!
    Von Moemel im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.10.2013, 22:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •