Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Welches Futter (Produkt) für einen Labrador?

  1. #1
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Beiträge
    5

    Question Welches Futter (Produkt) für einen Labrador?

    Hallo, ich habe vor einigen Tagen einen Hund (Labrador) gekauft. Da es mein erster Hund als Haustier ist, kenne ich mich jetzt ziemlich schlecht aus...
    Auf dem Markt gibt es ja ziemlich viele Produkte, welche bestimmt nicht alle natürlich und gesund sind. Ich möchte nur meinem Hund das beste Futter geben, damit er so gesund wie möglich lebt und auch lange bei mir bleibt
    Ich war schon in etlichen Discountern und hab auch schon geschaut, jedoch will ich mich noch nicht auf ein Produkt festlegen, da ich mich noch nicht so gut damit auskenne.
    Auf der Seite amazon gibt es auch recht viele Produkte, und ich hab mir da auch schon einige Bewertungen durchgelesen, möchte aber auf eure Empfehlungen warten bevor ich mich endgültig entscheide. Wäre auch schön, wenn ihr mir gleich sagt, wo ich das Produkt herbekomme

  2. #2
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Labradore unterscheiden sich nicht von anderen Hunden, außer, dass sie verfressen sind. Also man sollte generell auf einen hohen Fleischanteil im Futter achten. Hunde sind keine Getreidefresser, das belastet den Stoffwechsel und führt sehr oft zu Allergien (Durchfall, Juckreiz). Zucker benötigen sie auch nicht. Chemische Farb- Konservierungs und Lockstoffe sollten auch nicht enthalten sein.

    Man kann einen Hund gut mit Mischkost, aus hochwertigem Trockenfutter (z.b. von Wolfsblut, Happy dog Africa) + frischem Fleisch (je nach Verträglichkeit roh oder gekocht) + gutem Nassfutter (Wolfsblut, o´Canis) ernähren + natürlich immer ausreichend frisches Wasser.

    Wichtig ist, das Futter dem Alter des Hundes, seiner Bewegung, Kondition etc. anzupassen um Übergewicht, Überversorgung, Unterversorgung etc. zu vermeiden.

    Wie alt ist der Hund denn?
    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.455
    Also erst einmal willkommen im ZP Forum

    Wie alt ist der Hund denn und was hat der Züchter gefüttert bzw. empfohlen. Ich füttere grundsätzlich Trockenfutter bei dem der Hauptbestandteil Fleisch ist (sollte also in der Zutatenliste) als erstes stehen, auf tierische Nebenerzeugnisse verzichte ich dankend . Dann kommt es noch darauf an wieviel man preislich anlegen kann.

    Es wäre sehr nett, wenn du dich und einen Vierbeiner im Vorstellungsbereich noch vorstellst

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  4. #4
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Beiträge
    5
    Also mein Labrador ist 3 Jahre alt. Hab ihn vor kurzem erst bekommen und weiß demzufolge noch nicht so viel über Hunde und habe gehofft, dass ihr mir helft meine Kenntnisse zu erweitern
    Ich selber bin 25 Jahre alt und studiere Biologie und komme aus Chemnitz (Sachsen). Neben einen Hund habe ich noch eine Katze und einen kleinen Hamster.
    Ich hoffe das reicht erstmal für das erste als Info =)
    Könnt ihr mir vielleicht einige Produkte nennen, wo diese wichtigen Nährstoffe enthalten sind? Ich hab momentan gar kein Gefühl, was viel und was wenig ist ^^

  5. #5
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Beiträge
    5
    Ach, und bzgl. des Geldes: Solange es hochwertig und gut für meinen Hund ist, kann es auch ruhig ein bisschen teurer sein

  6. #6
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.149
    Bekommt der Hund derzeit kein Futter? Für mich liest sich das so: Hund ist da - ich bin aber auf Futtersuche

    OESFUN meinte diesen Vorstellungsbereich:https://forum.zooplus.de/forumdisplay...-Vorstellungen

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.455
    Also ist er schon erwachsen und kein Welpe mehr . Hier mal die Zusammensetzung des Happy Dog Africa von dem oben gesprochen wurde

    Zusammensetzung:
    Kartoffelflocken (48%), Straußenfleischmehl (18%), Kartoffelprotein, Sonnenblumenöl, Rübenmelasseschnitzel, Leberhydrolisat, Apfeltrester (getrocknet), Rapsöl, Meersalz, Hefe (extrahiert).
    Das ist ein Futter das sehr gut bei empfindlichen Hunden gefüttert werden kann. Wichtig ist auch immer das du darauf achtest das es beim TF Fleischmehlvon dem jeweiligen Tier ist und dort nicht nur steht z.B. Geflügelmehl - dann wäre nämlich alles von diesem Tier vermahlen und nicht nur das Fleisch

    Ich persönlich füttere das Select Gold Sensitive von der FA. Fressnapf in dieser Zusammensetzung mit Lachs

    Zusammensetzung
    Dinkel (mind. 45%), Lachsmehl (mind. 20%), Kartoffelmehl (mind. 10%), Geflügelfett, Rübentrockenschnitzel, Leberhydrolisat, Sonnenblumenöl, Rapsöl, Leinsamen, Yucca Shidigera (getrocknet), Muschelfleisch (getrocknet), Anis, Kümmel.
    und bin damit sehr zufrieden, das gibt es auch noch mit Lamm

    Reismehl (mind. 45%), Lammfleischmehl (mind. 21%), Gerste (mind. 14%), Geflügelfett, Rübentrockenschnitzel, Leberhydrolisat, Sonnenblumenöl, Rapsöl, Leinsamen, Natriumchlorid, Meeresalgen (getrocknet), Muschelfleisch (getrocknet), Anis, Kümmel.
    Wie schon geschrieben - ich verzichte gerne auf tierische Nebenprodukte und auf normales Getreide.

    Die TF die man bei den Discountern (Aldi, Lidl usw.) bekommt sind meiner Meinung nach nicht zu empfehlen.

    Mit einem 15 kg Sack komme ich bei meinem Rüden ca. 6 Wochen aus und der Sack kostet knapp 60,-- Euro

    Auch hier im Shop gibt es einige sehr gute TF - nur immer auf die Zusammensetzung achten.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  8. #8
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Beiträge
    5
    So, hab jetzt mich im Vorstellungsbereich vorgestellt
    Ich habe gerade nach längerem Recherchieren dieses Produkt ...Energique Nr.1 12kg für erwachsene Hunde[/url] gefunden.
    Es kostet 86,49 €, hat gute Omega- Fettsäuren und soll gut für die Gesundheit sein (viel Fleisch).
    Wenn man über den Preis hinweg schaut, dann macht dieses Produkt für mich einen ziemlich guten Eindruck. Jedoch wäre ich auch bereit so viel zu zahlen, wenn es meinen Hund gut tut
    Auf zooplus hab ich das Produkt: 2 x 15 kg Markus Mühle Trockenfutter gefunden.
    Allerdings weiß ich nicht genau, was der Unterschied zwischen BARF-Frostfutter, Trocken- und Nassfutter ist.
    Vielleicht könnt ihr mir ja mal bei der Entscheidung helfen
    Geändert von OESFUN (08.11.2013 um 13:37 Uhr) Grund: Fremdshoplink entfernt

  9. #9
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Wie wäre es denn damit:
    happypets-much mit dem üblichen davor und dahinter.
    Ist Frischfleisch mit Zusätzen, schon alles drin, aber ohne Getreide und sonstigen Schrott. Gerade als Anfänger ist es ideal. Habe damit seit Jahren nur die allerbesten Erfahrungen gemacht.
    An Trockenfutter kann ich nicht wirklich was empfehlen. Die Dosen von Terra Canis sind für mich der Mercedes unter dem Dosenfutter!
    Viel Erfolg bei der Suche und ganz viel Spaß mit Deinem Wuffel!

  10. #10
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.455
    Allerdings weiß ich nicht genau, was der Unterschied zwischen BARF-Frostfutter, Trocken- und Nassfutter ist.
    BARF ist Rohfütterung , entweder selber Fleisch usw. kaufen, Gemüse Obst usw. . Manche Firmen bieten das inzwischen schon fertig gemischt als Frostfutter an

    Trockenfutter - wie der Name schon sagt trockene Pellets

    Nassfutter - Dosenfutter

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  11. #11
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    8
    Wir füttern unserem Labrador Retriever die Marke "Bestes Futter" und wechseln dort immer wenn der große Sack leer ist die Sorte. Mal das günstigere "Fellow" dann das teurere "Fenrier" oder das "giant" mit den größeren Brocken :-) Kann man aber meist nur im Internetshop bestellen, die meisten Läden haben es nicht, aber es gibt viele Läden die keine Versandkosten berechnen :-)

  12. #12
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.327
    von der Firma Grau gibt es gute Produkte zu kaufen. kann man u.a. dort direkt bestellen. es gibt einen neuen Katalog, den hab ich. Mit den Dosenschlemmertöpfen hab ich gute Erfahrungen gemacht, mit dem Reismix, diversen Futterzusätzen, Barf- Produkten und den Kauprodukten. es gibt dort auch neuerdings ein getreidefreies Trockenfutter und ein Kaltgepresstes.

    Den Katalog von Marengo kann ich auch empfehlen. Dort gibt es auch gute Dosen und einen Mixer dazu, die Country Krokette. und das getreidefreie Marengo Native Way. und nicht zu vergessen die guten Kekse von Marengo.

    Das Lupo Natural find ich auch noch gut und den Kauknochen von der Firma, den Swiss Bone. morgens das Trockenfutter und abends z.B. das Terra Canis, das würd so ja auch gehen.

    außerdem hab ich noch sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Flocken von Herrmanns und dem Bio- Fleisch aus der Dosen dazu und das Bio- Gemüse.
    Geändert von Monika (09.11.2013 um 08:31 Uhr) Grund: noch was dazugefügt

  13. #13
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    22.064
    Ich bleibe wieder bei meiner Meinung.....ausprobieren...... das Futter kann die beste Zusammensetzung haben, wenn es dein Hund nicht verträgt hilft das alles nichts.........

    Ich würde nun kein Billigfutter füttern......da sagt einem schon der gesunde Menschenverstand das da nichts gutes drin sein kann..........

    Ich hab im Moment Regal und Dr. Alders..............

    Ich fütter auch nicht immer das Gleiche.......ich wechsel..........meine Hunde haben damit kein Problem............
    Gruß von Kerstin

  14. #14
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    365
    Ich möchte nur meinem Hund das beste Futter geben, damit er so gesund wie möglich lebt und auch lange bei mir bleibt
    Da mach Dir nicht so übertrieben viele Gedanken!
    Für ein langes Hundeleben ist nicht das Futter zuständig, sondern dass der Hund überhaupt satt zu fressen bekommt und ab und zu mal einem Tierarzt vorgestellt wird. Und - oberwichtig - brauchen Hunde viel Bewegung, damit Herz und Stoffwechsel gut in Gang bleiben.
    Da kannst Du noch so hochwertig füttern: Ein Hund ohne viel Auslauf wird trotzdem früh alt.

    Das ist besonders bei Labbis mit den bekannten Gewichtsproblemen ein Thema.
    Von daher würde ich das Futter vom Aktivitätslevel abhängig machen.

    Die Futter vom Discounter sind meistens Mastfutter mit viel Getreide. Also Hände weg davon!

    Wenn ich voraussetze, dass Du den Hund viel bewegst, dann brauchst Du kein teures Spezialfutter.
    Josera Optiness ist gut und bezahlbar. Oder Taste of the Wild (ist ein bisschen teurer).


    Johanna mit Betsey und Crazy

  15. #15
    Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    14
    Hmm....so einfach ist das nicht.
    Die Fragen die sich stellen ist: Ist der Hund kastriert? Bewegungsfreudig? Übergewicht? Was hat Vorbesitzer gegeben? Allergien bekannt? Gewicht?....

    Deklaration: "Alleinfuttermittel" steht auf Verpackung - somit brauchst nichts weiter dazu füttern.
    wenn Bez. "Ergänzungsfutter" musst du noch zufüttern, nicht ausgewogen...

    Was als erstes in der Reihenfolge der Komponenten kommt ist am meisten drin...

    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, werden von TA untersucht und sind unbedenklich für den Handel, sie fallen unter den Lebensmittelbereich, sind also keine Abfälle in dem Sinn.

    Der prozentuale Gehalt an Protein und Fett ist für dich interessant, der Labrador neigt einfach zu Übergewicht, lieber bissel weniger.

    Der Erhaltungsbedarf (Energiebedarf) des Hundes kann so nicht genau gesagt werden, da keine ausreichendes Infos von dir vorhanden sind....ist aber über Formeln ausrechenbar.

    Was aber bes. wichtig ist - eine Futterumstellung erfolgt nicht von einem auf den anderen Tag. Er soll stufenweise erfolgen sonst ist ein Mißerfolg vorprogammiert in Forum von Dufa=Durchfall.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 7 auf einen Streich!
    Von sunshinekath im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 20:26
  2. Blasenentzündung? Welches AB?
    Von Senoritarossi im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 13:00
  3. Cassia Gum im Futter
    Von eis im Forum Nassfutter
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 19:38
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 13:23
  5. einen Penny für ihre Gedanken....
    Von Carlo im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 11:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •