Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Was sollte eine "Katzenapotheke" enthalten?

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229

    Was sollte eine "Katzenapotheke" enthalten?

    Hallo Zusammen,
    ich habe mich gefragt, ob es vielleicht eine Möglichkeit gäbe mal irgendwie zusammen zu stellen, was man als Katzenbesitzer so im Haus haben sollte, um für evtl. Notfälle gerüstet zu sein.Ich kann mir zwar vorstellen, dass das schwierig ist, weil jeder vermutlich andere Vorlieben hat, aber ich hab einfach fest gestellt, dass ich außer Zeckenpinzette, Wurmkur und Desinfektionsmittel nicht wirklich viel im Haus habe.
    Vielleicht kann man ja mal sammeln, was bei was hilft oder so. Vielleicht habt ihr Ideen.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  2. #2
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Ich habe auch nur Desinfektionsmittel in meiner *hüstel* "Katzenapotheke".
    Zwar habe ich ein kleines "Notfallset" mit Binden, was eine Zugabe für einen 1.-Hilfe-Kurs für Katzen war, aber mehr ist nicht vorhanden. Da ich an die Hochpotenzen der Homöpathie auch nicht glaube, ist auch nichts davon da.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  3. #3
    Registriert seit
    16.04.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.740
    Zeckenzange, hab ich zwar da, aber ich hab echt Ekel vor den Viechern
    Ansonsten hab ich Wasserstoff-Peroxid da, das ist ein Allheilmittel...irgendwo Kratzer oder ähnliches bei Mensch wird damit eingepinselt, alles schick. Hab ich kennen gelernt, als der Hund meines Freundes damals eine grössere nässende Wunde hatte (vermutlich aufgekratzt und unter der Löwenmähne erst zu spät erkannt).
    Eine Freundin gab den Tip, damit das ganze ab zu tupfen, regelmässig und das hat echt Wunder geholfen. Nun ja, seit dem ist es immer da

    Mehr hab ich allerdings auch nicht. Was müsste man denn theoretisch vielleicht da haben, z.B. bei Freigängern????
    Liebe Katzengrüsse
    Katja

    Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
    Cleveland Amory

    Meine Rasselbande


    Meine Vermissten - Unvergessenen


    Lust auf mittelalterliche Klänge, Fantasy und Folk? Dann www.radio-legende.de

  4. #4
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Ich habe zu Zeckenzange, Desinfektionsmittel noch Arnica Globuli und Traumeel Tabletten zuhause - für leichte Blessuren, wie Vertretung/oder Zerrung.

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  5. #5
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.986
    Also ich habe imme da: Engystol (hilft meinem chronischen Schnupfenkater immer gut, wenn er mal wieder ein wenig rotzelt. Aber auch den anderen, wenn es ein leichtes Schnüpfchen ist), Diatab für Durchfall, 2-bzw- 5ml Spritzen (ohne Nadel) falls man Flüssigkeit mal direkt in´s Maul geben muß. Außerdem Euphrasia Augentropfen (falls mal ein Auge tränt, hilft meist sehr gut), eine elastische selbsthaftende Fixierbinde (man weiß ja nie), Zeckenzange (logisch bei Freigänger).

  6. #6
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Das hilft mir doch schon weiter. Zumindest mal was für eine Wunde oder bei leichtem Schnupfen würde ich ganz gerne im Haus haben.
    Das mit dem Wasserstoff-Peroxid merk ich mir.
    Hab irgendwo hier, ich weiß nicht mehr genau wo, was gelesen bei Bienenstichen. Das passiert als Freigänger ja mal schnell. Würde ich aber wenn es den Kopf betrifft aber dann auch zum Tierarzt fahren.
    Ja, ich mag die Zecken auch nicht so besonders. Komisch sowas kann ich dann immer machen( Zitat Ehemann: Bei dir halten sie eher Ruhe, die Katzen natürlich, nicht die Zecken)Wir haben da echt Glück. Gladdys hab ich seit März/April vielleicht 4-5 Zecken weg gemacht. Emma hatte erst eine.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  7. #7
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    884
    Zitat Zitat von tweiss Beitrag anzeigen
    Hab irgendwo hier, ich weiß nicht mehr genau wo, was gelesen bei Bienenstichen. Das passiert als Freigänger ja mal schnell. Würde ich aber wenn es den Kopf betrifft aber dann auch zum Tierarzt fahren
    Apis mellifica D30 und bei Stich ins Maul D200, dann sofort(!) TA/TK aufsuchen, Cortison i.m. spritzen lassen gegen die Schwellung. Ggf.muss kurzfristig sogar intubiert werden. Die Hochpotenz ist dabei nur als Sofort-Notfallmedikation zu betrachten.

    Weitere Zutaten der Katzenapotheke:
    Arnica D30
    Ledum D30 (bei Bissen, dann aber auch TA/TK und Wasserstoffperoxid, ggf. AB)
    Nux vomica D30 als 1. Notfallmittel bei Vergiftung, dann sofort(!) TA/TK

    Alles andere wurde ja schon aufgezählt
    Liebe Grüsse

    Claudia & die 4 Tiger

  8. #8
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Danke! Bekomme ich sowas ganz normal in der Apotheke oder bestellt ihr das extra irgendwie im Internet?.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  9. #9
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    884
    Die Apotheke bestellt es dir auch, aber im Internet sind die Sachen manchmal billiger. Ein Glas Globuli kostet i.d.R. € 7,80 in der Apotheke. Man kommt damit fast ein Leben lang hin.
    Liebe Grüsse

    Claudia & die 4 Tiger

  10. #10
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Mir fallen zusätzlich noch Spritze oder Pipette ein um Wasser zu verabreichen. Und wir haben ein Thermometer für die Katzen. Alternativ nimmt man Thermometerhüllen. Für normalen Durchfall noch Heilerde. Ein abgelaufener Erste Hilfe Kasten schadet auch nichts.
    Die Kittenapotheke ist umfangreicher, aber normal ja nicht nötig. Für einfache Sachen reichts, ansonsten Tierklinik.
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nochmal eine Frage zum Thema"Hund schläft im Bett"
    Von Tina1965 im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 18:30
  2. Ich suche eine bestimmte Futtersorte "affinity ultima"
    Von LordUdo im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 23:54
  3. Eine "Errektion" beim kastrierten Kater?
    Von frank&melanie im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.02.2004, 09:42
  4. wie sollte das"perfekte" katzenhäufchen aussehen?
    Von adeline im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2002, 15:35
  5. Ab wann darf eine "neue" Katze raus???
    Von chewbacca im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.08.2002, 15:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •