Ergebnis 1 bis 36 von 36

Thema: Sorte von bestes Futter

  1. #1
    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    16

    Sorte von bestes Futter

    Wer kennt die Marke bestes Futter ?
    Wir hatten mal die meatballs und fanden die toll! Die frage ist kennt einer von euch auch die anderen Sorten ?
    Welche ??? Und sind die genauso weich und saftig ???

    Über ein Feed back würde ich mich freuen

  2. #2
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Nein, nur die meatballs sind weich, die anderen Sorten nicht. Ich habe damit nur schlechte Erfahrungen sammeln müssen, meine Hündin stank bestialisch aus dem Maul, bekam Durchfall und ne dicke Ohrenentzündung von den vielen Kräutern. Ich bin der Meinung, da ist viel zu viel Schnickschnack drin, was kein gesunder Hund braucht. Alleine schon das Kraut der Unsterblichkeit! Witz hoch 3!

  3. #3
    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    16
    Hmm
    Da wir viel trainieren , Willow ist ein border Collie ! Suche ich einfach ein Futter das sich gut dafür eignet.

  4. #4
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Milli206 Beitrag anzeigen
    Hmm
    Da wir viel trainieren , Willow ist ein border Collie ! Suche ich einfach ein Futter das sich gut dafür eignet.
    Platinum ist weich und gut.

  5. #5
    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    16
    Danke
    Was hältst du von Wolfsblut?

  6. #6
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Da ist mir der Rohaschegehalt viel zu hoch, ebenso der Kräuteranteil.
    Warum fütterst Du nicht nass? Z.B. Auenland-Konzept, Pfotenliebe, Terra Canis...

  7. #7
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    365
    Als Dauerfutter würde ich nichts Weiches nehmen, da sich dann der Zahnstein nicht abschleift.

    Was Leckerlis zur Belohnung angeht, da nehme ich meistens das normale Hundefutter. Wenn es gerade mal hier im Supermarkt im Angebot ist, hole ich von Frolic die Sorte mit Geflügel, das sind kleinere Brocken als die Ringe, und meine Hunde lieben es.
    Eine Bekannte von mir hat einfach gekochtes Hühnerfleisch, klein gewürfelt, in der Tasche. Das ist DER Hit!


    Johanna mit Betsey und Crazy

  8. #8
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    bei meinem Hund würd sich jedenfalls vom Trockenfutter nichts an den Zähnen abschleifen, denn er schluckt es meistens heile runter. GsD hat er aber noch keinen Zahnstein. Für die Zähne gebe ich extra was zum Kauen.
    Der Tipp mit Menuedose von Sabine ist o.k., wenn man nicht selber zubereiten will.
    Aber, Sabine, vergleiche bitte mal die Rohaschegehalte!
    Hab selber in der Hundeschule auch Platinum gehabt als Leckerlie (u.a.), kann man empfehlen
    es gibt auch so sticks von Platinum, die man kleinschneiden kann, auch superlecker.

  9. #9
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Es ist erwiesen, dass Trockenfutter nichts mit Zahnstein-weg zu tun hat, aber leider hält sich dieses Ammenmärchen hartnäckig.
    @Monika: Was ist mit den Rohaschegehalten? Mit was soll ich sie vergleichen?

  10. #10
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von Öpsi Beitrag anzeigen
    @Monika: Was ist mit den Rohaschegehalten? Mit was soll ich sie vergleichen?
    Die Sorten von Platinum und Wolfsblut.
    Das Lamb and Rice von Pl. hat z.B. 7,9% Rohaschegehalt
    Das Alaska Salmon z.B. 6%
    mir ist es ja fast egal, aber du reitest hier immer so auf den Rohascheanteil rum im Forum, da solltest du dir das vielleicht vorher mal genau ansehen. Bevor du sagt das ist weich und gut und bei dem anderen ist dir mal wieder der Rohascheanteil zu hoch. kann ich nicht nachvollziehen sowas...

  11. #11
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Ich weiß zwar nicht, warum Du jetzt so abgehst....aber das ist mir z.B. egal!!
    Dann musst Du Dich ganz einfach mal über die Rohasche belesen, dann weißt Du, warum ich so dagegen bin.
    Die TS wollte ein weiches Futter als Leckerlie haben, deshalb habe ich das Platinum genannt.
    Aber so ein Statement können nur Unwissende von sich geben. Lachhaft so etwas.

  12. #12
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    getrocknetes Putenfleisch kann man auch sehr gut als Leckerlie geben. kann man gut zerkleinern.
    oder gekochtes in kleine Wüfeln geschnittenes Rinderherz

  13. #13
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    schleswig holstein-lübeck
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von Öpsi Beitrag anzeigen
    Ich weiß zwar nicht, warum Du jetzt so abgehst....aber das ist mir z.B. egal!!
    Dann musst Du Dich ganz einfach mal über die Rohasche belesen, dann weißt Du, warum ich so dagegen bin.
    Die TS wollte ein weiches Futter als Leckerlie haben, deshalb habe ich das Platinum genannt.
    Aber so ein Statement können nur Unwissende von sich geben. Lachhaft so etwas.
    ROHASCHE ist die Gesamtheit der in der Nahrung enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente. Also zum Beispiel: Calzium, Phosphor, Magnesium, Natrium und Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Jod, Selen, usw. Also alles in Ordnung.
    Liebe Grüße von uns für Euch ,Rosi und Wuffi Dino





    [B]Liza ,forever in Love




    Für immer in meinem Herzen
    Jola August 1997-Januar 2008
    Liza Mai 2006-März 2016

  14. #14
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Unter dem Punkt Rohasche findet man im Wesentlichen die Summe der Mineralien und Spurenelemente. Quelle für die Rohasche sind neben den zugesetzten Mineralstoffen auch Komponenten wie Federn, Molke, minderwertige Eiweisse, Knochen, etc.. (Durch Ausglühen des Futters in einem sogenannten Muffelofen bei ca. 550°C wird der Rohaschegehalt bestimmt.) Der Rohascheanteil sollte nicht über 5% liegen (obwohl ein hoher Rohascheanteil in Verbindung mit viel minderwertigem Rohprotein ein Garant für harten Kot ist), da ein zu hoher Rohascheanteil eine starke Nierenbelastung (insbesondere bei gleichzeitiger Verwendung von synthetischen Vitaminen) darstellt.
    Z. B. starke Zahnsteinbildung hat häufig ihren Anfang mit einem zu hohem Rohascheanteil im Futter genommen.
    Aber auch Knochenstoffwechselstörungen können mit zu hohem Rohaschegehalt im Futter in Zusammenhang gebracht werden.

    Nach EU Futtermittelrecht werden die Rohaschegehalte als Höchstgehalte deklariert. Da aber hohe Rohaschegehalte unerwünscht sind, können Sie davon ausgehen, dass kein Hersteller höhere Rohascheanteile ausweist als tatsächlich vorhanden sind.

    Toleranz für Rohaschewerte:
    überschreitend 1,5% (absolut d. h. immer 1,5% bei jedem Gehalt)
    unterschreitend 4,5% (absolut d. h. immer 4,5% bei jedem Gehalt)

    Quelle: ich-will-futter .de

    Wenn Du jetzt noch hohe Aschewerte als "alles in Ordnung" empfindest.. armer Hund.

  15. #15
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    schleswig holstein-lübeck
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von Öpsi Beitrag anzeigen
    Unter dem Punkt Rohasche findet man im Wesentlichen die Summe der Mineralien und Spurenelemente. Quelle für die Rohasche sind neben den zugesetzten Mineralstoffen auch Komponenten wie Federn, Molke, minderwertige Eiweisse, Knochen, etc.. (Durch Ausglühen des Futters in einem sogenannten Muffelofen bei ca. 550°C wird der Rohaschegehalt bestimmt.) Der Rohascheanteil sollte nicht über 5% liegen (obwohl ein hoher Rohascheanteil in Verbindung mit viel minderwertigem Rohprotein ein Garant für harten Kot ist), da ein zu hoher Rohascheanteil eine starke Nierenbelastung (insbesondere bei gleichzeitiger Verwendung von synthetischen Vitaminen) darstellt.
    Z. B. starke Zahnsteinbildung hat häufig ihren Anfang mit einem zu hohem Rohascheanteil im Futter genommen.
    Aber auch Knochenstoffwechselstörungen können mit zu hohem Rohaschegehalt im Futter in Zusammenhang gebracht werden.

    Nach EU Futtermittelrecht werden die Rohaschegehalte als Höchstgehalte deklariert. Da aber hohe Rohaschegehalte unerwünscht sind, können Sie davon ausgehen, dass kein Hersteller höhere Rohascheanteile ausweist als tatsächlich vorhanden sind.

    Toleranz für Rohaschewerte:
    überschreitend 1,5% (absolut d. h. immer 1,5% bei jedem Gehalt)
    unterschreitend 4,5% (absolut d. h. immer 4,5% bei jedem Gehalt)

    Quelle: ich-will-futter .de

    Wenn Du jetzt noch hohe Aschewerte als "alles in Ordnung" empfindest.. armer Hund.



    Rohasche ist ein Begriff der Futtermittelanalytik. Im Analyseverfahren wird dem Tiernahrungsprodukt das Wasser entzogen und erhält so die Trockenmasse. Wenn man diese Trockenmasse verbrennt, bleibt ein Ascherest übrig. Diese Rohasche besteht größtenteils aus Mineralien und Sand und ist durch die Verbrennung aller organischen Bestandteile des Futter enstanden. Deswegen unterteilt die Analytik ein Futter auch in Rohasche und organische Masse.

    Es ist letztlich ein theoretischer Wert, im Futter ist selbstverständlich keine Asche enthalten. Je geringer der Rohascheanteil ist, desto höherwertig sind die Inhaltstoffe des Futters.

    Ich habe nichts über die Höhe der Rohasche gesagt lediglich erklärt was das ist.

    Keine Sorge mein Hund ist nicht arm. wir barfen und wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind gibt es Platinum Trockenfutter.
    Liebe Grüße von uns für Euch ,Rosi und Wuffi Dino





    [B]Liza ,forever in Love




    Für immer in meinem Herzen
    Jola August 1997-Januar 2008
    Liza Mai 2006-März 2016

  16. #16
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Ich barfe auch...auch im Urlaub, da nehmen wir happy pets Würste mit. Deshalb interessiert mich auch der Aschegehalt im Trofu nicht mehr...

  17. #17
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    mein Hund bekommt TF nur als Leckerlie
    und das kann dann ja nicht so schlimm sein mit den Rohaschewerten, wird ja hier im thread auch empfohlen.

    tf zu finden mit einem niedrigen Rohaschegehalt ist wie eine Nadel im Heuhaufen suchen. Aber es gibt sie auch, aber aus meiner Sicht sind die eher selten zu finden.
    Das Niedrigste was ich bislang gefunden hab sind 3,7%. Das Futter ist kaltgepresst, die pellets sind klein und auch eher weich.

    starke Zahnsteinbildung kann auch immer mit der Anlage zusammenhängen, das muß nicht immer nur am Futter liegen. Ich hab ja selber einen Cocker gehabt früher, sie war Dauerpatient beim Tierarzt mit ihren Zähnen und ihrem entzündetem Zahnfleisch. Das Dumme war bei ihr aber auch, daß sie nichts Hartes gekaut hatte. Das Futter was sie damals bekam, was ihr empfohlen wurde (vom Tierarzt), würd ich ihr heute allerdings auch nicht mehr geben, ich hab es damals nicht besser gewußt.

  18. #18
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Wenn Trofu nur ab und zu gegeben wird, würde ich mir da gar keine Sorgen machen. Ich persönlich halte es für komplett ungesund, einen Hund nur damit zu ernähren. Aber das muss jeder selber wissen.

  19. #19
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von Öpsi Beitrag anzeigen
    Wenn Trofu nur ab und zu gegeben wird, würde ich mir da gar keine Sorgen machen. Ich persönlich halte es für komplett ungesund, einen Hund nur damit zu ernähren. Aber das muss jeder selber wissen.
    da bin ich voll deiner Meinung!

  20. #20
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von schaeferrosi Beitrag anzeigen
    ROHASCHE ist die Gesamtheit der in der Nahrung enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente. Also zum Beispiel: Calzium, Phosphor, Magnesium, Natrium und Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Jod, Selen, usw. Also alles in Ordnung.
    das erklärt mir den hohen Rohascheanteil in meiner Kräutermischung. Die gebe ich zweimal jährlich als Kur.
    Gruß Monika

  21. #21
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    365
    Die gebe ich zweimal jährlich als Kur.
    Tierquälerin!

    Wenn Trofu nur ab und zu gegeben wird, würde ich mir da gar keine Sorgen machen. Ich persönlich halte es für komplett ungesund, einen Hund nur damit zu ernähren.
    Besser mit gutem TroFu gefüttert als mangelhaft gebarft!

    *satiremodusein*
    Ich finde solche Diskussionen immer wieder witzig. Wie sich die Leute ereifern.
    Der Hund, der bei mir am ältesten wurde, bekam nur Billigfutter aus dem Supermarkt. Seit ich mir einreden lasse, dass das nichts taugt, sterben meine Hunde immer jünger.
    *satiremodusaus*


    Johanna mit Betsey und Crazy

  22. #22
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    schleswig holstein-lübeck
    Beiträge
    234
    *satiremodusein*
    Ich finde solche Diskussionen immer wieder witzig. Wie sich die Leute ereifern.
    Der Hund, der bei mir am ältesten wurde, bekam nur Billigfutter aus dem Supermarkt. Seit ich mir einreden lasse, dass das nichts taugt, sterben meine Hunde immer jünger.
    *satiremodusaus*


    Auch Tiere die mit Billigprodukten gefüttert werden können uralt werden ohne öfter zum Tierarzt zu müssen als andere Hunde.
    Nicht alle Tierhalter können sich im Internet informieren und bekommen in vielen Futterhäusern auch nur minderwertiges Futter angedreht weil das Personal keine Ahnung hat.

    Was erzählst Du einer alten Dame die stolz mit Ihrem Dackel an der Leine erzählt das ihr Waldemar schon 16 Jahre alt ist und immer Chappi bekommen hat?

    Futter hin oder her , soll doch jeder selber entscheiden.
    Liebe Grüße von uns für Euch ,Rosi und Wuffi Dino





    [B]Liza ,forever in Love




    Für immer in meinem Herzen
    Jola August 1997-Januar 2008
    Liza Mai 2006-März 2016

  23. #23
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    "Besser mit gutem TroFu gefüttert als mangelhaft gebarft!"


    Von barfen spricht ja auch niemand, aber gute Dose (Pfotenliebe, Auenland, Hermanns, Boos, Terra Canis..) ist allemal besser als Trofu!!

  24. #24
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.214
    Da muss man aber auch mal realistisch bleiben..........

    Meine Hunde fressen Barf nur extrem ungerne..........bis gar nicht......und hungern lieber......und wenn Gismo es dann frisst......kommt es vorne wieder raus.....zumindest in der Vergangenheit..........

    Ich kann mir gutes Hundefutter leisten, aber meine Hunde mit deinen genannten Dosen zu ernähren, dazu wäre ich nicht breit........ich bräuchte ja 4-6 400g Dosen am Tag.........wer soll denn das bezahlen........
    Das ist doch an der Realität vorbei.........
    Gruß von Kerstin

  25. #25
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Biene Maja Beitrag anzeigen
    Da muss man aber auch mal realistisch bleiben..........

    Meine Hunde fressen Barf nur extrem ungerne..........bis gar nicht......und hungern lieber......und wenn Gismo es dann frisst......kommt es vorne wieder raus.....zumindest in der Vergangenheit..........

    Ich kann mir gutes Hundefutter leisten, aber meine Hunde mit deinen genannten Dosen zu ernähren, dazu wäre ich nicht breit........ich bräuchte ja 4-6 400g Dosen am Tag.........wer soll denn das bezahlen........
    Das ist doch an der Realität vorbei.........
    Auf Deinen hier eingestellen Bildern sind das aber eher kleine Hunde. Vielleicht waren es da aber auch noch Welpen. Meine 11 und 13 kg Hunde brauchen zusammen nur 200 g am Tag (als ich noch Auenland und Pfotenliebe gefüttert habe). Die sind mega hochwertig und Du kannst sie sehr gut mit den Flocken besagter Firmen mischen. Das ist das Schöne an den guten Sachen, man braucht äußerst wenig von ihnen. Natürlich nur, wenn Hund nicht abnimmt. Aber meine Cocker nehmen schnell zu, daher die geringen Mengen.
    Du brauchst ja nicht barfen, wenn´s die Hunde nicht vertragen. Würde ich dann auch nicht, hat ja keinen Sinn.

  26. #26
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.214
    Also klein weiß ich nicht......meine Labi Hübdin wiegt 34kg........und meine Elo Hündin ist jetzt ein Jahr alt und hat 18 kg und frisst mehr als meine große...........

    Also meine kommen nicht mit 200 g selbst pro Hund nicht aus........da kann das Futter noch so Hochwertig sein.........

    Ich bleib dabei.......osen sind zu teuer......bei Hunden die auch was fressen.........

    Und mit Flocken mischen......ich weiß ja nicht,......dann hab ich wieder einen unterversorgten Hund.....weil ich strecke.........
    Das geht nicht.........gerade wenn man wie du extrem wenig füttert.......
    Gruß von Kerstin

  27. #27
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Du hast natürlich eine ganz andere Kilozahl als ich zu versorgen (auf dem Bild sieht der Labbi aus wie ein Mops - Verzeihung :-)). Aber die Hunde sind nicht unterversorgt, das Fleisch ist so reichhaltig, dass Du nicht so viel geben musst.
    Was fütterst Du denn?

  28. #28
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.214
    Als TF Regal und als Dose Dr. Alders Landklasse............und ab und zu versuche ich ihnen Fleisch unter zu mogeln........

    Also auch kein Billigzeugs sondern auch Qualität............

    Vom TF brauche ich auch nicht viel. Aber die verbrauchen schon was.......
    Gruß von Kerstin

  29. #29
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    in einen Labbi paßt ganz schön was rein, das weiß ich von meiner Schwester, sie hatte ja einen.
    Sie hat auch tf gefüttert. und aber auch Selbstzubereitetes. das hat sie immer mitgebracht, wenn sie zu Besuch waren, sah lecker aus, sie hat ja auch dreimal am Tag zu essen bekommen.

    viel Geld kann man sparen, wenn man die 800g Reinfleisch- Dosen kauft und zwar die im Großgebinde.
    ich rechne mir aus, was mein Hund an Fleisch braucht, und zum Sattwerten gibt es dann eben eingeweichte Flocke dazu oder gekochte Kartoffeln, Reis usw. Und ggf. kommen dann noch Mineralien dazu. Er verträgt es GsD sehr gut und glänzt wie ein Speckaal, mich fragen häufiger mal Leute was ich füttere... auch der Tierarzt fragt nach, also kann das alles nicht verkehrt sein.

  30. #30
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    2

    Wink

    Ich war längere Zeit Kunde von bestes Futter, aber irgendwann hat mein kleines Sensibelchen das Hundefutter einfach nicht mehr vertragen! Absofort
    füttere ich eine andere Marke, aber beim Trockenfutter das frei von Getreide ist bin ich geblieben! Nassfutter ist nichts für meine Maus, bekommt ihr nicht!
    Geändert von OESFUN (13.05.2013 um 15:36 Uhr) Grund: versteckten Shoplink entfernt

  31. #31
    Registriert seit
    03.12.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6
    Hallo,

    ich habe schon einiges über die Marke Bestes-Futter gelesen, auch in Foren.
    Da gab es doch mal vor einiger Zeit das Problem das behauptet wurde das die Firma, das Futter nicht richtig deklarieren würde.
    Davor wurde es immer als sehr gutes Mittelklasse Futter gehandelt und auch von der Zusammensetzung kam es gut weg.
    Hat sich da etwas dran getan oder was würden die Futterexperten zu der Zusammensetzung jetzt sagen?

    Viel Grüße und danke im voraus
    Jessi

  32. #32
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Mir sind da zu viele Kräuter enthalten, die ich nicht täglich füttern möchte.
    Ansonsten ist es halt ein Trockenfutter.....

  33. #33
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1
    Warum ist eigentlich in Futter auf der Packung oft ne Anmerkung z.B. 6% Rind. Das klingt für mich immer so extremst wenig.
    Agnes

  34. #34
    Registriert seit
    27.10.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3
    Hey
    Also ich finde das Futter von Beneful echt gut und hab damit nur gute Erfahrungen gemacht. Meine Schäferhündin liebt die Dinger... Das Futter von Josera hat meine Kleine irgendwie nicht vertragen und immer Durchfall bekommen. Meine Freundin mit ihrem Labrador hatte damit zum Beispiel nie Probleme, glaube das ist auch wie bei Menschen immer ein bisschen unterschiedlich was das "Beste" Futter ist und wer was am besten verträgt Beneful ist halt nicht unbedingt das günstigste, aber bei Rewe seh ich das öfter mal im Angebot. Für euch als Tipp vielleicht auch ganz interessant
    ...... kosten normalerweise die Hälfte mehr. Glaub ein Angebote Thread für Futter usw. wär hier wohl auch keine schlechte Idee :-)
    Bin immer sone Prospekt Glotzerin xD LG Liebe Leute :-D
    Geändert von OESFUN (27.10.2016 um 17:32 Uhr) Grund: Fremdshoplink entfernt

  35. #35
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.841
    Hallo Lara

    Den von dir eingesetzten Link habe ich entfernt , solche Verlinkungen sind nicht erlaubt. Bitte lese dir die Regeln durch

    https://forum.zooplus.de/showthread.p...-Haustierforum

    Zu Beneful - ich halte es für minderwertig , es enthält kaum Fleisch und auch der Rest käme in keinen meiner hunde. Das du den Preis dafür nicht günstig findest kann ich nicht ganz nachvollziehen , was wäre denn für dich ein preiswertes Futter.

    Bitte stell dich im Vorstellungsbereich noch vor.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  36. #36
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Birkenfeld
    Beiträge
    7
    Hallöchen allerseits,

    also ich hatte bei den anderen Hundis immer wolf of wilderness... auch wolfsblut hab ich ausprobiert...Josera auch schon... Mittlerweile hole ich mein futter nur noch bei Futalis. Daran finde ich äußerst gut, dass man die Hunderasse, Alter, ob zur zucht oder nicht, ob kastriert , läufig , irgendwelche erkrankungen (Niere, usw) vorhanden sind ob und wie weit der Hund sich auspowert (durch hundesport etc) und darauf basiert, die das Futter zusammen stellen. In fertigen Proportionen für den Tag ..:Gibt es als Trocken und Nass Futter. Bisher wurde es sehr gut vertragen, änderungen konnte ich jederzeit vornehmen (zb. wenn allergien oder sensible verdauung etc ) Kann mich darüber nicht beklagen und finde auch das Preis-Leistungsverhätnis sehr angemessen.

    Liebe Grüße
    Viele Klettern so schnell, dass sie gar nicht merken, dass sie auf den falschen Berg gestiegen sind.

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.

    Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bestes Futter
    Von netti68 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 09:06
  2. Bestes . Futter
    Von Fanny01 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 19:36
  3. Bestes Futter
    Von Anja+Snoopy im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 13:09
  4. Bestes Futter
    Von Pandora im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 10:00
  5. Futter für Kitten.Immer selbe Sorte?
    Von Konni im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 12:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •