Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Kater kratzt an spiegelnden Oberflächen

  1. #1
    Registriert seit
    15.12.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    38

    Exclamation Kater kratzt an spiegelnden Oberflächen

    Hallo zusammen,

    bin neu hier und hoffe jemand hat ein ähnliches Problem.
    Ich habe zwei wunderschöne heilige Birma Kater Brüder.16 Monate
    Sie sind lieb und schmusig. Allerdings hat Balou seit unserem Umzug im August einen Tick entwickelt.
    Er kratzt gerne an spiegelnden Oberflächen Wohnzimmerfenster, Schlafzimmerspiegel, Badewanne.
    Wobei er eigentlich nicht kratzt sondern nur ohne Krallen schnell mit den Pfoten darüber "fährt".
    zunächst mal hatte ich natürlich die Vermutung, dass er raus möchte als er das erste Mal am Fenster gekratzt hat.
    Jedoch sind meine beiden das nicht gewohnt und hatten auch nie Freigang.
    Ich denke eigentlich es ist eine Art von Aufmerksamkeitserregung seinerseits.
    Jedoch verstehe ich es nicht so ganz.
    Wenn ich das Verhalten ignoriere verschwindet es nicht. Habe schon verschiedenes Ausprobiert.
    Schimpfe ich, nutzt es auch nur für den Moment. Ich versuche ihn halt immer von dem Verhalten abzulenken indem ich mit ihm spiele.
    Weiß aber nicht ob das das richtige ist, oder sein nerviges Gekratze nur noch verstärkt.

    Sein kratzten an der schlafzimmertüre nachts haben wir durch Fernhaltespray u. Ohrstöpsel ganz gut hinbekommen obwohl er es auch nicht immer bleiben lässt.
    Bei uns schlafen kann er nicht, weil er nachts anfängt die Spiegel zu "bearbeiten".


    Hoffe das das Fensterkratzen verschwindet wenn er im Frühjahr auf den Balkon kann. Wollen ihn mit einem Netz sichern für unsere kleinen Monster.

    Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen.

    MFG

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    3.305
    Hallo Ohannybunny

    hier im Forum


    Leider hab ich bezüglich Deines Problems keine Idee Schon merkwürdig. Dass es mit dem Spiegelbild zutun hat, kann ich mir net vorstellen ... da ist guter Rat teuer *seufz*

    Sind Kratzmöglichkeiten vorhanden? Kratzbaum, Kratzbrett, Kratzmatte etc.?


    Wie schön für die beiden Brüder, dass sie zusammenbleiben durften Ein eingenetzter Balkon wird sicherlich ein Gewinn sein


    Du bist herzlich eingeladen im "Birmchen"-Faden (in der Plauderecke) vorbeizuschauen Freuen uns da immer über "Zuwachs" und über einen netten Austausch
    Liebe Grüße von mit ...


    *Carmen*
    Und immer sind da Spuren Deines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke.
    Sie werden uns an Dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und Dich nie vergessen lassen.

  3. #3
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Zitat Zitat von Ohannybunny Beitrag anzeigen
    Ich versuche ihn halt immer von dem Verhalten abzulenken indem ich mit ihm spiele.
    Weiß aber nicht ob das das richtige ist, oder sein nerviges Gekratze nur noch verstärkt.
    Mit Spiel verstärkst du sein Verhalten. Er denkt dann: Oh toll, immer wenn ich kratze, darf ich spielen. Also kratze ich einfach wenn ich Lust auf ein Spielchen hab.

    Leider kann ich dir direkt auch keinen Ratschlag geben.
    Du schreibst, es ist seit eurem Umzug. Wie sah es denn in der Wohnung zuvor aus? Hattet ihr dort andere Spiegel an anderen Stellen?
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  4. #4
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    Irrenhaus
    Beiträge
    16.030
    Wenn du ihn ablenkst, indem du spielst, bevor er das kratzen anfängt, ist das sicher gut, ansonsten bestärkst du ihn in dem Verhalten. Er kratzt und schon bekommt er Aufmerksamkeit, das ist wie ein Lob.

    Ich hab hier auch so einen Schaber, der macht das einfach, weil ihm langweilig ist. Es nervt, man schimpft, schon hat er Aufmerksamkeit. Ich schätze mal, dass das bei deinem auch so ist. Dann sollte es helfen, den Kater viel viel zu beschäftigen. Spielen, Fummelbrett, Kartons mit zerknülltem Papier etc. Wenn er kratzt, ignorieren.
    Liebe Grüße - Die Geheimnisvolle mit Tabea & Pflegi Paula & dem Lump im Herzen


  5. #5
    Registriert seit
    15.12.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    38
    Danke für eure Antworten. Das habe ich mir auch schon gedacht, dass es um Aufmerksamkeit geht. Aber auf Dauer nervt es einfach. Hab den beiden schon einiges an Spielzeug rangeschafft. Unter anderem auch einen Laserpointer der sich selbst bewegt. Aber um den kümmert sich Balou kein Stück...glaub er fällt nicht drauf rein. Dann versuche ich auch immer was neues hinzustellen mal einen Pappkarton etc. Das funktioniert auch erstmal gut. Aber irgendwann wird ihm wohl langweilig und er fängt wieder an. Mir ist auch aufgefallen das er das nur in dem
    Raum macht in dem ich mich auch aufhalte. Er geht also nicht wenn ich im schlafzimmer bin ans Wohnzimmerfenster. Werde versuchen weiterhin viel zu spielen- wie es halt zeitlich geht und es zu ignorieren wenn er es macht. Mal sehen ob ich und mein Mann das hinbekommen. Er darf dann ja auch nicht schimpfen wenn er mal wieder kratzt.
    Haben einen ziemlich großen Kratzbaum den nutzen beide gerne wobei es immer wieder die Frage ist wer ganz oben liegen darf. Das ändert sich immer.
    Finde es auch toll zwei Brüder zu haben. Sie verstehen sich super und schmusen auch viel zusammen. Dachte das würde genügen damit eine Katze nicht so allein ist wenn ich auf der Arbeit bin aber scheinbar schreit Balou trotzdem sehr nach Aufmerksamkeit. Samson ist ganz anders. Er schaut sich das Kratzen auch nicht ab was ich erstaunlich finde. Aber zwei davon würde ich glaub ich auch nicht aushalten. Gut dass ich Katzen so liebe

  6. #6
    Registriert seit
    19.10.2012
    Beiträge
    359
    Hallo
    Ich hätte da eine Theorie für das Verhalten deines Katers: Neugier und "Erkundungsfreude"
    Katzen können das Prinzip von Fenstern und Spiegeln nur schwer bis gar nicht begreifen. Sie sehen, da ist doch was (beim Fenster stimmt das ja auch) und wollen schauen. "versperrt"eine Oberfläche den Weg, scharrt Katze eben dran, vielleicht findet sich ja doch ein Schlupfloch. Auch in der Wanne können sich Schatten spiegeln, an die man doch irgendwie rankommen muss.
    Sein Scharren würde ich ignorieren. Irgendwann merkt er, dass kein Durchkommen ist.
    Stattdessen würde ich Alternativen anbieten, Kartons mit Packpapier, Fellmäuse unter Packpapier, vielleicht mal die Tür eines Schrankes offen stehen lassen, den er erkunden darf, ein Fummelbrett mit Futter etc.
    Liebe Grüße

  7. #7
    Registriert seit
    15.12.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    38
    Ja an so ein Fummelbrett hab ich auch schon gedacht. Alles andere hab ich an Spielzeug ja im Prinzip schon probiert. (Was hier sonst noch genannt wurde) Werd mir mal eins hier bestellen. Vielleicht ist er auch einfach etwas intelligenter als Samson und wird von dem anderen Spielzeug
    nicht genug gefordert, dass ihn das so schnell langweilt? Wenn ihr noch andere Spielzeugvorschläge in der Art für die Beiden habt immer her damit.
    Hab mit meinem Mann nun vereinbart das wir das Kratzen ignorieren. Werd mal wieder reinschreiben und meine Erfahrungen berichten.
    Bei der Internetsuche bin ich auch auf mehrere
    solcher "Schaber-Katzen" gestoßen, es wusste aber auch in den Fällen nie jemand warum die Katzen das taten. Deine Theorie finde ich sehr interessant Micky. Ja er sitzt ja auch gerne
    am Fenster und beobachtet das "Geschehen". Und in Schränke krabbeln beide gerne wenn sie denn mal offen sind

  8. #8
    Registriert seit
    19.10.2012
    Beiträge
    359
    Was ja in keinem Katzenhaushalt fehlen sollte, ist die Da Bird-Angel
    Bei Jagdspielen ist es wichtig, sich in das Beutetier hineinzuversetzen: den Vogel fliegen lassen, zwischendurch landen lassen (gerne auch mal auf erhöhten Flächen), verstecken etc. Natürlich sollte die Katze trotzdem die Chance haben, die Beute zu fangen und zu zerfleddern, sonst ist das Spiel frustrierend. Für die Angel gibt es verschiedene Anhänger. Es sollte nicht immer dasselbe Spielzeug verwendet werden, sonst wird es langweilig. Gerade Jagdspiele sollten in der ganzen Wohnung stattfinden (immer nur Wohnzimmer wird auch langweilig).
    Beim Laserpointern ist es wichtig, den Punkt ziwschendurch mal auf ein Leckerchen zu richten (ohne Jagderfolg macht das keinen Spaß).
    Meine Katzen lieben es, wenn Packpapier auf dem Boden liegt. Sie surfen darauf und buddeln sich drin ein.
    Übrigens muss man nicht immer Spielzeug kaufen, die schönsten Sachen findet man im Haushalt oder draußen.
    Hier mal eine Liste, was meine Jungs unwiderstehlich finden:
    Federn
    Kastanien
    Blätter
    Schnüre
    ungekochte Nudeln
    Plastikflaschendeckel
    Papierkügelchen
    etc etc etc
    Dürfen deine Katzen auf Regale und Schränke?
    Eine neue Sichtweise von oben hilft auch gegen Langeweile
    Und liegt das gesamte Spielzeug allzeit bereit? Wenn ja, würde ich das ändern. 2 - 3 Spielzeuge (die man alle paar Tage austauschen sollte) in der Wohnung verteilt, reichen aus. Dadurch, dass immer wieder mal neue Dinge an neuen Stellen zu finden sind, wird das Revier auch nicht so schnell langweilig.
    Ein super Highlight: Baldrian- oder Katzenminzspielzeug.
    Beim Kauf sollte man darauf achten, dass es sich um frische Ware handelt (oder selber basteln).
    Eher selten anbieten, nach dem spielen trocknen lassen und wegräumen. Man kann es in einer Tupperdose lagern, so hält es sich länger.

  9. #9
    Registriert seit
    15.12.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    38
    Schnüre und Pappkartons finden sie auch interessanter als gekauftes Spielzeug da muss ich dir recht geben. Da der Kratzbaum ein sehr hohes Modell ist haben sie dort einen Ausguck den nutzen sie auch sehr gerne. Über ein regal hatte ich aber auch schon nachgedacht. Was sie auch toll finden sind Kügelchen aus Alufolie wenn sie das das rascheln schon hören sind sie ganz aufgeregt. Räume das Spielzeug immer mal wieder weg in eine Kiste. Aber deine Idee mit dem Baldrian finde ich gut. Erinnert mich an eine frühere Katze von uns die mit nem Teebeutel gespielt hat und suuuuper verrückt danach war. Ich nehme gerne Tipps an. bei meinen Eltern haben die Katzen ein ganzes Haus zum erkunden und Hunde als zusätzliche Spielgefährten da wirds nie langweilig aber in einer Wohnung muss man schonmal öfter für was neues Sorgen.

  10. #10
    Registriert seit
    19.10.2012
    Beiträge
    359
    Richtig
    Meine Kater dürfen auf so ziemlich jeden Schrank und Tisch (außer beim essen). Auch die Küchentheke ist tabu. Ansonsten gibt es in jedem Zimmer 1 - 2 Möglichkeiten.
    Verschiedene Unterlagen sind auch gut: wir haben hier Fliesen, aber natürlich auch Teppiche, ich suche immer noch verzweifelt nach einer Steinmatte für eine kleine Katzenoase.
    Ich finde es wichtig, dass auch Wohnungskatzen verschiedene Materialien zum drüber laufen haben (mögen manche albern finden), aber sobald hier mal wieder eine neue Matte liegt, wird sie beschnuppert und "begrabscht".

  11. #11
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    12.625
    Guten morgen -

    entschuldige - als ich eben das Thema gelesen habe musste ich erst einmal herzhaft lachen

    Vor ein paar Wochen hatten wir ein ähnliches Thema im Birma Faden - zmindest auf fenster bezogen. - da wurde sogar vermtuet dass es "Schmusebirmchenspezifisch " ist Marion - kannst Du dich erinnern?

    Hier ist das bevorzugte Kratz-klopf Objekt die Balkontür direkt NEBEN MEINEM BETT. Sie durften da noch nie durch und wenn ich im Bett liege und am meisten gekratzt wird, ist der Rolladen zu - man sieht also absolut nichts.

    Dennoch - Ahasya hat als erste gekratzt. bei ihr hat ignorieren geholfen.
    Ihr Ur Enkel Lars hatte auch schon seine Kratzphase - bei ihm beobachte ich es z.Z auch nicht mehr.

    Im Moment ist Kezia die Fensterkratzerin - begleitet von lautem rufen (ok sie ist gerade rollig, das machte sie aber auch schon davor) Bevorzugte zeit: NACHTS, wenige cm von mir weg.

    Trotz jahrelanger erfahrung habe ich noch nciht heraus gefunden warum und wie man dagegen vorgeht - wenn cih etwas vors Fenster stelle hüft man drauf und macht dort weiter.

    Das einzige was bisher geholfen hat war wirklcih konsequentes ignorieren und wie wenn man an einem Bahnhof wohnt nimmt man es immer weniger wahr.

    Abwechslung gibt es hier übrigens jede Menge - von auswechslekartons über Fummelbrett, Spiielschiene, Spielmäuse .... immer mal abgewechselt... und Kumpel sind auch genug da.

    Ich finde die meisten Birmchen sind recht inteligent (nööö, ich bin gar nicht unvoreingenommen ) und in so fern machst du das mit dem Spielzeug austauschen und für Abwechslujng sorgen genau richtig.

    Zum Thema Schlafzimmer ist sicher, zumindest von Birmli Seite, noch nicht das letzte Wort gesprochen
    In allem, was lebt hat Gott eine Spur hinterlassen.
    Phil Bosmans


    Carmen und die www.schmuse-birmas.de

  12. #12
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    die Katze eines Freundes kratzt sehr gerne völlig versunken mit den Pfotenballen und leicht ausgefahrenen Krallen an den Türen der Küchenschränke. Dabei ist es egal, was sich dahinter verbirgt, ob Lebensmittel oder "nur" Geschirr. An Langeweile kann es nicht liegen, als Freigängerin mit eigener Katzenklappe auf einem Bauernhof hat sie soviel Abwechslung, wie sich katz nur wünschen kann.
    Mein Roter tut hin und wieder desgleichen in der Badewanne, immer am schön schrägen Rückenteil. Auch er ist dabei völlig versunken und scheint es sehr zu genießen.
    Beide tun es sowohl in menschlicher Gesellschaft als auch dann, wenn sie allein im Raum sind.
    Wir haben die Theorie aufgestellt, dass es sich faszinierend anfühlen muss, wenn die glatte Oberfläche unter der Pfote durchgezogen wird

    Kratzt deiner nur dann, wenn auch ein Mensch im Zimmer anwesend ist?

  13. #13
    Registriert seit
    15.12.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    38
    Musste über Schmusebirmchens Kommentar echt schmunzeln. Wirlich? Kommt sowas öfter bei Birmchen vor? hab sowas nämlich vorher noch nie erlebt bei keiner Katze. Dachte erst natürlich ihm fehlt was und hab mir Sorgen gemacht, das das ne Verhaltensstörung ist oder er doch raus will. hmpf...ok werd das wirklich ignorieren ...kleines Monster *grins*
    Nun ja...meinetwegen würden die Katerchen schon im Schlafzimmer sein aber sie wecken meinen Mann immer auf. Das ist schon regelrechter Psychoterror....denke sie sind ein bisschen eifersüchtig auf ihn...hihi

  14. #14
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    12.625
    nun ja, wenn es Birmaspezifisch ist, dann ist Simons Cat ein Brmchen da ist das Ziel allerdings klar erkennbar. (Let me in)

    Hier machen es nicht alle und seltsamerweise nur an der Balkontür. Hinter der Terassentür gibt es viel mehr zu sehen

    Katzen haben eine Wahrnehmung die wir nur ansatzweise nachvollziehen können. Allein die taktile Wahrnehmung. Die Pfoten sind absolute Meisterwerke. Mit ihnen können Katzen eine unterirdische tippelnde Maus erspüren und ich habe mal gelesen daß sie sogar besser Erdbeben erspüren können als entsprechende Geräte.

    Katzen können somit mit ihren Pfoten Informationen sammeln, Botschaften hinterlassen (Duft) und sie als Werkzeug und Waffe gebrauchen - faszinierend.

    Über die Gründe für die Kratzerei kann ich nur spekulieren; vieleicht versucht sie auch heraus zu finden warum das was sie bei glatten Oberflächen sieht und riecht nicht zu dem passt was sie fühlt oder ???????
    In allem, was lebt hat Gott eine Spur hinterlassen.
    Phil Bosmans


    Carmen und die www.schmuse-birmas.de

  15. #15
    Registriert seit
    15.12.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    38
    Es schein sich schon gebessert zu haben. Habe das mit dem Ignorieren gestern mal ausprobiert. Das Objekt der Wahl war gestern unser LCD Fernseher! Mein Mann wollte schon schimpfen doch ich hab Balou einfach ignoriert und bin aus dem Raum gegangen. hihi Was hat er gemacht ist mir kurz danach hinterher getrottet. "Wo ist meine Katzen-Mami hin?"
    Hab dieses Fummel-Brett bestellt und bin ehrlich gesagt schon ganz gespannt wie sie damit spielen. Die Kater zu beobachten ist soo schön zum entspannen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. kater kratzt an tür
    Von jamie19 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 14:58
  2. kater kratzt an der türe
    Von cat-dog im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 12:17
  3. Kater kratzt an den Möbeln
    Von Rasselbande123 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 20:57
  4. Kater kratzt an Kommode
    Von oskarlotte im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2003, 13:17
  5. Kater kratzt sich blutig , und doch kein Kater
    Von adeline im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.11.2002, 16:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •