Ergebnis 1 bis 38 von 38

Thema: "Befestigungsmöglichkeite n" :-)

  1. #1
    Thomas Guest

    "Befestigungsmöglichkeite n" :-)

    Hallo!

    Nachdem wir uns hier in der Rubrik A bis Z bedinden möchte ich mal folgendes Thema andiskutieren:

    Halshand oder Geschirr

    Wie führt Ihr eure 4-Beiner denn durch die Gegend, sonfern sie mal nicht an der Leine sind?

    Ich persönlich halte recht viel vom Geschirr und recht wenig vom Halsband.

    Ich finde das Thema ist HIER recht gut beschrieben.

    read ya´
    Thomas

  2. #2
    klasu Guest
    Hi Thomas,

    wir benutzen eigentlich überwiegend normale Halsbänder bei unseren beiden und kommen damit in aller Regel gut zurecht .Unser Rüde läuft sehr gut an der leine, so daß wir ihn kaumkorrigieren müssen und ist zudem kein Raufer, sondern mehr der Typ "Everybodies Darling". Wir haben ihm anfangs versuchshalber auf mal ein Brustgeschirr angelegt und das
    36-Kg-Sensibelchen hat glatt das Laufen eingestellt . (Ich weiß, solche Dinge brauchen eine Zeit der Gewöhnung , z.B. mit Leckerchen - Gruß an Alpha - aber wir haben auch keine Veranlassung gesehen, weiter mit dem Geschirr zu üben).
    Bei unserer Hündin haben wir zeitweise ein Geschirr benutzt. Wir haben sie aus einer schlechten Haltung und sie kannte kaum etwas von dieser Welt und war dementsprechend ängstlich in vielen Situationen. Um sie besser kontrollieren zu können (sie blieb z.B. beim Überqueren mitten auf der Strasse stehen, wenn ihr auf der gegenüberliegenden Seite etwas Angst machte, Stadtgänge in unserer nicht gerade überfüllten "Kleinstadtgeschäftsprachtmei le" waren Streß für für beide Parteien) haben wir sie bei solchen Gelegenheiten mit dem Brustgeschirr ausgestattet, wodurch sie besser führbar wurde. Heute kann ich sie ganz gut mit Stimme korrigieren, so daß ich das Geschirr nur noch selten zum üben einsetze.

    CU
    klaus

  3. #3
    Topsy Guest
    Hallo Thomas,

    warum bekommt Dein Hund ein Geschirr um, zieht er an der Leine???
    Meine Hündin trägt ein Halsband, wenn überhaupt. Sie hat eins, welches über den Kopf gezogen wird und das bekommt sie incl. Leine nur um, wenn es die Umstände erfordern.
    Ich habe noch nie ein Geschirr benutzt, auch bei meinen anderen Hunden nicht, da sie nie an der Leine gezogen haben und ich es daher nicht erforderlich fand.
    Für Hunde die ziehen finde ich so ein Geschirr sehr gut, da der Hals entlastet wird.

    Gruß

    Elke

  4. #4
    Bobby Guest

    Halsband oder Geschirr

    Hallochen, ich habe drei Hunde und alle tragen ein Geschirr. Es ist nicht, weil sie an der Leine ziehen o. ä. , sondern mein Schipperke hat es mit der Lunge und mit dem Herz. Kaum hat er ein Halsband an und er läuft an der Leine fängt er an zu husten. Mir ist das dann peinlich auf der Straße, weil es Leute gibt, die denken, ich quäle meinen Hund. Bei meiner Wolfsspitzhündin ist es wegen dem langen Fell und mein Staff.- Fox-Dalmatiner-Mix trägt es so. Weiterhin habe ich von einigen TÄ gehört, daß das Geschirr besser ist, weil durch Halsbänder die Luftröhre kaputt gemacht werden kann. Außerdem lassen sich drei Hunde besser mit dem Geschirr führen,

  5. #5
    Thomas Guest
    Hallo Topsy!

    warum bekommt Dein Hund ein Geschirr um, zieht er an der Leine???
    Als ich meine Hündin vor 2 Jahren vom Züchter übernommen habe (Hund war damals 13 Monate) zog sie mitunter schon mal an der Leine, nicht übermäßig, aber immerhin. Um ihren Hals zu schonen habe ich seinerzeit sofort auf Geschirr umgestellt und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Meiner Meinung wird das ziehen bei Hunden mit Halsband durch selbiges noch weiter verstärkt, Stichwort - Druck (gerade ein ein sehr sensiblen Stelle wie dem Hals) erzeugt noch mehr Gegendruck. Jeder gute TA wird bestätigen, das der Druck des Halsbandes durchaus zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Heute zieht meine Hünden überhaupt nicht mehr an der Leine ( eigentlich hat sie das schon nach wenigen Wochen, nach der Übername unterlassen), was ich natürlich nicht ausschließlich auf das Geschirr zurückführe sondern zum Großteil natürlich auf die allgem. Ausbildung (Hund war komplett unausgebildet...). Komischerweise sehe ich kaum ziehende Hunde mit Geschirr allerdings sehr viele Hunde die ihr Frauchen/Herrchen ("am besten noch an der Flexileine") durch die Gegend ziehen. Das finde ich zumindest bemerkenswert. Ich bekomme jedenfalls regelmäßig die Krise wenn ich auf ein Hund/Halter-Gespann treffe bei dem der Hund an straffer Leine, hechelnd, nach vorne "rudernd" auch mich und vorallem meinen Hund zukommt (zustürmt). Für diese Leute scheint Leinenagression ein Fremdwort zu sein. Darüber hinaus denken offensichtlich immer noch viele Hundehalter, mit einem Halsband direkter (weil schmerzhafter) auf den Hund einwirken zu können. Der vielerorts immer wieder gern eingesetzte Leinenruck wäre mit einem Geschirr eben nicht so wirksam. Dabei es ist er doch sooooo praktisch - am Ende müßten die Leute ja mal gründlich über die eingesetzte Erziehungsmethode nachdenken. Huch etz bin ich ein bischen vom Thema abgekommen.

    Letzter Satz: Ein Hund der absolut nicht an der Leine zieht, braucht zwar theoretisch kein Geschirr. Ich verwende es trotzdem weiterhin, weil ich einfach von dem Grundgedanken der dahinter steht überzeugt bin und dies auch nach außen hin "zeigen" will. Abgesehen davon gibt es für mich keinen wirklichen Vorteil des Halsbandes und da mich und meinen Hund das Geschirr in keinster Weise einschränkt sehr ich keinen Grund zu wechseln.

    read ya´
    Thomas

  6. #6
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    792

    mit und ohne Leine...

    Hallo Thomas und alle anderen!

    Wie führt Ihr eure 4-Beiner denn durch die Gegend, sofern sie mal nicht an der Leine sind?
    Also wie jetzt? an der Leine oder nicht?

    Mein Hund läuft meistens frei, auch und gerade am Fahrrad. Damit ich ihn da aber schnell (mit einer Hand!) anleinen kann, benutzen wir meistens einen sogenannten Retrieverstrick (auch "Moxonleine"); das ist einfach ein Strick mit einer (zuziehbaren) Schlaufe an einem Ende, durch die der Hundekopf gesteckt wird. Entspricht also einem (Zug-)Halsband!

    Wir hatten anfangs durchaus Probleme mit der Leinenführigkeit, aber mit normalem Halsband und Halti haben wir das schnell hingekriegt.

    Ich würde gerne ein Geschirr benutzen, um den Hundehals zu entlasten, habe aber noch kein ausreichend breites und schönes gefunden - und brauche beim Radfahren auch die einfache "Bedienung", die mir die Moxonleine bietet!

    Wenn mein Hund seine Packtaschen trägt, hake ich die (gewöhnliche) Leine am Packtaschenring ein, so dass es wie ein Geschirr wirkt; und zum Schlittenziehen haben wir das Auto-Anschnall- Geschirr benutzt.

  7. #7
    defor Guest

    Talking

    hallo an alle
    Geschirre haben nur den Nachteil dass ich noch kein Strassbesetztes gefunden habe und dann passt der Hund doch nicht zu meiner Handtasche...

  8. #8
    Chris62 Guest

    Halsband o. Geschirr

    hallo Thomas!
    Wegen des langen Fells benutzen wir seit Jahren schon das "Sabro Reflex" Geschirr. Es ist leicht, sehr schnell angelegt und scheuert nicht. Ich bin begeistert davon und sollte es einmal kaputt gehen ( ist angeblich unkaputtbar ), dann ist es in jedem Fall wieder ein Sabro.
    Sehr praktisch an diesem geschirr ist auch der haltegriff an dem sich der Ring für die Leine befindet. Ich brauch, wenn ich ihn anleinen muß nicht erst lange in seinem Fell am Hals nach dem Teil zu suchen.
    Zum A.Training nehme ich die Retriever Leine.
    Gruß Gaby

  9. #9
    Blanche Guest

    Question Fazit

    Also Leute,
    die Diskussion hier ist für einen Einsteiger wirklich nicht ganz klar.
    Ich habe mir die Frage Halsband oder Geschirr nie wirklich gestellt: Meine kurzhaarige Hündin trägt normaler Weise ein stink normales Halsband (sie zieht nie an der Leine, wenn sie denn überhaupt angeleint wird), beim radfahren, skaten & co. trägt sie allerdings ein geschirr, da sie dann doch mal zieht. Ist das denn nicht OK so?

    Grüße!

  10. #10
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    792

    Angry Noch ein Gedanke zur Frage "Halsband oder Geschirr"...

    ... sozusagen aus der Sicht eines Nicht-Hundlers:

    Neulich sind mir an einem Tag gleich zwei Beinahe-Fahrradunfälle passiert. Beide Male fuhr ich in normalem Tempo auf einem für Fahrräder erlaubten Weg, beide Male sprang mir plötzlich ein angeleinter Hund vor das Rad und zwang mich zum "Absteigen".

    Wie gesagt: beide Hunde waren über Halsband und Leine mit ihrem Menschen verbunden! Aber offenbar waren beide Menschen nicht in der Lage, ihren losspringenden Hund so zu halten, dass andere Verkehrsteilnehmer ungefährdet blieben.

    Hätten sie ihre Vierbeiner mit einem Geschirr besser unter Kontrolle gehabt? Ich meine ja - rein physikalisch betrachtet!
    Denn das Geschirr liegt so um den Hundekörper, dass dessen Massenschwerpunkt festgehalten wird. Das Halsband dagegen hält einen weiter außen gelegenen Teil des Hundekörpers, und wenn das Tier losspringt, dreht sich seine Hauptmasse (= Rumpf) um den Aufhängepunkt (= Hals), kommt also ein ganzes Stück weiter - bis vor mein Fahrrad eben.
    Mascha

    Man wird alt wie 'ne Kuh
    und lernt immer noch dazu!

  11. #11
    kes Guest
    @ masha
    es gibt von Dog Control ein Geschirr indem die Leine integriert ist. Vielleicht wär das eine Alternative für Dich, Geschirr u. Leinenfreiheit zu genießen. Wird auch von Gebrauchshunden mit verwendet(Bergwacht,Schutzhund usw.)
    Gruß Kerstin u. Co.

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    792

    Arrow @ Kerstin (kes)

    Original geschrieben von kes
    es gibt von Dog Control ein Geschirr indem die Leine integriert ist. Vielleicht wär das eine Alternative für Dich, Geschirr u. Leinenfreiheit zu genießen. Wird auch von Gebrauchshunden mit verwendet (Bergwacht, Schutzhund usw.)
    Hallo Kerstin!

    Ich habe es mir mal angesehen; es gibt auch ein entsprechendes Halsband. Die Leine besteht aus starkem Gummiband, und man muss ganz schön ziehen, um sie herauszuholen - den Zug bekommt ja der Hund am anderen Ende ebenso ab.
    Für's Fahrradfahren scheint mir die Leine nicht lang genug zu sein, obwohl eine Abbildung dazu auf der Packung ist.

    Außerdem möchte ich lieber nicht wissen, was passiert, wenn ein Hund mit einer solchen Leine im Gebüsch hängenbleibt... (Mein Hund läuft z.B. immer in möglichst dichtes Gebüsch, wenn er mal muss.)

    Für uns ist das Geschirr daher nicht das richtige. Trotzdem vielen Dank für den Tipp!
    Mascha

    Man wird alt wie 'ne Kuh
    und lernt immer noch dazu!

  13. #13
    kes Guest
    @mascha
    Gern geschehen. Bekannte von uns haben das Halsband und sind ganz begeistert.
    Gruß kes

  14. #14
    Alpha Guest
    Hallo Thomas!
    Hier ist mein Senf:grundsätzlich sage ich,daß ein Halsband geeigneter ist,um einen Hund zu führen.Geschirre empfehle ich nur,wenn Hund im Nacken geschüttelt wurde oder kein Körperbewußtsein hat.Selbstverständlich sollte ein Hund,der durch Haltersche Fehlerziehung an der Leine zieht,dann lieber am Geschirr geführt werden,falls der Halter dem Hund nicht in der Lage ist das Ziehen abzugewöhnen(in dem Fall sollte er meiner Meinung nach allerdings schnell den Hund abgeben und sich einen Goldfisch halten).Jeder Hund jedoch sollte,insofern er gut erzogen ist,locker am Halsband geführt werden können.Ich halte auch absolut nichts davon,daß viele Leute ihre Hunde am Geschirr laufen lassen,um sie in Notsituationen "wegreissen" zu können-auch diese Leute sollten ihre Hunde besser abgeben,wenn ihnen nichts Besseres als solche faulen Tricks einfällt.
    Im Grunde genommen ist es beim normalen Spaziergang völlig wurscht,ob man seinen Hund am Halsband oder am Geschirr führt-Hauptsache ist immer,daß die Leine sich nie! strafft .In der Hundschule sollten die Hunde am Halsband geführt werden,es sei denn o.g. Gründe treffen zu.
    Ja,das wars schon!
    Gruß,Alpha

  15. #15
    Thomas Guest
    Hallo Alpha,

    Du hast geschildert, warum Du das Geschirr teilweise für sinnvoll hälst und teilweise für ungeeignet. Leider habe ich kein Argument gefunden, warum Du ein Halsband für "grundsätzlich geeigneter hälst, um einen Hund zu führen". Also was konkret macht das Halsband zu der geeigneteren "Befestigungsmöglichkeit?
    Grundsätzlich stimmst Du ja zu, das Leineziehende Hunde besser am Geschirr geführt werden sollten. Genau das wollte ich mit diesem Thread ja auch anregen. Natürlich nicht (nur) mit dem Ziel, das sie sich dann den Hals weniger belasten, sondern schon auch, um gleichzeitig an einer besserern Leinenführigkeit zu arbeiten. Sicher kann man gute Leinenführigkeit auch mit Halsband trainieren. Jedoch wird so mancher unerfahrene Hundeführer leicht dazu verleitet, an der Leine zu rucken (= kurzfristige Erfolge) und was ich vom Leinerucken halte weißt Du ja sicher inzwischen.. Auf den anderen Seite habe ich ja auch oben bereits erwähnt, das es bei einem leinenführigem Hund im prinzip egal ist was er um den Hals hat. Trotzdem (also obwohl mein Hund schon lange überhaupt nicht zieht) benutze ich das Geschirr um es einfach "gesellschafts-fähiger" zu machen.

    Warum sollte Deiner Meinung nach in der Hundeschule kein Geschirr benutzt werden (...ich ahne die Antwort ja....bin gespannt ob ich richtig liege...) ?

    Schönen Gruß
    Thomas

  16. #16
    Cockerfreundin Guest

    Wink Nicht so dogmatisch!

    Also,
    wir benutzen in der Hundeschule ein einfaches Lederhalsband, im Freilaufgebiet gar kein Halsband und für Stadt- und andere längere Gänge das Geschirr.

    Da es leider kaum einen VDH-Verein gibt, bei dem man die BH oder andere Prüfungen mit Geschirr ablegen kann, halte ich es persönlich für sinvoll, Basti kontinuierlich an das Halsband zu gewöhnen.

    Im Alltag haben wir das Fussgehen bzw. Leinenführigkeit von Anfang an auch nit Geschirr geübt. Kann er also inzwischen grundsätzlich... allerdings, wenn da doch plötzlich an der nächsten Häuserecke einmal DER Duft einer läufigen Hündin auftaucht und mein jugendlicher Liebhaber sich ins Geschirr hängt, schnürt es ihm nicht sofort die Kehle zu ...

    Im Freilaufgebiet braucht es mE weder noch....

    Also- alles ist ok, wobei mir persönlich das Geschirr am besten gefällt. Basti ist es , glaube ich, wurscht?!

    Grüße von Annette

  17. #17
    Chris62 Guest

    @ anette

    hallo anette!


    Halsbandpflicht / Mitführen der Führleine



    Aus versicherungstechnischen Gründen hat der Hundeführer während des gesamten Prüfungsablaufes eine Führleine mitzuführen. Dies schließt ein, dass der Hund entweder auch ständig das Halsband oder alternativ das Brustgeschirr tragen muss. Es sind handelsübliche Halsbänder und auch das Brustgeschirr gestattet. Verboten sind Halsbänder mit Stacheln, Krallen, Haken oder solche, an denen Elektroreizgeräte oder deren Attrappen angebracht sind bzw. Brustgeschirr mit zusätzlichen Schnallungen.

    diese regelung besteht seit dem 01.01.02

    Zitat von anette:

    Da es leider kaum einen VDH-Verein gibt, bei dem man die BH oder andere Prüfungen mit Geschirr ablegen kann, halte ich es persönlich für sinvoll, Basti kontinuierlich an das Halsband zu gewöhnen.
    du kannst also getrost mit einem geschirr üben und auch die BH ablegen. also in unserem verein hingen die neuen regelungen bereits ende letzten jahres am schwarzen brett.
    gruß gaby

  18. #18
    Cockerfreundin Guest

    Wink BH mit Geschirr

    @ Chris62!
    danke für den Hinweis! werde mich mal schlau machen, ob das hier bei uns in Mittelfranken auch schon durchgesickert ist!
    Gruß,
    annette

  19. #19
    Thomas Guest

    BH mit/ohne Geschirr

    Jep - stimmt genau was Chris geschrieben hat. Aus diesem Grund haben wir unsere BH-Prüfungen letztes Jahr auch beim IRJGV abgelegt, weil wir bei denen damals schon mit Geschirr laufen durften. Das der VDH mitterweile nachgezogen hat, ist sehr zu begrüßen.

    read ya´
    Thomas

  20. #20
    Guest

    halsband

    hallo,

    also, ich benutz auch ausschließlich Halsbänder, da bei beiden Hunden, bei denen das Geschirr ausprobiert wurde sie dann nurnoch wie auf heißen Kohlen gelaufen sind!
    Naja, außerdem ziehen sie nicht und so schadet ihnen das glaub ich nicht, aber es kommt wohl echt auf den Hund an!!!

    mary & wuffs

  21. #21
    maxxima Guest

    Wink

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Nachdem wir uns hier in der Rubrik A bis Z bedinden möchte ich mal folgendes Thema andiskutieren:

    Halshand oder Geschirr

    Wie führt Ihr eure 4-Beiner denn durch die Gegend, sonfern sie mal nicht an der Leine sind?

    Ich persönlich halte recht viel vom Geschirr und recht wenig vom Halsband.

    Ich finde das Thema ist HIER recht gut beschrieben.

    read ya´
    Thomas
    hallole auch

    also wie benutzen bei unseren setter ein halsband das (rund genäht , sonst brechen unsern max die haare am hals ab). Wenn wir was einüben sei es mit der Schleppleine oder sonstiges, benutzen wir immer ein Geschirr, (kann ja meinen hund nicht abwürgen .
    da unser hund auch ein absoluter Wasserhund ist, u wir dafür auch die möglichkeit haben ihn bei warmen wetter jeden tag baden zu lassen ,(wohne gleich neben der Rems nehme ich da natürlich kein lederhalsband, , muss aber leider dazu sagen, das mein mann ein absoluten fimmel hat was hundehalsbänder u leinen angeht , sehr zu meinen leidwesen, der kommt an keiner zoohandlung vorbei, ohne was einzukaufen grrrrrrrrrrrrrr

    bis dann

  22. #22
    alra Guest
    Meine beiden gehen immer im Geschirr.
    Ich hab die Dressyr-Geschirre von Sabro - die sind echt gut!

    Meine Große läuft zwar eh fast immer frei, aber wenn der Kleine sein Geschirr anbekommt, dann stellt sie sich auch daneben und will auch "was schönes anhaben"
    Bei ihrer Ausbildung zum Rettungshund war ein Geschirr an den Geräten sowieso angesagt. Wahrscheinlich fühlt sie sich deshalb darin eben einfach sicherer.
    Leine find ich genau aus den Gründen, wie in dem Link auf die Hundezeitung beschrieben steht, überhaupt nicht gut.
    Die Hundeschulen über das Animal-Netzwerk bestehen sogar auf Geschirr!

    liebe Grüße, Tina

  23. #23
    Lilalaunesusan Guest
    Hallo,ich würde gern mal ein paar Fragen stellen,aber leider kann ich nur auf Beiträge antworten und kein eigenes Thema erstellen.Mir wird gesagt das ich kein Mitglied einer öffentlicher Benutzergruppe bin.Könnte mir vielleicht jemand von euch sagen was ich bei meiner Anmeldung falsch gemacht habe??? liebe Grüße Lilalaunesusan

  24. #24
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Hamburg-Ost
    Beiträge
    351
    Hallihallo,
    da Halsbänder bei Zwerghunden nachgewiesen zu Schäden an der Halswirbelsäule führen, tragen meine beiden Geschirre,ganz normale Vario-Flex von Wolters. Mein Mädel hat noch zusätzlich ein Puppia-Geschirr, weil sie im Sommer eine Scheuerstelle auf dem Brustkorb hatte.
    LG von Julie
    Ein Chi ist kein kleiner Hund, er ist ein Konzentrat!

  25. #25
    LittleDog Guest
    Also ich schwöre voll und ganz aufs Brustgeschirr

  26. #26
    Thomas Guest
    Nabend!

    Da bekomme ich doch glatt eine Info-Mail das hier mal wieder jemand geantwortet hat....
    Faszinierend das dieser Thread immer noch "lebt"......man werfe mal einen Blick auf das Datum des Eingangspostings

    Grüßle
    Thomas, auf der Durchreise

  27. #27
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    792

    Exclamation

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Nabend!
    Hallo Thomas! Gibt es Dich noch!?


    ... bis irgendwann mal wieder ...
    Mascha

    Man wird alt wie 'ne Kuh
    und lernt immer noch dazu!

  28. #28
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    64
    Hallo Mascha
    ich fahre mit meinem Hund auch am Rad und habe sie dabei an Halsband, und Leine wichtig ist, dass der Hund rechts neben dem Rad läuft und man andere auch immer rechts überholt, dann kann eigentlich nichts schief gehen.
    Meine früheren Hunde hatten immer Halsbänder an, weil bei über 60 cm Größe und ca. 35-40 kg Hund x 2 käme ich echt in Schwulitäten die beiden mit Brustgeschirr zu halten wenn sie dann mal ziehen. Sie haben mit Brustgeschirr halt auch mehr Kraft zum ziehen.
    Für kleinere Hunde finde ich ein Brustgeschirr aber für angebrachter.
    Gruß Doris

  29. #29
    Klopfer112 Guest
    Wir haben beides für ihn, ich kann nicht sagen was ich lieber mag Halsbänder in 5 cm breite, allem anderen trau ich nicht so wirklich

  30. #30
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Hessen (MTK)
    Beiträge
    252
    Huhu,

    also unser wuff trägt auch nur halsbänder. Nur zum autofahren gibts ein Geschirr...und nen anschnaller
    lg s.
    Der Hund....
    Ein Freund? Ein Heiler? Ein Untertan oder Zeitvertreib? Ein Kuscheltier oder eine Kampfmaschine? Oder einfach ein Dummkopf? Ein laufender Pelz? Verantwortung? Ein Wunder? ein katzenhassendes Untier?
    Für mich ist er ein Lebewesen und für dich??

  31. #31
    goldigerbaer Guest
    Hallo
    Mein Hund hat weder ein Halsband noch ein Geschirr.Er trägt einfach eine Retrieverleine.

  32. #32
    hund2156* Guest

    Hallo ,
    mein Hund , ein Schäferhund-Dobermannmischling trägt nur das Halsband mit meiner Adresse und Telefonnummer.Beim Gassigehen trägt er gutes gutsitzendes Brustgeschirr.Halsbänder sind nicht ungefährlich. Durch plötzliches Rucken kann der kehlkopf des Hundes verletzt werden und ebenso die Halswibrlsäule. Beim Fahradfahren finde ich es unhaltbat den HGund am Halsband zu führen insbesondere wenn er zeihen sollte. Zum Schutz des Halters gibt es ja gute Systeme die im Falle des Falles sich lösen sodass ein Sturz vermeiden wird. Es ist sicherer , mit den HBUnden zu üben, dass sie nicht mehr ziehen. Vielleicht kann ein Hundetrainer helfen wobei es viele scharlatane gibt, da der beurf nicht geschützt ist und jeder sich zum angeblichen Fachmann aufschwingen kann. Vielleicht lohnt es immer beim Zeihen stehen zu bleiben, so macht man es ja auch ohne Fahrad. Man geht erst weiter wenn der Hund nicht mehr zieht. Ist sicherlich eine Geduldsprobe.

  33. #33
    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    129
    hallo

    frage ??

    warum soll ein Hund wenn er zieht ein Geschirr tragen???

    1. ein Hund sollte nicht ziehen
    2. wenn er das schon tut - ist ein Halsband besser !
    Warum ? weil der Hals wesentlich mehr "aushält" als die unter den Vorderbeinen sitzenden Lymphdrüsen !!!!
    Beobachtet mal eure Hunde was die alles an "Monsterteile" Stöcke und der gleichen durch die Gegend schleppen .
    die Hals und Nackenmuskulatur der Hunde ist ( bei einem gesunden Hund natürlich) viel belastbaren !!!

    Im übrigen lässt sich ein Hund mit Geschirr überhaupt nicht "führen" Die "Verbindung" Leine/Geschirr in der mitte an Rücken ist völlig ungeeignet !!!

    (Ausnahme - Hunde bei denen med. bedingt ein Halsband bedenklich ist)
    grüße
    xamg

  34. #34
    Mausefurz Guest
    Hallo,

    @xamg : es gibt ja auch Geschirre (und die sind hier wohl meistens gemeint), bei denen die Geschirr-Führung NICHT rechts und links unter den "Armen" durchgeht.

    Somit schnüren diese auch keine Lymphknoten ab. Die Geschirre, die Du meintest sind wohl eher diese Anti-Zieh-Trainings-Geschirre...

    Ich würde meine Süße auch am Geschirr führen (momentan läuft sie mit normalen Nylonhalsband), nur leider ist sie zuuuu grooooß (da finde ich kein passendes)....

  35. #35
    futtermeister Guest
    An den Geräten wird eigendlich immer ohne Halsung oder Geschirr gearbeitet. verletzungsgefahr wegen hängenbleiben.
    mfG futtermeister

  36. #36
    Ohrenhund Guest
    Für mich kommt ausschließlich Brustgeschirr in Frage und daher trägt meine Hündin schon lange kein Halsband mehr. Einfach aus verschiedenen Gründen. Habe mich lange und intensiv mit dem Thema befasst. Mittlerweile wäre es auch einfach nicht mehr machbar mit Halsband, weder ich noch meine Hündin "kennen" das noch so richtig und ich bin froh dass es für Hunde eine Alternative zum Halsband gibt. Nicht nur aus gesundheitlichen, auch aus praktischen Gründen. Wenn es aber situationsbedingt möglich ist, läuft meine Hündin komplett nackig und das auch schon mal beim Spaziergang.

  37. #37
    Registriert seit
    24.02.2012
    Ort
    NDS, Region Hannover
    Beiträge
    8
    Hallo ihr Lieben,

    meine Betty hat eine Schwimmerbrust und somit passt ihr nicht ein Geschirr (welches meinen Ansprüchen Genüge tut). Daher habe ich mich für ein Zug-Stopp-Halsband in 30mm Breite entschieden und dafür der Dame vernünftiges an-der-Leine-Gehen beizubringen. Wenn Sie sich doch mal ins Zeug legt, drück das breite Halsband nicht, da es gepolstert ist. Im Regelfall läuft Betty frei, also nur mit Halsband, welches locker um den Hals hängt und sie sich selbst über den Kopf streifen könnte wenn sie mal hängen bleibt...ist für uns die optimale Lösung....Schwimmen geht Betty natürlich ohne alles (außer mit Bällche in der Schnute)

  38. #38
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Unsere Hunde hatten immer Geschirre, da sie Kehlkopfempfindlich waren. Das Gezerre am Halsband etc. vor allem bei jungen Hunden kann zu Muskelzerrungen und Verletzungen führen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •