Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Kastration

  1. #1
    Registriert seit
    15.09.2012
    Ort
    Kiel in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18

    Smile Kastration

    Meine Frieda ist Kastriert worden. Wie kann ich sie von der Wunde fernhalten??
    Ich wollte keine Halskrause haben. Habe sie in einen Babybody gepackt, sie packt
    sich wieder aus, wenn ich nicht da bin.
    Habe über Nacht einen Verband drum gemacht.Heute Morgen lag der daneben.
    Einen Sack Flöhe sind glaube ich leichter zu Hütten.
    Viele Grüße Marlis

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.292
    sie darf keinesfalls an die Naht gehen - das kann echt böse ausgehen . Heutzutage gibt es auch andere Möglichkeiten z.B. aufblasbare Halskragen , bekommt man im Fachhandel. Ich würde da an deiner Stelle keine Risiko eingehen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    15.09.2012
    Ort
    Kiel in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18
    Danke, das mit dem Kragen wuste ich schon,aber sie leckt und knabbert. Vielleicht gibt es noch was!!

  4. #4
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.149
    Hallo,

    ich würde ihr auf jeden Fall einen Kragen verpassen - natürlich ist es sehr unangenehm aber noch unangenehmer sind die Folgen, wenn die Hunde an der Wunde lecken und schlecken. Es verzögert unnötig den Heilungsprozess.

    Einen aufblasbaren Kragen habe ich auch einmal verwendet. So erträglich sie im Gegensatz zu einer normalen Halskrause sind, so wenig "sinnvoll" sind sie letztlich. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, der Hund kommt mit einem aufblasbaren Kragen dennoch an die Wunde. Meiner jedenfalls damals. Nennt sich auch "Mondkragen".

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  5. #5
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.840
    Ich würde auch auf jeden Fall einen Kragen drauf machen.......da gibt es bei mir gar keine Diskussion.......OP Narben müssen geschützt werden-.....
    Gruß von Kerstin

  6. #6
    tazi Guest
    ich würde einen Dogsitter beauftragen, der eingreifen kann. Einen frisch operierten Hund würde ich nicht alleine lassen

  7. #7
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Du kannst den Kragen ja abmachen, wenn Ihr z.B. rausgeht. Dann hat sie ihn da wenigstens ab. Aber auf jeden Fall zu Hause tragen lassen! Auch wenn Hundi das doof findet! Meine ist damals nach der Kastra mit diesem Kragen den 1. Tag keinen Schritt gelaufen. Das tat mir leid, aber da müssen alle durch. Nach ein paar Tagen war die Naht super verheilt und den Kragen brauchten wir nicht mehr. Durchhalten!! Viel Glück!

  8. #8
    Registriert seit
    15.09.2012
    Ort
    Kiel in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18
    Danke für die ganzen Tip,s von euch werde den Kragen Nachts ummachen und am Tag bekommt sie einen Strampler an.
    Wenn wir rausgehen kommt der natürlich ab. Es nützt der Kragen aber nicht,s wenn sie sich kratzt.

  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.292
    Wie soll sie sich an der Kastrationsnarbe kratzen ???

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  10. #10
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.149
    Birgit - ich vermute, daß sie mit den Hinterläufen drankommt.

    Klappt es mit dem Strampler/Body?

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  11. #11
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.292
    echt meinst du , also bei den Kastrationen die ich begleitet habe hätten die Hündinnen es nicht geschafft die Hinterläufe da ran zu kriegen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  12. #12
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.149
    *hm*kopfkratz*
    weiß auch nicht Birgit - so firm bin ich nicht mit frisch kastrierten Hündinnen. Aber allzuviele Möglichkeiten, was das kratzen angeht, gibt es ja nicht - vorne oder hinten

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  13. #13
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.292
    ... überleg mal, ob dein Rüde sich an seinem Geschlechtsteil kratzen kann. Die Kastrationsnarbe sitzt in der Regel ungefähr da wo dieses sich beim Rüden befindet , darum hatte ich da nachgefragt

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  14. #14
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.149
    ach herrjeh- nü fragst mich aber akrobatische Sachen Birgit

    Vielleicht sollte die TE jetzt aufklären, wie genau und womit die Hündin an der Kastranarbe kratzt - ich hab keine Ahnung

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  15. #15
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    412
    Ist das "normal" das die Hunde daran kratzen/lecken?

    Ich meine eine Kaiserschnittnarbe ist mit Sicherheit größer und da nuckeln dann direkt die Welpen in der Nähe dran rum.
    Habe auch noch bei keiner KS-Mami eine Halskrause, Mondkragen oÄ gesehen.
    Tierschutz der ankommt www.canifair.de

  16. #16
    Steppenläufer Guest
    Ich kenne mehrere Hunde, die sich in unbeobachteten Momenten die oberste Naht teilweise aufgeknibbelt haben. Ist inzwischen mit den versteckten Nähten sicherlich schwieriger, aber trotzdem tut es der Wundheilung nicht gut, wenn zu stark am Schnitt geleckt wird. Wie stark eine Hündin zum Knabbern und Lecken neigt, ist auch Veranlagungssache: die einen interessiert die Wunde nicht, die anderen können nicht davon lassen.
    Mein TA meint, Hunde haben im Gegensatz zu Katzen ein juckendes Heilfleisch ^^

  17. #17
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.292
    Also ich weiss auch von Fällen wo die Hunde - weil die Besitzer ihnen die Halskrause ersparen wollten - die obersten Fäden gezogen, die Wunde teilweise geöffnet und dadurch Entzündungen , langwierige Nachbehandlungen nötig waren.

    Eine Kastrationsnarbe ist i.d.R. kleiner als die Kaiserschnittnarbe . Von einer Bekannten mit Kaiserschnittwelpen weiss ich, das sie die Hündin permanent beaufsichtigt hat um Probleme mit der Narbe zu verhindern. Dort war aber über der Narbe noch mal ein länglicher Tupfer gesetzt der festgenäht wurde (kann das schlecht erklären). Nach 3 Tagen wurde dieser Teil entfernt .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  18. #18
    Registriert seit
    15.09.2012
    Ort
    Kiel in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18
    Hallo Carmelita, Es Klappt super mit dem Strampler-Body, Sieht zwar doff aus, aber wir bleiben im Garten. Habe für den Pösche ein Loch reingeschnitten bis zu den Druckknöpfen.
    Du hast recht mit den Hinterläufen. Frieda hatte sich nähmlich schon einen Kratzer zugefügt. Ist aber alles gutgegangen.
    Grüße von Marlis und Frieda

  19. #19
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    430
    Da gibts doch jetzt was neues. Den Mondkragen. *Shoplink entfernt*
    Da bleibt der Hund nicht mehr so einfach hängen, wie mit dem Trichter, wenn er sich bewegt.
    Aber er kommt auch nicht an die Wunde ran.

    Das muss jucken wie die Sau... Hatten wir auch bei unserer Hündin, nachdem sie wegen einer Magen-Milz-Andrehung operiert werden musste.
    Geändert von Steppenläufer (05.10.2012 um 13:00 Uhr) Grund: Werbung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kastration
    Von lippi im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 12:56
  2. Kastration,
    Von Liesa3011 im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 21:36
  3. Kastration
    Von BineIde im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2003, 07:15
  4. Kastration
    Von Römer im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2003, 21:37
  5. Kastration 2
    Von dixi im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2003, 20:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •