Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Katzenfutter umstellen

  1. #1
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    13

    Katzenfutter umstellen

    Hallo Alle zusammen,

    ich bin neu in dem Forum und wahrscheinlich habt ihr die Frage schon tausendmal gelesen, aber ich stell sie trotzdem mal.
    Wie stelle ich am besten das Nassfutter meiner beiden Mädels (3 und 2 Jahre) um?

    Sie bekommen seit geraumer Zeit (2 Jahren) das Nassfutter von Felix und ich probiere schon eine ganze Weile die beiden Mädels umzustellen, leider ohne Erfolg. Die ältere von beiden ist sehr "anspruchsvoll" und verweigert jegliches neues Nassfutter. Ich bin auch hart geblieben, aber als sie nach 4 Tagen immer noch nix angerührt hat, habe ich nach gegeben. Sei denn Felix ist doch ein gutes Nassfutter ohne Zucker, steht auf der Verpackung jedenfalls nicht drauf????!!!1

    Probiert habe ich schon: Royal Canin, animonda Carny, Purina, das Beste von DM und die anderen fallen mir leider nicht mehr ein.

    Für Tipps und Ratschläge bin ich sehr dankbar.

  2. #2
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    Hallo und willkommen hier

    Hast recht, die Frage gabs schon öfter Aber natürlich bekommst du trotzdem eine Antwort

    Also, nein Felix ist kein gutes Nassfutter. Selbiges gilt meiner Meinung nach auch für RC und Purina. Ein gutes Nassfutter zeichnet ja nicht nur aus, dass kein Zucker drin ist. Besonders wichtig ist auch der Fleischanteil. Idealerweise sollte das Futter nicht mehr als 2- max.5% Getreide, Soja, Gemüse etc enthalten, weil Katzen ja reine Fleischfresser sind.

    Außerdem sind sie meist neophob. Wenn sie was serviert bekommen, dass sie nicht fressen, dann können sie seeehr misstrauisch sein.

    Die sture Variante habt ihr also schon durch. Nein, vier Tage gar nichts futtern ist viel zu lang. Haben sie in der zeit wirklich überhaupt gar nichts gefressen?

    Ich würde dir raten, erstmal nur eine neue Sorte zu wählen. Die sollte ähnlich wie das jetzige Felix sein, da gibt es ja verschiedene Sorten. Wenn sie jetzt Pate bekommen, dann kannst du zB Real Nature oder Macs Pate nehmen. Wenn sie jetzt was mit Soße bekommen, kannst du zB die Beutel von Schmuys Natures Menu probieren.
    Auf jeden Fall reicht es erstmal, eine neue Sorte einzuführen, ich würde nicht direkt auch die Konsistenz des Futters ändern.

    So. Dann probier folgendes. Nimm das neue Futter, und misch nur einen ganz kleinen Teelöffel von dem neuen Futter unter das bisherige. Wenn das gefressen wird, erhöhst du den Anteil des neuen bei der nächsten Mahlzeit wieder ein ganz kleines bisschen. Und so weiter. Wenn es einen Rückschlag gibt, probiers erstmal mit stur sein. Funktioniert das nicht, geh wieder einen Schritt zurück auf das Mischungsverhältnis, dass sie schon akzeptiert hatten.
    Ich denke man muss da sehr konsequent sein, aber eben auch geduldig, damit es funktioniert.

    Freue mich über Berichte
    Liebe Grüße von


  3. #3
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    13

    Huhu

    Hallöchen,

    es ist etwas schwierig, die Konsistenz von dem jetzigen Felixfutter zu finden. Die beiden Mädels bekommen, kleingehacktes Fleisch in Gelee aus den 100g Beuteln.
    Aber ich werd mich mal umschauen ob ich etwas ähnliches finde.

    Die Variante die Du vorgeschlagen hast zieht nicht, habe ich schon probiert. Die jüngere Frist es, sie ist da relativ anspruchslos, aber die etwas ältere ist was neuesFutter angeht Stur wie ein Esel. Sie schnuppert nur dran, guckt mich danach entsetzt an und geht. Nach ungefähr dreißig Minuten geht ihr Theater los, lautes Mauzen, meckern und als Strafe für mich wird dann ganz lässig an Tapete gekratzt.

    Ich werde deinen Vorschlag noch mal versuchen und werde am WE mal auf neue Futtersuche gehen.

    Bis dahin erstmal Liebe Grüße und Danke nochmal

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Wichtig bei einer Futterumstellung ist, kein Futter zur freien Verfügung. Das heißt es gibt Mahlzeiten und wer nicht innerhalb einer halben Stunde anfängt zu fressen hat pech. Dann keine Leckerlies, ich meine wirklich nicht einen Krümmel außerhalb der Mahlzeiten. Kein Trockenfutter das wenn man weg geht in den Raum geworfen wird, keine Futterbelohnung beim Clickern, nichts was zufällig beim Essen machen runter fällt usw.

  5. #5
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    13
    Das mit dem Trockenfutter und Leckerchen ist mir klar, dass ich das nicht machen darf/soll. Hab nur etwas Angst um die Tapete

  6. #6
    Steppenläufer Guest
    Hi

    ^^ wie meinst du das mit der Angst um die Tapete? Stellst du wegen der Tapete immer Futter zur freien Verfügung hin?

    Diese Tipps kennst du schon? https://forum.zooplus.de/showthread.p...ung-Diskussion

    Leider nicht vollständig, aber trotzdem eine sehr gute Übersicht über Nassfutterkonsistenzen: http://www.gerlinde.it/galleriagolosaumido.aspx

  7. #7
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    Hmja, Stückchen in Gelee ist nicht oft zu finden bei hochwertigeren Sorten Bei Aldi gibt es das Cachet (Aldi Süd) bzw Lux (Nord) in Dosen, das ist auch Stückchen in gelee. Nicht wirklich hochwertig, aber besser als Felix finde ich.
    Oder Bozita, die haben auch Sorten mit Stückchen in gelee.

    Der Hinweis mit den Futterzeiten stimmt, das hilft sehr bei der Umstellung. Zumindest die eine würde ich schonmal konsequent umstellen, wenn sie das so brav mitmacht.

    Die Tapete...das ist doof. Versuch mal die Stelle mit Alufolie oder Klarsichtfolie zu bekleben. Viele Katzen mögen das Gefühl nicht an den Pfoten, vll lässt sie es dann bleiben.

    Übrigends: Meiner Erfahrung nach funktioniert das Umstellen am besten, wenn man nicht dabei ist. Also Näpfe hinstellen und den Raum verlassen. So fehlt der Mäkelkatze der Adressat für ihr Theater. Dann nach ner halben Stunde die Näpfe wegräumen und wenn es zeitlich passt einfach dann mal einkaufen gehen oder sowas, dann gibts auch keinen Adressaten für Tapetenattacken.
    Liebe Grüße von


  8. #8
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Zitat Zitat von dk2704 Beitrag anzeigen
    Das mit dem Trockenfutter und Leckerchen ist mir klar, dass ich das nicht machen darf/soll. Hab nur etwas Angst um die Tapete
    Entweder du bist konsequent und machst es richtig oder du vergisst das ganze am besten. Sonst richtest du nämlich mehr schaden an als nutzen. Mit deinem letzten Versuch hast du schon mehr als genug Schaden angerichtet, deshalb wirklich langsam die neue Sorte untermischen und konsequent sein, sonst verbaust du dir auch noch die letzte Möglichkeit sie umzustellen.

  9. #9
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    13
    Hallo zusammen,

    ich bin jetzt seit 3 Tagen dabei das Futter umzustellen, mit minimalen Erfolg. Die Kleine interessiert es nicht was für Futter da steht, die frisst es anstandslos. Die Große hingegen verweigert das neue Futter. Ich hab es mit Bozita versucht und es mit dem alten Futter vermischt (hab die Stücken von Bozita kleingematscht), sie hat dran geschnuppert, sich umgedreht und ist gegangen. Hab es auch über Nacht stehen lassen eine neu frische Mischung, aber Fehlanzeige.

    Dann bin ich los und hab noch zwei andere Sorten zum probieren gekauft real nature und schmusy, die Kleine steht auf beides frisst es ohne Mischung mit dem alten Futter, aber die Große keine Chance. Das ist echt zum Verzweifeln...

    Die Stellen wo sie an die Tapete geht hab ich mit Alufolie abgeklebt und das "Aas" steht auch noch drauf. Sie sitzt stunden lang vor der Alufolie und patscht fleißig dran rum.

  10. #10
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Da hilft nur Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Was hast Du denn bisher gefüttert?
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  11. #11
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Wie viel vom neuen Futter hast du unter das bisherige gemischt?

  12. #12
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    13
    Ich hab einen Teelöffel voll von dem neuen unter das Alte gemischt und dann nur einen halben Teelöffel voll

  13. #13
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Probiere es mit einem viertel Teelöffel oder noch weniger.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ernährung umstellen
    Von Yongala im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 09:39
  2. wie am besten umstellen
    Von doggyline im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 00:03
  3. Futter umstellen
    Von Meerimama im Forum Kleintiere - Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2003, 22:27
  4. Umstellen auf Erwachsenenfutter
    Von Schacki im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2002, 11:18
  5. Futter umstellen
    Von burgilo im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.07.2002, 09:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •