Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Was würdet ihr tun?

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2

    Angry Was würdet ihr tun?

    Hallo,

    Ich bin kurz vorm durchdrehn!
    Vor ca. nem halben Jahr ist in unsere Straße ein Mann mit einem kleine Hund eingezogen.
    Der kleine ist total süß nur leider hört er nicht auf sein Herrchen.
    Sein Herrchen sieht es jedoch überhaupt nicht ein seinen Hund an die Leine zu nehmen.
    Daher sah unsere erste Begegnung so aus:
    Mein Freund und ich gingen mit unseren beiden Hunden spazieren.
    Die beiden waren bis zur spielwiese angeleint.
    Auf halben weg treffen wir auf den kleinen Hund welcher einen von unseren Hunden ca. 10 zum spielen anfacht.
    Meinem Hund wird es nach kurzer zeit zuviel und er versucht auszuweichen was jedoch nicht möglich ist.
    Von der Leine konnt ich ihn nicht lassen da dies alles an einer Strasse passierte.
    Das Herrchen hat sich das alles angesehen und nicht eingegriffen.
    Nachdem ich endlich beim Herrchen angekommen war bat ich ihn nun endlich seinen Hund anzulein.
    Darauf sagte er mir das er das auf keinen Fall tun werde.
    Das ganze endete dan so, dass wir weitergingen und uns der kleine Hund den ganzen spaziergang gefollt besser gesagt unsere Hunde angegangen ist.
    Dauer ca. 40 min und das Herrchen sagte nichts war auch meist nicht zu sehen.
    Als er uns dan endlich eingeholt hatte, hat er sich nicht entschuldigt sondern nahm seinen Hund und ging einfach.

    Mein jetztiges Problem liegt aber darin das sein unangeleinter Hund fast jeden Tag bei seinem Spaziergang an unserem Haus vorbei uns in den abgesperten Garten rennt und sein Herrchen hinterher da der kleine ja nicht auf seine Rufe hört. (Unser Garten ist mir einem Zaun und einem schweren Metalgitter gesichert so das keiner unserer Hund hinaus kann) Anstatt sich zu entschuldigen sagt er wir seien ja selber schuld wenn wir unseren Garten nicht ausreichend gegen seine Hund sichern.
    Meine Oma hat ihm einmal erlaubt seinen Hund zu holen da sie ihn im Getümmel nicht anfassen wollte.
    Aber ich habe ihm einpaar Tage später sehr deutlich klar gemacht das er hier nichts zu suchen hat und nun sofort gehen soll.
    Dafür habe ich natürlich nur solche dinge die "Kümmern sie sich um ihren Kramm" o. "haben sie nichts besseres zu tun?" zu hören bekommen.
    Ich glaub mir platzt jetzt dan der Kragen!
    Was würdet ihr tun?

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.058
    Erst einmal herzlich willkommen

    ........da es ja anscheinend nichts bringt mit dem Mann selber zu reden, würde ich beim Ordnungsamt nachfragen was da möglich ist. Hier in NRW ist es verboten Hunde unangeleint laufen zu lassen - je nachdem in welchem Bundesland du wohnst müsste es ja da auch Vorschriften geben.

    Unser Garten ist mir einem Zaun und einem schweren Metalgitter gesichert so das keiner unserer Hund hinaus kann
    Wenn der Garten so gesichert ist, versteh ich jetzt nicht ganz, wie der Hund des Mannes da jetzt reinkommt ??

    Es wäre sehr schön, wenn du dich im Bereich Vorstellung noch mal für alle User vorstellst

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2
    Danke,

    Das mit dem Ordnungsamt ist eine gute Idee.
    Unser Gitter beginnt erst in 20cm höhe und ist unten miteinem Extragitter versehen.
    Jedoch ist zwischem Tor und Zaun ein Spalt von ca.15cm breite und da kommt der kleine durch.

  4. #4
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    412
    Ich würde auch sagen: Meldung beim O-Amt und Gartentor abschliessen.
    Dann könnte er zumindest nicht mehr einfach so rein und raus.
    Denn es wäre nicht das erste Mal das in so einem Fall (ein einem anderen war es ein Nachbarskind das seinen Ball rausgeholt hat) das Tor NICHT mehr ortnungsgemäß geschlossen wurde und die eigenen Hunde abgehauen sind.

    Soweit kommts noch das ICH MEINEN Garten nicht nur gegen Ausbruchsversuche MEINER Hunde sichern soll sondern auch gegen das Eindringen von so Teppichflitzern.

    Was auf Spaziergängen noch helfen kann ist Wasserpistole (aber so ne richtige mit Schmackes!) und (wenn es Deine eigenen Hunde nicht verstört) einen mit Nägeln gefüllte Dose.
    Tierschutz der ankommt www.canifair.de

  5. #5
    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    208
    Stimme den andren uneingeschränkt zu!

    Wenn dich der Kleine nochmal auf der Runde verfolgt, deine Hunde belästigt und Herrchen weit dahinter bleibt und sich nicht schert, würde ich mich mit soner billigen Kurzleine ausrüsten (So klein wie der ist reicht das ja) und ihn einfach auf dem Weg anbinden.

    Vielleicht hilft auch Straßenseite wechseln und vorher ankündigen, damit der Mann zur Vernunft kommt. Der wird ja auch nicht wollen, dass sein Hund unkontrolliert über die Straße rennt und am Ende angefahren wird.
    Gruß Cora + Winston


  6. #6
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.323
    uns rennen auch öfter mal Hunde hinterher. Irgendwann schreibe ich mal ein Buch über all die Begegnungen...
    solange sie friedlich sind, ist es für mich o.k..
    mit nach Hause gekommen ist auch schonmal einer. Kein Besitzer weit und breit... ich kann doch so einen Kerl nicht alleine lassen draußen. Also mit rein und den Tierschutz angerufen. Der Hund ist dann abgeholt worden, zum Tierarzt, richtig großes Kino. Der Besitzer, der Hund war ein stadtbekannter Ausbrecherkönig, wurd schnell gefunden. Finde ich besser, als gleich das Ordnungsamt einzuschalten, die haben sicherlich Wichtigeres zu tun als sich um so einen Kleinkram zu kümmern.
    ne sorry, aber wer noch nichtmal mit friedlichen Nachbarhunden zurechtkommt, da hilft auch kein Ordnungsamt mehr...

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.058
    Monika , wenn du den Eingangsthread aufmerksam gelesen hast ist es nicht möglich mit dem Besitzer zu einer vernünftigen Einigung zu kommen. Wenn dann für die Threaderöffnerin das leben mit ihren Hunden so eingeschränkt wird, das sie auf dem eigenen Grundstück keine Ruhe mehr hat und ausserdem die Gefahr besteht das die eigenen Hunde , weil der Fremdhundbesitzer das Tor öffnet und einfach das Grundstück betritt, evtl. auf die Strasse laufen, käme für mich persönlich nur noch die Variante Ordnungsamt in Frage. Vielleicht ist der Hundebesitzer ja dann bereit die Verantwortung für seinen Hund zu übernehmen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  8. #8
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.323
    Birgit, das Ordnungsamt wegen so einer Lappalie einzuschalten, ist nicht dem friedlichen Zusammenleben in der Nachbarschaft dienlich!
    das Einfachste und Logischste für die TE wäre es, ganz einfach das Gartentor abzuschließen!, daß kein Nachbar mehr den Garten betreten kann! und wenn keiner einfach so reinkommt, kann auch keiner das Tor aufstehen lassen

  9. #9
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    1.468
    Zitat Zitat von Masterplan Beitrag anzeigen
    würde ich mich mit soner billigen Kurzleine ausrüsten (So klein wie der ist reicht das ja) und ihn einfach auf dem Weg anbinden.
    DAS gefällt mir! lol... kann ich das auch mit nervigen Mitmenschen machen??? lach.

  10. #10
    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    208
    Das kommt drauf an wie schnell du rennen kannst ^^
    Gruß Cora + Winston


  11. #11
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Blöd, dass man das Tier dann nicht einfach einziehen darf. Suzusagen als Wsrnung für den Herrn. Ich würde ihm vermutlich klar machen, dass ich den Hund beim nächsten Mal ins Tierheim bringe, wenn er es nicht schafft, besser auf ihn acht zu geben. Dann ist er meiner Meinung nach nicht geeignet für die Hundehaltung. Hat der Opa denn keine Leine für den Hund? Vermutlich hätte ich mir noch einen Spaß erlaubt und ihm eine gekauft.


    Tiere sind die besseren Menschen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was würdet ihr tun?
    Von Kermitine im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 10:30
  2. Was würdet ihr nun machen????
    Von Schlawinerin im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 17:46
  3. Was würdet ihr tun?
    Von frank&melanie im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.06.2005, 16:01
  4. Was würdet ihr tun?
    Von foisseur im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.05.2005, 07:44
  5. Was würdet Ihr tun?
    Von kuschelsam im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.2002, 11:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •