Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 133

Thema: Fieber geht nicht runter und Kater kotzt alles aus

  1. #1
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763

    Fieber geht nicht runter und Kater kotzt alles aus

    unserm Paulchen geht es gar nicht gut, ich weiss nicht mehr weiter:

    am DO ging es ihm nicht so gut, er war sehr matt und hatt eitrigen Augenausfluß

    Freitag Morgen sind wir nüchtern für ein Blutbild in die TK:

    Paul hatte 40 Fieber, er bekam ein 14 Tage AB (Convenia) und Metacam sowie Augentropfen

    zu Hause angekommen hat er noch seine Lieblingsleckerlis gefressen, und dann kurz darauf das erste Mal gekotzt,

    seitdem behält er gar nichts mehr im Magen, frisst null und schleckt ganz wenig Wasser und spucket es wieder aus

    gestern morgen waren wir wieder in der TK, das Fieber ging nicht runter, er wurde geröntgt, auch weil seit Do kein Kotabsatz mehr war, aber Röntgen war unauffällig, alles im Grünen Bereich, TA sagte, Kot müsste bald kommen

    wir haben Novalgin zum Spritzen bekommen ( 3x tägl.) und Omeprazol für den Magen, das Metacam sollen wir auch weitergeben

    bis jetzt hat sich nichts vebessert, seit Do Mittag hat er definitiv nichts mehr im Magen und kotzt alles aus und das Fieber wird auch nicht besser

    kann ich da MCP für die Übelkeit geben?

    Ich mache mir richtig Sorgen um den kleinen Mann, ich werde gleich Hühnchen kochen aber ich denke auch von der Suppe wird nichts drin bleiben

    Die TA hatte uns gestern noch so Hoffnung gemacht, dass es ihm mit de Novalgin schnell besser gehen würde, aber das tuts nicht und langsam bekomme ich richtig Angst

    Habt ihr da vielleicht Rat für mich?
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  2. #2
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Lass mal das Metacam weg, wenn er Novalgin gespritzt bekommt, reicht das. Schmerzen an sich hat er ja wohl nicht. Vom Metacam ist vielen Katzen schlecht und so arg hohes Fieber hat er ja nicht. Hört sich wie ein Infekt an. Es geistern ja so fiese Calicis rum, die teilweise auch so Symptome machen. Das schlechte dran, die Katzen sind richtig krank, Gut ist, nach einer Woche ist alles rum. Geimpft ist er?
    Gute Besserung!
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    ich schließ mich Ulli an,
    lass das metacam weg,meinen wird es auch schlecht davon. Novalgin ist ja auch ein Schmerzmittel und ich finde eines reicht.und wenn du denkst, er hat zu starken Flüssigkeitsverlust durch das dauernde Ko..., dann fahr nochmal zum TA und lass ihm Flüssigkeit unter die haut spritzen.

    gute besserung an dein süßes Paulchen
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  4. #4
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    danke euch beiden für die Antworten

    wir kommen gerade wieder aus der TK

    Paul ist dehydriert, was zu erwarten war, da ja nichts drin geblieben ist seit Tagen

    das Fieber ist gesunken, aber ihm gehts weiter schlecht

    es wurde nochmal ein normales Röntgenbild gemacht, diesmal sind Aufgasungen im Dünndarmbereich zu erkennen.

    jetzt wird er erstmal über Tropf versorgt und gepäppelt, in 2 Stunden nochmal mit Kontrastmittel geröntgt und wenn sich ihre Vermutung auf Fremdkörper und/ oder Darmverschluß bestätigt wird er im Anschluß operiert

    jmomentan bleibt uns nur abwarten
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    dann drücke ich euch gaaaanz feste die Daumen
    bitte halte uns hier auf dem laufenden, ich bibbere nämlich auch mit
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.177
    Hallo Susanne,

    wir drücken ganz fest die Daumen. Ich finde es toll, dass Ihr gleich in die TK gegangen seid.
    Wurde denn auch nach der Bauchspeicheldrüse geschaut (Bauchspeicheldrüsenentzündu ng)?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    bei den Nordis steht, daß er jetzt operiert wird!!
    Also daumen drücken ist angesagt
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  8. #8
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    die TK hat sich gearde gemeldet:

    OP hat Paul hinter sich

    ein Fremdkörper war nicht da, seine Lympfknoten im Darmbereich sind ziemlich geschwollen

    Ergebnis vom Leukoseschnelltest erstmal negativ *erstmal vorsichtig aufatme*

    eine Probe ist entnommen und wird morgen eingeschickt

    enteweder ist es eine entzündliche Sache, oder doch eine tumoröse Angelegenheitt

    für Dienstag wird das Ergebnis erwartet und wenn Paul bis morgen Abend nicht mehr darf ich ihn abends nach Hause holen

    ich bin ziemlich geplättet der Ereignisse der letzten Tage und muss das jetzt erstmal verdauen

    ich möchte Paulchen nicht verlieren, er ist doch gerade erst mal 2 Jahre alt geworden
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  9. #9
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    wie bei den Nordis schon geschrieben:
    dein Paulchen schafft das !!!!!
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  10. #10
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Für ein Tumor ist er noch viel zu jung. Man hat ihn operiert, obwohl man im Röntgen gar nichts gefunden hat? Oder habe ich das falsch verstanden? Du wirst sehen, das Blutbild wird Auskunft geben. Ein geschwollener Lymphknoten egal wo ist doch nicht die Ursache für sein Erbrechen? Irgendwie kapier ich es nicht ganz.
    Ich finde Sabines Vermutung auch sehr plausibel. Klar, man kann nur raten, aber ohne Beweis, dass da ein Fremdkörper ist, macht man ja nicht so ne schwere Op. Erbrechen kann ja zig Ursachen haben und bei Metacam kotzen sich manche Katzen die Seele aus dem Leib. Klar, da muss noch was sein, aber vielleicht nur ein Infekt oder eine Entzündung oder so...
    Aber ich kann es gut verstehen, die TÄ erklären einem was, man nickt und man kriegt es dann noch nicht mehr vollständig zusammen vor Aufregung. So ging es mir ja am Freitag....
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.177
    Wir drücken weiter fest die Daumen. Entzündliches Geschehen ist behandelbar. Tumor hätten die doch wahrscheinlich gesehen.
    Zumindest hatter der TA bei unserem Mikesch im März 2011 mehrere Knoten in verschiedenen Organen entdeckt.
    Und wenn sie bei der OP nichts gesehen haben, dann ist tumorös eher unwahrscheinlich. Auch das Fieber deutet auf eine Entzündung hin.
    Wenn Du magst, sprich die TK nochmals auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündun g an. In meinem Buch habe ich als Symthome: Erbrechen
    und/oder Durchfall und Blähungen. Hatte Paulchen vorher ungewöhnlich aussehenden (lehmfarbenen) übelriechenden Stuhl?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  12. #12
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    Sabine und Ulli, danke, dass ihr euch Gedanken macht

    ich versuchs jetzt nochmal aufzuschreiben wie ich es verstanden habe:

    auf dem RB sah die TA heute einen Bereich Im Dünndarm der auffällig aufgegast war, was für sie ein Anzeichen dafür war , dass der Mageninhalt nicht weitertransportiert wurde,

    aus diesem Grund hat sie Paul ein Kontrastmittel gespritzt und 2h abgewartet, das Kontrastmittel ist jedoch nicht weiter als bis zum Magen gekommen

    daraus wurde geschlossen, dass entweder ein Fremdkörper oder sonstwas den Durchfluss blockiere, der Mageninhalt hin und her schwappt und nach vorne wieder rauskommt und Eile geboten sei

    das Öffnen hat ergeben, dass es keinen Fremdkörper gab, jedoch einen Darm voller vergrößerter veränderter Lymphknoten.

    deshalb wurde eine Leukose-Schneelltest gemacht und von dem Gewebe eine Probe genommen um zu zu schauen, ob die Knotenvergrößerung entzündlich bedingt oder tumorös bedingt ist

    so habe ich es verstanden

    ich kann das nicht beurteilen, ich habe da null Ahnung von, und genau Ulli ich habe mir vielleicht auch nicht alles gemerkt oder verstanden, da ich ziemlich durch den Wind bin

    mir fällt nur gerade ein, dass sie gestern wegen der roten Blutkörperchen meinte, dass Paul auf jeden Fall mit einer Entzündung zu kämpfen habe, das würde doch auch zu dem Fieber passen

    Ich werde sie auf jeden Fall mal der Bauchspeicheldrüse fragen.
    ich weiss fast nie wie sein Kot aussieht da er Freigänger ist, aber Paul hatte als Kleiner immer Schwierigkeiten mit zu weichem helleren Kot, er brachte mit seinem Bruder Giardien mit und hatte da viel DArmprobleme, was sich durch Rohfütterung besserte, dann kam der Freigang und ich hatte nicht mehr die Kontrolle, aber zwischendurch konnte ich mal sehen dass der Output nicht immer ok war

    Sabine: gibt es noch Anhaltspunkte die bei Bauchspeicheldrüsenproblemen zu beobachten sind?

    Ich weiss nicht was ich von der ganzen Sache halten soll klar ist der Kater jung, aber bei Felix damals wurde auch mit 2 Jahren eine hochgradige HCM festgestellt

    ich finde es jedenfalls toll von euch, dass ihr euch Gedanken um Paulchen macht und mir helft
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  13. #13
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Ist halt oft so, in Tierkliniken sind am Wochenende Tierärzte, die wenig Erfahrung haben und dann lieber auf Nummer sicher gehen wollen.Wenn ein Darmverschluss oder -drehung, dann muss man operieren, drum haben sie es sicherheitshalber gemacht. Frag bitte mal, ob sie eine Vergiftung ausschliessen können (Rattengift). Ich mein, da wären sie sicher selber drauf gekommen, aber manchmal stehen auch Tierärzte auf dem Schlauch.
    Bei einem Tumor stelle ich es mir so vor bzw. habe es so auch von Leuten gehört, dass das ein schleichender Prozess ist. Katze immer wieder schwer krank etc.
    Manos hatte ne Bauchspeichelentzündung, der bekam dann noch ne Diabetes. Er hat FIV und ist schon ein älterer Kater. Aber er hat sich trotz FIV komplett erholt und lebt seit über einem Jahr gesund und munter bei Gisela. Da war es auch so. Fieber, erbrochen, rascher "Verfall". Das sagte der TA auch, das ist halt FIV, einschläfern. Er bekam dann AB, ich hab den Blutzucker kontrolliert und nach 14 Tagen wars viel besser.
    Dass er Leukose-negativ ist, ist doch schon mal super. Ich glaube, das geht gut aus. Ganz bestimmt!
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.177
    was ich von meiner Bekannten weiß, die eine Katze mit chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündun g zu kämpfen hatte ist, dass sie in Schüben erkrankte,
    sich dann verkroch, nichts fraß und sich ständig übergab.
    Im Buch steht noch, dass vermehrtes Trinken ein Anzeichen für eine Bauchspeicheldrüsenentzündun g sein kann.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #15
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    Zitat Zitat von Lilienbecker Beitrag anzeigen
    Ist halt oft so, in Tierkliniken sind am Wochenende Tierärzte, die wenig Erfahrung haben und dann lieber auf Nummer sicher gehen wollen.Wenn ein Darmverschluss oder -drehung, dann muss man operieren, drum haben sie es sicherheitshalber gemacht. Frag bitte mal, ob sie eine Vergiftung ausschliessen können (Rattengift). Ich mein, da wären sie sicher selber drauf gekommen, aber manchmal stehen auch Tierärzte auf dem Schlauch.
    Bei einem Tumor stelle ich es mir so vor bzw. habe es so auch von Leuten gehört, dass das ein schleichender Prozess ist. Katze immer wieder schwer krank etc.
    Manos hatte ne Bauchspeichelentzündung, der bekam dann noch ne Diabetes. Er hat FIV und ist schon ein älterer Kater. Aber er hat sich trotz FIV komplett erholt und lebt seit über einem Jahr gesund und munter bei Gisela. Da war es auch so. Fieber, erbrochen, rascher "Verfall". Das sagte der TA auch, das ist halt FIV, einschläfern. Er bekam dann AB, ich hab den Blutzucker kontrolliert und nach 14 Tagen wars viel besser.
    Dass er Leukose-negativ ist, ist doch schon mal super. Ich glaube, das geht gut aus. Ganz bestimmt!
    ich werde nach der Möglichkeit einer Vergiftung fragen,

    krank war Paul immer immer wieder mal, das letzte Mal erst Ende Juni mit Fieber, ich habe das jedoch mit einem schwächeren Immunsystem auf Grund des Katzenschnupfen verbunden, er war auch der kleinste aus dem Wurf, sein Bruder der der größte war hat weniger mit Erkrankungen zu tun

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    was ich von meiner Bekannten weiß, die eine Katze mit chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündun g zu kämpfen hatte ist, dass sie in Schüben erkrankte,
    sich dann verkroch, nichts fraß und sich ständig übergab.
    Im Buch steht noch, dass vermehrtes Trinken ein Anzeichen für eine Bauchspeicheldrüsenentzündun g sein kann.
    auch das werde ich ansprechen, werden diese Werte bei einem kompletten Blutbild nicht auch mit untersucht?

    dass Paul öfters mal krank war habe ich oben ja schonmal erwähnt, ging aber meist mit Mattigkeit, Fressunlust und eitrigem Aiugenbausfluss (momentan auch ziemlich stark) einher


    muss ich eigentlich was besonderes beachten oder besorgen falls ich den Kleinen heute holen darf?

    Nicht, dass ich heute Abend da stehe und irgendetwas fehlt was ich nicht mehr organisiert bekomme?

    Wie ich es verstanden habe haben sie ihn ja *nur*aufgemacht aber nichts operiert
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  16. #16
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Huhu, er hat sicher ein schlechtes Immunsystem. Da er ja auch die Bindehautentzündung hat, spricht das doch auch für einen Infekt/Entzündung. Du kannst mal fragen, ob sie Bioserin da haben, das ist super zum päppeln. Eigentlich für Vögel oder Schlangen, weiß das nicht mehr genau. Das ist hochkonzentriertes Eiweiß und man kann mit ganz wenig ne Katze über den Tag bringen. Sie bekommt wieder Appetit und es geht aufwärts. Das muss gekühlt bleiben, einmal angebrochen sofort zu verbrauchen. Ich machs immer so, dass ich mir das auf Spritzen (5 ml) aufziehe und einfriere. Brauch ich mal was für Hermine oder so, auftauen lassen, notfalls in zwei Minuten in einem Glas mit warmen Wasser. 5 ml sind so ne Ration.
    Ich drück ganz feste die Daumen!
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  17. #17
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    Paul ist wieder zu Hause

    angeblich sei er munter, was ich gar nicht finde

    er stinkt total nach Pisse, ist das normal?

    Sabine, du hast den richtigen Riecher gehabt, er hat eine Bauchspeicheldrüsenentzündun g das haben sie getestet

    da muss ich mich jetzt mal intesiver mit beschäftigen

    ich habe ihn gerade in den Schlaf gequasselt und gekrault

    den Kragen findet ertotal doof, gibts da keine Alternative?

    ich habe gerade nur kurz Zeit , melde mich später nochmal
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  18. #18
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Dann haben die ihm quasi unnötig einen Bauchschnitt verpasst und ihn in seinem Urin liegen lassen. Nein, das ist nicht normal....
    Ich wollte gestern nicht noch was Gemeines schreiben, aber die TK bzw. die Tierärzte dort scheinen nicht sehr kompetent zu sein. Aber man hat ja oftmals keine Wahl....
    Er bekommt nun sicher ein Antibiotikum und dann ist der Spuk bald wieder vorbei. Du wirst sehen, in einer Woche ist er wieder der alte.
    Mach den Kragen ab, wenn Du dabei bist. Ich habe noch NIE, wirklich kein einziges Mal, einen Kragen gebraucht. Normal wird ein Bauchschnitt von innen genäht, dann noch mal mit einer Außennaht. Die innen kann nicht aufgehen. Und er wird an der Außennaht mal schlecken und sich da putzen, aber sie nicht öffnen. Beobachte das mal.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  19. #19
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Wenn du eine Alternative zu dem Trichter suchst, dann frag mal google nach Softhalskrause ProCollar.

    Wünsche deinem Katerli gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Chris, Peggy und Hope


    Tagebuch von Hope und Peggy

  20. #20
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    So ein Ding hab ich noch hier, kannste gerne haben. Muss man aber ein Halsband dran machen, sonst hält das nicht und die Katze steigt mit einem Bein rein. Geht das Halsband auf, ist das Ding weg. Bleibt es zu, ist es gefährlich. Man muss die Katze also immer beobachten...
    Wie gesagt, es dürften nun schon an die hundert Kastras gewesen sein, das ist auch ein Bauchschnitt und noch nie war es nötig. Im dümmsten Fall ein Babystrampler anziehen.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  21. #21
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    Zwischen Berg und Tal
    Beiträge
    580
    Zur Not geht ein Babybody wenn man ihn etwas umarbeitet.

  22. #22
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Meine Katze hat nicht mal bei der Kastra nen Trichter bekommen. Die ist da einfach nicht dran gegangen Würds mal beobachten.
    Liebe Grüße
    Chris, Peggy und Hope


    Tagebuch von Hope und Peggy

  23. #23
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.826
    Susannes Inet geht nicht.

    Paul gehts mieserabel. Sie hat heute 13:15Uhr einen Termin zur Nahtkontrolle in der TK.

    Kennt sich hier jemand mit Bauchspeicheldrüsenentzündun gen aus und kann ihr Telefonisch schnell weiterhelfen??????? Sie will nicht ohne Vorkenntnisse in die TK fahren.... Bitte PN an mich, ich darf ihre Nummer weitergeben!!!

  24. #24
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.826
    Susanne hat einen Termin um 10:15 bekommen.....

  25. #25
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Ich drücke Paulchen und Susanne ALLE Daumen

    - ich glaube, Eva Maria kennt sich damit aus, aber nun ist sie ja schon fast in der Klinik
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  26. #26
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Ich hab nachgelesen. Sie soll sich nicht darauf einlassen, dass das die Ursache ist, so einfach lässt sich das nicht nachweisen. Ich hatte mich schon gewundert, wie die da ohne Blutwerte draufgekommen sind. Pankreatitis ist eine Folgeerkrankung, da gibt es eine andere Ursache.
    Und die ist in meinen Augen eine schwere Infektion mit Calici oder sonstwas. Eventuell Interferon?
    "entzündlicher Prozess, definitive Zuordnung nur auf Grundlage histologischer Unterschungen. Röntgenologische Veränderungen, wie eine verminderte Kontrastdarstellung im kranialen Abdomen, dilatierte Darmschlingen etc., können in manchen (!) Fällen beobachtet werden. Diese Befunde sind sehr subjektiv und lassen lediglich eine Verdachtsdiagnise zu.
    - Ursachen: Trauma, Infektionen (!!!), Toxoplasmose, Herpes, FIP (bei FIP nicht sicher)
    - milde Form: komplette Erholung
    - schwere Form: weitreichende systemtische Organstörungen, Weiter: akute Flüssigkeitsansammlung im Bereich des Pankreas"
    Therapie: Die Krankehit, die es verursacht hat, muss therapiert werden.
    Vorsicht mit Cortison!" Versuch einer Zusammenfassung Schmidt/Horzinek
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  27. #27
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.826
    Ist grade dort vorgefahren.... Hab noch von Astrid einen Link bekommen, den ich ihr eben am Telefon vorgelesen habe. Ganz "doof" geht sie nun nicht hin
    Drückt mal bitte allesamt die Daumen. Paulchen kanns gebrauchen

  28. #28
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.110
    Susanne/ Paul hier sind alle verfügbaren Daumen gedrückt
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  29. #29
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    zwischen den Wiesen
    Beiträge
    3.451
    Von hier auch
    Liebe Grüße von Carola, Belle, Lina, Freddie und Tizia

    Fotoalbum1

    Fotoalbum2



    Für immer im Herzen meine Regenbogenkinder
    Meine Regenbogenkinder

  30. #30
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Auch hier sind alle verfügbaren Daumen und Pfoten gedrückt!
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  31. #31
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Ach Paulchen.... wir denken ganz feste an dich!!!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  32. #32
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Diane, ist Uschi (kleinebaerin) irgendwo online? Bitte mal fragen, was man Knöpfchen damals gegeben hat. Doxicyclin weiß ich noch, aber da war noch was.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  33. #33
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.177
    Bei uns sind alle Pfoten und Daumen ganz fest gedrückt!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  34. #34
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von Lilienbecker Beitrag anzeigen
    Diane, ist Uschi (kleinebaerin) irgendwo online? Bitte mal fragen, was man Knöpfchen damals gegeben hat. Doxicyclin weiß ich noch, aber da war noch was.
    Ich glaube, Uschi ist fast nur noch im KNW unterwegs
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  35. #35
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.826
    Anruf von Susanne....

    Paul ist in der Klinik, wurde wieder an den Tropf gehängt. Leider sieht es gar nicht gut aus Sein Allgemeinzustand ist sehr schlecht.... Wir können hier nur alle guten Wünsche ins Universum schicken und hoffen, daß Paul durchhält....
    Alles großer, großer Mist...
    Susanne ist morgen wieder im Büro und auch wieder online....

  36. #36
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.110
    Anja danke für die Info....
    PAUL halte durch, Susanne
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  37. #37
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Zitat Zitat von Lilienbecker Beitrag anzeigen
    Diane, ist Uschi (kleinebaerin) irgendwo online? Bitte mal fragen, was man Knöpfchen damals gegeben hat. Doxicyclin weiß ich noch, aber da war noch was.
    Ich hab versucht sie anzurufen, ohne Erfolg. Ich bleib am Ball, Mist Mist Mist.....Paulchen halt bloss durch!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  38. #38
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    27.094
    Paulchen

    Hier wird alles gedrückt was geht!

    Susanne

  39. #39
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Ich weiß noch hochdosiertes Doxycyclin. Wenn die Katze einen Infekt oder sonst so was hatte und nun einen Bauchschnitt verarbeiten muss, ist das natürlich super Stress für den armen Paul.
    Bitte auch noch mal an das Thema Vergiftung erinnern. Da muss man Vitamin K spritzen. Kann nicht schaden, auch wenn es denn keine Vergiftung ist. Jeder TA hat heutzutage ein Minilabor und kann die wichtigsten Blutwerte bestimmen. Warum kann eine TK das nicht? ich verstehe das einfach nicht. Dass man wenigstens mal wüsste, was machen die roten und weißen Blutkörperchen. So stochert man doch komplett im Nebel.
    Ich drück ganz ganz feste die Daumen. Und wenn Paulchen wieder stabil ist, in eine andere TK oder zu einem TA.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  40. #40
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.826
    Ulli.... Susanne meinte, daß da grad ein großes Urlaubsfest der TA der Umgebung gefeiert wird Keiner einziger da.... nur diese TK....und die sind überlaufen

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Floh hat Fieber, geht nicht runter trotz Medis
    Von Moika im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 16:45
  2. Susi hat Fieber & kotzt
    Von rola im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 19:02
  3. Kater schmeißt aus Protest alles runter
    Von spockybakunin im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 07:55
  4. neuer kater - frisst nicht seit 10 tagen - fieber + schnupfen
    Von Verite im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 19:45
  5. Mache mir Sorgen- Celine kotzt alles voll
    Von eule2409 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •