Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 121 bis 156 von 156

Thema: Katzenbaby, bitte dringend Hilfe!!!!!!!

  1. #121
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Und mit 78 Gramm hätte die Mutter es wahrscheinlich auch nicht durchgebracht.
    Vermutlich hätte/oder hat sie es gar nicht erst versucht, sondern sich um die Kitten gekümmert, die bessere Chancen hatten/haben... ist leider ein Naturgesetz. Selbst wenn es (in unseren Augen) grausam klingt, macht es doch Sinn.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  2. #122
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    78 Gramm sind zu wenig. Ich denke, die Katzenmutter hat die beiden da abgelegt, da sie schon wusste, die haben keine Chance. Wir haben Freunde in Südafrika, die haben wir vor drei Jahren besucht. Wir waren da auch in einer Geparden-Aufzuchtstation. Gepardenmütter lassen ihre Jungen, wenn sie merken, die haben wenig Lebenskraft, einfach zurück. Manche fressen sie auch. Ich dachte mir damals, na ja, unsere Hauskatzen machen so was nicht. Machen sie aber doch, ich hab ein Buch von einem Verhaltensforscher, da steht das. Und hier im Forum war ja auch mal so ein Fall. Manche sortieren ein Junges einfach aus, tragen es aus dem Nest etc. Die haben einen untrüglichen Instinkt, ob was stimmt oder nicht.
    Trinken und schlucken und saugen sind die elementaren Lebensfunktionen wie das atmen. Ist das gestört oder das Kätzle ist zu schwach dazu, kann man sich zig Felle, Wärmelampen und Medizin zulegen, zu den teuersten Tierärzten gehen, das nützt nichts.
    Wir alle können glaube ich nur danke sagen bei Sabine, die uns hat teilhaben lassen. Ich hab wieder was über das Leben gelernt. Man kann es nicht erzwingen. Wir können Fachdiskussionen führen, welche Milch nun die bessere und welche Medizin man gibt oder nicht etc. Aber letztendlich haben wir es nicht in der Hand. Ich muss am Freitag eine Entscheidung über Leben oder Tod fällen, ein kranker Kater, den ich hier hab. Der kleine Findus hat mir gezeigt, nein, das muss ich nicht. Wir Katzen entscheiden das alleine, meinte er. Und Sabine hat so recht mir ihrem Satz, die Katze muss auch wollen. Man kann ihnen nicht den Willen aufzwingen. Ob es um ne Futtersorte geht oder um das Leben.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  3. #123
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Vermutlich hätte/oder hat sie es gar nicht erst versucht, sondern sich um die Kitten gekümmert, die bessere Chancen hatten/haben... ist leider ein Naturgesetz. Selbst wenn es (in unseren Augen) grausam klingt, macht es doch Sinn.
    Genau!!!
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  4. #124
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Zitat Zitat von Lilienbecker Beitrag anzeigen
    Manche sortieren ein Junges einfach aus, tragen es aus dem Nest etc. Die haben einen untrüglichen Instinkt, ob was stimmt oder nicht.
    Ja, und in der freien Natur ist es eben nicht möglich, wegen eines Kleinen das Leben des ganzen Wurfes aufs Spiel zu setzen. Es ist auch so für die Mütter schon schwierig genug, den Wurf durchzubekommen.

    Und vermutlich haben unsere Höhlen bewohnenden Vorfahren sogar ähnlich gehandelt ... Immerhin gab es auch in der Geschichte der Menschheit noch Zeiten, in denen Kinder unter fünf Jahren keinen Namen bekamen, weil man sich nicht sicher war, ob man sie "durchbekam" - für uns heute absolut unvorstellbar, aber wir sind eben auch nicht in dieser Situation, wo es oft genug ums nackte Überleben ging.

    Für uns ist es "grausam", aber nur so kann eine Art überleben und das steckt ganz tief verwurzelt in Lebewesen drin.

  5. #125
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.839
    Ich bin mir ganz sicher, das du nichts falsch gemacht hast - du hast dafür gesorgt, das Findus nicht allein über die Regenbogenbrücke gehen musste sondern geliebt und geschütz sein letzte Reise angetreten hat.

    Meine Aufzuchtserfahrungen liegen ja nur bei Hunden aber auch ich hatte schon den Fall, das meine Hündin einen Welpen nicht angenommen hat. Sie hat die Kleine, an der nichts offensichtlich "falsches" zu erkennen war und die auch gewichtsmässig nicht grossartig von ihren Geschwistern abwich, immer wieder aussortiert und sich auch standhaft geweigert sie zu säugen. Ich wollte das damals nicht einsehen und habe alles getan um die Kleine durchzukriegen ...... erfolglos, eines morgens lag sie dann tot in der Wurfbox. Es gibt halt Dinge, die man nicht ändern kann.......

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  6. #126
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    zwischen den Wiesen
    Beiträge
    3.451
    kleiner Findus.... komme gut über die Regenbogenbrücke...... Wir hätten uns wirklich gewünscht, das aus Dir ein großer prächtiger Kater wird, aber es liegt nicht in unserer Hand..... jetzt kannst Du auf den goldenen Steppen von Deinem kurzem, aber intensiven Leben berichten, wo Du sehr geliebt wurdest

    Sabine , mache Dir bitte KEINE Vorwürfe. Ihr habt wirklich alles menschenmögliche getan, damit der Kleine doch noch ins Leben kommen kann. Es war ihm nicht vergönnt, da sein Start mehr als schlecht war. Und wie die anderen und Du schon sagten, er muss es wollen. Und wenn das nicht stimmt, dann kann man sich noch so sehr anstrengen, dann hat man trotz Auferbietung aller möglichen Kräfte und alles Wissen keine Chance. Ohne Dich, wäre nicht noch ein paar Tage alt geworden

    Fühl Dich gedrückt
    Liebe Grüße von Carola, Belle, Lina, Freddie und Tizia

    Fotoalbum1

    Fotoalbum2



    Für immer im Herzen meine Regenbogenkinder
    Meine Regenbogenkinder

  7. #127
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Shaman Beitrag anzeigen
    Ja, und in der freien Natur ist es eben nicht möglich, wegen eines Kleinen das Leben des ganzen Wurfes aufs Spiel zu setzen. Es ist auch so für die Mütter schon schwierig genug, den Wurf durchzubekommen.

    Und vermutlich haben unsere Höhlen bewohnenden Vorfahren sogar ähnlich gehandelt ... Immerhin gab es auch in der Geschichte der Menschheit noch Zeiten, in denen Kinder unter fünf Jahren keinen Namen bekamen, weil man sich nicht sicher war, ob man sie "durchbekam" - für uns heute absolut unvorstellbar, aber wir sind eben auch nicht in dieser Situation, wo es oft genug ums nackte Überleben ging.

    Für uns ist es "grausam", aber nur so kann eine Art überleben und das steckt ganz tief verwurzelt in Lebewesen drin.
    Ja, so ist es - nur die Starken überleben und geben ihre Gene an ihre Nachkommen weiter. Die Natur hat sich schon was dabei gedacht.

    Sicher, der Kleine hätte - in Menschenhand - evtl. gute Überlebenschancen gehabt (falls ihm sonst nichts gefehlt hat), wenn er nicht so lange Zeit in der Kälte gelegen hätte; doch es hat nicht sollen sein.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  8. #128
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    Zitat Zitat von Lilienbecker Beitrag anzeigen
    78 Gramm sind zu wenig. Ich denke, die Katzenmutter hat die beiden da abgelegt, da sie schon wusste, die haben keine Chance. Wir haben Freunde in Südafrika, die haben wir vor drei Jahren besucht. Wir waren da auch in einer Geparden-Aufzuchtstation. Gepardenmütter lassen ihre Jungen, wenn sie merken, die haben wenig Lebenskraft, einfach zurück. Manche fressen sie auch. Ich dachte mir damals, na ja, unsere Hauskatzen machen so was nicht. Machen sie aber doch, ich hab ein Buch von einem Verhaltensforscher, da steht das. Und hier im Forum war ja auch mal so ein Fall. Manche sortieren ein Junges einfach aus, tragen es aus dem Nest etc. Die haben einen untrüglichen Instinkt, ob was stimmt oder nicht.
    Trinken und schlucken und saugen sind die elementaren Lebensfunktionen wie das atmen. Ist das gestört oder das Kätzle ist zu schwach dazu, kann man sich zig Felle, Wärmelampen und Medizin zulegen, zu den teuersten Tierärzten gehen, das nützt nichts.
    Wir alle können glaube ich nur danke sagen bei Sabine, die uns hat teilhaben lassen. Ich hab wieder was über das Leben gelernt. Man kann es nicht erzwingen. Wir können Fachdiskussionen führen, welche Milch nun die bessere und welche Medizin man gibt oder nicht etc. Aber letztendlich haben wir es nicht in der Hand. Ich muss am Freitag eine Entscheidung über Leben oder Tod fällen, ein kranker Kater, den ich hier hab. Der kleine Findus hat mir gezeigt, nein, das muss ich nicht. Wir Katzen entscheiden das alleine, meinte er. Und Sabine hat so recht mir ihrem Satz, die Katze muss auch wollen. Man kann ihnen nicht den Willen aufzwingen. Ob es um ne Futtersorte geht oder um das Leben.
    Ulli, danke für dieses Schreiben

    das tröstet mich
    und für deinen kranken Kater wünsch ich dir, daß ihr beide, du und der Kater die richtige entscheidung trefft
    und am sonntag nächste Woche drück ich dich dann mal ganz feste
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  9. #129
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Kleiner Findus, jetzt bist du bei deiner Schwester Lisa und hast keine Schmerzen und Sorgen mehr!
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  10. #130
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    im Dachsbau 14
    Beiträge
    2.988
    Liebe Sabine, es tut so weh, aber macht Euch bitte wirklich keine Vorwürfe. Ihr hättet es nicht besser machen können
    Bei so kleinen Murkels kann einfach so viel passieren. Das hat man nicht in der Hand, und Ihr habt wirklich alles gegeben!
    Liebe Grüße von Ilona mit den Hasenkindern



    Hier geht's zur Haserl-Stechpalme 2014

  11. #131
    Registriert seit
    16.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    3.305
    Als stille Mitleserin habe ich mit Euch gehofft und gebangt ... und nun sitzte ich hier mit nem dicken Kloß im Hals und mit Tränen in den Augen

    Es tut mir unendlich leid, dass es Findus nicht geschafft hat ... ... Liebe Sabine, der kleine Mann hatte leider nur wenige Tage aber durch Euch hat er unsagbar viel Liebe, Fürsorge und Geborgenheit erfahren dürfen macht Euch keine Vorwüfe

    Traurige Grüße
    Liebe Grüße von mit ...


    *Carmen*
    Und immer sind da Spuren Deines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke.
    Sie werden uns an Dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und Dich nie vergessen lassen.

  12. #132
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Was mir noch so durch den Kopf geht. Ob Du vielleicht mal mit dem Tierschutzverein besprechen kannst, ob die nicht an diesem einen Bauernhof aktiv werden könnten und da kastrieren? Findus Mama ist sicher schon wieder rollig. Wenn sie von da war, was man nicht weiß. Manchmal hilft es, nach einer Erholungspause!, sich in ne Aktivität zu stürzen. Man muss sich immer vor Augen halten, nicht wir, die wir Katzen helfen, tragen Verantwortung an dem Unglück und Elend, das um uns rum ist, sondern die Leute, die ihre Katze nicht kastrieren lassen. Die fügen nicht nur den Katzen Leid zu, sondern auch Menschen wie Sabine und ihrer Familie.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  13. #133
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Mach dir keine Vorwürfe und fühl dich nicht schuldig. Du hst alles versucht und hast alles getan, was in deiner Macht steht. Leider gibt es eben mehr Faktoren als die, die man selbst beeinflussen kann. Wie schon ganz zu Anfang hier stand: Ihr konntet nur HELFEN, den Rest muss er alleine schaffen. Er hat es leider nicht geschafft, weil er so unendlich schlechte Chancen hatte und er vielleicht zu lange draußen war, vielleicht schon zu unterkühlt, vielleicht auch krank. All das kann man nicht mehr nachvollziehen. Was man aber nachvollziehen kann, ist, dass ihr wirklich alles für den kleinen getan habt und das musst du dir stets vor Augen halten. Da gibt es absolut nichts, weshalb du oder deine Familie sich schuldig fühlen müssen - wirklich nicht. Ihr seid nicht einfach weiter gagangen als ihr das kleine tote Kätchen gefunden habt, ihr seid auch nicht weiter gegangen als ihr sie beiseite gelegt habt, nein ihr habt schon in dem Moment Tierliebe gezeigt und die kleine Maus nicht einfach liegen lassen. Ihr habt nach weiteren Kätzchen gesucht, statt "es dabei zu belassen" und habt es wenigstens versucht.

    Mehr als das kann ein Mensch nicht leisten und auch wenn der kleine Mann und die kleine Maus es selbst nicht können, sie hätten dir in jedem Fall gesagt: DANKE!
    Liebe Grüße
    Chris, Peggy und Hope


    Tagebuch von Hope und Peggy

  14. #134
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Das Problem ist, dass wir keinen Tierschutzverein haben. Wir haben angeblich eine Katzehhilfe. Aber an die wollt ich mich wegen Findus wenden.
    Die Homepage ist zusetzt 2005 kktuallisiert worden. Ich muss erst sehen, ob ich an die irgendwie rankomme und ob die Kastrationen machen.
    Ich klemme mich dahinter.

    Findus hat aber nie gelitten. Er ist ganz friedlich eingeschlafen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #135
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.435
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Findus hat aber nie gelitten. Er ist ganz friedlich eingeschlafen.
    Natürlich ist er das, alles andere, hättet ihr doch nie zugelassen
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  16. #136
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Nein, natürlich hätten wir das nicht zugelassen. Aber es hätte ja sein können, dass er plötzlich Schmerzen bekommen oder einen schweren Todeskampf hat.
    Und wir kommen nicht rechtzeitig zum TA.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  17. #137
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    884
    Der Kleine hatte es soooo gut bei euch! Viel besser als irgendwo sonst
    Liebe Grüsse

    Claudia & die 4 Tiger

  18. #138
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    12.625
    Nein, ihr habt keinen Grund euch irgendwelche Vorwürfe zu machen.

    Ohne euch wäre Findus alleine und kalt gestorben. Dank euch hatte er ein paar Tage in Wärme und Geborgenheit.

    Kleine Kätzchen sind sooooo empfindlich und auf so viel angewiesen. Jedes Kätzchen das die ersten Lebenswochen schafft sind ein kleines Wunder.

    Selbst unter guten Bedingungen und Aufzucht durch Mama kann es passieren daß ein oder mehrere Kätzchen sterben und nicht immer weiß man warum.

    Hier ein paar Gedanken dazu (aus Züchter Sicht) und ein paar Erlebnisse (unten auf der Seite, nicht aktuell. Es fehlt der G Wurf, Kezias Geschwisterchen und das Geachwisterchen von Minou und Mercy)
    Vieleicht tröstet es Dich, denn die meisten Züchter machen irgendwann soche Erfahrungen. aber ! auch sehr traurig. http://www.schmuse-birmas.de/html/in_erinnerung.html

    Du hast mein Mitgefühl, gekämpft, müde, erschöpft und doch verloren. Fühlt euch gedrückt
    In allem, was lebt hat Gott eine Spur hinterlassen.
    Phil Bosmans


    Carmen und die www.schmuse-birmas.de

  19. #139
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Es tröstet mich zwar nicht, weil andere Kätzchen gestorben sind. Aber es lässt in mir die Einsicht reifen, dass ich wirklich nichts dafür kann.
    Und ich habe ihn auch nicht überhitzt.
    Weißt Du, das schöne an Züchtern ist, dass nach Regenbogenkätzchen auch immer Problemkätzchen folgen, die zu kräftigen Katzen heranreifen.
    Findus war mein erstes Auszuchtkätzchen und deshalb suche ich die Schuld bei mir. Ich habe keinen Vergleich, keine Erfahrung.

    Ich danke Dir!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  20. #140
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    im Dachsbau 14
    Beiträge
    2.988
    Was ich noch schreiben wollte weil Du es in Deinem Regenbogenthread geschrieben hattest, auch die Gabe des ABs sagt nichts aus. Im Wurf meiner kleinen Feli ist ein Katerchen ohne AB gestorben, das zweite mit AB, und der kleinsten von allen dreien hat es das Leben gerettet.
    Aber getrauert haben wir selbstverständlich auch um die Katerchen. Deshalb einfach nur nochmal ein paar traurige
    Liebe Grüße von Ilona mit den Hasenkindern



    Hier geht's zur Haserl-Stechpalme 2014

  21. #141
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die tröstlichen Worte. Das Kleine hatte tatsächlich leider niemals eine Chance.
    Und mit 78 Gramm hätte die Mutter es wahrscheinlich auch nicht durchgebracht.
    Dem möchte ich einfach nochmal widersprechen, damit andere nicht gleich die Hoffnugn aufgeben. Ich kenne einige Kitten, die sogar mit noch weniger Gewicht durchgekommen sind. ich halte 80g für wenig, aber bei den meisten Katzen ist ein Gewicht von 90-110g normal.
    Bei Findus gab es aber noch viele andere Umstände und Handaufzucht ist nunmal nicht leicht. Ihr habt nichts falsch gemacht. Falsch ist nur, wenn man es nicht versucht.
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  22. #142
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Es geht wieder besser. Inzwischen habe ich auch in Erfahrung gebracht, dass die Lichteinstrählung lange nicht so hoch ist, wenn das Licht von schräg kommt, als von oben. Außerdem hatten wir, nachdem die erste Lampe kaputt war, sowieso das immer wieder ausgeschalten und Findus in einer größeren Box und immr einen Bereich
    abgeschattet. Es tut nur so weh.
    Und wenn ich heute ein Kätzchen mit geringerem Gewicht finde, werde ich es aufnehmen und päppeln. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder so spät ist, dass ich noch eine Aufzugsmilch irgendwo bekommen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #143
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    5.728
    Huhu, Sabine, Du wirst sehen, ist man offen für so was, passiert es einem ständig, dass man was findet....
    Die KMR-Milch kann man einfrieren, das steht drauf. Vielleicht geht das bei Deiner auch? Dann hast Du immer was im Haus für alle Fälle.
    Ulli mit Paulchen, Happy, Ramsis und Ronja, den Dreibeinchen Jenia und Fritzle, den Blindmäusen Nikos und Stella, Isidor und Lucky sowie den Engelchen Hermine und Rosalie
    Immer aktuell: MIMMIs Blog mit allen Infos zu MIMMIs Katzenhilfe

  24. #144
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Da ich weiß, das unser TH gerade auch Handaufzuchten macht, habe ich das Milchpulver heute unserem TH gestiftet. Ehrlich gesagt, hat mich das Milchpulver
    immer etwas verunsichert. Was ist ein schwach gehäufter Teelöffen und was sind 3 Teel. Wasser. Mir wäre es leiber einen Messlöffel zu haben und eine ml. Angabe
    zum Aufziehen in der Spritze.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  25. #145
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Heute war ich nochmals da unten, wo ich Findus gefunden habe. Von einem anderen Katzenjungen keine Spur. Auf der Wiese über dem angrenzenden Bauernhof,
    aber weiter weg von dem Platz, wo wir Findus und seine Schwester lag, habe wir eine Katze gesehen. Inzwischen weiß ich auch, wem der Bauernhof gehört. Mit denen werde ich Kontakt aufnehmen, sie fragen, ob sie die Mutterkatze haben, ob da noch andere Kätzchen sind und ob sie bereit sind, die Katze kastrieren zu lassen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  26. #146
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    danke, daß du dich kümmerst
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  27. #147
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Da gibt es viele Leute, die viel mehr tun.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  28. #148
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Da gibt es viele Leute, die viel mehr tun.
    genau das ist auch immer mein Problem....
    ich möchte immer soooo viel tun, geht aber nicht
    bis mir jetzt neulich erst meine lieben MitKNWler klar gemacht haben, daß auch die kleinen Dinge wichtig sind, genauso wie das mitfühlen, mitleiden und mitfreuen....und eben auch das informieren über nötige kastrationen usw
    ich jedenfalls bin froh, daß du dich kümmerst

    ich drück dich mal feste
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  29. #149
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Da gibt es viele Leute, die viel mehr tun.
    Viele kleine Leute
    an vielen kleinen Orten,
    die viele kleine Schritte tun,
    können das Gesicht
    der Welt verändern.

    Sprichwort aus Afrika ...

  30. #150
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    Zitat Zitat von Shaman Beitrag anzeigen
    Viele kleine Leute
    an vielen kleinen Orten,
    die viele kleine Schritte tun,
    können das Gesicht
    der Welt verändern.

    Sprichwort aus Afrika ...
    genau das lag mir auch auf der Zunge
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  31. #151
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Wir sollten endlich lernen, nicht so defizitär zu gucken, sonden auf das, was wir tun.

    Wir werden niemals alle Kinder, alle Tiere retten können oder alle Not beenden, so sehr wir das wünschen. Es tut weh, das auszuhalten und läßt einen manchmal schier verzweifeln.

    Viele setzen sich an der Stelle hin und klagen, weil es so viel Leid gibt und ändern damit gar nichts.

    Andere sehen das Leid, leiden auch mit und packen dann an ... sie retten nicht die Welt, aber sie machen sie für jedes Geschöpf, dem sie helfen, heller (und werden vielleicht sogar für ein oder manchmal auch mal zwei zum Vorbild).

    Es schmerzt immer noch, nicht allen helfen zu können, aber welcher Weg ist wohl der bessere?

  32. #152
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Die Beiträge finde ich toll. Aber es war bei mir nicht defizitär gedacht.
    Eher als Wertschätzung derjenigen, die im Bereich Katzenschutz/Tierschutz noch mehr machen.
    Aber Not gibt es nicht nur bei Tieren.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  33. #153
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Das Wertschätzen der anderen habe ich schon herausgelesen ... :-)

    Nur wenn du schreibst, daß andere viel mehr machen, schwingt da immer ein "ich tu nicht so viel" mit und das finde ich einfach schade. Wir haben aus unterschiedlichen Gründen unterschiedliche Grenzen und Kapazitäten: Kraft, Zeit, Geld, Räumlichkeiten, familiäre Verpflichtungen, berufliche Gründe und vieles mehr ...

    Oder, um es mal mit einem ganz anderen Beispiel zu bringen:
    Als der schlimme Tsunami war, hat mein damals 6järiger Neffe von sich aus 2,51 € von seinem Taschengeld gespendet. Er bekam 50 Cent die Woche und ich sagte, wirklich beeindruckt: "Da hast Du aber viel gegeben!" Und er meinte, ziemlich enttäuscht: "Das war doch nicht viel, andere geben viel mehr." Ich habe ihm dann vorgerechnet, was ich in gleichem Verhältnis von meinem Gehalt hätte spenden müssen ... und daß man nicht einfach nach der Summe gucken darf, sondern nach dem, was jemand zur Verfügung hat.

  34. #154
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Da,wo andere Urlaub machen...
    Beiträge
    1.360
    ...och mensch...aber da wo er jetzt ist,gehts ihm gut...wer weiß warum es so gekommen ist.DANKE!!!!!!!!!!!das Du bis zur letzten Minute bei ihmwarst

  35. #155
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    ganz ist er ja nicht gegangen. Ein Stück von Ihm ist hier geblieben und er hat auch ein Stück von mir mitgenommen.
    Sonja, Du weißt ja wahrscheinlich auch, dass Tiger einen richtig verzaubern können. Auch er hat ein Vermächtnis hinterlassen. Aber ob, wann und wie es erfüllt werden kann, ist noch offen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  36. #156
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.079
    Inzwischen habe ich den Bauerhof, der Unweit von Findus Fundort liegt, angeschrieben und erhielt sogar Antwort. Sie haben derzeit keine Katze, die trächtig gewesen wäre. Sie wissen leider auch nicht, wo die Mutterkatze hingehört, oder hätte in letzter Zeit eine trächtige Katze dort in der Nähe gesehen.
    Vielleicht lässt sich im Laufe der Zeit noch was in Erfahrung bringen.
    Findus fehlt uns noch immer sehr. Jetzt wäre er schon über eine Woche alt und er wäre bestimmt einem stattlicher, lieber Kater geworden.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BITTE DRINGEND HILFE!!!
    Von MaltiLuna im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 17:45
  2. Brauche dringend hilfe, Katzenbaby ist im Haus!
    Von Wibbel im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 16:46
  3. Brauche dringend hilfe, Katzenbaby ist im Haus!
    Von Wibbel im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2005, 19:53
  4. Dringend, - bitte Hilfe!
    Von Kuerbis im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 10.11.2004, 14:38
  5. Hilfe Dringend Bitte !!!
    Von LiLu im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 22:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •