Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 52 von 52

Thema: Kann man eine fremde Katze zum TA bringen ?

  1. #41
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von Minione Beitrag anzeigen
    Sorry, aber ich versteh ds ganze hier nicht wirklich. Wenn ich ein derart verwahrlostes Tier auffinden würde dann würde ich handeln! Ich muss davon ausgehn dass es ein Streuner oä. ist. Also eintüten und zum TA, überprüfen ob gechipt oder, wie schon vorgeschlagen, zum TH. Da wird es wenigstens Tierärztlich versorgt. Wenn mir jemand erzählen will dass ich das nicht darf weil das Tier jemandem gehört, - dann widerspricht das sowohl dem Tierschutz- als auch Tierhaltungsgesetz!!! Da würde ich dann auch nicht lange fackeln und den Amtstierarzt und das Ordnungsamt einschalten. Und parallel eine Anzeige bei der Polizei gegen unbekannt.
    Das Problem habe ich ja dem Katzenschutz gemeldet und bei uns ist es tatsächlich so das da kein Amtstierarzt kommt, außer die Katze hat eine Seuche.Dazu kommt wenn ich vorbei gehe und die Katze draußen ist das die Frau die sie füttert sofort nimmt und ins Haus geht .
    Ich kann ihr die Katze nicht aus dem Arm reißen.Mit der Polizei komme ich da auch nicht weiter.
    Hab erst vor kurzen einen Hund aufgegriffen der absolut ungepflegt war weil er rum streunerte habe ich die Antwort erhalten das das viele Hunde tun. Na prima.
    @Minione eines ist sicher der Kater ist nicht gechipt. Die Frau die füttert weiß nicht mal wo ein TA ist.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  2. #42
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Da,wo andere Urlaub machen...
    Beiträge
    1.385
    ...die Frau weiß nicht mal wo ein TA ist????????HÄ??????????Telefo nbuch,Internet ??????????????Versuch sie einzufangen,wenn keiner da ist und bring sie zum Tierheim,stell die "dumm".hab aber letztens gehört,sobald man eine "fremde" Katze füttert und sie dann ins Tierheim bringt ,nehmen sie sie nicht mehr.Dann ist es deine,laut Tierheim.So erzählte es mior letztens jemand,der genau sowas erlebt hat.kann ich mir allerdings nicht vorstellen??????????!!!!!!!!!! !!!!

  3. #43
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.520
    ich denke, da gibt es noch ein anderes Problem! Wenn TE die Katze ins TH bringt, muss sie ihren Namen hinterlassen. Die Frau, die die Katze füttert, kennt die TE.
    Wenn jetzt die Katze verschwindet, wird TE als erste unter Verdacht fallen, die Katze gestohlen zu haben. Und dann ist weder der Katze geholfen, noch der TE.
    Ich würde sehr gerne auch der TE empfehlen, die Katze ins TH zu bringen. Aber TE trägt die Konsequenzen und nicht wir.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #44
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Da,wo andere Urlaub machen...
    Beiträge
    1.385
    ...wieso kennt sie die Besitzer...??????Sei schlau ,stell Dich dumm....

  5. #45
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.520
    Es geht nicht darum, dass TE die Besitzerin, oder die Dame, die die Katze füttert kennt. Sondern die Dame, die die Katze füttert, kennt die TE. Sonst würde die Dame, die die Katze füttert doch nicht mit Katze ins Haus verschwinden, wenn TE in der Nähe ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  6. #46
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.520
    wie ist es weitergegangen?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #47
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Wir sind 3 Frauen und die Frau die füttert kennt uns alle 3 weil wir sie ja auf den Zustand der Katze angesprochen hatten.
    @Kiga2 die Frau ist alt ca 70
    Wir sind weiter an der Sache dran, nur der Kater ist z.Z. nicht zum erwischen.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  8. #48
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    Kalgenfurt
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Der Kater ist noch nie entwurmt worden und die Frau glaubt einfach nicht, das der Kater Flöhe oder ähnliches haben kann.
    Ich bekomme noch die Krise sie meint wenn sie den Kater feucht abreibt das dann kein Ungeziefer da ist.
    Was!? gehört unbedingt entwurmt! Was ist mit Profender oder so was? Funktioniert schnell und wirkt? Man muss es oft den Besitzer direkt ins Gesicht halten damit sie merken dass ist es auch wirklich tun sollen! unmöglich die Tiere so leiden zu lassen...
    my cool cat SID!!!!

  9. #49
    Registriert seit
    15.08.2012
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Sid Beitrag anzeigen
    Was!? gehört unbedingt entwurmt! Was ist mit Profender oder so was? Funktioniert schnell und wirkt? Man muss es oft den Besitzer direkt ins Gesicht halten damit sie merken dass ist es auch wirklich tun sollen! unmöglich die Tiere so leiden zu lassen...
    ist das empfehlenswert? hab in letzter Zeit viel davon gehört. gibts das auch für hunde, meinen müsst ich bald entwurmen..

  10. #50
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    Kalgenfurt
    Beiträge
    22
    Also ich würde das Präparat empfehlen! Es ist ein Breitbandparasitizid- sprich es bietet eine umfangreiche Entwurmung in nur einem Behandlungschritt an! Für Hunde ist es gleich nur ich glaub die müssen eine Tablette nehmen wenn es mich nicht täuscht... hab kein Hund deshalb bin ich mir nicht ganz sicher aber mir kommt vor ich hab mal so was ähnliches gelesen- am besten beim TA nachfragen!
    my cool cat SID!!!!

  11. #51
    Registriert seit
    15.08.2012
    Beiträge
    16
    vielen dank für deine antwort! hab meinen TA angerufen, er meinte es sei eine tablette, die man nüchtern geben muss. hats mir empfohlen weil es eigentlich so gut wie keine probleme damit gibt

  12. #52
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.520
    Entschuldigung, wenn ich mich einklinke.
    Der Profender ist ein Spot-on. Wenn eine Katze nicht gerne Tabletten nimmt, kann er sicher eine Lösung sein. Wir haben den Profener für unserem Mikesch immer zur Entwurmung genommen. Mikesch war bei der Medigabe nicht so gut zu händeln.

    Fanny und Nina entwurmen wir zur Zeit noch mit Milbemax. Das sind kleine Tabletten. Lassen sich eigentlich gut gebe, da sie relativ klein sind.
    Nur haben unsere beiden Flauschis die Angewohnheit entwickelt, die Tabletten wieder auszuspucken, wenn wir nicht höllisch aufpassen.

    Aber mal eine Frage Nusskuss: müssen Deine Hunde oder Katzen entwurmt werden.
    Wenn es sich um Hunde handelt, bist Du mit dieser Frage im Hundeforum besser aufgehoben. Nicht alle Medis, die es für Katzen gibt, sind auch für
    Hunde geeignet und umgekehrt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Durch was kann eine Katze ein Auge verlieren?
    Von UlliLili im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 17:09
  2. Kann man zu einer erwachsenen Katze auch eine junge Katze hinzu vergesellschaften ?
    Von Jemima19851504 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 22:34
  3. Ab wann kann eine Katze tträchtig werden?
    Von speddy86 im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 12:07
  4. Kann eine Katze rassistisch sein???
    Von Develinda im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 15:30
  5. Kann eine Katze von Thunfisch leben?
    Von MartinaL im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.05.2003, 05:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •