Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Was hat er(Kind) was ich nicht habe?

  1. #1
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    142

    Smile Was hat er(Kind) was ich nicht habe?

    Hallo ihr Lieben,
    diesmal bei unserem neuen Katzenkind ist es kein Tierheiminsasse.
    Ich bin so froh über das liebe Tierchen. Sie ist ein Ragdoll/Colourpointmix.
    Schon die Eingewöhnung verlief super. Katze kam schon am 1. Tag auf uns zu und zeigte keinerlei Scheu!
    Sie wurde in der Kinderstube sehr gut sozialisiert, wuchs im Wohnzimmer auf, aber bei älterem Ehepaar!
    Bei uns ist mit 4 Kindern eher ein lauter Haushalt!
    Nun zum Eigentlichen. Sohni 2 Jahre alt spielt auch gern mit der Katze, halt auf seine Art. Manchmal fast er sie ziemlich derbe an, dann schreit sie und ich schreite ein. So wie 2 -Jährige das ebend motorisch draufhaben, festhalten und so.
    Die Kleine mag Sohni trotzallem und schläft meistens in seinem Bett! Wenn er schon schläft, geht sie aus meinem Bett in seines! Wieso macht die das? Ist es deshalb weil Katzen generell bei kleinen Kindern gern im Bett liegen?
    Eine andere Katze hätte sich schon laaange fern gehalten! Liegt es am Ragdoll-Mix?
    So ein liebes, zutrauliches Tier hab ich noch nie erlebt! Nicht 1 Kratzer, immer vorsichtig, zutraulich,richtig toll!

    Liebe Grüße v. Chrystal

  2. #2
    Registriert seit
    18.04.2012
    Ort
    der Eifel, Rheinland Pfalz
    Beiträge
    37
    Hallo,
    wie süß....Katzen eben .... die haben ihren eigenen Willen, da blickt man oft nicht dahinter warum sie gerade, dass machen....
    Aber kannst dich echt freuen, dass es alles so toll läuft!

    Viel Freude weiterhin!

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.170
    Katzen und Kinder, dass weiß ich aus eigener Erfahrung, das kann ein Dreamteam sein.
    Auch bei uns haben sich die Katzen zu unseren Kindern hingezogen gefühlt und umgekehrt.

    Freu Dich darüber, dass es so gut klappt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #4
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    142
    Hallo ihr Lieben,
    danke für eure Antworten!
    Dann freu ich mich mal ne´Runde!

  5. #5
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von Chrystal Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,
    danke für eure Antworten!
    Dann freu ich mich mal ne´Runde!
    Kinder und Tiere, sind sehr oft ein einzigartiges Gespann.

    Eine ehemalige Züchterin im Birmafaden, erzählte oft, dass ihr Birmakater (super sozialisierter Kater aus dem "Hause Carmen" ) sich von der kleinen Tochter rosa Haarspangen ins lange Fell machen ließ

    - und wenn Mama ein Machtwort sprach: ...Kind, das darf man doch mit einem Kater nicht machen usw ... flüchtete er demonstrativ auf den Schoß der Kleinen als wolle er der gestrengen Züchter-Mama zeigen, dass "Kater" das wohl auch noch genießt - einfach köstlich
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  6. #6
    Registriert seit
    27.07.2009
    Ort
    am Kreisel
    Beiträge
    1.819
    @ Becky - rosa Spangen ins Fell, ich lach mich weg

    Aber das stimmt schon, dass Katzen und Kinder (ich würd aus meiner bisherigen Erfahrung Kater und Kinder sagen) ein besonderes Gespann sind. Unser Mozart liebt meine Tochter (9), sie schnappt ihn sich und trägt ihn durch die Gegend, er schnurrt zufrieden. Sie liest auf dem Sofa ein Buch und er sitzt auf ihrem Schoß wie ein Kind und schnurrt. Sie liegt auf dem Boden, Mozart auf ihrem Bauch, Bettdecke über beide bis über die Köpfe gezogen mit Taschenlampe unter der Decke und Mozart schnurrt und dabei dieser äußerst zufriedene Blick, Augen leicht geschlossen.... Egal wie sie ihn anpacken würde, er würde nie auf die Idee kommen nach ihr zu schlagen, sie absichtlich zu kratzen oder sonstwie zu verletzen, er ist der absolute Kinderkater.
    Liebe Grüße,

    Anja mit Susi, Jerry, Lucky und Leonie
    und Mozart +07.09.2012

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Das liest sich so, als würde das eine große Freundschaft sein.

    Und die Katze kann durchaus unterscheiden, ob ihr jemand weh tun will, oder ob das grobe Anfassen aus den Spielen heraus kommt.
    Außerdem könnte sie ja weggehen.

    Klar ist es gut, wenn du deinen Sohn ein bissel bremst.
    Er wird vllt. mal mit nem Kratzer leben müssen. (Und du auch, aber sicher auch aus dem Spiel heraus.)

    Und bei ihm im Bett schlafen.
    Er riecht besser als du?

    Wie alt ist das Kätzchen?
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  8. #8
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    142
    Hallo ihr Lieben,
    das ist so süüß!
    Der Kleine ruft: "Komm Olli!" und zieht seine Kuschelwindel hinter sich her. Katze springt natürlich nach der Windel und "hört" prompt!
    @becky
    Der Kleine rannte der Katze nach und ich schon wieder, dachte er ärgert die Kleine. Bis ich dann genauer hinsah und merkte, das die Spaß am Gejagtwerden hatte. (Stellte sich quer und hob den Schwanz)
    Die Katze ist ca. 14 Wochen alt.
    Ich wollte mal wissen, ob es evtl. am Ragdoll-Vater liegt?
    Die sollen ja so sanftmütig sein, auch gerade bei Kindern.
    @rola
    Das ist einfach schön anzusehen!
    Ich bin dann der Katze und dem Kind dankbar und freue mich, das jeder Vorteile aus der Beziehung zieht!

  9. #9
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.941
    Es kann natürlich mit an den "Genen" liegen, muss aber nicht.

    Ich bin mit einem geretteten Bauernhofkätzchen aufgewachsen... Rambo. Mein Seelenkater. Absolut schmusig, kuschelte sich mit mir unter die Bettdecke, lies sich anstandslos in der Gegend herumtragen. Kam mit Gassi gehen... hörte immer wenn ich nach ihm rief. Und er lies sich auch zwangswaschen. *lach* Aber ich habe schon als Kind darauf geachtet nie grob zu ihm zu sein. Mir steigen sogar jetzt noch die Tränen hoch wenn ich an ihn denke.

    Ich wünsche dir und deinem Kind genauso eine Seelenkatze!

  10. #10
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    2.247
    auch mein Enkelchen Arthur (4) und meine Diva Lilly sind ein Dreamteam
    Lilly ist ansonsten ja eine Zicke, vor allem ihren Mitkatzen gegenüber, aber zu arthur...
    wo du hingehst, will auch ich hingehen....
    wo du bist, bin auch ich.....
    wenn du müde bist, kuschel ich mich neben dich....
    wenn du Playmobil spielst, spiel ich auch mit, Männchen durch die gegend schießen...
    usw..usw...
    aber nicht nur von lillys seite aus, sondern von arthurs Seite genauso...
    einfach toll
    sie ist seine Herzkatze und er ihr herzmensch

    und ich denke nicht, daß das etwas mit Rasse zu tun hat. Lilly ist eine Siammix und das noch dazu in Schildpatt( die sind ja sowas von eigen)

    Liebe grüße
    MONI mit dem wunderbarem MAJA-SCHAFI ,Kuschelseelchen ANNI, Wuschel IDA sowie LILLY,die Diva bei den Jungs
    *LILLI,PINA,FLOH,ELENA,OSKAR und das kleine,schwarze WUNDER für immer im Herzen*

    ich beherrsche Groß- und Kleinschreibung und eigentlich auch die Rechtschreibung, aber die Tastatur vom PC nicht


    https://www.facebook.com/Katzennetzwerk
    wir helfen Katzen, hilf mit

  11. #11
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Hallo

    es ist schön dass ihr sowas schreibt. Was ist aber wenn es anders ist?
    Eine Bekannte von mir hat ne Katze. Das ist die Schwester von meiner Dicken.
    Und diese Katze ist von meiner Bekannten nicht gut erzogen worden befürchte ich.

    Und jetzt geschieht das Traurige was manchmal geschieht.
    Kind kommt, Mutter komlett überfordert, Katze muss gehen denn...

    Katze pinkelt und Katze hat nach dem Baby gehauen.

    Ich habe gegen eine Wand geredet.
    Ich wohne aber auch recht weit weg.
    Leider kann ich dieser Katze auch nicht helfen, denn sie versteht sich mit meinen beiden gar nicht. Meine sind echt lieb zu allem und jedem nur zu dieser Katze nicht.

    Warum schlägt sie nach dem Kind? Hat dem Baby die Hände zerkratzt.

    Es ist die Schuld des Menschen, ich weiss und hier leidet wieder eine Katze unter der Inkompetenz eines Menschen.
    Ich kann jetzt aber schlecht zu einer Mutter die eh heillos überfodert ist sagen, das ist eh alles Deine Schuld mach es besser.

    Sorry aber ich musste mir diesen Mist von der Seele schreiben..

    Gruss
    Leigh44


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  12. #12
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    @Leigh44: du hast ja Recht.

    Ich habe hier im Bekanntenkreis schon erlebt, dass ein 10-jähriger Wohnungkater weg musste, weil sein Frauchen schwanger war. Hat Frauchens Mann so entschieden.

    Darum sollten wir uns alle freuen, wenn es mit Katzen und Kindern und Hunden und Kindern und ..... gut klappt.
    Weil die Eltern es wollen und Tier und Kind lieben.
    Es gibt noch sooo viele Faktoren, die da mitspielen.

    Ich würde an liebsten meine beiden Kater immer mitnehmen, wenn ich zu meiner Enkelin (16 Monate) fahre.
    Die würde sich bestimmt freuen, doch für Felix wärs wohl zuviel Streß und dann ist da noch einer mit Katzenallergie.
    Das Kind wird aber größer und kann dann tageweise bei mir sein, da kann sich noch was entwickeln.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  13. #13
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Hi

    ja ich freue mich wenn es toll klappt.
    Ich denke ja es hat was mit der Athmosphäre zu tun.

    Wenn das Kind nur brüllt, die Mutter nur am Rad dreht und der Vater auch nicht klar kommt, wird auch die Katze bekloppt.

    Zudem Einzelhaltung und gewöhnt an Handspielchen.
    Aber was habe ich mir den Mund fusselig geredet. Auch vor dem Baby.

    Aber manchmal dringt man nicht durch.

    Es ist einfach traurig.
    Und dann hört man, ich komme ja schon mit dem Kind nicht klar und bin am Ende, wie soll das jetzt mit der Katze die überall hin macht.
    Vielleicht hat sie es in einem neuen zu Hause dann besser. Wenn sie vernünftig suchen würde/könnte

    Ich fühle mich in der Sache hilflos weil ich nichtmal bei einer Vermittlungshilfe durchdringen würde.

    Im Moment finde ich das freundschaftlich belastend weil ich das Katzenunfreundlich finde..

    Gruss
    Leigh44


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  14. #14
    Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    239
    Hallo,

    also ich wollte auch mal eine Ragdoll..
    Ich würde schon sagen, dass das die Gene sind!!!
    Coonie´s sind auch SEHR freundliche Gesellen und rennen zu JEDEM ob Fremd oder Bekannt.
    Auch Kinder lieben beide.

    Ragdoll sind sehr Menschenbezogen so wie Coonie´s. Sie möchten am liebsten IMMER BEI IHREM MENSCH SEIN!!!
    Ragdoll sind auch bekannt als äußerst Neugierig, verspielt und vertragen sich mit jedem und allem..

    Die 2 sind auch meine ersten Rassekatzen und ich war genauso fasziniert wie Du über Ihre Freundlichkeit und das sie immer da sind wo ich bin..

    Viel Spaß mit Deinem WUNDERSCHÖNEM Kätzchen..
    LIEBE GRÜßE von BUBI BRUTUS und MIR



  15. #15
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    9
    Tja, die lieben Katzen eben. Ich würde die Wahl des Schlafplatzes der Katze, um mal auf das Eingangsthema zurück zu kommen, nicht so sehr vom Menschen abhängig machen, der da auch ist. Da gibt es andere Gründe, die mehr wiegen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hund und Kind
    Von susi2512 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.02.2004, 11:25
  2. Hund und Kind
    Von DeniseD im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2004, 17:55
  3. Kind & Baby
    Von Diva im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2003, 21:40
  4. Habe im Moment nicht soviel Zeit
    Von Wheatenmummy39 im Forum Hunde - Kontakte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.12.2002, 16:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •