Hallo zusammen

na, wenn man so freundlich gebeten wird, dann komme ich doch gerne der Aufforderung (und dem guten Beispiel ) unserer beiden Mods nach... und stelle mich vor:

Ich bin Gitta und schreibe seit ca. einem Jahr hier im Forum unter dem Nick Lorentine.

Schon seit frühester Kindheit lebe ich mit Tieren zusammen, angefangen mit Kleintieren (2 Hamster, ein Meerschweinchen), später dann auch mit einer Katze, die leider (als Freigängerin) mit nur 3 Jahren überfahren wurde.

Meinen ersten Hund bekam ich im Alter von 10 Jahren (Peggy), die ich unter Anleitung und Aufsicht meines Onkels (Jäger und Forstwart) und seines zur Jagd ausgebildeten Rauhaardackels "Seppel" aufzog.
Peggy begleitete mich 14 Jahre lang.

Danach folgte eine lange hundelose Zeit, da ich während Studium und Berufsausbildung (und später dann Beruf) nicht die notwendige Zeit hatte, um mich artgerecht um einen Hund kümmern zu können...einen Hund "nur so" als "nettes Anhängsel", zu halten, kam für mich aufgrund der guten und fundierten Kenntnisse über die Bedürfnisse eines Hundes, die mir schon mein Onkel "mit in die Wiege gelegt hatte", nie in Betracht.

1998 "traf" ich dann auf Heidi ....meine geliebte und wunderschöne Bordercollie-Mix Hündin, die im Tierheim geboren wurde und die mich und mein ganzes Leben sehr stark geprägt hat.
Sie starb am 12. Sept. 2010 und meine Trauer um sie brachte mich in dieses Forum.

Seit Ende Okt. 2010 teile ich zu meiner größten Freude mein Leben mit Luise, einer kleinen, wilden, sehr dunkelbraunen Labradorhündin von nunmehr fast 20 Monaten - und sie ist wirklich ein "typischer Labbi"

Der Blödsinn, den sie "naturgemäß" im Kopf hat, treibt mich oft genug "zum Wahnsinn" und genauso treibt mir ihre liebevolle und ungestüme Art auch täglich die Lachtränen über die Wangen....

...und so freue ich mich auf einen regen und fairen Austausch mit Euch....

denn zu erzählen/berichten hab ich bei der kleinen Trulle echt genug...

viele Grüße

Gitta