Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: 18 Stunden alleine lassen-wie füttern ?

  1. #1
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293

    18 Stunden alleine lassen-wie füttern ?

    Brauche mal ein paar Tipps

    bin am Wochenende ca 18 Stunden nicht zu Hause, Katzenfütterservice ist leider kurzfristig durch Arbeit ausgefallen,
    und Nachbarn sind in Urlaub.

    Hatte die Idee eine Dose 400 g auf 4 Näpfe zu verteilen auf zwei einen Plastikdeckel lose aufzulegen und hinzustellen für die beiden, da es nicht sooo warm werden soll, meint ihr das geht???

    Etwas TF würde ich noch in der Wohnung verteilen.


    Noch jemand andere Idee?


  2. #2
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Also wenn sowas bei mir mal vorkommt fülle ich die Näpfe bis zum Anschlag zuzügl. ne dicke Portion Trofu. Meine hören auf zu fressen wenn sie satt sind und denken nicht: cool, das fress ich jetzt mal alles auf einmal. Und wenns nicht warm ist (bei uns im Haus ist es auch bei Hitze kühl) dann kann man das Futter ruhig stehen lassen, da passiert nix. Und selobst wenn sie an länger stehendes Futter nicht mehr ran gehn: nach 18 Std. ist noch keine Katze verhungert!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  3. #3
    Registriert seit
    08.03.2012
    Ort
    aus dem Lummerland
    Beiträge
    7.099
    Huhu!
    Da das Wochenende ja jetzt schon praktisch vor der Tür steht, würde ich einfach bevor du aus dem Haus gehst, zusätzlich diese Kühlakkus unter die Näpfe mit dem Nassfutter legen und das ganze noch mit ein bischen Alufolie von außen verkleben ( falls es doch wärmer werden sollte ) Ansonsten geh ich mal davon aus, dass die Katzen die Zeit gut überstehen werden Ich lasse meine auch öfter mal nen ganzen Tag alleine am Wochenende und sie verhungern auch nicht direkt..

  4. #4
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hi

    Es kommt zwar selten vor, daß wir mal 24 Stunden nicht da sind, aber wenn, dann fülle ich die Näpfe auch bis zum Anschlag mit Trofu voll. die sind dann meist immer noch halb voll, wenn wir wieder heimkommen.

    Nafu in großen Mengen lasse ich nicht im Napf, das wird dann eh nimmer gefressen. Wasser lasse ich in 2 Schüsselchen da - für den Fall, daß eine mal umkippt/umgeworfen wird etc. Ist zwar auch noch nie vorgekommen, aber sicher ist sicher.

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  5. #5
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    Alufolie geht mal gar nicht die frißt mein Finchen nämlich

    Aber Akkus sind eine gute Idee, das Problem ist das die beiden zumindest TF gleich alle machen würden 0.09 sekunden und alle also hilft da nur vertecken.

    Verhungern sicher nicht, aber wenn NF dann nicht genug da ist denke ich das sie meine Wohnung mit ihren 1 und 2 Jahren erstmal neu "dekorieren" würden.

    Zumindest habe ich den beiden Randalen schon mal Kartons bereitgestellt, da kommt dann morgen auch noch TF rein und Zeitung zum "umbringen".


  6. #6
    Registriert seit
    08.03.2012
    Ort
    aus dem Lummerland
    Beiträge
    7.099
    Oha.. Na wenn du eine dabei hast die Alufolie mampft, dann natürlich keine um die Näpfe

    Hmmm... Joah dann versteck mal überall noch ein bischen Trockenfutter. Haben die zwei wenigstens ein wenig Beschäftigung
    Dann drück ich dir mal die Daumen, dass die Bude noch steht, wenn du wieder nach Hause kommst

  7. #7
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Wenn ich "nur" 18 Stunden weg bin, dann fütter ich morgens bis sie richtig satt sind und pack dann den Napf nochmals mit NF voll. In meiner Wohnung ists auch kühl, sonst würd ich auch zu nem Kühlakku unter dem Napf tendieren. Dann gibts erst wieder wenn ich da bin. Wenn ich ein ganzes Wochenende weg bin (kommt nur Weihnachten mal vor) gleiches Prinzip. Allerdings dazu noch nen kleinen Kochtopf mit Trockenfutter und nochmal 2 kleine Kochtöpfe mit extra Wasser. Da meine beiden mitlerweile TF nur noch fressen, wenn sie nichts anderes bekommen, hab ich auch keine Angst, dass sie sich überfressen. Sollte bei dir sowas häufiger vorkommen, würd ich nen gescheiten Futterautomat besorgen. Die sind gar nicht so teuer und halten NF schön frisch.
    Liebe Grüße
    Chris, Peggy und Hope


    Tagebuch von Hope und Peggy

  8. #8
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    Zitat Zitat von Angella Beitrag anzeigen
    Wenn ich "nur" 18 Stunden weg bin, dann fütter ich morgens bis sie richtig satt sind und pack dann den Napf nochmals mit NF voll. In meiner Wohnung ists auch kühl, sonst würd ich auch zu nem Kühlakku unter dem Napf tendieren. Dann gibts erst wieder wenn ich da bin. Wenn ich ein ganzes Wochenende weg bin (kommt nur Weihnachten mal vor) gleiches Prinzip. Allerdings dazu noch nen kleinen Kochtopf mit Trockenfutter und nochmal 2 kleine Kochtöpfe mit extra Wasser. Da meine beiden mitlerweile TF nur noch fressen, wenn sie nichts anderes bekommen, hab ich auch keine Angst, dass sie sich überfressen. Sollte bei dir sowas häufiger vorkommen, würd ich nen gescheiten Futterautomat besorgen. Die sind gar nicht so teuer und halten NF schön frisch.
    Nein eigentlich bin ich nur zwei mal im Jahr für so lange am Stück weg,
    und entweder füttern die Nachbarn oder die Freundin, inkl. Katzenbespaßung
    Das war also eine Ausnahme.

    Futterautomat lohnt sich daher nicht wirklich.

    Aber Katzen sind nicht verhungert (auch wenn sie mir das weis machen wollten) aber ich muß nun meinen Flur neu machen die beiden meinten nämlich das die Tapete mal dringend von der Wand müßte, passte wohl farblich nichtmehr

    Na ja das wäre wohl ein neues Thema wie Renoviert man mit Katzen


  9. #9
    wailin Guest
    Ehrlich gesagt habe ich selbst mir bei 18 Stunden noch nie einen Kopf gemacht. Bei 24h bekommen 4 Katzen ein 4tes Tö hin gestellt und der TroFu Napf ist ungewöhnlich hoch gefüllt und gut ist's !!!!

    Ich selbst lebe nach dem Prinzip, dass in der "freien Natur" auch nicht "punktum 18h" eine bzw 4 (hab ja 4 Katzen) fressbare Mäuse längs kommen würden. Und bisher haben sie alle ziemlich gut überlebt !!! Mit irgendetwas muss ich ja schliesslich das "W.hiskas" verdienen gehen.

    Mach Dir nicht so einen Kopf, die machen das schon !

    liebe Grüsse Catrin

  10. #10
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    Ich hab mir anfangs auch immer nen riesen Kopf gemacht wenns mal bei der Arbeit später wurde. Dann hatte ich es megaeilig endlich hiemzukomen um die beiden "armen Hungerleider" zu füttern. Ich hab mir das mittlerweile abgewöhnt nachdem die gnädigen Herrschaften DANN immernoch Zeit zum mäkeln hatten und es dann doch erst Nachts gefressen haben, weil nicht das Futter war das grad dem Apettit entsprach Trofu gibts hier nie ausm Napf, aber wenn ich sehr lang weg bin,füll ich auch immernoch etwas an Nafu auf (nicht zuviel) bevor ich geh. Das hält locker noch zwei-drei Stunden mit nem Klecks Wasser vertrocknets nciht so schnell.

  11. #11
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    884
    Ab und zu mal 18 Stunden Nahrungskarenz machen erfahrungsgemäss einer gesunden erwachsenen Katze nichts aus. Mein Kater Tiger ist oft 24 Stunden lang ununterbrochen draussen und der ist ganz sicher nicht der Typ Fremdgänger, der sich woanders füttern lässt. Eher jagt er sich was, aber viel kann das nicht sein. Trotzdem fällt er nicht vom Fleisch. Trockenfutter gibt es hier gar nicht, aber eine Katzenklappe damit man sich was fangen gehen kann.
    Liebe Grüsse

    Claudia & die 4 Tiger

  12. #12
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    Zitat Zitat von wailin Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt habe ich selbst mir bei 18 Stunden noch nie einen Kopf gemacht. Bei 24h bekommen 4 Katzen ein 4tes Tö hin gestellt und der TroFu Napf ist ungewöhnlich hoch gefüllt und gut ist's !!!!

    Ich selbst lebe nach dem Prinzip, dass in der "freien Natur" auch nicht "punktum 18h" eine bzw 4 (hab ja 4 Katzen) fressbare Mäuse längs kommen würden. Und bisher haben sie alle ziemlich gut überlebt !!! Mit irgendetwas muss ich ja schliesslich das "W.hiskas" verdienen gehen.

    Mach Dir nicht so einen Kopf, die machen das schon !

    liebe Grüsse Catrin
    Die beiden sind es gewohnt das ich mehrmals am Tag zur Arbeit muß und deshalb selten länger als 8 Stunden unterwegs bin,
    sind ja noch jung und frech Katzenklo habe ich nur eines stehen da sind sie als es noch drei waren auch alle zusammen drauf, Finchen und Kessy gehen auch oft gleichzeitig

    TF Napf kann ich nicht hinstellen der ist wie gesagt leer bevor ich richtig zur Tür raus bin. Futter gibt es bei mir immer unregelmäßig da ich wie gesagt selten den gleichen arbeitsablauf habe.

    Aber sie haben halt die halbe Tapete im Flur abgerissen, womit nun nächstes Wochenende erstmal neue Tapete dran kommt, Katzensichere gibt es wohl nicht oder???


  13. #13
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von Katzenbändiger Beitrag anzeigen
    Die beiden sind es gewohnt das ich mehrmals am Tag zur Arbeit muß und deshalb selten länger als 8 Stunden unterwegs bin,
    sind ja noch jung und frech Katzenklo habe ich nur eines stehen da sind sie als es noch drei waren auch alle zusammen drauf, Finchen und Kessy gehen auch oft gleichzeitig

    TF Napf kann ich nicht hinstellen der ist wie gesagt leer bevor ich richtig zur Tür raus bin. Futter gibt es bei mir immer unregelmäßig da ich wie gesagt selten den gleichen arbeitsablauf habe.

    Aber sie haben halt die halbe Tapete im Flur abgerissen, womit nun nächstes Wochenende erstmal neue Tapete dran kommt, Katzensichere gibt es wohl nicht oder???
    Verputzen ist glaub ich soweit das einzige, was von Katzen eher ungern angerührt wird. Aber mach dir nix draus, ich hab meine 70er-Jahre-Retro-Tapete wofür ich für die eine Wand knapp 400 Euro hingelegt hab, eingebüßt, weil kleine wildgeborene Katzen den Kratzbaum leider nicht von Anfang an kennen und zudem diese Moosgummi-Konsistenz zum Zerrupfen einfach einläd. Könnte mir vorstellen, dass vielleicht relativ glatte Tapete ohne Struktur und Raufaserzeugs an Anziehungskraft verlieren könnten, weil es der nackten Wand sehr ähnlich ist. Sobald hier der Kratzbaum zuverlässig benutzt wird, will ich auch renovieren. Bin auf deine Erfahrung mit neuer Tapete gespannt, da ich nicht verputzen darf.
    Liebe Grüße
    Chris, Peggy und Hope


    Tagebuch von Hope und Peggy

  14. #14
    Registriert seit
    08.03.2012
    Ort
    aus dem Lummerland
    Beiträge
    7.099
    Hach ja..Tapeten und Katzen.. Immer wieder ein Klassiker..
    Ich bin auch erst letztes Jahr in das Haus eingezogen und wir haben vorher kräftig renoviert... Es war alles neu..
    Naja, 2 Wochen nach dem Einzug mit den Katzen waren dann schon Tapete im Flur und Wohnzimmer hin... und das obwohl die beiden den Kratzbaum gut akzeptieren und ich schon extra eine glatte Tapete ohne Struktur ausgesucht habe..

    Ich fürchte ja leider es ist egal welche Tapete man benutzt... Bei der nächsten Renovierung kommt mir auch nur noch Putz an die Wände...

  15. #15
    wailin Guest
    Zitat Zitat von Katzenbändiger Beitrag anzeigen
    Aber sie haben halt die halbe Tapete im Flur abgerissen, womit nun nächstes Wochenende erstmal neue Tapete dran kommt, Katzensichere gibt es wohl nicht oder???
    Ich sage dazu nur: Streichputz !

  16. #16
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    geht der auch wieder ab? Mietwohnung halt!!!


  17. #17
    wailin Guest
    Yeap, tut er. Man kann ihn auch mehrfach überstreichen und übertapezieren.

  18. #18
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Bei uns kommt es auch sehr selten vor, das wir längere Zeit nicht zu Hause sind. Trotzdem habe ich mir damals einen Futterautomat gekauft um doch mal solche Tage zu überbrücken und bin sehr froh, so ein Teil zu haben.
    Ich füttere 3 x am Tag, da gerade meine älteren Katzen keine großen Portionen auf einmal schaffen. Trofu geht bei uns gar nicht, weil Luna das nicht verträgt. Und die würde sich natürlich genauso bedienen wie die anderen
    Wenn ich doch mal erst Abends nach Hause komme, hätten sie Mittags kein Futter.
    Also fülle ich morgens normal ihre Näpfe und den Automat. Diesen stelle ich auf Mittags ein, er ersetzt mich sozusagen Abends gibt es dann wieder von mir Futter.
    Würde mir immer wieder so einen Automat kaufen.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  19. #19
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    Zitat Zitat von Puschlmietze Beitrag anzeigen
    Würde mir immer wieder so einen Automat kaufen.
    was hast du denn für einen? Also wenn dann bräuchte ich einen mit 2 Näpfen sonnst gibts "Krach".
    Wäre ja ewt. mal eine Überlegung wert


  20. #20
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von Katzenbändiger Beitrag anzeigen
    was hast du denn für einen? Also wenn dann bräuchte ich einen mit 2 Näpfen sonnst gibts "Krach".
    Wäre ja ewt. mal eine Überlegung wert
    Ich habe den hier https://www.zooplus.de/shop/katzen/fr...onstige/125519

    Gibt es als Einzel-oder Doppelnapf. Man könnte aber auch zwei einzelne kaufen, je nachdem was man für Katzen hat.
    Bei uns reicht der einzelne, da geht ne Menge Futter rein und das Futter bleibt mit dem Deckel lange frisch.
    Er ist sehr sehr einfach zu bedienen und zu reinigen.
    Für Notfälle ist das Teil goldwert, gerade weil ich meinen kein Trofu hinstellen kann.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  21. #21
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    Schaut gut aus, das doppel Teil wäre ideal. Habe in den Bewertungen gelesen das der Deckel von schlauen Kätzchen auch so geöffnet werden kann.
    Also das würden meine sicher auch versuchen, Wie ist das denn bei dir, schon mal jemand "Selbstbedinung" versucht und geschafft.
    Meine sind in sowas nämlich ein super Deamteam.


  22. #22
    wailin Guest
    DAS geht fast bei jedem Futterautomaten - ja, wir hatten auch mal welche eines anderen Anbieters, bis Mister Panzerknacker alias Roulis hier einzog aber im Grunde ist's egal. Inzwischen liegen Roulis und HeinBlöd einträchtig und lauernd vor den Automaten bis sie sich öffnen. Bei uns des Rätsel's Lösung: Ich habe sie eine Weile nur aus diesen Dinger gefüttert und seither versuchen sie auch nicht mehr sie zu knacken.......verstehe einer die Katerseele

  23. #23
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    Das ist natürlich eine Idee, immer aus den Dingern zu füttern,kann ich mir bildlich vorstellen, sitzen da und warten bis endlich der Deckel aufgeht.

    Muß ich nochmal drüber nachdenken, ewt. finde ich ja noch einen wo das nicht geht. Denn verstehen kann ich vieles der beiden wieso nicht.
    Finchen findet es super sich vor der Tür der Nachbarin zu beschweren das keiner aufmacht, macht sie dann auf ist Finchen weg rennt aber auf den Balkon um dort zu kucken ob die Nachbarin auf dem Balkon ist.
    Der traue ich zu das sie erstmal wegrennt wenn der Automat aufgeht und Kessy dann gemütlich frisst.


  24. #24
    wailin Guest
    ....mein persönlich grösster Witz ist, dass die zwei Herren vor dem Automaten lauern, während Rony & Lilly ganz normal auf ihren stinknormalen Napf aus den Höhen der Arbeitsfläche warten Wir üben das noch.... Aber - und das ist das Entscheidende - sie versuchen nicht mehr die Dinger zu knacken.....den beiden "alten" ist das total wurscht, Hauptsache es gibt was, die Jungspunde ticken da irgendwie anders..... Wenn es ohne solche "Übungen" geht um so nervenschonender für Dosi


  25. #25
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    meine beiden sind ein und zwei Jahre und was die eine an Dummheiten nicht kann fällt mit Sicherheit der anderen ein.

    Habe eine Dose ca 700g TF (immer nur als Wurfgeschosse), aber Finchen und Kessy haben es geschafft die Dose über den Flur bis in´s Schlafzimmer zu tragen rollen oder was weis ich was ca 6 Meter auf haben sie es allerdings nicht bekommen. (ist Paketband drüber)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alleine lassen.....
    Von hutzl im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 16:34
  2. Ab wann kann ich 6 Monate alten Hund mal für ca. 4 Stunden alleine lassen?
    Von claudeli im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 22:47
  3. alleine lassen????
    Von sugarkatze im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 20:03
  4. Kann man einen Hund 7 stunden alleine lassen?
    Von Matt im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 12:56
  5. Hund 2 Stunden alleine beim Frisör?
    Von Sofia im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2002, 02:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •