Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 68 von 68

Thema: Das leidige Thema: Hund und Katze

  1. #41
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Darf ich mich wiederholen:

    Ich habe jemanden vor Ort, der Dir helfen kann und will DAS hättet Ihr Schlaumeier hier aus dem Hundeforum auch veranlasen können anstatt hier doof rumzuschwatzen....

    Stell Dir mal vor...da ist jemand KEIN Hellseher, sonder VOR ORt und schaut sich den Hund an.....
    Ich glaube, dass du nicht in der Lage bist zu beurteilen, ob ein Trainer gut oder schlecht ist. Nachdem ich dort keinen Trainer persönlich kenne, würde ich mich hüten einen zu empfehlen. Offensichtlich war ja bereits der erste Trainer, den Jasmin hatte, nicht sein Geld wert. In jeder "traditionellen" Hundeschule wird mit Sicherheit nur das GEgenteil von dem erreicht werden, was erwünscht ist. 08/15 Methoden taugen nicht für den Hund.

    Es ist auch überhaupt nicht davon auszugehen, dass überhaupt ein Trainer das Problem lösen kann. Ein Hund kann so wenig aus seiner Haut wie ein Mensch, hier Jasmin. Dieser Hund passt definitiv nicht in diese Familie. Fertig!

    Ansonsten behalte dir doch mal deine ständigen Beleidigungen und lies lieber ein gutes Hundebuch. Wer es in Ordnung findet, so wie du, dass ein alter, kranker Hund über 8 Stunden nicht raus kommt, der sollte sich zuerst mal damit vertraut machen, was ein Hund zum artgerechten Leben braucht!

  2. #42
    Moni Zudno Guest
    @lammi88: du sagst, du hättest jemanden vor Ort, der helfen kann und will.

    wäre das wieder ein Trainer, der helfen soll an den Symptomen zu arbeiten - das wäre dann ja wohl der 3. Trainer für Aika wenn ich richtig mitgezählt habe.
    Oder wäre das jemand, der möglichst kostengünstig für eine tägliche, artgerechte Auslastung von Aika sorgen würde - natürlich müsste derjenige dann während der letzten Schwangerschaftswochen, der Entbindung und den ersten 2-3 Monaten danach zusätzlich auch die Gassigänge komplett übernehmen.
    Denn Thomas wird sich etliche Wochen neben der Arbeit verstärkt um Nelson kümmern müssen, Jasmin wird vom Baby komplett beansprucht - da bleibt für Aika noch weniger Zeit.
    Dazu kommt noch das Problem, dass auch Aika erst einmal durch die "Rudelerweiterung" und die dadurch veränderte Alltagsroutine ziemlich durch den Wind sein wird...

    Ach ja, nicht zu vergessen die Katze...


  3. #43
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von Sabiba Beitrag anzeigen
    Ich habe mir die Vorgeschichte in dem anderen Thread ("Das leidige Thema...") sorgfältig durchgelesen. Jasmin ist nicht nur bald Mutter von zwei Kleinkindern, sondern hat dazu einen noch recht jungen Hund, der nicht ganz unerhebliche Probleme bereitet. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie viel Zeitaufwand die Erziehung und tägliche Auslastung schon eines ganz „normalen“ Hundes mit sich bringt (wenn man denn Wert legt auf ein angenehmes und harmloses vierbeiniges Familienmitglied).
    Letztlich ist die entscheidende Frage, ob Jasmin und ihr Mann die zeitlichen Kapazitäten haben, sich dem Hund über einen längeren Zeitraum täglich mehrere Stunden intensiv zu widmen - ihn mit Sachverstand und nicht nachlassender Konsequenz erziehen, mit ihm trainieren, ihn artgerecht auslasten ; kurzum: seinen hündischen Bedürfnissen gerecht werden. Dann wäre eine positive Entwicklung von Aika nahezu garantiert, das Weggeben kein Thema mehr und alle Beteiligten zufrieden.
    Nein, eine positive Entwicklung von Aika ist nicht mal im Ansatz garantiert. Leider. Sie gehört zu einer souveränen Person, die eine Erziehung ohne Zwang und Druck, ohne Einsperren und nicht nur mit körperlicher Auslastung, sondern auch geistiger, gewährleistet. Jasmin, die es wohl überwiegend ist, die beim Hund ist, wird mit zwei Kindern dann erst recht nicht mehr damit klarkommen. Dies ist keine Wertung, sondern das sage ich aus Erfahrung.

  4. #44
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    26.026
    Hallo Jasmin --- habe das ganze jetzt gelesen und kann dir nur als Besitzerin von Hütehunden sagen, das meine den Kindern eigentlich nie hinterher getrottet sind. Sie haben sie zuhause eigentlich eher ignoriert bzw. mit ihnen gespielt wenn die Kinder sie dazu aufgefordert haben. Bei Spaziergängen haben sie dann eher mal darauf geachtet, das keiner sich zu weit von der Gruppe entfernt . Das schlimmste war für sie wenn wir in unterschiedliche Richtungen gegangen sind, bzw. die Gruppe zu weit auseinandergezogen war , da wurden vorlaufende Kinder auch schon mal durch "in den Weg" stellen abgebremst. Ich sehe das Verhalten deiner Hündin eigentlich auch eher als kontrollieren .......

  5. #45
    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    1.047
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Das schlimmste war für sie wenn wir in unterschiedliche Richtungen gegangen sind, bzw. die Gruppe zu weit auseinandergezogen war , da wurden vorlaufende Kinder auch schon mal durch "in den Weg" stellen abgebremst. Ich sehe das Verhalten deiner Hündin eigentlich auch eher als kontrollieren .......
    Genau das macht Mobby auch (ist Hütehund mit drin), aber zuhause hinterhertrotten, das gibts bei uns nicht. Meist ignoriert er die Kinder, will eher seine Ruhe. Trottet Aika dir auch hinterher?
    LG
    Ina mit Mobby

  6. #46
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.785
    Jasmin
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  7. #47
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    23.875
    Ich kann es gut verstehen und finde die Entscheidung mutig und klug........ich hoffe, dass du für deine kleine Maus ein gutes Zuhause findest........
    Manchmal passt es einfach nicht und dann ist es besser sich zu trennen.
    Manchmal ändern sich auch die Lebensumstände und es funktioniert nicht mehr. Du hast es ja versucht, aber es geht nicht........

    Such ihr was schönes und dann genieße die Zeit mit deinem Baby.....die wird schon so hart genug......gerade zu Anfang.......

    Ich drück dir alle Daumen......
    Gruß von Kerstin[SIGPIC][SIGPIC]

  8. #48
    Wolfsspitz Guest
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Hallo Jasmin --- habe das ganze jetzt gelesen und kann dir nur als Besitzerin von Hütehunden sagen, das meine den Kindern eigentlich nie hinterher getrottet sind. Sie haben sie zuhause eigentlich eher ignoriert bzw. mit ihnen gespielt wenn die Kinder sie dazu aufgefordert haben. Bei Spaziergängen haben sie dann eher mal darauf geachtet, das keiner sich zu weit von der Gruppe entfernt . Das schlimmste war für sie wenn wir in unterschiedliche Richtungen gegangen sind, bzw. die Gruppe zu weit auseinandergezogen war , da wurden vorlaufende Kinder auch schon mal durch "in den Weg" stellen abgebremst. Ich sehe das Verhalten deiner Hündin eigentlich auch eher als kontrollieren .......
    Das kann ich so unterschreiben. Hab ja auch einen Hütehund-Mix (Wolfsspitz-Collie ) Mein Hund liegt zuhause eigentlich nur faul rum und/oder frisst .
    Oftmals treffen wir uns mit ein paar Leuten samt Hunden zum Gassigehen im Rudel und da achtet die Gina schon darauf, dass alle beisammen bleiben. Sie findet das richtig blöd, wenn einer dann irgendwann evtl. in die andere Richtung läuft.

  9. #49
    Wolfsspitz Guest
    Zitat Zitat von Wiesenhund Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass du nicht in der Lage bist zu beurteilen, ob ein Trainer gut oder schlecht ist. Nachdem ich dort keinen Trainer persönlich kenne, würde ich mich hüten einen zu empfehlen. Offensichtlich war ja bereits der erste Trainer, den Jasmin hatte, nicht sein Geld wert. In jeder "traditionellen" Hundeschule wird mit Sicherheit nur das GEgenteil von dem erreicht werden, was erwünscht ist. 08/15 Methoden taugen nicht für den Hund.

    Es ist auch überhaupt nicht davon auszugehen, dass überhaupt ein Trainer das Problem lösen kann. Ein Hund kann so wenig aus seiner Haut wie ein Mensch, hier Jasmin. Dieser Hund passt definitiv nicht in diese Familie. Fertig!

    Ansonsten behalte dir doch mal deine ständigen Beleidigungen und lies lieber ein gutes Hundebuch. Wer es in Ordnung findet, so wie du, dass ein alter, kranker Hund über 8 Stunden nicht raus kommt, der sollte sich zuerst mal damit vertraut machen, was ein Hund zum artgerechten Leben braucht!
    Danke

  10. #50
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Ich werde mich jetzt noch einmal hier äußern, in der Hoffnung, dass kein "Jaja" oder
    In fast jedem Satz von dir ist ein, ich kann nun nicht weil,
    es geht nicht weil
    oder ähnliches kommt.

    Aika rennt meinem Sohn NICHT DIE GANZE ZEIT hinterher. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Dann tut mir die Verwirrung leid. Aika gehorcht, wenn mein Sohn sie ruft, auf "Sitz" und"Platz" und weicht ihm dann kaum von der Seite. Bis sie merkt, dass er doch nicht ihr spielt. Wenn mein Sohn sich ihr nicht zuwendet, liegt sie die meiste Zeit in ihrer Box, auf ihrer Decke/dem Teppich und pennt.

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich wieder als beratungsresistent gelte: MEIN EMPFINDEN ist es nicht, dass das Hinterher-Stürmen hinter den Katzen eine Sache der Auslastung ist. Denn auch an einem Wochenende, an dem wir freitags zur Hundeschule sind und mein Mann jeweils 2h mit ihr in die Feldmark spazieren geht stürmt sie los. Und ich glaube auch nicht, dass sie selbst dann nicht ausgelastet ist. Wenn ich öfter mit ihr raus wollte, als es der Fall ist, guckt sie mich mit ihren Äuglein an, und lässt sich kaum von ihrer Decke bewegen. Vorhin war ich eine halbe Stunde mit ihr Fahrrad fahren, bzw. spazieren, wir haben eine Hundefreundin getroffen und sie konnte kurz spielen. Auf dem Rückweg musste ich sie teilweise hinter mir herziehen, weil das Fahrrad eine Gangart zu schnell für sie war. Kaum zuhause angekommen, wurde kurz gesoffen und dann in die Sonne gelegt.

    Nach zwei schlaflosen Nächten und einem durchheulten Tag ziehe ich mich nun zurück. Ich fühle mich missverstanden von einigen und hoffe, dass mir auch das nicht wieder falsch ausgelegt wird. Wir sind dabei uns Hilfe zu holen. Ernst gemeinte Ratschläge lese ich gern per PN.
    Geändert von Timandra (18.04.2012 um 16:55 Uhr) Grund: ergänzt
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  11. #51
    Wolfsspitz Guest
    Zitat Zitat von Timandra Beitrag anzeigen
    Ich werde mich jetzt noch einmal hier äußern, in der Hoffnung, dass kein "Jaja" oder
    oder ähnliches kommt.

    Aika rennt meinem Sohn NICHT DIE GANZE ZEIT hinterher. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Dann tut mir die Verwirrung leid. Aika gehorcht, wenn mein Sohn sie ruft, auf "Sitz" und"Platz" und weicht ihm dann kaum von der Seite. Bis sie merkt, dass er doch nicht ihr spielt. Wenn mein Sohn sich ihr nicht zuwendet, liegt sie die meiste Zeit in ihrer Box, auf ihrer Decke/dem Teppich und pennt.

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich wieder als beratungsresistent gelte: MEIN EMPFINDEN ist es nicht, dass das Hinterher-Stürmen hinter den Katzen eine Sache der Auslastung ist. Denn auch an einem Wochenende, an dem wir freitags zur Hundeschule sind und mein Mann jeweils 2h mit ihr in die Feldmark spazieren geht stürmt sie los. Und ich glaube auch nicht, dass sie selbst dann nicht ausgelastet ist. Wenn ich öfter mit ihr raus wollte, als es der Fall ist, guckt sie mich mit ihren Äuglein an, und lässt sich kaum von ihrer Decke bewegen. Vorhin war ich eine halbe Stunde mit ihr Fahrrad fahren, bzw. spazieren, wir haben eine Hundefreundin getroffen und sie konnte kurz spielen. Auf dem Rückweg musste ich sie teilweise hinter mir herziehen, weil das Fahrrad eine Gangart zu schnell für sie war. Kaum zuhause angekommen, wurde kurz gesoffen und dann in die Sonne gelegt.

    Nach zwei schlaflosen Nächten und einem durchheulten Tag ziehe ich mich nun zurück. Ich fühle mich missverstanden von einigen und hoffe, dass mir auch das nicht wieder falsch ausgelegt wird. Wir sind dabei uns Hilfe zu holen. Ernst gemeinte Ratschläge lese ich gern per PN.
    Meine vorherigen Ratschläge waren durchaus sehr ernst gemeint. Von meiner Seite aus wurde alles gesagt und Du musst selber wissen, was Du tust, oder auch nicht. Ich wünsche Dir und vor allem Deinen Kindern viel Glück!

  12. #52
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Timandra Beitrag anzeigen
    Aika gehorcht, wenn mein Sohn sie ruft, auf "Sitz" und"Platz" und weicht ihm dann kaum von der Seite.
    Jasmin, kein Hund auf dieser Welt gehorcht einem Kleinkind.

    ich weiß wirklich nicht mehr wo man bei dir anfangen, ansetzen soll.
    beim Urschleim, das meine ich nicht böse!
    aber die absoluten Grundbasics des Wissens über Hundeverhalten sind bei dir nicht da.

    leider deutest du scheinbar alles fehl, bist sogar der Annahme ein Hund gehorche einem Zweijährigen.

    nun hast du Aika so lange und besser geworden ist gar nichts und zwar aus genau diesem Grund.
    absolut fehlendes Grundwissen über Hunde

  13. #53
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Timandra Beitrag anzeigen

    Vorhin war ich eine halbe Stunde mit ihr Fahrrad fahren, bzw. spazieren, wir haben eine Hundefreundin getroffen und sie konnte kurz spielen. Auf dem Rückweg musste ich sie teilweise hinter mir herziehen, weil das Fahrrad eine Gangart zu schnell für sie war. Kaum zuhause angekommen, wurde kurz gesoffen und dann in die Sonne gelegt.
    weil sie untrainiert ist.
    ist so als würde man dich einmal im Monat zu einer Stunde joggen abholen, würdest du das schaffen?
    hinterherziehen tut man einen Hund auch nicht.
    warum fehlt es dir so an Einfühlungsvermögen?
    das tut einem ja beim Lesen in der Seele weh.

    ich sag nichts mehr, gib den Hund bitte in wirklich kompetente HÄnde, ohne Kinder, ohne Katzen und Kleintiere
    je mehr ich lese umso sicherer werde ich mir.

    welche ernstgemeinten Ratschläge soll man geben wenn es an allem mangelt?
    - an Grundwissen
    - an Einfühlungsvermögen
    - an Verständnis

  14. #54
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Zitat Zitat von StinaL. Beitrag anzeigen
    nun hast du Aika so lange und besser geworden ist gar nichts und zwar aus genau diesem Grund.
    absolut fehlendes Grundwissen über Hunde
    Ihr alle meintet ganz am Anfang, man könne aus der Entfernung so keine Ratschläge geben. Genau das ist der Grund. Es ist EINIGES besser geworden mit Aika. Wenn ihr sie und uns kennen würdet, würdet ihr das sehen. Ich wollte Ratschläge, was ihr Verhalten den Katzen gegenüber angeht. Bekommen habe ich ein ständiges "Du weißt gar nicht, was du tust." Mein Vater war 30 Jahre lang Diensthundeführer bei der Polizei, weiß also Hundeverhalten durchaus einzuschätzen. Nur kennt er so junge Hunde nicht, und auch das Verhalten Katzen gegenüber nicht. Deshalb hatte ich mir hier Rat geholt. Aber guter Rat ist teurer als gedacht.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  15. #55
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Zitat Zitat von StinaL. Beitrag anzeigen
    weil sie untrainiert ist.
    ist so als würde man dich einmal im Monat zu einer Stunde joggen abholen, würdest du das schaffen?
    hinterherziehen tut man einen Hund auch nicht.
    warum fehlt es dir so an Einfühlungsvermögen?
    das tut einem ja beim Lesen in der Seele weh.

    ich sag nichts mehr, gib den Hund bitte in wirklich kompetente HÄnde, ohne Kinder, ohne Katzen und Kleintiere
    je mehr ich lese umso sicherer werde ich mir.

    welche ernstgemeinten Ratschläge soll man geben wenn es an allem mangelt?
    - an Grundwissen
    - an Einfühlungsvermögen
    - an Verständnis
    Ich bin selbstverständlich langsamer gefahren, als ich das gemerkt habe. Für wie grobschlächtig hältst du mich eigentlich?! Ich bin Mutter. Es mangelt mir sicherlich nicht an Einfühlungsvermögen. Das Kompliment kann ich gern zurückgeben. Wie einfühlsam fühlst du dich dabei, so mit mir zu sprechen?
    Geändert von Timandra (18.04.2012 um 17:39 Uhr) Grund: ergänzt
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  16. #56
    StinaL. Guest
    ich sag nichts mehr

  17. #57
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Gute Wahl, so kann ich nämlich wieder besser an mich halten, meinen (so hoffe ich doch) bis jetzt einigermaßen sachlichen Ton beizubehalten.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  18. #58
    BARFER Guest
    schade jasmin, schade Jasmin, schade Jasmin.
    Ich wünsche dir alles erdenklich gute.
    Leider kann man ein Porblem nicht *einzeln* sehen, wie du es gerne möchtest.
    Aika soll keine Katzen jagen, gut, aber Aika kann ja noch nichts um dieses zu unterlassen!!! Sie hat kaum grunderziehung, entnehme ich aus deinem Worten
    habe ich aber irgendwo schon geschrieben.
    So deine Auslastung, den Hund mal mitnehmen , mal darf er spieln UNd er darf einmal in der Woche in die HUSCHU .
    Wenn ich dir auschreibe was ich mit meinem HUnd alles mache,ach im übrigen , ich habe einen JAgdhund und Katzen, um meinen Hund auszulasten wirst du schreiben geht zeitlich nicht.
    Ich schrieb ja schon daß ich raus aus deinem Thema bin, das ist nun auch wirklich so. Ich finde es auch schade, daß auch deine Sichtweise zu wünschen übrig lässt.
    Wir (die HUndeleute) ich schreibe einfach mal wir, sind relativ neutral an dein Problem rangegangen, bis dann plötzlich mehr und mehr von dir kam.
    Dann wurde uns U.a. von Lammi besserwisserei oder was sonst noch alles vorgeworfen, gut und nu? behälst du den Hund oder was machst du nun konkret?
    Kommt noch ein Trainer um zu schauen, habe ich im übrigen auch schon geschrieben, weil dringend überprüft werden muß wie Aika drauf ist.
    Und warum kann ein Diensthundeführer nicht mit JUnghunden umgehen? Das verstehe ich nicht, aber gut auch das muß ich nicht.
    Ja du ich kann dir nichts mehr raten, im übrigen, wenn du zu mir in die Stunde kommen würdest , wäre das auch eine teure Angelegenheit .
    Hier bekommst du jeden Rat umsonst. Auch das solltest du würdigen, und nicht verurteilen.
    In diesem Thema schreiben mindestens, 3 Trainer.

  19. #59
    StinaL. Guest
    nee, aber absolute Zeitverschwendung ist es mit dir und meine Geduld nun erschöpft nachdem ich alles nachgelesen habe

    wie z.B.

    Zitat Zitat von Timandra Beitrag anzeigen
    Oh Mädels, ich muss mich mal ausheulen. Im Hundeforum läuft es darauf hinaus, dass mir geraten wird, entweder teuer nen Trainer ins Haus zu holen oder Aika abzugeben.
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Jasmin... NATÜRLICH wissen sie alles! Sie sind Götter! Huldige sie bitte
    Ich hab meine Antwort da drüben grad gelöscht
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Jasmin Die im Hundeforum - sorry - haben einen echten Hackenschuß...
    Zitat Zitat von Timandra Beitrag anzeigen
    Ich glaub, ich sollte den Hundefred einfach nicht mehr lesen. Oder ich bin tatsächlich zu blöd, meinen Hund zu verstehen. So langsam werd ich echt sauer. Jetzt unterstellen sie Aika schon, sie würde meinen Kindern, resp. Liron etwas antun.
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Jasmin... NATÜRLICH wissen sie alles! Sie sind Götter! Huldige sie bitte
    Ich hab meine Antwort da drüben grad gelöscht
    Zitat Zitat von Timandra Beitrag anzeigen
    NG sagt so gar nicht Nebengeräusch mäßig, dass die sich mal gepflegt ... um ihre eigenen Hunde kümmern sollen. (oder so ähnlich hat er sich ausgedrückt)
    schade um die Zeit die man hier für Leute wie dich investiert

    es wird mir wieder mal eine Lehre sein.
    und ich werde noch genauer darauf achten wen ich versuche zu verstehen, wem ich antworte

    DIR ist nicht zu helfen, absolut nicht und in meinen Augen hast du hier auch keine Hilfe mehr verdient.
    irgendwann reicht es mal

  20. #60
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von BARFER Beitrag anzeigen
    schade jasmin, schade Jasmin, schade Jasmin.
    Ich wünsche dir alles erdenklich gute.
    Leider kann man ein Porblem nicht *einzeln* sehen, wie du es gerne möchtest.
    Aika soll keine Katzen jagen, gut, aber Aika kann ja noch nichts um dieses zu unterlassen!!! Sie hat kaum grunderziehung, entnehme ich aus deinem Worten
    habe ich aber irgendwo schon geschrieben.
    So deine Auslastung, den Hund mal mitnehmen , mal darf er spieln UNd er darf einmal in der Woche in die HUSCHU .
    Wenn ich dir auschreibe was ich mit meinem HUnd alles mache,ach im übrigen , ich habe einen JAgdhund und Katzen, um meinen Hund auszulasten wirst du schreiben geht zeitlich nicht.
    Ich schrieb ja schon daß ich raus aus deinem Thema bin, das ist nun auch wirklich so. Ich finde es auch schade, daß auch deine Sichtweise zu wünschen übrig lässt.
    Wir (die HUndeleute) ich schreibe einfach mal wir, sind relativ neutral an dein Problem rangegangen, bis dann plötzlich mehr und mehr von dir kam.
    Dann wurde uns U.a. von Lammi besserwisserei oder was sonst noch alles vorgeworfen, gut und nu? behälst du den Hund oder was machst du nun konkret?
    Kommt noch ein Trainer um zu schauen, habe ich im übrigen auch schon geschrieben, weil dringend überprüft werden muß wie Aika drauf ist.
    Und warum kann ein Diensthundeführer nicht mit JUnghunden umgehen? Das verstehe ich nicht, aber gut auch das muß ich nicht.
    Ja du ich kann dir nichts mehr raten, im übrigen, wenn du zu mir in die Stunde kommen würdest , wäre das auch eine teure Angelegenheit .
    Hier bekommst du jeden Rat umsonst. Auch das solltest du würdigen, und nicht verurteilen.
    In diesem Thema schreiben mindestens, 3 Trainer.
    barfer gib dir keine Mühe mehr und lass es.
    ja ein Trainer kostet viel Geld, hier wird erwartet: helft mir für lau
    was man dann erntet: siehe oben
    Geändert von Rotkäppchen (19.04.2012 um 07:29 Uhr) Grund: wertenden Satz entfernt

  21. #61
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von StinaL. Beitrag anzeigen
    barfer gib dir keine Mühe mehr und lass es, sie ist es nicht wert auch nur noch einen Gedanken daran zu verschwenden
    ja ein Trainer kostet viel Geld, hier wird erwartet: helft mir für lau
    was man dann erntet: siehe oben
    Eben, das mit den drei Fachleuten hatten wir ja, Hilfe wird nicht wirklich gewünscht, weil die Umsetzung bedeuten würde, die TE muss primär an sich arbeiten. Im Gegenzug wird aber sofort bei der ersten leisen Kritik festgestellt, man könne ja nicht urteilen, ohne Hund und Halter zu kennen. Ist es dann nicht ziemlich verworren und unschlüssig, überhaupt in einem Forum um Rat zu fragen? (Nebenbei, es ist auch nicht richtig, dass ALLE behauptet hätten, es ginge nicht!)

    Dafür wird aber gerne Rat angenommen von Leuten, die sich brüsten, dass sich der Hund nicht artgerecht versäubern darf, weil man nicht imstande ist, ihn die Treppe runter zu bringen, oder, dass man sich drüber amüsiert, dass ein Hund sich derart schlecht benimmt, dass er schon aus verschiedenen Versicherungen geflogen ist (kein Wort des Bedauerns den Radfahrern oder Joggern gegenüber) und last not least schreibt jemand, der Deutsch auf Lehramt studiert (zumindest stand das so gestern noch im Profil!): "Auf dem Rückweg musste ich sie teilweise hinter mir herziehen, weil das Fahrrad eine Gangart zu schnell für sie war", wo er doch eigentlich ausdrücken wollte: "Ich habe sofort das Tempo verlangsamt, als ich merkte, dass ich meinen Hund überfordere". Wow!

    Unter "tierlieb" würde ich keine dieser Verhaltensweisen einordnen!
    Geändert von Wiesenhund (18.04.2012 um 19:19 Uhr) Grund: ergänzt

  22. #62
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Wiesenhund Beitrag anzeigen
    Eben, das mit den drei Fachleuten hatten wir ja, Hilfe wird nicht wirklich gewünscht, weil die Umsetzung bedeuten würde, die TE muss primär an sich arbeiten.

    Dafür wird aber gerne Rat angenommen von Leuten, die sich brüsten, dass sich der Hund nicht artgerecht versäubern darf, weil man nicht imstande ist, ihn die Treppe runter zu bringen, oder, dass man sich drüber amüsiert, dass ein Hund sich derart schlecht benimmt, dass er schon aus verschiedenen Versicherungen geflogen ist (kein Wort des Bedauerns den Radfahrern oder Joggern gegenüber) und last not least schreibt jemand, der Deutsch auf Lehramt studiert (zumindest stand das so gestern noch im Profil!): "Auf dem Rückweg musste ich sie teilweise hinter mir herziehen, weil das Fahrrad eine Gangart zu schnell für sie war", wo er doch eigentlich ausdrücken wollte: "Ich habe sofort das Tempo verlangsamt, als ich merkte, dass ich meinen Hund überfordere". Wow!

    Unter "tierlieb" würde ich keine dieser Verhaltensweisen einordnen!
    ja

  23. #63
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790

    Post

    Ich versuche die ganze Zeit alles so genau wie möglich zu beschreiben. Versuche meine Sichtweise zu zeigen, aber denke auch über die Dinge nach, die ihr schreibt. Ich habe niemanden von euch angegriffen. Dass du, Stina, nun aus dem Katzenforum zitierst, zeigt eigentlich nur, wie verzweifelt ich bin. Dort habe ich nämlich schon Freunde gefunden, und wage es dort, mein persönliches EMPFINDEN zu zeigen. Hier habe ich mit Absicht versucht, so sachlich wie möglich zu bleiben. Es sei mir verziehen, dass ich nicht völlig gefühllos bleibe bei dem Gedanken daran, dass ich Aika verlieren könnte. Was lammi schreibt, ist nicht das, was ICH geschrieben habe. Verwechsel das bitte nicht. Wenn du ein Problem mit ihr hast, projiziere das nicht auf mich.

    @Barfer: wenn im Katzenforum um Rat gebeten wird, und ich meine, dass ich Rat geben kann, gebe ich den auch. Kostenlos. Es sollte ein Austausch sein. Es geht nicht dabei, dich oder einen der anderen Trainer übers Ohr zu hauen und für lau eine Erziehungsstunde zu bekommen. Und ich schrieb nicht, dass mein Vater nicht mit Junghunden umgehen kann, sondern nur, dass er mit eben dieser Problematik keine Erfahrung hat, und ich mich DESWEGEN hierher gewandt habe. Wenn du herausliest aus meinen Beiträgen, dass Aika gar nicht hört, so kann ich dies nur vorsichtig berichtigen und sagen, dass sie sehr wohl hört. Nicht so, wie ein Polizeihund z.B. hören sollte, aber so, dass wenn ich sie draußen rufe, sie auch sofort zu mir kommt. Und was Hundeerziehung angeht, sind mein Vater und ich etwas unterschiedlicher Meinung, weil er den Drill von der Polizeihundeschule gewohnt ist, und dies nicht meine Art ist.
    Wir (die HUndeleute) ich schreibe einfach mal wir, sind relativ neutral an dein Problem rangegangen, bis dann plötzlich mehr und mehr von dir kam.
    Und? Was war daran falsch? Bin ich beleidigend geworden? Dann entschuldige ich mich dafür. Das ist nämlich nicht meine Art. Ich habe mich immer bemüht, ruhig und sachlich zu bleiben. Ich bin auch nur ein Mensch, und dachte, je genauer ich beschreibe, desto eher kann mir geholfen werden.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  24. #64
    Wiesenhund Guest
    Sorry, Jasmin. Gestern hattest du noch geschrieben, dass sie nicht mal immer Sitz und Platz macht!

    Ich hatte meine Gründe, warum ich seit deinem ersten Aufschlagen hier im Forum nichts geschrieben habe. Sie haben sich zu 100 % bestätigt.

    Und ich könnte mich sonstwo hinbeißen, dass ich trotzdem versucht habe, deinem Kind und dem Hund zu helfen! Passiert mir in einem Forum ganz sicher nicht mehr!

  25. #65
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Ich lade euch gern ein, euch den Tagesablauf von Aika einmal anzusehen.
    Ja, ich studiere Deutsch auf Lehramt, darf ich mich deswegen nicht falsch ausdrücken. Ich schrieb:" Deswegen musste ich sie teilweise hinter mir herziehen" Das heißt, ich habe teilweise eine zu schnelle Gangart eingelegt, was aber auch bedeutet, dass ich langsamer geworden bin. Ich finde es traurig, dass mir aus meiner Bitte um Hilfe ein Strick gedreht wird, mir unterstellt wird, nur weil ich nicht sofort sage: "Ja, das mache ich alles", ich wolle keine Hilfe haben. Wenn ich wirklich solch eine Person wäre, würde ich mich noch hier äußern? Glaubt ihr nicht, dass es mir dann völlig egal wäre? Mir ist Aika nicht egal, und ich bemühe mich, ihr Leben besser zu machen. Wenn einer von euch sie nehmen möchte, kommt vorbei und holt sie euch ab. Ich liebe meine Tiere, und allein der Gedanke, dass wir möglicherweise nicht die besten Besitzer für sie sind, tut mir weh. Deshalb habe ich um Hilfe gebeten.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  26. #66
    Moni Zudno Guest
    Vorläufige Threadschließung

    Der Thread bleibt bis voraussichtlich morgen Abend geschlossen.
    Die unterschiedlichen Positionen wurden deutlich dargestellt, alles weitere führt ins OT.
    Deshalb wurden die Gegenparteien von mir per pn gebeten, ein abschließendes posting zu verfassen.

  27. #67
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    900
    Achtung an ALLE:
    Wir haben dieses Thema mit dem AIKA-Faden zusammengeführt!

    Da diese beiden Fäden zusammengehören, hielten wir diesen Schritt für richtig.
    Die einzelnen Beiträge wurden chronologisch zusammengeführt.

    Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dümmere ist.

  28. #68
    Moni Zudno Guest
    Liebe Foris,

    um das Thema zum Abschluss zu bringen, stelle ich mit der Erlaubnis der TE dieses per pn an mich geschickte posting ein:


    Zitat Zitat von Timandra
    Hallo,
    anscheinend neige ich dazu, mich nicht richtig auszudrücken. Vielleicht ist das Ganze deshalb so ausgeufert. Es tut mir leid, dass letztendlich Chaos entstanden ist.
    Folgendes möchte ich noch sagen: Ich habe mich entschlossen, weiter mit Aika zu arbeiten. Wir besuchen die neue HS und werden auch andere Trainer uns noch ansehen. Ich habe auch mit meinem Vater gesprochen und ihn um Rat gebeten, bis jetzt hatte er sich raus gehalten, schließlich ist es mein Hund, und wir haben so manch unterschiedliche Erziehungsauffassung. Er ist aber auch der Meinung, wir könnten sie besser auslasten, meint aber auch, dass Grundgehorsam bei ihr vorhanden ist.

    Ich hoffe, dass mit dieser Erklärung all jene, die sich Sorgen um meine Familie und meine Katzen machen, etwas beruhigt sind. Gern bleibe ich mit jenen in Kontakt (per PN), die Aikas weitere Fortschritte verfolgen wollen. Denn Fortschritte hat sie bis jetzt gemacht, und wird sie sicherlich auch weiterhin machen. Es war nie meine Absicht irgendwen an der Nase herumzuführen oder das Gefühl zu geben, dass ich nicht willens bin. Aber ich finde es gut zu wissen, dass es so viele gibt, die sich Sorgen um anderer Leute Hunde machen.

    Zu den Zitaten aus dem Katzenforum möchte ich noch Folgendes sagen: Ich kenne viele der dort Anwesenden persönlich. Daher lasse ich dort eher mein Empfinden sprechen als im Hundeforum, in dem ich so sachlich wie möglich bleiben wollte. Wenn dadurch der Eindruck entstanden ist, ich würde Ratschläge nicht ernst nehmen, so tut es mir leid. Auch mein momentaner Zustand macht es mir manchmal nicht leicht, objektiv zu bleiben. Das ist keine Entschuldigung, aber ich hoffe dennoch auf ein wenig Verständnis.

    Liebe Grüße
    Jasmin

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das leidige Thema Trinken
    Von Alva im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 11:51
  2. das leidige Thema Trockenfutter
    Von angorabulldog im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 16:28
  3. Meine Süße und das leidige Thema Nafu
    Von Lisa_the_prices im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 21:00
  4. das leidige thema kastra...
    Von kleinenagerin im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 19:48
  5. Das leidige Thema Geschirr
    Von dany2706 im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 08:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •