Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Wer hat Erfahrung mit Josera Kids?

  1. #1
    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    der Nähe von Augsburg
    Beiträge
    17

    Question Wer hat Erfahrung mit Josera Kids?

    Hallo zusammen.

    Mich würde interessieren, ob hier jemand mit Josera seine Erfahrungen gemacht hat? Negativ wie Positiv.
    Unser Paul bekommt im Moment noch Royal Canin Giant Puppy. Hat mir meine TÄ empfohlen. Naja, und Paul (Bernersennen-Labrador-Mix 6 Monate alt/jung) ist unser erster Hund und wir wollen ja das er gesund groß wird.

    Unser Nachbar füttert seinen Hunden Josera. Er schwärmt dafür gerade zu. Und erzählte uns, das Royal Canin nicht nur Tierversuche sondern auch teilweise einfach Schweinefleich mit verarbeiten würde. Und das kann ich beim besten Willen nicht gebrauchen.

    Ich danke Euch jetzt schon für Eure Antworten. Noch ein schönes Osterfest.

    Melli mit Paul

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.905
    Ja, ja die immer wieder auftauchenden Schauergeschichten über Tierversuche (nicht nur bei RC) - nur wenn man nach Beweisen fragt dann weiss man es vom Bekannten eines Bekannten ...... eine unendliche Geschichte. Was im Futter drin ist kann man der auf dem Produkt angegebenen Deklaration entnehmen und wenn man unsicher ist fragt man einfach bei der jeweiligen Firma nach.

  3. #3
    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    954
    Deklaration von Produkten.

    Ich sach nur Tütensuppen.

    Tütensuppe von einem Namhaften Hersteller werden vorne groß mit :
    Ohne Geschmachsverstärker beworben

    Auf der Rückseite das klein gedruckte :Hefeextrakt


    Das ist wie bei Kunststoffen und Weichmachern.
    Kleine Namensänderung – fäddisch.

    Josera selber fütter ich nun über Jahre und kann nix negatives dazu sagen.

    Wobei ich nix gegen Schweinefleisch habe.
    "Alle Tiere sind gleich, aber einige sind gleicher"

  4. #4
    StinaL. Guest
    jeder der lesen kann sieht dass da Hefeextrakt in Tütensuppen ist.
    jeder der denken oder sich informieren kann oder Chemie in der Schule hatte weiss dass Hefeextrakt ein Geschmacksverstärker (=Glutamat) ist.

    und jeder Verbraucher ist einfach selber schuld wenn er sich nicht informiert, ob bei Tütensuppen oder Tierfutter.
    und etwas natürliches ist eben immer besser wie Chemie

  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.905
    ..... darum ja mein Hinweis die Zusammensetzung in der Deklaration zu lesen (und nicht nur die grossen Buchstaben und Bilder auf der Vorderseite anzusehen) und sich im Zweifelsfall beim Hersteller Auskunft zu holen....

  6. #6
    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    der Nähe von Augsburg
    Beiträge
    17
    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten in Sachen Erfahrung mit Josera.

    Ich mach mich einfach selber bei Josera schlau. Schönen Abend noch.

  7. #7
    BARFER Guest
    Die Leute bei Josera sind sehr nett.
    Zu den Tierversuchen, Pedigree hat Tiere die Futter testen, die leben da, so soll rausgefunden werden ob und was für ein Futter gut ankommt.
    daß gleiche gibt es auch für Katzen.
    Im weitläufigen Sinne sind das Tierversuche.
    Zum Futter RC ist halt ungleich teuerer als Josera

    http://www.josera-portal.de/index.php?area=5

  8. #8
    BARFER Guest
    http://www.pedigree.de/pedigree/de/3623.aspx

    müsst ein wenig scrollen, dann findet ihr es. Wie pedigree die Futtertester hält.
    auch lehnen sie roh Fleischfütterung komplett ab. Nur so mal am Rande.

  9. #9
    Nina Wolfshund Guest
    Hallo Melli!
    Josera ist denke ich auf jeden Fall tausendmal besser als Royal Canin. Klar empfiehlt es dir deine Tierärztin, wahrscheinlich wird sie von denen gesponsort oder vertreibt es selber in ihrer Praxis "Nachtigall, ich hör dir trapsen".
    Tierärzte haben meist sehr wenig bis gar keine Ahnung von Ernährung von Tieren, da kannst du echt Nix drauf geben.
    Josera ist da auf jeden Fall die bessere Wahl.
    Wäre Barfen nichts für dich? Leckerer, transparenter und individueller gehts wohl kaum, denke ich.
    Falls du Fertigfutter geben willst, gibt es einige gute Marken, leider wirst du sie kaum beim örtlichen Futtermittelhändler finden, aber online kann man das Futter meist gut bestellen und bekommt es nach Hause geliefert, was auch Vorteile hat.
    Liebe grüße

  10. #10
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Jedes Futter ist nur so gut, wie es der Hund verträgt. Meine hat jahrelang nur RC vertragen, bei anderen hatte sie Durchfall. Seit einiger Zeit bekommt sie nur noch Auenland, das klappt super.
    Musst Du halt ausprobieren. Und zu den Tierversuchen: Dann darfst Du auch keine Kosmetika benutzen, da werden auch (größtenteils) welche gemacht.
    Frohe Ostern!

  11. #11
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Öpsi Beitrag anzeigen
    Jedes Futter ist nur so gut, wie es der Hund verträgt. Meine hat jahrelang nur RC vertragen, bei anderen hatte sie Durchfall. Seit einiger Zeit bekommt sie nur noch Auenland, das klappt super.
    Musst Du halt ausprobieren. Und zu den Tierversuchen: Dann darfst Du auch keine Kosmetika benutzen, da werden auch (größtenteils) welche gemacht.
    Frohe Ostern!
    man kann es sich mal wieder einfach machen und einfach wieder mal die Augen verschliessen oder als Verbraucher auf tierversuchsfreie Kosmetika zurückgreifen.

    http://www.tierschutzbund.de/kosmetikhersteller.html
    http://www.tierschutzbund.de/kosmetik-positivliste.html

    der Verbraucher hätte alles in der Hand wenn er nur wollte

    auf dieses Zeichen auf Kosmetika achten
    http://www.google.de/imgres?q=Zeiche...9,r:7,s:0,i:83

  12. #12
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    3
    Ich kann ganz 100% sicher bestätigen, dass Josera KEINE Tierversuche unternimmt!
    Und das Kids ist sicher eine gute Alternative zu RC... Unser Terrier ist mit diesem groß geworden. Wir sind dann auf Festival umgestiegen. Leider hat sein sensibles Mägelchen das nicht vertragen. Aber trotzdem bekommt er jetzt noch Josera, und zwar SensiPlus. Seitdem ist wieder alles bestens.
    Bei RC finde ich es immer etwas erschreckend und verwirrend, wieviele verschiedene Sorten es dort gibt. Sogar rassespezifisches Futter ist da erhältlich.

  13. #13
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    412
    Ich füttere seit Jahren JOSERA und ziehe logischerweise auch meine Welpen damit auf.
    Das ich sehr zufrieden bin kannst Du Dir denken sonst würde ich es nicht machen.

    Mein freundlicher Josera-Händler (wo es welche in Deiner Nähe gibt kannst Du auf der HP nachsehen) liefert es mir kostenfrei nach Hause. Morgens angerufen ist er teilweise Abends schon da.
    Und fast immer ist noch eine Tüte Hundekuchen, getrocknete Lunge oder andere Leckerlies dabei.

    Auch unterstütze ich lieber mittelständische heimische Betriebe als globale Multikonzerne.
    Tierschutz der ankommt www.canifair.de

  14. #14
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Tierheime füttern ua. auch Josera.
    @StinaL. dann dürfte auch jeder Barfer nur sein Fleisch aus einem ökologischen Betrieb kaufen.
    Den das andere ist qualvolle Massentierhaltung.
    Jedes Medikament das diese Tiere bekommen damit sie den Wahnsinn bis zum Schlachten überstehen wird auch erst durch Tierversuche genehmigt. Das ist die traurige Wahrheit.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  15. #15
    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    208
    Hallo Melli,

    wir haben unsren Continental Bulldog (jetzt 1,5 Jahre) auch mit Josera Kids gefüttert [und ja, er ist groß geworden ;-)]. Der Züchter hatte das damals schon empfohlen, er hats immer gut vertragen und auch recht gern gefressen. Fand auch Preis/Leistung angemessen, also probier es ruhig mal aus.

    Viel Spaß mit eurem Paul, ist eine so spannende Zeit :-)
    Gruß Cora + Winston


  16. #16
    Registriert seit
    03.05.2003
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.371
    Zitat Zitat von StinaL. Beitrag anzeigen
    man kann es sich mal wieder einfach machen und einfach wieder mal die Augen verschliessen oder als Verbraucher auf tierversuchsfreie Kosmetika zurückgreifen.

    http://www.tierschutzbund.de/kosmetikhersteller.html
    http://www.tierschutzbund.de/kosmetik-positivliste.html

    der Verbraucher hätte alles in der Hand wenn er nur wollte

    auf dieses Zeichen auf Kosmetika achten
    http://www.google.de/imgres?q=Zeiche...9,r:7,s:0,i:83
    Es lässt sich nicht vermeiden, hin und wieder auch mal Produkte zu kaufen, die an Tieren getestet wurden, denn wer rennt schon immer mit einer Liste durch den Supermarkt, auf der alle tierversuchsfreien Produkte aufgelistet sind.

    Außerdem unterstützen die Barfer doch auch die Massentierhaltung und qualvolle Tiertransporte, indem sie nur das billigste Fleisch aus irgendwelchen Online-Shops bestellen . Davon spricht aber seltsamerweise niemand...
    Liebe Grüße
    Petra, Jule, Sammy & Micky mit Benny im Herzen (10.05.96 - 04.11.09)



  17. #17
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.905
    Verallgemeinerungen wie "Die Barfer" mag ich gar nicht --- ist für mich wie alle Frauen können nicht einparken usw. . Ich denke es gibt durchaus auch Barfer die auf die Herkunft des Fleisches das sie verfüttern achten.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  18. #18
    BARFER Guest
    danke birgit ich mag das verallgemeinern auch nicht

  19. #19
    Wolfsspitz Guest
    Barfer und Brigit, da schließe ich mich direkt an.

    Petra, auf was genau stützt Du Deine These, dass alle Barfer nicht darauf achten, woher sie ihr Fleisch beziehen? Du scherst alle über einen Kamm, also gehe ich davon aus, Du meinst alle.

  20. #20
    Wiesenhund Guest
    Dann gibt es auch noch Barfer, die es spielend schaffen, nicht nur regionale Frischware für das Haustier zu kaufen, sondern sich so ganz ohne ellenlange Liste die Hersteller zu merken, die tierversuchsfreie Kosmetika herstellen.

    Mit etwas Nachdenken, einer kleinen Portion gutem Willen und einem Tierschutzgedanken, der nicht beim eigenen Haustier (oder dem leider oft unseriösen, aber dennoch favorisierten TSV) aufhört, kann man sehr wohl ganz einfach, ohne großen Aufwand, sowohl beim Barf als auch bei Pflegeartikeln "political correct" handeln.

  21. #21
    BARFER Guest
    Zitat Zitat von Maltesergirl Beitrag anzeigen
    Außerdem unterstützen die Barfer doch auch die Massentierhaltung und qualvolle Tiertransporte, indem sie nur das billigste Fleisch aus irgendwelchen Online-Shops bestellen . Davon spricht aber seltsamerweise niemand...
    sorry ich muß da doch noch mal drauf eingehen,
    Petra du hast keine ahnung, oder weißt du wo ich bestelle? Nein, ich denke nicht. Du hast keine Ahnung .


    was ich schade finde das die Themeneinstellerin sich nicht mehr meldet

  22. #22
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Maltesergirl Beitrag anzeigen
    Es lässt sich nicht vermeiden, hin und wieder auch mal Produkte zu kaufen, die an Tieren getestet wurden, denn wer rennt schon immer mit einer Liste durch den Supermarkt, auf der alle tierversuchsfreien Produkte aufgelistet sind.
    weiß ich nicht ob du das nicht kannst oder ob du das nicht willst.
    sooo schwer ist es nicht sich die Hersteller zu merken .... falls man denn will ........

    zu dem Barfer-Verallgemeinerungs-Quatsch sag ich gleich gar nix, das ist mir echt zu dumm

  23. #23
    Lorentine Guest
    ...ich kaufe keine Kosmetikartikel, die an Tieren getestet wurden und ich "renne trotzdem nicht mit langen Listen durch den Supermarkt, um Tierversuchs-freie Produkte zu finden".

    Ich stelle seit bestimmt 20 Jahren (wenn´s langt) meine Kosmetik selber her, hierzu gerne ein link:

    http://www.jean-puetz-produkte.de/sh...etik-c-16.html

    Da kenne ich die Inhaltsstoffe, die ich brauche (und die ich vom Hauttyp her vertrage) und weiß, auch ganz ohne Tiere grausam zu quälen, womit ich mich säubere und dass ich mir nichts schädliches auf meinen Körper schmiere.

    Es stimmt also nicht, dass es sich nicht vermeiden ließe, Produkte zu kaufen, die an Tieren getestet wurden.

    Kann "man" schon - "man" muss es nur wollen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Josera Kids Fütterungsempfehlung
    Von Sabberschnute im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 18:42
  2. Biete: 13 kg Josera Kids
    Von Mädles im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 22:15
  3. Josera Kids
    Von Maiglöckchen im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 18:05
  4. Josera Emotion Kids???
    Von sunny_leo im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2005, 22:34
  5. Josera Kids
    Von kerama im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2005, 04:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •