Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 85

Thema: Hobbyzüchter?

  1. #41
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Das das kein Laie wissen kann aber im Internet unter VDH eben zu finden ist.
    ich bitte dich......

    wie kann man dann über den VDH herziehen wenn man ihn gar nicht kennt? wie kann man behaupten andere ältere Verbände wären besser, wie kann man überhaupt über etwas reden von dem man gar nicht mal weiss was es ist?
    lass es einfach

  2. #42
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    StinaL genügt Dir das wenn ich Dir schreibe das ich vom original Verband einen Hund hatte ?
    Ich weiß schon von was ich schreibe.
    Mich wundert das wenn man beim Tierschutz ist so vehement für diesen Verband ohne wenn und aber ist.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  3. #43
    StinaL. Guest
    du hattest einen Hund von einem Verband von dem du annahmst es wäre der Verein für deutsche HUndefreunde....
    was soll ich dazu sagen? ehrlich: lieber nichts.

    daher weißt du eben nicht wovon du schreibst.

    wenn ich "ohne wenn und aber" für den VDH wäre hätte ich ihn nicht schon mehrfach hier in diesem Forum kritisiert, im Gegensatz zu dir aber fachlich und sachlich fundiert.
    dann hätte ich auch nicht schon gefühlte 1000 mal den Dortmunder Appell hier eingestellt.

    aber all dies ist genauso an dir vorübergegangen wie wohl sehr sehr viele Dinge....

  4. #44
    Peperoni Guest
    Und selbst wenn jemand eine Hund von einem VDH-Züchter hat/hatte, der nicht in Ordnung war, heißt das doch noch lange nicht, dass alle Züchter oder auch Mitgliedsvereine des VDH schlecht sind.
    Schwarze Schafe gibt es überall.

    P.

  5. #45
    StinaL. Guest
    wenn ich manchmal sehe was nicht so informierte (nenn ich mal so ;-)) Welpenbesis mit ihren Hunden anstellen, sie mit 10 Wochen zum weiten Gassigang zwingen, wie sie sie psychisch traktieren, was sie ihnen teilweise füttern wie sie sie überimpfen lassen bis zum Anschlag, (früh-)kastrieren usw. usw. ist trotzdem bei jeder auftretenden Erkrankung dann natürlich der Züchter schuld, ich kenne das zur Genüge

  6. #46
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    @Peperoni ,Eben das meinte ich auch das es eben schwarze Schafe gibt. Nein nicht alle sind schlecht.
    StinaL ich sehe eine Freundschaft wird das nicht bei uns beiden. Lese wie Du meinst.
    Ich bin 30 Jahre beim Tierschutz und habe ebenso lange Tiere .
    Nein der Hund war nicht krank der ganze Wurf hatte arge Probleme.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  7. #47
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    StinaL ich sehe eine Freundschaft wird das nicht bei uns beiden.
    mit absoluter Gewissheit glücklicherweise niemals

    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Lese wie Du meinst.
    schenkelklöpfcherchen

    du warst der Ansicht VDH ist der Verband der deutschen Hundefreunde, obwohl du einen Hund vom VDH hattest.
    ja von welchem VDH denn nun? vom echten -also dem VDH/FCI- oder vom anderen?

    was ich denke verbietet mir die gute Erziehung zu sagen - und die Forenregeln.
    von daher wie gesagt: lass es einfach.

  8. #48
    Wolfsspitz Guest
    Stina, lass sie. Sie will einfach wieder Recht haben

  9. #49
    StinaL. Guest
    Recht haben oder sich vollends blamieren?
    sorry aber es ist langsam lächerlich
    es ist ja keine Schande wenn man Dinge nicht weiß, aber dann diese Dreistigkeit zu besitzen schon.

  10. #50
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Gut das es die Möglichkeit gibt = ignorieren. Dankeschön Forum.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  11. #51
    Wolfsspitz Guest
    Zitat Zitat von StinaL. Beitrag anzeigen
    Recht haben oder sich vollends blamieren?
    sorry aber es ist langsam lächerlich
    es ist ja keine Schande wenn man Dinge nicht weiß, aber dann diese Dreistigkeit zu besitzen schon.
    Vermutlich eher letzteres, aber dann auch noch mit einer Penetranz auf dem eigenen Standpunkt zu beharren...Unglaublich!

  12. #52
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    In der Original VDH Zuchtverordnung steht drin :
    Soll eine Hündin einen Wurf pro Jahr haben = nicht muß.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  13. #53
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.286
    also hier ein Auszug aus der Rahmenverordnung des VDH zur Zucht entnommen der offiziellen VDH Seite
    Stand: 1. März 2009 – in Kraft getreten am: 23. Juni 2009
    § 6 Zuchttiere
    1. Das zuchtfähige Alter des Rüden legen die Rassehunde-Zuchtvereine fest, wobei das Mindestalter von 12 Monaten nicht unterschritten werden darf.
    Die erste Zuchtverwendung der Hündin darf nicht vor der Vollendung des 15. Lebensmonats erfolgen.
    2. Eine Hündin darf nicht mehr Welpen aufziehen, als es ihre Kondition zulässt. Eine Hündin soll innerhalb von 24 Monaten nicht mehr als zwei Würfe aufziehen; Stichtag ist der Wurftag.
    Bei starken Würfen können die Rassehunde-Zuchtvereine Sonderbestimmungen erlassen, z.B. Einsatz von Ammen, Vorschriften für den Zeitpunkt des nächsten Belegens der Hündin und Sonderkontrollen.
    Die Zuchtverwendung einer Hündin über die Vollendung des 8. Lebensjahres hinaus kann im Einzelfall der Rassehunde-Zuchtverein genehmigen. Erscheint eine Verlängerung des maximalen Zuchtalters für alle Hündinnen einer Rasse züchterisch sinnvoll, entscheidet der VDH-Vorstand nach Anhörung des VDH-Zuchtausschusses.

    Wie geschrieben handelt es sich um eine Rahmenverordnung die nicht unterschritten werden darf.... beim CfBrH wurde sie so veröffentlicht

    Eine Hündin darf nicht mehr Welpen aufziehen, als es ihre Kondition zulässt. Sie darf innerhalb von 24 Monaten nicht mehr als zwei Würfe aufziehen. Ausnahmen bedürfen der mehrheitlichen Zustimmung des jweiligen LG-Vorsitzenden, des RB sowie des RfZ. Zieht sie mehr als 6 Welpen auf, darf sie frühenstens 10 Monate nach dem Wurftermin wieder belegt werden. Stichtag ist jeweils der Wurftag.

  14. #54
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Danke für die Antwort
    Was ist wenn es trotzdem passiert z.B aus Unachtsamkeit ? Sowas wie Ups das würde mich interessieren.
    Den die Welpen sind da die werden ja nicht eliminiert.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  15. #55
    Wiesenhund Guest
    Ein Ups passiert einem Züchter nicht, eher weniger. Denn er wird nicht riskieren, dass die Hündin dann für die (korrekte) Zucht ausfällt. Falls wider Erwarten dann doch der dümmste aller Zufälle eintritt, wird die Hündin halt einen Mischlingswurf haben. Zum Einen hat nicht jeder Züchter einen Zuchtrüden zu Hause stehen, und selbst wenn, wenn der Deckakt nicht angemeldet und genehmigt war, ist zum Anderen der Wurf dann immer "Bastard/Mischling".

  16. #56
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Du hast mich mißverstanden ich meine keinen Ups Wurf mit einer fremden Rasse sondern einen Ups Wurf mit der eigenen.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  17. #57
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.286
    Chrissie -- langsam wird es selbst für mich ermüdend. Du schmeisst immer wieder Bruchstücke in den Raum (das das soll ein MUSS ist müsste dir doch wenn du den ganzen Text liest verstehen) kannst keines davon wirklich mit Fakten stützen und kommst dann mit Mutmassungen.

    Also zum "Ups-Wurf" bei einem Züchter --- Zucht- und Regelverstösse werden streng geahndet. Aus eigener Tätigkeit kann ich dir sagen, das ein Züchter der seine Hündin 3 Tage vor Ende der Wartefrist schon hat belegen lassen mit einer einjährigen Zuchtsperre für seinen gesamten Zwinger belegt wurde. Sowohl Hündin als auch Rüde erfüllten ansonsten ALLE Voraussetzungen zur Zucht. Ein anderer Züchter der einen Wurf mit einer Hündin hatte die noch nicht angekört war wurde gesamt für 3 Jahre gesperrt --- er züchtete dann in einem anderen Verband , ausserhalb des VDH , weiter.
    Einen "Unfall" innerhalb des eigenen Haushaltes (wenn dann jemand z.B. wie ich unkastrierte Hunde beider GEschlechter im Haushalt hält) habe ich in 25 Jahren bei meiner Rasse nicht erlebt.

    Weil vergessen --- nein die Welpen werden sicherlich NICHT getötet . Wie du weisst gibt es in Deutschland ein Tierschutzgesetz. Die im ersten Fall haben ganz normale AT erhalten die im zweiten Fall erhielten auf der AT einen Vermerk das sie nicht nach den Zuchtbestimmungen gezüchtet wurden. Zu den Sperren ist in beiden Fällen noch eine 3-fach erhöhte Eintragungsgebühr gekommen

  18. #58
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Du vielleicht nicht aber es gibt diese berühmten schwarzen Schafe die sich in jedem Verband tummeln.
    Wie weiß der Verband das die Hündin 3 Tage vorher schon belegt wurde ? Wenn es ein eigener Rüde war ist das doch so gut wie ausgeschlossen das das jemand merkt.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  19. #59
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Du vielleicht nicht aber es gibt diese berühmten schwarzen Schafe die sich in jedem Verband tummeln.
    Wie weiß der Verband das die Hündin 3 Tage vorher schon belegt wurde ? Wenn es ein eigener Rüde war ist das doch so gut wie ausgeschlossen das das jemand merkt.
    Vielleicht durch den Wurftag und/oder eine anschließende Untersuchung der Genmasse, je nach Grund des "Misstrauens"? Ich fände es gut, wenn du dich erst mal umfassend zu diversen Themen informieren würdest, statt hier eine falsche Behauptung nach der anderen zu veröffentlichen. Ist dir das eigentlich nicht peinlich, ständig mitzuplappern, ohne Ahnung vom Thema zu haben?
    Geändert von Wiesenhund (11.04.2012 um 11:12 Uhr) Grund: ergänzt

  20. #60
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Ja genau der Wurftag ist es der das Unrecht an den Tag legt......sorry Du klingst sehr überzeugend ich lach mich schlapp.
    Ein Tipp kehre vor Deiner eigenen Haustüre bevor Du Fehler bei mir suchst.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  21. #61
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Chrissie -- langsam wird es selbst für mich ermüdend. Du schmeisst immer wieder Bruchstücke in den Raum (das das soll ein MUSS ist müsste dir doch wenn du den ganzen Text liest verstehen) kannst keines davon wirklich mit Fakten stützen und kommst dann mit Mutmassungen.

    Also zum "Ups-Wurf" bei einem Züchter --- Zucht- und Regelverstösse werden streng geahndet. Aus eigener Tätigkeit kann ich dir sagen, das ein Züchter der seine Hündin 3 Tage vor Ende der Wartefrist schon hat belegen lassen mit einer einjährigen Zuchtsperre für seinen gesamten Zwinger belegt wurde. Sowohl Hündin als auch Rüde erfüllten ansonsten ALLE Voraussetzungen zur Zucht. Ein anderer Züchter der einen Wurf mit einer Hündin hatte die noch nicht angekört war wurde gesamt für 3 Jahre gesperrt --- er züchtete dann in einem anderen Verband , ausserhalb des VDH , weiter.
    Einen "Unfall" innerhalb des eigenen Haushaltes (wenn dann jemand z.B. wie ich unkastrierte Hunde beider GEschlechter im Haushalt hält) habe ich in 25 Jahren bei meiner Rasse nicht erlebt. Weil vergessen --- nein die Welpen werden sicherlich NICHT getötet . Wie du weisst gibt es in Deutschland ein Tierschutzgesetz. Die im ersten Fall haben ganz normale AT erhalten die im zweiten Fall erhielten auf der AT einen Vermerk das sie nicht nach den Zuchtbestimmungen gezüchtet wurden. Zu den Sperren ist in beiden Fällen noch eine 3-fach erhöhte Eintragungsgebühr gekommen
    Mir fällt aus vier Jahrzehnten auch kein Züchter ein, der das nicht geregelt bekommen hätte; wohl aber durchaus der ein oder andere, der bereits aus dem Verband geworfen war und Interessenten gegenüber behauptete, der Deckakt wäre versehentlich nicht angemeldet gewesen.

  22. #62
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Logisch das da keiner an die Öffendlichkeit damit geht, sonst wird er ja aus seinem Verband geworfen.
    Unter dem Deckmäntelchen der Verschwiegenheit passiert viel.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  23. #63
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.286
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Du vielleicht nicht aber es gibt diese berühmten schwarzen Schafe die sich in jedem Verband tummeln.
    Wie weiß der Verband das die Hündin 3 Tage vorher schon belegt wurde ? Wenn es ein eigener Rüde war ist das doch so gut wie ausgeschlossen das das jemand merkt.
    Wenn unter 1000 weissen ein schwarzes Schaf rumläuft kann ich damit leben.

    Deine Äusserungen zeigen mir immer wieder, das du KEINE Ahnung von seriöser Hundezucht hast. Jeder Deckakt muss innerhalb von 3 Tagen gemeldet werden. Jeder Zuchtrüdenbesitzer muss ein Deckbuch führen und für jeden Deckakt einen Deckschein (der vorher beim Zuchtbuchamt angefordert werden muss) ausfüllen - auch wenn es der eigene Rüde ist. Diese Züchterin hat sich - eigene Aussage - wohl "vertan" (oder vielleicht darauf vertraut das man nicht sooooo streng ist). Es soll tatsächlich Leute geben, die zu den Fehlern stehen die sie machen und nicht auf Teufel komm raus betrügen.

  24. #64
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Wenn unter 1000 weissen ein schwarzes Schaf rumläuft kann ich damit leben.

    Deine Äusserungen zeigen mir immer wieder, das du KEINE Ahnung von seriöser Hundezucht hast. Jeder Deckakt muss innerhalb von 3 Tagen gemeldet werden. Jeder Zuchtrüdenbesitzer muss ein Deckbuch führen und für jeden Deckakt einen Deckschein (der vorher beim Zuchtbuchamt angefordert werden muss) ausfüllen - auch wenn es der eigene Rüde ist. Diese Züchterin hat sich - eigene Aussage - wohl "vertan" (oder vielleicht darauf vertraut das man nicht sooooo streng ist). Es soll tatsächlich Leute geben, die zu den Fehlern stehen die sie machen und nicht auf Teufel komm raus betrügen.
    Keine Ahnung zu haben wäre ja kein Beinbruch, wenn man genug Selbstwahrnehmung hätte es zu sehen und die Bereitschaft hinzuzulernen. Hier aber ist eine sinnvolle - leider! - Diskussion ausgeschlossen ... schade, wirklich schade (aber gut für meinen Hund, denn ich geh jetzt ).

  25. #65
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Pst , das wäre so wenn unter 1000 Menschen nur einer lügt. Soviel Vertrauen habe ich nicht.
    Geändert von OESFUN (11.04.2012 um 11:45 Uhr) Grund: teilweise gelöscht da persönlicher Angriff

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  26. #66
    StinaL. Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    .
    der Schenkelklopfer des Tages
    Geändert von OESFUN (11.04.2012 um 11:47 Uhr) Grund: Zitat gelöscht Begründung siehe oben

  27. #67
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von StinaL. Beitrag anzeigen
    der Schenkelklopfer des Tages
    Hundkatz hat also doch gute Seiten .

  28. #68
    StinaL. Guest
    ja, hundkatz sorgt dafür dass ich komische Geräusche mache, meinen Bildschirm anspucke und vor Lachen fast vom Stuhl fall
    sehr kabaretistisch veranlagt

  29. #69
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Wiesenhund Beitrag anzeigen
    Mir fällt aus vier Jahrzehnten auch kein Züchter ein, der das nicht geregelt bekommen hätte; wohl aber durchaus der ein oder andere, der bereits aus dem Verband geworfen war und Interessenten gegenüber behauptete, der Deckakt wäre versehentlich nicht angemeldet gewesen.
    Och ich kenne da einige Züchter die das als "gewollt" verkauft haben. Auch innerhalb des VDH!
    Muss man nur gute Kontakte zu den zuständigen Leuten haben dann "geht" das.
    Wobei ich das nicht sooo schlimm finde wenn es genetisch und gesundheitlich passt.

    Generell möchte ich nicht wissen was hinter den Kulissen alles so abgeht.
    Eigentlich ein Armutszeugnis das die Zuchtortnungen immer strenger werden müssen und immer mehr Untersuchungen verpflichtend auferlegt werden müssen.
    Anscheinend fühlt sich doch ein großer Teil der Züchter nicht VON SELBER moralisch verpflichtet alles notwendige zu unternehmen um möglichst GESUNDE Welpen in die Welt zusetzen. Sehr traurig.
    Tierschutz der ankommt www.canifair.de

  30. #70
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.286
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Pst , das wäre so wenn unter 1000 Menschen nur einer lügt. Soviel Vertrauen habe ich nicht.
    Ich bitte dich solche persönliche Äusserungen , wie die die ich gelöscht habe , in Zukunft zu unterlassen ...

  31. #71
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    @OESFUN ;Ich beleidige keinen ich schreibe nicht das jeman dumm oder dreist ist.
    Wenn löschen dann bitte fair nicht nur bei mir.
    Außer Neutralität zählt hier nicht.
    @Danke BatBulls !

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  32. #72
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    @OESFUN ;Ich beleidige keinen ich schreibe nicht das jeman dumm oder dreist ist.
    Wenn löschen dann bitte fair nicht nur bei mir.
    Außer Neutralität zählt hier nicht.
    @Danke BatBulls !
    Lies doch bitte nur EINMAL das, was da steht! Ich habe nirgendwo geschrieben, dass DU dummdreist bist! Verdreh bitte nicht schon wieder alles, so langsam nervt's.

  33. #73
    StinaL. Guest
    langsam?

  34. #74
    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    954
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    @OESFUN ;Ich beleidige keinen ich schreibe nicht das jeman dumm oder dreist ist.
    Wenn löschen dann bitte fair nicht nur bei mir.
    Außer Neutralität zählt hier nicht.
    @Danke BatBulls !
    Tja,das wird hier schon sehr merkwürdig gehandhabt
    "Alle Tiere sind gleich, aber einige sind gleicher"

  35. #75
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Du hast mich mißverstanden ich meine keinen Ups Wurf mit einer fremden Rasse sondern einen Ups Wurf mit der eigenen.
    Auch mit der "eigenen" Rasse ist ein Ups-Wurf immer ein Mischlings-/Bastardwurf, weil vom Verband nicht als reinrassig anerkannt. So sind nun mal die Bestimmungen. Bitte mach dich einfach mal in aller Ruhe mit dem Thema vertraut; soviel unsachliche Einwürfe stören immens die Diskussion zum Thema.

  36. #76
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von Wiesenhund Beitrag anzeigen
    Lies doch bitte nur EINMAL das, was da steht! Ich habe nirgendwo geschrieben, dass DU dummdreist bist! Verdreh bitte nicht schon wieder alles, so langsam nervt's.
    Wiesenhund
    Profil ansehen Zeige Foren Posts Private Nachricht Als Kontakt hinzufügen

    Senior Member
    Registrierungsdatum:25.07.2011
    Beiträge:476 Zitat von Hundkatz
    Das der Kopf immer flacher gezüchtet wird damit das Tier immer mehr ein Puppenartiges Aussehen bekommt ist Dir entgangen ?
    Dann schau doch die Videos an beim ersten Link in dem Thread.
    Ach so wenn eine Erbkrankheit existiert dann darf frisch und munter weiter gezüchtet werden ?
    Macht ja nix wenn die Tiere Schmerzen haben oder Herzprobleme.
    Hier Dein Beitrag in einem anderen Thread. =Rassestandart zum Nachteil der Tiere ?>>>>>>>
    Ich empfinde deine Beiträge nur noch dummdreist und unterstellend! Wo habe ich geschrieben, dass kranke Tiere gezüchet werden sollen? Das Gegenteil ist der Fall. Aber ich glaube, das Thema erschöpft deine Aufnahmefähigkeit in jeder Hinsicht. Ich rede von Rassehunden, die nach Verbandsrichtlinien gezüchtet werden, und nicht von Vermehrertieren mit selbsterfundenen Papieren, aus dubiosen Zuchtstätten, die sich irgendwelchen noch eigenartigeren Verbänden zugehörig fühlen.
    Grüße vom
    Wiesenhund
    ....gelöscht von Moderator...
    Geändert von Moni Zudno (13.04.2012 um 07:38 Uhr) Grund: Beleidigung

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  37. #77
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Wiesenhund
    Profil ansehen Zeige Foren Posts Private Nachricht Als Kontakt hinzufügen

    Senior Member
    Registrierungsdatum:25.07.2011
    Beiträge:476 Zitat von Hundkatz
    Das der Kopf immer flacher gezüchtet wird damit das Tier immer mehr ein Puppenartiges Aussehen bekommt ist Dir entgangen ?
    Dann schau doch die Videos an beim ersten Link in dem Thread.
    Ach so wenn eine Erbkrankheit existiert dann darf frisch und munter weiter gezüchtet werden ?
    Macht ja nix wenn die Tiere Schmerzen haben oder Herzprobleme.
    Hier Dein Beitrag in einem anderen Thread. =Rassestandart zum Nachteil der Tiere ?>>>>>>>
    Ich empfinde deine Beiträge nur noch dummdreist und unterstellend! Wo habe ich geschrieben, dass kranke Tiere gezüchet werden sollen? Das Gegenteil ist der Fall. Aber ich glaube, das Thema erschöpft deine Aufnahmefähigkeit in jeder Hinsicht. Ich rede von Rassehunden, die nach Verbandsrichtlinien gezüchtet werden, und nicht von Vermehrertieren mit selbsterfundenen Papieren, aus dubiosen Zuchtstätten, die sich irgendwelchen noch eigenartigeren Verbänden zugehörig fühlen.
    Grüße vom
    Wiesenhund
    ...gelöscht, siehe post 76...
    Offensichtlich hast du ja doch gelesen, was ich geschrieben habe. Nebenbei, auch dein jetziger Post kommt bei mir zwischen "wieder nicht kapiert" und "unverschämt" an.

    Nochmal, ich finde es schade, dass du ständig Diskussionen störst, unterstellst, Äpfel mit Birnen vergleichst ... Es könnte ein so interessanter Thread sein, wenn du darauf verzichten würdest!
    Geändert von Moni Zudno (13.04.2012 um 07:40 Uhr) Grund: Bezug auf post 76

  38. #78
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    350
    Da würde Dir so passen das ist nicht Dein Forum.

    Suchst Du Freunde die Dich nehmen wie Du bist ?
    Bei Hund und Katz wirst Du fündig.
    Liebe Grüße v. Chrissi

  39. #79
    Wiesenhund Guest
    Zitat Zitat von Hundkatz Beitrag anzeigen
    Da würde Dir so passen das ist nicht Dein Forum.
    Mit einem Wort, du störst und stänkerst absichtlich? Bleib doch mal in der Sache und im Thema mit deinen Beiträgen!

  40. #80
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.286
    also auch OESFUN muss ab und an Hundefutter verdienen und ist nicht ganztägig online ......

    @Hundkatz --- Kopien aus einem anderen Thread haben ja mit diesem hier nicht wirklich viel zu tun , ich empfand deine Äusserung in DIESEM Thema als nicht passend und habe sie daher gelöscht und gebeten so etwas zu unterlassen . In dem anderen Thread ist mir die von dir kopierte Äusserung nicht aufgefallen , die Wortwahl ist auch nicht wirklich passend --- es wäre also von allen Seiten nett den Umgangston anzupassen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hobbyzüchter in PLZ 89 gesucht
    Von Onkelandi im Forum Fische & Aquaristik - Suche & Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 19:13
  2. Hobbyzüchter gesucht...
    Von Yalissa im Forum Kleintiere - Kontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 22:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •