Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: schlechte fresser/wählerisch, tipps?

  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    27

    schlechte fresser/wählerisch, tipps?

    unsere nins fressen anscheinend am liebsten grünzeug, kaum knollengemüse. ich leg ihnen eine schöne mischung aus kohlrabiblättern, möhrengrün, petersilie, grünkohl, möhrenstücken, pastinaken-und petersilienwurzelstücken, selleriestücken, kohlrabistücken hin.
    als erstes wird das grünzeug gefressen, erst wenn sie merken, ich lege kein grünzeug mehr raus, weil sie auch die knollenstücken fressen sollen, fressen sie wohl oder übel mal an denen herum. und wenn ich dann eine frische mischung mit

    ist es denn überhaupt gesund, wenn die meist nur das grünzeug fressen? gerade jetzt, wo es so kühl ist, müssen sie kaloreinreichere kost wie die knollen fressen?!

    was kann man denen noch auftischen. fenchel fressen sie nicht, steckrübe nicht, broccoli nicht wirklich, blumenkohl nö, auch die blätter davon nicht,....

    habt ihr nen guten tipp, auf den eure nins abfahren?

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.116
    Hey

    Du weißt aber schon das die Hauptnahrung bei Nins Heu und Wasser ist
    wenn ich das mit dem ganzen Grünzeug lese ist es kein Wunder das die Blinddarmkökels bei Deinen Nins matschig sind

    Kennst Du die Seite diebrain ? www. davor und hinten de da kannst Du alles von Ernährung über Verhalten ect auch nachlesen

    mir hat die Seite damals sehr gut geholfen, bin quasi über Nacht Mörchengeber geworden und hatte keine Ahnung von Nickels
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  3. #3
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    27
    natürlich weiß ich das!!! und die haben immer heu (und jetzt auch wieder wasser, weil es nicht mehr gefriert) zur verfügung. kräuter bekommen sie auch. wasser trinken sie aber eh kaum im winter und decken den flüssigkeitsbedarf über das frischfutter.
    und ich lese fast täglich auf der diebrain.de-seite und da wirst du auch lesen können, dass kaninchen sich durchaus an frischfutter sattfressen dürfen.
    ich denke eher, die haben so viel blinddarmkot, der auch mal matschig ist, weil sie sich eben sofort übers grünzeug hermachen wie verrückt und wenn das dann weg ist ein bißchen "aushungern", weil sie nur hier und da am knollenzeug knabbern und sich dann quasi überfressen, wenn ich frisches grünzeug rauslege. aber ich möchte nicht nur grünzeug verfüttern, sie sollen auch festes gemüse fressen, daher meine frage, ob jemand noch tipps hat. ich habe schon so viel durchprobiert. m liebsten fressen sie petersilie, was man ja auch nicht zu viel geben soll. möhrengrün bekommt man im moment selten und salat ist auch nicht so ideal zu oft. davon bekommen sie wirklich durchfall.

    oder ich lasse grünzeug mal ne zeit ganz weg und legen ihnen nur knollen raus, so dass sie quasi gezwungen sind, das zu fressen??? hmm.

  4. #4
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Zitat Zitat von Schneckenzahn Beitrag anzeigen
    Du weißt aber schon das die Hauptnahrung bei Nins Heu und Wasser ist
    Sorry, aber das ist so einfach nicht richtig .. in Gefangenschaft gehaltene Kaninchen kann man nicht nur mit Heu & Wasser ernähren - zu einseitig, zu stärkehaltig .. Heu kann und sollte zur Ergänzung angeboten werden, keinesfalls aber die Hauptnahrungsquelle sein


    Zitat Zitat von honigmilch Beitrag anzeigen
    unsere nins fressen anscheinend am liebsten grünzeug, kaum knollengemüse.
    Sei froh drüber ;-) Blättriges sollte der Hauptbestandteil einer artgerechten Kaninchenernährung sein .. Knollengemüse dient neben Heu einzig der Energiezufuhr ..

    Zitat Zitat von honigmilch Beitrag anzeigen
    habt ihr nen guten tipp, auf den eure nins abfahren?
    Meine Pflegetiere sind ausschließlich in Außenhaltung untergebracht .

    Frühstück (gibts zwischen 7 und halb 8) sieht bei uns so aus:
    Kohlrabiblätter, Blumenkohlblätter, Wirsing, Grünkohl, Blaukraut, Weißkraut, Eisbergsalat, Lollo Rosso, Eichbergsalat, Feldsalat, Endiviensalat, Chinakohl, Chiccoree decken den "blättrigen Teil" ab .. dazu gibt es Karotten, Sellerie, Pastinake, Petersilienwurzel und 3 mal wöchentlich Apfel .. diese Portion ist im Normalfall binnen 1-2 Stunden verspeist, danach gehts raus in den Garten zum grasen und Wurzeln buddeln .. dort wird zusätzlich eine Heu/Grünhafer-Mischung zugefüttert

    Abendessen sind pro Zwergkaninchen-Nase 1 TL Sämereien-Mix, pro Riesenkaninchen-Mix 1 Eßl Sämereien-Mix .. für die Nacht dann Mix aus Heu/Stroh/Grünhafer
    LG von Ela und den Tierschutz-Wackelnasen vom Tierschutzverein Franz von Assisi e.V., Kissing

  5. #5
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    27
    frühstück/abendessen??? ich dachte, die müssten immer was da haben, weil sie dauerfresser sind? wie kacken denn deine, wenn sie ihre frischfutter ration weggeputzt haben? anscheinend machen die sich auch flott übers frischfutter her. boah, so viele verschiedene salate udn kohle hast du immer parat?? wie groß ist dein kühli? ;-)

  6. #6
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Meine Tiere sind Sommers wie Winters draußen und schlagen sich dort den Bauch voll ;-)
    Köttel sind normal, BDK-Produktion ist durchgängig unauffällig, zumindest bei den gesunden Bestandstieren .. wenn ich neue Pflegis reinbekomme, habe ich des öfteren BDK-Probleme beobachtet, welche sich aber einfach über die Zeit mit angepasster Fütterung gegeben haben.

    Generell sollten Kaninchen aufgrund ihres Verdauungssystems (Stopfmagen) permanent Zugang zu Futter haben, das is richtig. Ich bin allerdings kein Fan von einer Gemüse-Ad-Lib-Ernährung über die Winterszeit, auch aus dem Grund heraus, dass unsere Tiere einfach täglich bei Wind und Wetter rausgehen und sich auch selbst was zu Essen suchen müssen ..

    Im Normalfall braucht ein gesunder Kaninchendarm bis zu 48 Stunden für die Verwertung-

    Ich lag mein Kaninchenfutter in 2 aufeinander stapelbaren Plastikkisten vom Wochenmarkt - stehen in meiner Speisekammer ;-)
    LG von Ela und den Tierschutz-Wackelnasen vom Tierschutzverein Franz von Assisi e.V., Kissing

  7. #7
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    27
    also du meinst, dass du lieber kleine gemüseportionen gibst, sozusagen, kontrollierbare portionen, und wenn die alle sind, legst du nicht nach, dann müssen sie eben an anderes zeug ran? also da unsere nur auf dem balkon wohnen, können die sich sonst nicht selbst futter suchen. das einzige was ich mache, ich lege an mehrere stellen eine handvoll heu und mal ein paar kräuter hin oder ein leckerchen oder ne möhre oder so....das finden sie dann, wenn sie nachts action machen....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sooo wählerisch - was kann ich tun?
    Von Himbeere im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 10:43
  2. Katze sehr wählerisch :)
    Von saint im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 12:34
  3. Border Collies-schlechte Fresser?
    Von Nadine&Katra im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 14:48
  4. Emma wird wählerisch!!!
    Von tharamea im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 17:08
  5. Wählerisch beim großen Geschäft
    Von xNorax im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 08:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •