Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Ratlosigkeit : Kater vom Freund uriniert in Wassernapf

  1. #1
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Eifel, Kreis EU
    Beiträge
    47

    Ratlosigkeit : Kater vom Freund uriniert in Wassernapf

    Hallo,

    nachdem bei uns daheim wieder alles ok ist und die Miezis sich prächtig verstehen, stehen mein Freund und ich nun bei ihm im Haushalt vor einem Rätsel.
    Zuerst die Eckdaten
    Wie bereits mal erwähnt hat mein Freund zwei Kater ( geb. im Mai letzen Jahres, Grau + Rot, Wurfgeschwister und im November kastriert), beide ebenfalls Wohnungshaltung. Die Kater haben das gesamte Haus und die gesicherte Scheune für sich.
    Das Katzenklo (XXL-Eigenbau ) steht in der Scheune zu der sie durch eine Klappe immer freien Zugang haben.
    Zu futtern gibt es nach Unterweisung meinerseits immerhin schonmal Carny und Bozita, ich arbeite an der Verbesserung.
    Gelegentlich gibt es noch TroFu, allerdings habe ich mich durchgesetzt und es wird kein neues mehr gekauft wenn der akt. Vorrat weg ist.

    Nun zu unserem Problem.
    Nach der Futterumstellung ( ca. 6 Wochen später) von Felix auf Carny und Co ist aufgefallen, dass das Wasser im Napf hin und wieder verdächtig gelb war. Die Theorie, dass einer der beiden Chaoten Futter ins Wasser geworfen hat habe ich durch einen Test wiederlegt, als Frau hier im Männerhaushalt muss man ja immer alles beweisen können, der einfach Hinweis, dass das Wasser ziemlich gelb ist reicht da nicht
    Ich kenne das von meinem Haushalt so, dass die Katzen 3 versch. Wasserstellen haben von denen sich nicht eine näher als mind. 5 Meter vom Futter entfernt befindet.
    Ich hab dann also kurzerhand mal das Wasser umgestellt, ohne großen Erfolg.
    Seit einigen Tagen ist der Überltäter nun auch enttarnt, der Graue hat sich während ich mehr oder weniger daneben stand zielsicher auf/vor den Napf gehockt und ins Wasser gepischert Seitdem häufen sich die Vorfälle, der Kater schreckt nicht mehr davor zurück, dass man sich im Raum befindet und benutzt den Napf schlicht und ergreifend als Klo für kleine Geschäfte.

    Hat jemand einen Rat oder eine Vermutung woran das liegen könnte ?
    Markiert haben die beiden nie, das gesamte Haus ist pipifrei, es gibt keine Änderungen im Tagesablauf, die Futterumstellung ist m. M. nach zu lange her um als Auslöser in Frage zu kommen oder ?
    Andere Auffälligkeiten zeigt der Kerl nicht, ist genauso schmusig wie vorher, quakt wenn man ihn anspricht und futtert auch normal.


    Lg
    Grüße aus der Frauen-WG sendet Denise mit
    Amy und Tarja


  2. #2
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Huhu,

    riesen Kaklo, aber es steht in der Scheune. Vielleicht ist ihm der Weg zu weit? Würde mal ein weiteres im Flur oder irgendwo in näherer Umgebung (näher als die Scheune) zu den Lieblingsplätzen stellen. Haben sie 1, 2 oder 3 Klos? Manche wollen ihr Geschäftchen ja in groß und klein trennen. Mehrere Klos in der Nähe wäre mein erster Versuch dem Pipiproblem entgegen zu wirken. Die zweite wäre ein Urintest, ob er vielleicht krank ist.

  3. #3
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Eifel, Kreis EU
    Beiträge
    47
    Hallo,

    ich nehm mal eben vorweg, dass sich bei meinem Freund und mir in Punkto "Katzen und deren Haltung, Fütterung ect" ein wenig die Geister scheiden. Er ist damit groß geworden, dass Katzen weder geimpft noch entwurmt werden, alles mögliche zu essen bekommen und "eben so da sind". Nachdem ich hier teils das Zepter in der Hand habe hat sich schon einiges geändert, aber es geht eben nur langsam.

    Dass das KaKlo (also echt nur EINS) in der Scheune nicht optimal untergebracht ist habe ich schon angebracht. Das war bis dato aber schon immer so und soll auf Grund von evtl Gerüchen auch nicht geändert werden. Die Tatsache, dass bei mir 3 Klos rumstehen die Null müffeln beeindruckt da wenig.
    Als das Gepinkel angefangen hat stand der Napf auch mehr oder weniger um die Ecke von der Klappe zur Scheune, also eher nicht zu weit weg.

    Ich hab nächste Woche Urlaub und muss Donnerstags ohnehin zum nachimpfen zum TA, wenns bis dahin nicht besser ist nehm ich den Kater einfach mal mit.

    Näpfe wurden auch schon getauscht, bisher ohne Erfolg.
    Grüße aus der Frauen-WG sendet Denise mit
    Amy und Tarja


  4. #4
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    471
    Wenn dein Freund so beratungsresistent ist, dann hol einfach mal ein billiges ohne Haube und stells auf. Nur, damit ER dir beweisen kann, dass es nicht daran liegt Hört das Napfpinkeln auf, weiß er ja woran es gelegen hat :P

  5. #5
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.487
    Hallo
    Das ist ja mal ne verrückte Angewohnheit!

    Wie warm ist es dieser Tage in der Scheune? Scheune klingt für mich unbeheizt, also kalt bei diesen Temperaturen.

    Davon abgesehen würde ich auch sagen: 2tes Klo muss her! Das Klo in der Scheune kann noch so groß sein, da könne auch zwei nebeneinander stehen, die werden von den Katzen trotzdem al eins gewertet. Und die meisten Katzen trennen nunmal gern groß und klein und haben mehr als ein Klo einfach lieber.

    Gegenüber deinem Freund würde ich einfach so argumentieren, dass er wissen muss, was ihm wichtiger ist: dass das Pipi im Klo landet oder dass der Kater sonstwo hinpinkelt. Ist eigentlich ne einfache Entscheidung
    Und Mr. Rational solltw auch einsehen, dass ein KaKlo mit guter Streu schlicht nicht müffelt. Er muss es ja nicht direkt neben seine Couch oder sein bett stellen ^^

    Ahso, und ihr solltet den betroffenen Napf mit "urin Frei" reinigen. Normale Reiniger zerstören nicht die Urinkristalle, die von Katzen immernoch gerochen werden. Und was wie ein Klo riecht, wird auch als solches benutzt.
    Liebe Grüße von


  6. #6
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Meine Oma sagte immer: Versuch macht kluch.

    Bei den jetzigen Temperaturen finden es meine Freigänger auch ganz klasse, dass ich ein Notfall-Klo IM Haus stehen habe.

    Das wird momentan genutzt, ob für alle Geschäfte bin ich nicht sicher, doch einmal am Tag drehe ich meine Reinigungsrunde.
    Ja, es sind aufgrund des Alters meines Erst-Kater mehr als 1 Klo.

    Geruch bei kastrierten Kater ist mit dem richtigen Streu kein Problem.
    Das Streu bekommt man allerdings nicht im Supermarkt.

    Stell einfach ein kleines Klo mit Klumpstreu im Haus auf und beweise deinem Freund, dass es anders geht.
    Er soll dir wenigstens die Chance geben, den Versuch zu starten.
    Wegstellen kannst er das Klo immer noch.

    Mir wäre ein Plumpsklo auf dem Hof im Moment auch zu kalt, da friert das Pipi ja ein.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?

    Wir barfen seit Juni 2007

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Wie groß ist das Klo in der Scheune genau? Mit was ist es gefüllt? Wie kalt ist es in der Scheune?

  8. #8
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Eifel, Kreis EU
    Beiträge
    47
    Hallo,

    danke für die Antworten.
    Die Scheune ist eine renovierte Heuscheune aus Zeiten als man hier noch Landwirtschaft hatte, sie ist aber isoliert und wird auch mit einem Holzofen beheizt.
    Rein räumlich muss man sich das dann so vorstellen, dass eine Art Zwishendecke eingezogen worden ist.
    Momentan würde ich mal behaupten das es da annähernd so warm ist wie im Haus, dort wird viel gewerkelt.
    Das Problem ist auch aufgetreten BEVOR es so kalt wurde.

    Das KaKlo ist eine umgebaute Gummiwanne, schätzungsweise 100 x 120-130 cm. Gefüllt wird diese mit hygienestreu von FN und daher auch mehrmals die Woche erneuert, die Häufchen verschwinden täglich.
    Auch in Punkto Streu teilen sich bei uns die Geister, ich hab sogar 3 verschiedene, teste immer noch durch. Aber seins ist eben billiger Wenn ich dann anfange auszurechnen wie hoch der Monatsverbrauch ist meint er ich mach mir zu sehr nen Kopf deswegen. Insgeheim weiß er ja spätestens dann, dass ich Recht habe

    Der erste Pipinapf wurde von mir entsorgt, war aus Plastik. Hab dann auf eigene Faust neue aus Keramik und Edelstahl gekauft, die lassen sich zwar besser reinigen werden aber trotzdem bepischert. Ich wüsste ja wirklich zu gerne was der Kater mir sagen will, umsonst macht er sich sicherlich nicht die Mühe. Hab das ganze ja mal beobachten dürfen und es geht tatsächlich alles in den Napf. Ich hab auch langsam den Verdacht, dass das hier noch gar nicht als richtiges Problem gesehen wird von meinem Freund, so lange der Kater sich auslaufsichere Alternativen sucht Versteh ich widerrum gar nicht, ich kann mich nicht einerseits mit Hönden und Füßen wehren, dass das KaKlo irgendwo im Haus steht weil es ja riechen könnte und dann andererseits in Kauf nehmen, dass der Napf hin und wieder gelb ist.


    Wenn ich auf eigene Faust ein KaKlo kaufe könnte ich es auch genau wie das erste nur in die Scheune stellen, meint ihr ich sollte es trotzdem mal versuchen auch wenn ich räumlich nicht trennen kann ?

    Lg
    Grüße aus der Frauen-WG sendet Denise mit
    Amy und Tarja


  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Also von der Größe her ist das Klo durchaus OK. Ich denke das es erstens die Streu und zweitens die Reinigung ist. Mit Hygiene Streu ist ja wahrscheinlich diese Sägespäne gemeint die man für Nager benutzt. Die stinkt sehr schnell, da müsste das Klo eigentlich jeden Tag komplett gereinigt werden (mit Streu ersetzten) und nicht nur Häufchen raus und alle paar Tage.
    Die sollen richtiges Klumpstreu für Katzen nehmen und mindestens 2x am Tag die Klumpen raus machen.

  10. #10
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Eifel, Kreis EU
    Beiträge
    47
    Ne also das ist schon Streu für Katzen, nur eben welches das nicht klumpt sondern den Urin aufsaugt.
    Ich pers. finde Klumpstreu auch wesentlich besser, hab zwar derzeit auch ein Silikat-Streu im Test, aber meinem Freund ist die Sauerei mit den Klumpen einfach zu groß weil die beiden Kater vorzugsweise bis auf den Boden graben bevor sie sich hinhocken. Das klebt dann am Boden, findet er nicht so toll. Da wirft er das Streu lieber nach 2 Tagen weg. *ich sag da nix mehr zu, naja

    Das Klo wurde mit seinem Streu und den Reinigungsgewohnheiten von ihm bis dato auch akzeptiert, die Kater wohnen seit dem Sommer bei ihm, erst vor ein paar Wochen fing das Pipi-Problem von dem Grauen an und häuft sich seitdem.
    Grüße aus der Frauen-WG sendet Denise mit
    Amy und Tarja


  11. #11
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Zitat Zitat von Regentänzer Beitrag anzeigen
    Ne also das ist schon Streu für Katzen, nur eben welches das nicht klumpt sondern den Urin aufsaugt.
    Ich pers. finde Klumpstreu auch wesentlich besser, hab zwar derzeit auch ein Silikat-Streu im Test, aber meinem Freund ist die Sauerei mit den Klumpen einfach zu groß weil die beiden Kater vorzugsweise bis auf den Boden graben bevor sie sich hinhocken. Das klebt dann am Boden, findet er nicht so toll. Da wirft er das Streu lieber nach 2 Tagen weg. *ich sag da nix mehr zu, naja

    Das Klo wurde mit seinem Streu und den Reinigungsgewohnheiten von ihm bis dato auch akzeptiert, die Kater wohnen seit dem Sommer bei ihm, erst vor ein paar Wochen fing das Pipi-Problem von dem Grauen an und häuft sich seitdem.
    Wenn die beiden bis auf den Boden buddeln können ist zu wenig Streu drin!

  12. #12
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.425
    Das muss nicht sein, also meine können durchaus auch auf den Boden buddeln und ich habe nicht zu wenig Streu drin... Gerade bei so einer riesigen Toilette ist doch einfach, einen Riesenberg zu buddeln..., dann hat man daneben halt ein Loch gebuddelt...

    Natürlich sollte genug Strei drin sein, aber eine gute Streu pappt dann auch nicht so fest.

    Finde aber bemerkenswert, dass der Kater immer genau in den Napf zielt!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  13. #13
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.418
    Zitat Zitat von Sabine Beitrag anzeigen
    Wenn die beiden bis auf den Boden buddeln können ist zu wenig Streu drin!
    Nöö, nicht unbedingt...meine Kater und eine "Dame" graben bis nach China durch - sprich: einen riiiesen Berg auf einer Seite, gern mal auch dann noch drüberweg und da, wo kaum noch Streu ist, wird dann gestrullt

    Aber mal zurück zum Thema.... habt ihr mal versucht EURE Toilette offen zu lassen? Geht er da evtl drauf???? Würde ja schon was bringen
    Ansonsten kenn ich mich mit Freigängern nur am Rande aus, aber die von einer Freundin gehen bei der Kälte auch nur drinnen pieschen... ggf ist das echt das Rätsels Lösung.

  14. #14
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Eifel, Kreis EU
    Beiträge
    47
    Hallo,

    war heute mal unterwegs und habe ein zweites Klo gekauft dass ich bei meinem Freund im Gästebad aufgebaut habe. Da das Bad im Endeffekt nicht gebraucht wird konnte ich mich da durchsetzen.
    Beide Kater waren auch schon auf dem neuen und alten Klo, allerdings war auch eben der Napf wieder gelb

    Ich würde den Kater ja gerne fragen wo sein Problem ist, nur leider glaube ich, dass ich keine Antwort bekomme

    Und wie Männer eben so sind musste mich mein Freund direkt mal darauf hinweisen, dass er Recht hatte und der Kater einfach nur spinnt seit neustem. Mhm, sonst noch eine Idee ?

    Die Badezimmertüren sind hier übrigens auf, aber die Deckel auf den Toiletten immer unten, meint ihr ich soll mal auf lassen ?

    Edit : In den Klos ist übrigens nicht zu wenig Streu, die Herren graben eben nur wie die Karnickel.
    Grüße aus der Frauen-WG sendet Denise mit
    Amy und Tarja


  15. #15
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    und wenn ihr den Wassernapf einfach mal ganz wegstellt für ein paar Tage? Stattdessen dann etwas Wasser mit ins Nafu damit nen ausgleich gibt?

  16. #16
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.418
    Zitat Zitat von Schmusi83 Beitrag anzeigen
    und wenn ihr den Wassernapf einfach mal ganz wegstellt für ein paar Tage? Stattdessen dann etwas Wasser mit ins Nafu damit nen ausgleich gibt?
    bzw mal ein anderes hinstellen. ggf riecht er noch den Urin und dan ist es für ihn ein Klo - egal, was IHR denkt Wie wäre es mit einem groooßen Blumenübertopf???

  17. #17
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882
    uuuunnnnddd? Wassernapf weg? Stelle trocken?

  18. #18
    Registriert seit
    06.01.2006
    Beiträge
    304
    Hi, ich kannte mal einen Kater, der ging auf das Menschenklo. Kann er das vielleicht vorher auch so gemacht haben? War dort, wo er vorher war, die Klotür und der Klodeckel offen? Man glaubt manchmal kaum, was die sich so alles von den Menschen abgucken. Vielleicht pullert er dadurch nur noch in wassergefüllte Behälter...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kater uriniert in der Wohnung
    Von Chrissi01 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 11:37
  2. Kater uriniert überall!
    Von mustakrakish im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 11:37
  3. Kater uriniert in´s Bett
    Von Mondhase im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 16:36
  4. kater sitzt vor wassernapf
    Von Garvin im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 17:01
  5. Kater uriniert überall hin!
    Von Mimi1805 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 12:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •