Seite 1 von 10 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 378

Thema: CNI

  1. #1
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145

    CNI

    Hallo Foris

    Ich brauche Hilfe.

    Heute war ich in der TK zum AltersCheck. Geahnt habe ich es, nun ist es Gewissheit, die Nierenwerte sind nicht gut, um genau zu sagen, schlecht.

    Mein Kater wird bald 16. Und inwieweit die Werte schon länger oder kürzer schlecht sind - kann man nicht sagen. Ich weiß, daß man viel übers Futter "machen" kann, daß man es noch ein Weilchen hinauszögern kann. Eine Heilung gibt es nicht, daß weiß ich.

    Mein Kater ist schon immer ein Mäkler - d.h., er frißt nichts außer dem billigstem vom billigstem Dosenfutter. Ich bin froh, daß er davon wenigstens Häppchen nimmt. Völlig egal, was ich ihm kredenze, sei es Tartar, Krabben, Hühnchen, Fisch, Thuna aus der Dose - egal Es wird angeschaut, als habe ich Giftpilze hingestellt......

    Nun habe ich sog. Diätfutter bekommen zur Probe (ich probiers, aber es wird nichts helfen) und Renalzin fürs Untermischen bekommen. Ich würde ja gerne das Renalzin irgendwie "in die Miez" reinbekommen, aber ich weiß nicht wie? Ich habs probiert mit (Ratschlägen, wie ich sie weitergeben würde) ums Mäulchen schmieren, auf die Pfote schmieren (nach dem Motto, Katzen sind so reinlich, die schlecken sich das weg) Nichts, nichts wird abgeschleckt, gar nichts. Im Gegenteil, meine zweite Miez kommt irgendwann und leckt es sauber. Suuuuuper

    Der Kater nimmt einfach nichts an. Ich bin am verzweifeln.

    Ich bin für Ratschläge jeder Art dankbar. Bitte nicht für "probiers mit Leberwurst oder sonstigem" - das funktioniert bei ihm nicht.

    Ich weiß nicht mehr weiter

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  2. #2
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    sowas in der Art kenne ich auch, einer soll es ablecken aber es kommt dann ein anderer und "entsorgt" das Zeug.
    Meine Knutschi (sehr krank) bekommt Metacam das fand sie am Anfang fürchterlich und so mußte ich es ihr auch immer mit Gewalt geben.
    Und dann erzählte mir eine Kollegin das ich es mal mit einer Lachscrem vom DM Markt versuchen soll.
    Na ja für nicht mal 2 Euro könnte man es ja mal probieren, auch wenn Knutschi Fisch überhaupt nicht mag.
    Und siehe da sie liebt es total.
    Und so habe ich es nach knapp einer Woche geschaft das sie das medikament alleine schleckt immer einen Blick auf die Tube, die gibt es dann danach, wenn die Medi weg ist darf sie an der Tube lecken.
    (Habe noch keine Katze entdeckt die nicht ganz irre darauf ist.) Und es seit letzten September schon bei vielen getestet, und bei Knutschi klappt es seit dem täglich.

    Ich weis du wolltest keine Ratschläge wie es mit irgenwas zu probieren, aber ehrlich versuch es einfach mal, ewt. auch unter die paste mischen. (notfalls freut sich ein anderer Mitbewohner)

    Natürlich nur wenn das wegen der Nierenwerte ok ist.


  3. #3
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Katzenbändiger Beitrag anzeigen
    Ich weis du wolltest keine Ratschläge wie es mit irgenwas zu probieren, aber ehrlich versuch es einfach mal, ewt. auch unter die paste mischen. (notfalls freut sich ein anderer Mitbewohner)
    Ich probiere alles, ich nehme jedweden Ratschlag dankbar und gerne an Ich kann nur nicht mit dem 08/15 Rat vom TA *nehmens einfach Leberwurst*. Wenns einfach ginge, wäre es einfach........ Ist es aber nicht.

    Ich werde mal schauen, wo es einen DM in meiner Nähe gibt. Danke schon mal für diesen Tip.

    LG

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  4. #4
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    dann schreib mal ob es geklappt hat. Ich drücke die Daumen.

    Ich bin auch sehr froh die Medis Knutschi ohne Stress geben zu können.
    Mittlerweile schaut sie schon neugierig wenn sie die Medipackung sieht


  5. #5
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Susanne - ich kann dich gut verstehen, ich hatte hier das Problem mit Lucky, der eine Zeitlang Verdacht auf CNI hatte bzw. schon als CNI-Katze gehandelt wurde. Es stellte sich dann aber heraus, dass die schlechten Nierenwerte bei ihm durch eine Futterallergie kamen.

    Falls du nicht schon Mitglied bist, kann ich dir die Yahoo-Gruppe "Nierenkranke Katze" nur allerwärmstens ans Herz legen. Dort werden zum Beispiel auch Blutbilder ausgewertet und vor allem so erklärt, dass man es auch als Laie versteht. Aber es gibt auch ganz viele Tipps zum Thema Futter, Behandlung etc. - auch zum Thema "wie bekomm ich was in die Katz" - aber vor allem gibt es moralischen Beistand von Leuten, die deine Ängste genau verstehen.

    Wie heißt dein Kater denn? Auf jeden Fall alles Gute für ihn - und gute Nerven für dich.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  6. #6
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo

    Danke Birgit. Ich bin dort kein Mitglied, werde mir das später mal anschauen Die Erklärung vom BB hab ich zwar einigermaßen verstanden, aber eben nur einigermaßen......

    Dazu habe ich noch die Hoffnung, da er schon so alt ist, es langsam voranschreitet. Hoffnung hat man immer. In meinem ganzen Leben hatte ich noch niemals, wirklich niemals, eine Katze, die so kategorisch alles ablehnt, was es an leckeren Sachen gibt.

    Ich bin extra in die Klinik gefahren, weil ich davon ausging, daß der Zahnstein in Narkose entfernt wird, und die dort Inhalationsnarkose machen. Alles in allem fühlte ich mich gut aufgehoben, nur eine Bemerkung von dem Arzt fand ich - Rassekatzen würden eher nicht so alt werden. hääää???? Aber ich kann ja schlecht rumnölen und sofort einen anderen verlangen, wegen diesem Satz

    Er heißt Dennis und ist eine Heilige Birma.

    Andrea - in welcher Ecke im DM Markt muß ich nach der Lachscreme schauen?

    Mit Malzpaste kann ich es auch versuchen, ist mir grad eingefallen. Das ist das einzige, was er gerne nimmt.

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  7. #7
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Ach du liebe Güte, da hast du also auch ein Mäkelbirmchen. Das kenne ich! Cameo hat diesen "oh mein Gott, willst du mich vergiften" Blick perfektioniert.

    Was mir grade noch einfällt - hast du es schon mal mit dem Gimpet Katzenpudding versucht? Das ist eins der wenigen Dinge, die er richtig liebt.

    Lucky hat übrigens auch nur das RC Renal Rind gefressen - Huhn und Thunfisch waren bäh.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Quaisoir Beitrag anzeigen
    Ach du liebe Güte, da hast du also auch ein Mäkelbirmchen. Das kenne ich! Cameo hat diesen "oh mein Gott, willst du mich vergiften" Blick perfektioniert.
    Volltreffer und obwohl es eigentlich eher nicht zum..... ist, mußt ich grad eben doch

    Ich muß eh in den FN, da werde ich nach dem Pudding mal schauen. Du bist aber sehr optimistisch........

    Sind denn alle Birmlis so mäkelig?
    Ich hatte gestern extra Hühnchen gekocht und kredenzt - trocken, dann extra Brühe drüber, aus der Hand hingehalten, - der hungert lieber. Hat dann heute früh die andere Miezerl bekommen und der Hund. tja

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  9. #9
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Es steht bei Birmchen sogar in der Rassebeschreibung, dass sie "heikel" (hahaha - nette Umschreibung!) beim Futter sind.

    Wenn du möchtest, schau doch mal im Birmafaden vorbei - dort gibt es übrigens einige, die sich mit CNI bei Birmchen auskennen.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    Die Lachscreme steht direkt neben der Malzpaste oder Vitaminpaste bei den DM Eigenmarken vom Katzenfutter. Die ist auch von DEIN BESTES
    Nicht zu verfehlen. Kleine Tube 75 gramm 1.79 € (ist es allemal wert)


  11. #11
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Ich danke Euch beiden

    Ebenfalls war ich auf der yahoo Seite schauen, besonders auf den verwiesenen Link, den es zu lesen gibt. Mir raucht ganz schön der Kopf puuhhh, ist das eine Menge an Infos - das kann man (verständlicherweise) nicht alles auf einmal begreifen/verstehen.

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  12. #12
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Du, in der Yahoo-Gruppe kannst du auch gerne "dumme" Fragen stellen, die Leute dort sind wirklich nett und sehr hilfsbereit.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  13. #13
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo

    Ich habe mich noch nicht angemeldet. Mich schreckt etwas, daß ich bei der Anmeldung bei yahoo eine neue Mailaddy bekomme. Warum eine neue? Ich habe doch eine bereits bestehende

    Überhaupt bin ich etwas "durch den wind" gerade. Eine Nachricht bekommen, die ich ahnte, nicht wußte, aber tief im Inneren befürchtet habe. Ich beobachte meinen Kater seit gestern permament. Wie oft trinkt er? Trinkt er zuviel? Trinkt er mehr als sonst? Nu hängt er schon "wieder'" am Wassernapf. Ja, er süffelt schon wieder am Napf (dabei hat er bis eben 5 Stunden geschlafen) Ich nenne ihn mein "Knöchelchen, mein Dürres".

    Aber er war doch schon immer so - im Moment sehe ich Dinge, die schon immer da waren, nur fallen sie mir im Moment extrem auf. Vielleicht sehe ich auch grad zuviel

    Es ist alles zuviel im Moment. Vielleicht fragt sich auch der eine oder andere gerade *warum tut sie nicht, nu sollte sie langsam in die Pötte kommen*

    Ich bin in dieser "Sache" gerade wie gelähmt

    Fürs Ohr

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  14. #14
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.293
    das kann ich gut nachfühlen.
    Meine Knutschi war noch nie "kräftig" immer so max 3,5 kg aber nachdem mir der Tierarzt gesagt hatte das sie nicht mehr gesund werden wird, habe ich sachen gesehen die überhaupt nicht da waren.
    Freunde haben mir dann gesagt Knutschi ist doch garnicht dünner geworden, aber ich habe es mir eingebildet.
    Das war Anfang September, und sie ist immer noch da, frißt schläft kuschelt und ist soweit zufrieden.
    Ein mal die Woche wiege ich sie ( eigentlich nur zu meiner beruhigung).
    Und Sonntags gibt es Eigelb mit Katzenmilch und als extra tue ich solche Flüssigstäbchen von DM mit rein.
    Findet sie toll und schaden kann es ihr auch nicht mehr.
    Der TA sagte letztens zu mir solange sie frißt ist es schon (faßt) egal was. Und es gibt halt eine Leckerchen mehr ob gesund oder nicht.

    Lass ein paar Tage vergehen und versuche dich an die "Tatsache" zu gewöhnen. Auch wenn es seltsam klingt mit etwas Abstand denkt es sich klarer.

    Was wiegt denn der Kater?


  15. #15
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Katzenbändiger Beitrag anzeigen
    Lass ein paar Tage vergehen und versuche dich an die "Tatsache" zu gewöhnen. Auch wenn es seltsam klingt mit etwas Abstand denkt es sich klarer.
    Danke! Lieben Dank für Deine Worte

    Dennis wiegt immerhin noch 4,5 kg (geschätzt hätte ich weniger)

    Gute nacht Ich leg mich jezzerle nieder, bin echt

    LG
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  16. #16
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Quaisoir Beitrag anzeigen
    Du, in der Yahoo-Gruppe kannst du auch gerne "dumme" Fragen stellen, die Leute dort sind wirklich nett und sehr hilfsbereit.

    Dem kann ich voll und ganz zustimmen.

    Zitat Zitat von Carmelita Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich habe mich noch nicht angemeldet. Mich schreckt etwas, daß ich bei der Anmeldung bei yahoo eine neue Mailaddy bekomme. Warum eine neue? Ich habe doch eine bereits bestehende

    Überhaupt bin ich etwas "durch den wind" gerade. Eine Nachricht bekommen, die ich ahnte, nicht wußte, aber tief im Inneren befürchtet habe. Ich beobachte meinen Kater seit gestern permament. Wie oft trinkt er? Trinkt er zuviel? Trinkt er mehr als sonst? Nu hängt er schon "wieder'" am Wassernapf. Ja, er süffelt schon wieder am Napf (dabei hat er bis eben 5 Stunden geschlafen) Ich nenne ihn mein "Knöchelchen, mein Dürres".

    Aber er war doch schon immer so - im Moment sehe ich Dinge, die schon immer da waren, nur fallen sie mir im Moment extrem auf. Vielleicht sehe ich auch grad zuviel

    Es ist alles zuviel im Moment. Vielleicht fragt sich auch der eine oder andere gerade *warum tut sie nicht, nu sollte sie langsam in die Pötte kommen*

    Ich bin in dieser "Sache" gerade wie gelähmt

    Fürs Ohr

    Grüße
    Susanne
    Lass dich von der umständlichen Anmeldung und auch von der etwas anderen Art der Beiträge nicht abschrecken.
    Du wirst es nicht bereuen, dich dort anzumelden.
    Mir hat es auch moralisch geholfen, als ich vor 6 Jahren die Diagnose CNI für meinen Kater bekam.
    Renate W https://forum.zooplus.de/member.php?59-Renate-W. aus diesem Forum hier war dort sehr aktiv. ich weiß nicht, ob sie es noch ist.
    Ihre Homepage ist auch sehr informativ: http://members.chello.at/~mypersians/Start.htm
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  17. #17
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    Oberfranken, Nähe Hof
    Beiträge
    104
    Hallo Susanne,
    das gesamte Thema CNI ( chronische Niereninsuffizienz) ist ein komplexes und sehr, sehr umfangreiches. Dass man anfangs vor der Fülle der Infos zurückschreckt, ist verständlich. Ich möchte Dir Tanjas Homepage empfehlen http://www.felinecrf.info/was_ist_cni.htm . Dort kannst Du Dich Stück für Stück durch die Infos wühlen und erhältst auch sehr viele nützliche Tipps. Die Yahoo- Group wurde mir damals auch empfohlen. Aber das Procedere der Anmeldung, das ewig nicht klappte usw. war mir dann zu blöde. Ich kam mit Tanjas Homepage alleine schon sehr gut klar. Ein sehr gutes Katzenforum mit äußerst kompetenten Leuten ist auch dieses hier. http://gesundeskatzenleben.com/forum/index.php Dort tummeln sich NUR Katzenleute und wirkliche Profis. Was hier schon erwähnt wurde: die Katze muß fressen. Anders als beim Hund geht Nahrungskarenz bei der Katze überhaupt nicht. Gefahr der "felinen hepatischen Lipidose". Also Hauptsache sie frisst, damit sie nicht weiter abnimmt und dann versuchen, das Futter aufzupeppen oder den Phosphorgehalt durch Hemmer zu reduzieren. Lies Dich erst mal durch die Seite. Wichtig ist als Halter einer CNI-Katze, dass man selbst gut im Bilde ist, denn die schulmedizinische Behandlung ist insgesamt sehr dürftig und ich persönlich halte sie mit ihrer Empfehlung, Nierendiätfutter ( das man natürlich nur in der Praxis erhält) oft für fragwürdig. Du kannst ja mal die Laborwerte hier einstellen, dann gucken wir mal drüber. Infusionen, wenn die Katze bereits ausgetrocknet ist ( Hautturgortest) können auch sehr sinnvoll sein und unterstützend wirken.
    LG Julia


    Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.
    (Thornton Wilder)

  18. #18
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo und nochmals Danke

    Auf die Seite von Tanja bin ich auch gestoßen, allerdings noch nicht ganz "durch"

    Welche Werte soll ich einstellen? alle? oder nur bestimmte? Ich weiß, daß nur alleine der Crea nicht ausreicht, - aber der ist schon bei 3,7

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  19. #19
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Ich habe bei Lucky damals auch sofort alle Gespenster gesehen, die man sehen konnte. Bei mir haben dann auch Kommentare von Familie und Freunden geholfen, die mir versichert haben, dass Lucky immer noch ganz normal auf sie wirkt. Na ja, so normal, wie mein verrückter Lucky eben sein kann.

    Im Ernst, es ist gut, wenn man über die Symptome Bescheid weiß, und weiß, worauf man achten muss - aber man darf sich nicht komplett verrückt machen. Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber die Nervosität überträgt sich eben auch auf die Katzingers, und das ist dann wiederum nicht so gut.

    Ich wiege Lucky auch ein Mal pro Woche - immer noch - und bin jedes Mal beruhigt (und er jedes Mal genervt).

    Die Anmeldung bei der NKL funktionierte bei mir damals ohne Probleme und sehr schnell. Wenn du schon eine Yahoo-Adresse hast, umso besser, wenn nicht, mach es wie ich und leite sie einfach an deine "normale" E-Mail-Adresse weiter?

    Was ich bei der Yahoo-Gruppe gut finde ist, dass es verschiedene Ordner mit Dateien zu den häufigsten Fragen gibt, wo man sich auch erstmal selbst durch gesammeltes Wissen durchlesen kann.

    Ich fand es eben gut - und empfand es für mich persönlich als tolle moralische Unterstützung - dass die Leute dort wissen, was für Sorgen man sich um die Fellnasen macht. Und dass es für diejenigen, die sich tatsächlich informieren wollen, eben nicht "nur Katzen" sind. Denn oft wird man ja von Anderen etwas belächelt, wenn man sich so für sein Tier einsetzt.

    Renate W. ist übrigens immer noch sehr aktiv in der Gruppe.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  20. #20
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    Oberfranken, Nähe Hof
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von Carmelita Beitrag anzeigen
    Hallo und nochmals Danke

    Auf die Seite von Tanja bin ich auch gestoßen, allerdings noch nicht ganz "durch"

    Welche Werte soll ich einstellen? alle? oder nur bestimmte? Ich weiß, daß nur alleine der Crea nicht ausreicht, - aber der ist schon bei 3,7


    Grüße
    Susanne
    Stell mal ein: Crea, Harnstoff, Phosphor, Calcium, das Blutbild insbesondere den Hämatokrit
    LG Julia


    Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.
    (Thornton Wilder)

  21. #21
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Zitat Zitat von Julia H. Beitrag anzeigen
    Stell mal ein: Crea, Harnstoff, Phosphor, Calcium, das Blutbild insbesondere den Hämatokrit
    Genau die - und bitte mir Referenzwert des Labors.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  22. #22
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    okay

    Crea = 3,7 (von 0,3 bis 2,1 mg/dl)

    Harnstoff (BUN) = 52 (von10 bis 30 mg/dl)

    Phosphor = 25 (von 10 bis 90 U/l) - wenn ALKP gemeint ist, sonst finde ich nichts mit Phosphor

    Calcium finde ich nicht auf der Liste - oder "heißt" es anderst?

    Hämatokrit (HCT) = 42,56 (von 27 bis 47 %)

    Danke schon mal vorab - ich muß jetzt weg (mit dem Hund raus)

    LG
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  23. #23
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Hallo Susanne,

    oh, ein Birmli mein Birmli ist leider letztes Jahr im Alter von knapp 10 Jahren verstorben

    Letztes Jahr habe ich dann einen CNI-kranken 13-jährigen Kater aus dem Tierheim geholt (inzwischen ist er 14). Mir hat Tanjas Seite auch sehr geholfen, wirklich sehr informativ. In der Yahoo-Group bin ich auch angemeldet, dort hat man den Zugriff auf einige informative Dateien und kann auch so viel mitlesen und selbst Fragen stellen. Die Anmeldung ist wirklich etwas schwierig, hat bei mir beim ersten mal auch nicht gleich funktioniert.

    Wichtig ist die Ernährung, diese sollte möglichst Phosphorarm sein. Hier bei Zooplus gibt es auch einige Futter für nierenkranke Katzen. Bei meinem Kater habe ich das Problem, dass er fast nur Trockenfutter mag. An Nassfutter bekomme ich höchstens 50-100 gramm am Tag in ihn hinein (oft auch eher weniger), den Rest frisst er dann halt Trockenfutter. Es ist am allerwichtigsten, dass CNI-Katzen überhaupt fressen und gut fressen. Deshalb lass ich ihm auch sein Trockenfutter (hier gibt es auch einige freiverkäufliche Nierenfutter), er trinkt auch ausreichend an seinem Katzenbrunnen.

    Nierennass-Futter bekomme ich auch nur zeitweise in ihn hinein. Was er einigermaßen frisst, ist das Hills Nassfutter im Beutel für alte Katzen und das Royal Canine + 12. Futtermarken, die ich normalerweise nicht füttern würde, aber die Werte sind akzeptabel und ich bin froh, wenn er überhaupt Nassfutter frisst.

    Wichtig wäre auch, dass der Blutdruck gemessen wird. Viele CNI-Katzen leiden an zu hohem Blutdruck, welcher zusätzlich die Nieren erheblich schädigt. Mei Kater hatte auch Bluthochdruck und muss nun seit einigen Monaten "Amlodipin" einnehmen, um dem Blutdruck zu senken.

    Nierenkatzen sind auch oft übersäuert und erbrechen morgens gerne (das typische Nüchtern-erbrechen in Form von Flüssigkeit/Magensäure oder Schaum). Wir behandeln das mit "Antra", was bei meinem Kater gut anschlägt (im Gegensatz zu Ranititin, das hat bei uns nicht die gewünschte Wirkung gezeigt). Die Übersäuerung führt sonst auch oft dazu, dass den Katzen schlecht ist und sie deshalb auch schlecht fressen.

    Ich wünsche euch alles Gute. Auch mit CNI können Katzen noch ein schönes Leben vor sich haben.

  24. #24
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo Kathi,

    auch Dir lieben Dank für Deine Worte

    Blutdruck hat der TA leider nicht gemessen, von meiner Seite aus bin ich auch gar nicht auf die Idee gekommen (woher denn auch.....) Eigentlich hätte er das wissen sollen, aber ist jetzt, wie es ist.

    Futter habe ich auch einiges besorgt, was frei verkäuflich ist. Wobei ich bei Dennis schon immer das Problem hatte, daß er überhaupt etwas frisst. Ich bin echt dankbar, um jeden Bissen den er nimmt. Ein Stückchen Butter nimmt er auch an.

    Mit Erbrechen hat er überhaupt keine Probleme und wenn, dann kommt ein Haarballen. Ansonsten ist er ein sehr (3 x sehr ) ruhiger Vertreter. schlafen, schlafen, schlafen und das ca. 22 Std./Tag. So war er aber auch schon immer, von daher ist das im Moment nicht auffällig. Da er seit ca. 3 Jahren etwa auch stocktaub ist, muß ich manchmal nachsehen, ob sich die Bauchdecke noch bewegt und er überhaupt noch atmet.....

    Dünn war er auch schon immer, aber mittlerweile ist er klapperdürr. Wie ein "altes Mütterchen". Die Omi von meinem Mann war auch recht schmal - sie hat man beinahe hinter einer Laterne nicht gesehen und sie ist fast 90 geworden.

    Ich muß mal meinen pc durchsuchen und stelle mal ein Bild von Dennis rein.......

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  25. #25
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Jetzt habe ich die Werte reingestellt und erhalte keine Antwort mehr

    Schade

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  26. #26
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Hallo Carmelita,

    ich kann Dir zu den Werten lediglich sagen, dass die Nierenwerte Crea und Bun - wie Du auch selbst an den Normwerten siehst - erhöht sind. (Ein ganz kleiner Trost, sie könnten noch viel höher sein.) ALKP ist die Abkürzung für alkalische Phosphatase und gehört zu den Leberwerten. Sie ist genau wie der Hämatokrit (prozentualer Anteil der zellulären Blutbestandteile) im Normbereich. Die Abkürzung für Calcium ist Ca.

    Viel Glück und alles Gute für Dich und Deine Maus.
    .

  27. #27
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Klee Beitrag anzeigen
    Die Abkürzung für Calcium ist Ca.
    na danke. Leider habe ich auch keine Abkürzung Ca auf meiner Liste - das hätte ich mir dann auch denken können, aber dieser Wert fehlt (warum auch immer)

    Das die Werte hoch sind, ist mir klar. Ein Trost, daß sie noch viel höher sein könnten? Das tröstet mich leider nicht, denn sie könnten ebensogut auch viel niedriger sein.

    Nichts für ungut.......

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  28. #28
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    Oberfranken, Nähe Hof
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von Carmelita Beitrag anzeigen
    okay

    Crea = 3,7 (von 0,3 bis 2,1 mg/dl)

    Harnstoff (BUN) = 52 (von10 bis 30 mg/dl)

    Phosphor = 25 (von 10 bis 90 U/l) - wenn ALKP gemeint ist, sonst finde ich nichts mit Phosphor

    Calcium finde ich nicht auf der Liste - oder "heißt" es anderst?

    Hämatokrit (HCT) = 42,56 (von 27 bis 47 %)

    Danke schon mal vorab - ich muß jetzt weg (mit dem Hund raus)

    LG
    Susanne
    Hallo Susanne,
    ich habs jetzt erst gesehen, aber Du hast ja schon Antwort erhalten. Mein Kommentar dazu: wie Du sicher weißt, ist von den beiden Werten Crea und Harnstoff ( BUN) Crea der signifikantere. Harnstoff selbst ist bei Carnivoren immer leicht erhöht und bei Fütterung vor der Blutabnahme ebenso. Der Crea-Wert geht natürlich in Richtung CNI- Verdacht. Die Alkalische Phosphatase ist nicht dasselbe wie der Phosphorwert. Wie "Klee" schon schrieb, ist die AP als Enzym vorwiegend wichtig in der Diagnostik von Leber- und Skeletterkrankungen. Ich würde Dir raten, unbedingt die Phosphor -und Calciumwerte nachtesten zu lassen. Ebenso den Kalium wert ( K+) .Die Regulation insbesonder des Phosphors ist für CNI-Katzen sehr wichtig. Kippt das Phosphor-Calcium- Gleichgewicht , kann das Muskelatrophie ( Muskelschwund) und Skelettdeformationen zur Folge haben. So manche CNI-Katze ist schon von einem Stuhl gehüpft und hat sich Knochen gebrochen.
    Der Hämatokritwert ist wichtig und den solltest Du im Auge behalten.Er tendiert hin zum oberen Referenzbereich und lässt die Vermutung nahe, dass hier subcutane (unter die Haut) Infusionen angeraten sein könnten. Die Katze ist quasi dehydriert ( ausgetrocknet) und das Blut dickt ein. Prinzipiell befürworte ich Infusionen des Tierhalters in Absprache mit dem TA. Diese können die Niere entlasten bei ihrer Aufgabe der Entgiftung und Regulation des gesamten Wasserhaushaltes. Und die angesammelten Schad- und Giftstoffe werden leichter abtransportiert. Verwendung hierzu findet die Ringer-Lactat-Lösung, die es samt Infusionsbesteck beim TA gibt. Nach kurzer Einweisung ist es in der Regel dem Tierhalter möglich, diese Infusionen zuhause selbst durchzuführen. Standardmenge ist 30 ml/ kg KGW, dies sollte aber immer mit dem TA abgesprochen werden, da eine zu hohe Infusionsmenge das Herz und die Lunge schädigen kann.
    Wenn Du die tatsächlichen Phosphor- und Calciumwerte vorliegen hast, ist es möglich, anhand von Berechnungen über das Futter und notfalls mit Phosphathemmern zu agieren.
    LG Julia


    Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.
    (Thornton Wilder)

  29. #29
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Zitat Zitat von Carmelita Beitrag anzeigen

    Das die Werte hoch sind, ist mir klar. Ein Trost, daß sie noch viel höher sein könnten? Das tröstet mich leider nicht, denn sie könnten ebensogut auch viel niedriger sein.

    Nichts für ungut.......

    Grüße
    Susanne
    Natürlich ist das kein Trost. Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass die aktuellen Werte nicht den baldigen Tod bedeuten.

    Und eine Katze kann trotz CNI mit der richtigen Therapie noch gut und lange leben.

    Lass doch mal den Urin untersuchen. Spezifisches Gewicht, Gesamteiweiß und der Protein/Kreatinin-Quotient sind aufschlussreich.

    Wenn Du Calcium und Phosphor im Blut nachtesten lässt, würde ich auch noch Kalium bestimmen lassen. Und eine Kontrolle von Kreatinin und Harnstoff.

    Werte können auch mal falsch erhöht sein, wenn z.B. Katze fastet und/oder wenig trinkt.
    .

  30. #30
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Zitat Zitat von Julia H. Beitrag anzeigen
    Harnstoff selbst ist bei Carnivoren immer leicht erhöht und bei Fütterung vor der Blutabnahme ebenso.
    Das stimmt so nicht ganz. Ja, Harnstoff ist ein nahrungsabhängiger Wert und man kann auch etwas davon abziehen, wenn die Katze bei der Blutentnahme nicht nüchtern war, aber er ist nicht generell erhöht.
    Auf jeden Fall ist Harnstoff aber ein sehr wichtiger Indikator, weil eine Erhöhung bedeutet, dass die Nieren den Harnstoff augenscheinlich nicht mehr ausreichend "entsorgen" können, und dass er sich daher im Blut anreichert. Er ist auch immer der erste Wert, den bei einer CNI ansteigt.

    Ein erhöhter Crea-Wert könnte zum Beispiel auch auf eine Entzündung oder einen Infekt hinweisen. Je nachdem, um was es sich handelt, kann dadurch auch der Crea-Wert ansteigen.

    Da bei Dennis beide Werte erhöht sind, sollte man sie aber auf jeden Fall engmaschig kontrollieren. Wenn er es annimmt, kannst du auch Renes/Viscum Ampullen kurmäßig geben.

    Wenn das Hämatokrit erhöht ist, bedeutet das, dass die Katze dehydriert ist. Allerdings muss das nicht immer heißen, dass die Katze anämisch ist (zur Sicherheit würde ich persönlich jedoch noch einen PCV Test machen lassen), es kann auch einfach nur sein, dass die Katze vor der Blutentnahme längere Zeit nichts getrunken hat und aus diesem Grund etwas "ausgetrocknet" ist.

    Lucky's erhöhte Harnstoff- und Creatinin-Werte waren übrigens durch eine Entzündung verursacht worden, die wiederum durch eine Allergie sowie einer Futterunverträglichkeit ausgelöst worden war.

    Ich lasse übrigens immer ein geriatrisches Blutbild machen, da sind viele Werte schon drin, die man beim großen Blutbild erst noch zusätzlich anfordern muss.

    Ich habe jetzt gerade nochmal geschaut, Lucky's Werte waren auch recht hoch: CREA 3,5 (0,8-2,4 mg/dl), Harnstoff-N 42,1 (16-38 mg/dl), HCT (Hämatokrit) 36,91 % (27-47) - und ich habe damals erstmal völlig panisch reagiert.

    Auch wenn ich mich wiederhole - und auch wenn die Anmeldung dort eventuell etwas umständlich ist - kann ich dir nur wärmstens empfehlen, die bei der NKL anzumelden. Die ruhige und kompetente Art und die Ratschläge, die dort gegeben wurden, hat zumindest mir sehr viel von meiner Angst genommen.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  31. #31
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Zitat Zitat von Quaisoir Beitrag anzeigen

    Wenn das Hämatokrit erhöht ist, bedeutet das, dass die Katze dehydriert ist. Allerdings muss das nicht immer heißen, dass die Katze anämisch ist (zur Sicherheit würde ich persönlich jedoch noch einen PCV Test machen lassen), es kann auch einfach nur sein, dass die Katze vor der Blutentnahme längere Zeit nichts getrunken hat und aus diesem Grund etwas "ausgetrocknet" ist.
    Hallo!

    Ein hoher Hämatokrit-Wert zeigt einen hohen Erythrozyten-Anteil oder einen Mangel an Flüssigkeit an.

    Bei einer Anämie ist/sind einer oder mehrere folgender Werte vermindert. Erys, Hb und Hk. Meistens sind alle drei Werte vermindert, es gibt aber auch Anämieformen, die zwar ein niedriges Hb aber normale Werte für Erys und/oder Hämatokrit aufweisen.
    .

  32. #32
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Zitat Zitat von Klee Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ein hoher Hämatokrit-Wert zeigt einen hohen Erythrozyten-Anteil oder einen Mangel an Flüssigkeit an.

    Bei einer Anämie ist/sind einer oder mehrere folgender Werte vermindert. Erys, Hb und Hk. Meistens sind alle drei Werte vermindert, es gibt aber auch Anämieformen, die zwar ein niedriges Hb aber normale Werte für Erys und/oder Hämatokrit aufweisen.
    Ack! Du hast natürlich vollkommen Recht. Man sollte nicht spätabends mit Schnupfenkopf antworten.

    Prinzipiell meinte ich genau das, was ich schrieb, wollte allerdings eigentlich ausführen, dass ein hoher Hämatokrit auch nicht immer auf eine Polyzythämie (anstatt, wie geschrieben: Anämie) hindeuten muss.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  33. #33
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Zitat Zitat von Quaisoir Beitrag anzeigen
    Ack! Du hast natürlich vollkommen Recht. Man sollte nicht spätabends mit Schnupfenkopf antworten.

    Na, dann auch für dich gute Besserung!
    .

  34. #34
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Hallo Susanne,

    jaja, die mäkeligen Birmas, das kommt mir bekannt vor So war mein Birmchen auch.

    Bei meinem Kater weiß ich leider nicht, ob er schon immer so mäkelig war oder erst jetzt durch seine Krankheit so geworden ist. Ich habe ihn erst seit 6 Monaten.

    Das ist schön, dass Dennis mit Übelkeit und erbrechen keine Probleme hat. Das war bei meinem Kater ganz schlimm und ich bin echt froh, dass wir das mit "Antra" nun ganz gut im Griff haben.

    Wegen dem Blutdruck kannst du bei deinen nächsten TA-Besuch mal den TA darauf ansprechen. Aber wie ich schon gehört habe, hat wohl auch nicht jeder TA ein Blutdruckgerät, weil die Anschlaffung recht teuer sein soll. Aber wichtig wäre es schon, dass der Blutdruck gemessen wird. Das gehört zu den wenigen Dingen, die wir tun können, um das Fortschreiten der CNI rauszuzögern.

    Ja, zeig mal ein Bildchen von Dennis

  35. #35
    Registriert seit
    22.11.2009
    Beiträge
    2.014
    Ich hab lange nicht hier rein geschaut, bin aber früher regelmäßig hier gewesen. Einige werden mich noch kennen.

    Puuh, bin grad so froh das es mir nicht alleine so geht mit der Futterproblematik und CNI. Bei meiner Sandy haben wir seit 4 Tagen die Diagnose CNI im Anfangsstadium. Sie wird im Mai 13 Jahre. Ich habe es gemerkt weil sie so viel trinkt. Das letzte BB im Febr. 2011 war noch unauffällig und jetzt das! Man würde ihr nichts anmerken wenn das viele trinken nicht wäre.

    Das sie den Wassernapf anheult und sich manchmal nur davorlegt hatte mir bisher nicht so zu denken gegeben, ich dachte sie spinnt halt etwas, da sie schon immer gern mit Wasser spielte. Auf der Seite von Tanya ist allerdings auch das beschrieben. Wahrscheinlich leidet sie auch an Magenübersäuerung, da sie auch öfter mal weißen Schaum kötzelt. Leider hat der TA darauf gar nicht reagiert und mir nichts gegeben.
    Zu der Diagnose kommt nun erschwerend hinzu das Sandy seit längerem an einer Getreide-Überempfindlichkeit leidet und davon schwersten DF bekommt. Lediglich 2-3 Teelöffel von normalem NaFu am Tag ( getreidefreies NaFu nimmt sie nicht) und dazu getreidefreies TroFu sind ok, ohne das sie mit DF reagiert.
    Nun sollte ich auch Nierendiät füttern, aber in allem was es da so gibt ist eben Getreide enthalten. Sie hat auf Renal sofort am nächsten Tag reagiert ( da hat sie mir auch nur Renal Trofu abgenommen, Renal NaFu war bääh). Ich bin nun auch etwas ratlos und habe nun schon mit vielen Herstellern telefoniert, aber auf so ne Kombi wie Überempfindlichkeit + CNI hat keiner was anzubieten.
    Mir haben schon einige liebe Foris geraten sie dann halt normal weiter zu füttern, weil DF ja auch Mist ist, aber man hat ein schlechtes Gewissen dabei.
    Phosphatbinder soll ich ihr noch nicht geben weil der Wert noch gut ist und sie einen zu hohen Calciumwert hat. Ich war bei 2 TÄ, einer sagt ACE Hemmer geben, der andere sagt, noch nicht. Sandys Werte gehen noch, aber ich möchte auch das dies noch lange so bleibt. Mit der Fütterung macht mir die größte Sorge, weil ich ihr gebe was sie nicht mehr kriegen soll, aber von dem was sie kriegen soll, DF bekommt wegen dem blöden Getreide. NaFu leckert sie auch immer nur ein bisschen, bis die Soße weg ist, sie liebt eher TroFu.

  36. #36
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo und guten Morgen

    danke für die vielen Informationen - dann weiß ich, auf was ich bei der nächsten Blutentnahme achten muß. Sie soll in 3-4 Wochen sein. Ich befürchte jedoch keine gravierende Verbesserung in dieser kurzen Zeit, zumal er sich vehement weigert, daß Renalzin zu nehmen. Ich habs mit der Malzpaste versucht: schleck, schleck, schleck. Und da er gierig drauf war, hab ich dann einen Klecks Renalzin mit drauf - er hat das sofort gerochen, "den" Gesichtsausdruck hättet ihr sehen sollen *igitt, was ist das denn* Also der Geruchssinn funktioniert offensichtlich noch tadellos.

    Momentan frißt er gut, für seine Verhältnisse jedenfalls. Die Piklumpen in der Toi sind ebenfalls seit Jahren unverändert. Ich weiß nicht, ob und inwieweit das wichtig ist.... aber man achtet ja auf alles . Es sind immer innerhalb von 24 Std. 3 große Piklumpen drinn, und auch mit "Druck" (seh ich an dem Loch in der mitte.....) Wie gesagt, gut oder unwichtig.....

    Kathi - im moment ist es nichts mit Bildern, ich hab keinen Zugriff auf mein Kodak Programm. Ich arbeite dran

    Yvonne - Dir und Deiner Sandy alles Gute

    Grüße
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  37. #37
    Registriert seit
    22.11.2009
    Beiträge
    2.014
    Hallo Susanne,
    hast du von deinem TA denn nur Renalzin gekriegt oder macht ihr auch die SUC Therapie? Mußt du schon ACE Hemmer geben?
    Interessiert mich nur weil ich neugierig bin wie andere CNI Katzen behandelt werden. Ich habe mir zwar schon 2 Meinungen eingeholt aber irgendwie muß man sich trotzdem sein eigenes Bild machen weil jeder TA was anderes sagt.

  38. #38
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Hallo Yvonne, hallo Foris,

    leider muß ich mich erneut mit dem Thema CNI befassen.
    Mein Kater Sunny ist 17 Jahre alt, herzkrank und hat starke Arthrose. Vor ca. 14 Tagen hatten alle meine Katzen Durchfall, bei Sunny fiel mir auch der vermehrte Durst auf.
    Da ich nicht alle fünf Katzen mitnehmen konnte, lies ich nur Sunny vom TA untersuchen. Er machte gleich ein großes BB, das er schon so alt ist. Ein geriatrisches lasse ich aber jedes Jahr machen. Für den Durchfall bekam er und die anderen etwas mit. Das BB war für sein Alter soweit gut, alle Werte im Referenzbereich. Nur Harnstoff und Crea waren erhöht. Crea lag an der Ref.-Grenze von 2,4, Harnstoff war stark erhöht ( um die 98, statt 36 ) Der Harnstofwert ist/war aber bei meinen Katzen immer stark erhöht, ich führe das auch auf die sehr fleischhaltige Ernährung zurück ( Nafu mit 70 % Fleischanteil ) Auch die jüngeren haben einen leicht erhöhten Wert. Leider sah ich zu spät, das der Phosphatwert nicht dabei war . Lt.TA müßte Sunny eigentlich Nierendiät erhalten, ob er es frisst ist eine andere Frage. Und ich sollte ihm mal 5 Tage lang Renes geben. Das viele trinken käme nicht nur von dem Durchfall, was ich annahm.
    Mittlerweile ist der Durchfall weg, aber Sunny trinkt immer noch mehr wie früher. Nicht mehr soviel wie bei der Durchfallgeschichte, aber trotzdem mehr wie sonst.
    Phoshpatbinder habe ich noch da, das gebe ich ihm über das normale Futter, ausserdem habe ich noch ein paar Beutel Nierendiät da, das bekommt er so zwischendrin.
    Ich weiß nicht, ob ich Sunny mit all dem Zeugs noch quälen soll. Wenn er Diät frisst, gut, aber er ist eh so dünn und diese Futtermittel lassen Katzen abmagern, alles schon erlebt. Ich gebe ihm den Binder und Renes. Nächste Woche will ich nochmal die Nierenwerte checken lassen. Er hat schon so sein Leid mit der Arthrose, seiner halben Blindheit und dem kranken Herz. Sunny bekommt ne ganze Batterie an Medikamenten.
    Es kann natürlich auch sein, das die Nierenwerte schlechter waren wegen dem Durchfall. Aber da er immer noch soviel trinkt glaube ich eher an CNI

    Weiß nicht, ob ich ihm Nierendiät füttern soll, zumindest ab und zu, oder ob das nix bringt.
    Was macht ihr mit Euren Oldies ?
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

  39. #39
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Puschlmietze Beitrag anzeigen
    Was macht ihr mit Euren Oldies ?
    Hi

    Ich gebe Dennis alles, was er will und frißt. alles. Er ist eh so dürr, daß ich um jeden Bissen, den er nimmt, froh bin. Er ist ein Jahr jünger als dein Sunny - und Kater *auf deifel komm raus hungern lassen, damit er was "gesundes" frißt, ist nicht*. Ich fürchte, das würde die ganze Sache noch verschlimmern.

    Yvchen - ja, ich hab nur das Renalzin bekommen. Aber ich habe jetzt noch einen anderen Tip eines Phosphatbinders in Tablettenform und dann leicht angefroren in Butter, das probiere ich aus. Zum erneuten Blutwertemessen gehe ich dann, wenn einige Zeit verstrichen ist - muß ja auch alles erstmal wirken.

    Kätzenbändiger - ich habe übrigens die Lachscreme besorgt, wie Du empfohlen hast. Ich hab mittlerweile schon die 3. Tube. Was soll ich sagen? Ich habe noch nie, niemals, wirklich niemals!!!! das Birmli in einer solchen Geschwindigkeit diese Creme schlecken sehen. das gibt es ja gar nicht

    Am Anfang war er zögerlich *uaaah, wasn das schon wieder* - dann hat er sacht probiert, und dann? dann hat er fast in die Tube gebissen *mehr mehr mehr*. Wenn es nach ihm ginge, wäre die Tube binnen 3 Minuten leer. Super, Dein Tip! Super!

    Ich drück alle , deren Miezen mit CNI zu "kämpfen" haben.

    LG
    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  40. #40
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.244
    Diese Lachscreme vom DM mögen meine auch

    Sunny ist auch recht klapprig geworden in den letzten Jahren, er ist eigentlich schon fast 18, hat im Mai Geburtstag. In dem Alter wollte ich ihn nicht mehr quälen. Die Nierendiät würde er zwar fressen, aber dann nimmt er ab, soviel ist sicher. Zu seinen Spitzenzeiten wog er mal 5 kg, jetzt nur noch 3,5. Und er ist ein recht großer Kater.

    Carmelita: es gibt auch noch Aluminiumhydroxidbinder als Phosphatbinder. Er ist geschmacksneutral ( hab ich getestet, schmeckt nach nix ) und gibt es sehr günstig in der Apotheke. Auf Tanyas CNI Seite ist er auch aufgeführt, auch mit PZN Nummer. Der Alubinder ist mit am wirkungsvollsten. Man kann ihn ins Futter geben, ist feines Pulver.

    Ich füttere Sunny normales Nafu mit dem Alubinder und gebe ihm jetzt 14 Tage lang 1 x täglich 1 ml Renes. Das unterstützt die Nieren. Danach will ich seine Werte nochmal checken lassen. Der Creawert ist zwar an der oberen Ref.-Grenze, paßt aber eigentlich nicht zu seinem Trinkverhalten. Sunny hatte in den letzten Jahren immer gute Nierenwerte. Mal schauen wie es weitergeht.
    Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschmiezen Jessy, Pebbles, Pippilotta, Monchichi, Bienchen und Emely

    Immer im Herzen meine Rainbows Gyzmo, Mausi, Würmi, Molly, Sunny und mein Baby Luna

Seite 1 von 10 12345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •