Seite 5 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 200 von 378

Thema: CNI

  1. #161
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Sorry, habe nun wieder Platz gemacht!

    Übrigens, was Lustiges an Merlin ist, dass ihm seit ein paar Monaten eins seiner Ohrhaare (er hat als Coon ja eh viele Haare in den Ohren, ich glaube, längere als andere Katzen) gaaaaanz lang wächst. Naja, bei Menschen findet man das ja nicht so toll, aber bei ihm finde ich es lustig - bestimmt seine Antenne zu Außerirdischen :

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  2. #162
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Kathi - die angegebene Menge schafft Dennis nicht - er frisst ja schon immer "wenig" und hier auch. Aber mir kam das wenig eben sehr wenig vor Er kommt alle 2-3 Std. in die Küche und will "was"

    Mir ist da auch herzlich egal, ob da Dinge zugeführt werden, die das Fell gut aussehen lassen In dem Fall, tatsächlich wurscht. Er sieht jedenfalls nicht mehr so struppig aus.

    Bist du auch noch bei der BSD-Spezial Futter oder wieder bei Niere, Kathi? Ich soll ja nur eine Woche auf BSD Futter gehen und dann auf Nierendiät, aber ich trau mich noch nicht

    Das kenne ich vom Hund, Sheratan. Als ich am WE nicht da war, sagte ich zu Männe, Duke bekommt am Sonntag abend (da dachte ich allerdings, das ich wieder zuhause bin und nicht sooo spät komme) Trockenfutter. Das bekommt er alle 4-5 Tage statt Fleisch. Das Trofu von Markus Mühle muß auch nicht in Hülle und Fülle in den Napf geschüttet werden - aber mein Mann war der Meinung "diese Menge" sei definitv zu wenig Es war definitv zu viel

    tja........... no more comments

    LG

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  3. #163
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Sheratan, das Ipaktine fraß auch unser mäkeliger Kater ohne Murren mit seinem Fleisch. Er hat ja anfangs gar nichts außer Trofu genommen und Barf hat über ein Jahr Kampf bedeutet in denen es schwer war, die Nieren halbwegs in den Griff zu kriegen. Es ist im Prinzip ja Calcium.#
    Reines Aluminiumhydroxid würde auch gehen.
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  4. #164
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Sheratan, Post ist unterwegs, müsste die nächsten Tage bei dir ankommen
    Dann ist es bei Katzen also auch so, dass einem im Alter lange Haare aus den Ohren wachsen

    Susanne, ja, so ist es bei Otto auch. Alle paar Stunden frisst er was, aber meistens sind das nur so ca. 5-10 Brocken Trofu Ich wollte mal wiegen, wieviel gramm 10 Brocken Trofu sind, das hat unsere Küchenwaage nichtmal angezeigt. Ja, ich gebe Otto weiterhin das Gastro-Futter von Kattovit. Er frisst es ganz gerne und hat seither auch nicht mehr erbrochen. Und da die Bauchspeicheldrüse jetzt erstmal in Vordergrund steht, gebe ich ihm das Futter die nächste Zeit weiterhin.

    Das mit den kaltgepressten Trofus ist aber auch wirklich fies Da liegen ja wirklich immer nur ein paar Brocken im Napf, weil die einzelnen Brocken so schwer sind.

  5. #165
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Danke Kathi! Da sind wir mal gespannt - naja, ich jedenfalls Werde dann berichten. Es wäre wirklich eine große Erleichterung, wenn Merlin nicht immer so...weiträumig fressen würde! Übrigens bin ich selbst kein Anhänger von Homöopathie (Stichwort: Renes viscum), aber wenn der Tierarzt es mir empfiehlt und es nicht schaden kann, dann denke ich "ach komm, nimm's doch". Mein Freund ist Humanmediziner und sieht das auch sehr skeptisch, aber es dient irgendwie dann halt meiner "inneren Beruhigung"... Und Merlin mag das Zeug lustigerweise, er bekommt abends seine Herztablette und wartet dann immer miauend, bis ich die Flüssigkeit parat habe und sie ihm ins Maul gebe

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  6. #166
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Huhu

    also ich oute mich als Anhänger der Homöopathie allerdings entweder nur "schulmedizinisch" oder als Zugabe unterstützend, bei ganz leichten Blessuren dann nur Homöopathisch.

    so so, da ist Otto auch so ein Häppchenfresser

    So ganz super läuft es derzeit auch nicht. Dennis war gestern ganz in der Früh im Garten, hat bischen Gras gefressen und dann erbrochen, war nur Gras und Schleim. Das ist nicht ungewöhnlich, da ab und an ein Haarballen mitkommt. Bisher aber noch nicht. Gestern mittag hat er mir dann eine große Portion Futter erbrochen.

    Jetzt weiß ich natürlich auch nicht, ob das wieder von der BSD kommt, oder der Haarballen nicht rauswill Butter oder Margarine, was ich früher in dem Fall gegeben habe, möchte ich wegen der Bauchspeicheldrüsenentzündun g nicht riskieren. Schon blöd grad irgendwie

    Ansonsten ist er unauffällig, wollte auch gleich wieder Futter. Ich hab dann aber erstmal eine Zeit vergehen lassen.......

    LG

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  7. #167
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Sheratan, Merlin ist ja echt der Knüller, wartet auf seine Portion Renes Mein Kater war immer gestresst, wenn er Renes bekommen hat. Ab und zu musste er sich danach dann sogar übergeben. Und da mich die Wirkung ja sowieso nicht wirklich überzeugt hat, habe ich es dann einfach weggelassen.

    Susanne, wie geht es Dennis? Bei einer kranken Katze ist man ja wirklich immer sofort alarmiert, wenn erbrochen wird, auch wenn es ab und zu ganz normal ist

    Otto ging es jetzt die letzte Woche echt gut. Hat regelmäßig gefressen, nicht erbrochen und war vom Verhalten auch wieder recht schmusig und kam vor allem regelmäßig nach Hause. Nachts lasse ich ihn jetzt immer im Haus, da darf er nicht mehr raus (Katzenklappe wird verschlossen). Sonst würde ich auch gar nicht mitbekommen, ob er morgens erbrechen muss.

  8. #168
    Grizabella Guest
    Wir haben eine Mitforine, Renate W., die auch eine HP hat, http://members.chello.at/~mypersians/index.htm und viel Erfahrung mit CNI hat, allerdings habe ich jetzt beim raschen Durchsehen der Seite "Krankheiten" nichts über die Bauchspeicheldrüse gefunden.

    Vielleicht ist das ja trotzdem ein bisschen hilfreich.

    Für homöopathische Behandlungen der Katzen empfehle ich das Buch "Schüßler-Salze für Katzen". Ich behandle unsere Cleo, seitdem ich von ihrer FIV-Infektion weiß, abwechselnd schulmedizinisch oder homöopathisch (nicht nur mit Schüßler-Salzen), manchmal auch mit beiden Methoden gleichzeitig. Sie muss sich die Infektion spätestens 2004, eher früher, geholt haben und ist jetzt, 10 1/2-jährig, noch immer in relativ guter Verfassung.

    Ich habe zwar eine ausgezeichnete Tierärztin, aber mit Homöopathie kennt sie sich nicht gut aus, das muss man sich dann oft selber einlesen.

  9. #169
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo Kathi,

    wie schön zu lesen, daß es Otto gutgeht Frisst er denn Mäuse draußen? Frieda, unsere andere Katze geht ja hin und wieder auf die Jagd............ Dennis zum glück nicht, er fängt nicht mal eine Mücke. Wir hatten ja schön öfter mal eine Maus im Haus, aber Dennis schaut sie sich an, sagt ihr: "wohnst jetzt auch hier"? dreht sich weg und geht

    Bisher hat er auch nicht mehr gebrochen Das Kattovit Gastro scheint er bisher zu vertragen. Ich hatte es untergemischt, nachdem das andere zur Neige ging, er frisst es auch anstandslos. Allerdings bin ich bisher beim Trofu geblieben.

    Weiter so - Otto und Dennis

    Danke für den Hinweis, Helga

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  10. #170
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Kathi und Susanne, freut mich, dass es euren soweit gut geht!! Machst du eigentlich auch Wasser übers Trockenfutter, Susanne? Ich mache bei Merlin ja mittlerweile auch übers Nassfutter Wasser (trägt natürlich auch zur Sauerei bei, aber dagegen hat er nichts) und oft schlabbert er es mit, wobei ich ihn erst 2mal in seinem Leben am Wassernapf gesehen habe Vermutlich wäre Merlin genauso begeistert, wenn ich Wasser ins Mäulchen spritzen würde, eigentlich hat das Renes ja keinen Geschmack? Aber, solange er Spaß dran hat...

    Danke für den Hinweis, Grizabella! Ich bin da wirklich unentschlossen, aber ich habe auch schon oft Gutes darüber gehört und da bei mir ohnehin der TA dazu rät, mache ich es eben...

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  11. #171
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    @Kathi: Daaanke, heute kam die Post mit dem Ipakitine Werde das heute Abend gleich mal ausprobieren, bzw. der Merlin. Ist ja noch ganz schön viel drin Derweil brutzelt er in der Sonne Nein, das Gehege ist relativ schattig, aber schön warm ist es trotzdem Ich hoffe, euren Katern geht es auch gut bei dem Wetter!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  12. #172
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Sheratan, super

    Ja, viel verbraucht haben wir nicht Otto hat Nassfutter ja immer nur Phasenweise gefressen und immer hab ich das Ipakitine auch nicht reingemischt. Und, wie war die Fütterung gestern? Hat Merlin das Ipakitine mitgefressen und deine Küche sauber gelassen?

    Susanne, ja, ab und zu frisst Otto auch Mäuse. Aber das ist eher selten. Er schleppt die Mäuse immer auf unsere Terrasse und frisst sie dort, und dass ich da Überreste gefunden habe, ist schon 4 Wochen her. Höchstens er frisst zwischendurch auch heimlich im Gebüsch Mäuse

    Dennis ist ja süß Lässt die Mäuse bei sich wohnen.

  13. #173
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Hallo Kathi,

    Merlin hat es tatsächlich mitgefressen, suuuper Ich bin noch nicht ganz sicher, ob nun alles sauber bleibt um den Napf rum, weil er doch noch zweimal mit der Pfote in Zeitlupe in den Napf wollte... Mal schauen, wie sich das entwickelt Jedenfalls vielen Dank, in jedem Fall wird nicht mehr der ganze Boden mit dieser gelben Paste verschmiert...!!

    Mäuse mag Merlin nicht essen, nur mit ihnen rumspielen Einmal haben sie sogar eine Fledermaus belagert, aber ich konnte sie noch retten...

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  14. #174
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Sheratan, super dass Merlin das Ipakitine mitfrisst aber ich hab es mir schon fast gedacht, dass er es fressen wird. Wenn es sogar Otto frisst, dann frisst es auch jede andere Katze auf der Welt Ich finde Pulver auch viel besser zum untermischen, als Paste.

    Susanne, wie geht es Dennis ? Hast du inzwischen auch mal die Nassfutter-Sorten von Kattovit gefüttert? Wir füttern auch noch das Kattovit Gasto Trofu, und es wird so gut gefressen, da will ich jetzt gar nichts dran ändern. Aber es ist auch noch einiges im Trofu-Beutel drin. Das fütter ich jetzt, bis es leer ist und dann mal sehen.

  15. #175
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Huhu

    find ich auch klasse, daß Merlin das anstandslos frisst

    ach frag nicht Kathi, ich bin grad gefrustet

    Aufs Nafu bin ich noch nicht umgestiegen, ich bin noch beim Trofu. Vorgestern hat Dennis gebrochen, allerdings waren zwei Haarwürste mit dabei - ich hoffe, sie sind schuld (und natürlich froh, daß sie draußen sind) Der Output ist recht weich, daß war er in der Klinik aber auch schon. Vorher hat er richtig harte Knöddel raus, von daher fand ich das nicht so schlimm......

    Letzte oder vorletzte Woche hat er mir morgens ins Bett gekackt. Heute morgen hat er direkt vor die Toi gekackt, und noch einen kleinen Rest in die Toi. War so halb und halb, halb Würstl, halb "dünn". Jetzt frage ich mich, wird er entweder senil, oder hat er es einfach nimmer geschafft. Wobei die Sache mit dem Bett war schon deftig, bis auf den Boden hätte er es schon noch schaffen können.

    Die Schlafzimmertür bleibt weitestgehend jetzt zu - bei dem heute morgen, wäre das durch bis auf die Matratze, hätte ich alles wegschmeißen müssen.

    LG

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  16. #176
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Oh oh oh, Dennis, was machst du denn

    Das Erbrechen werden wahrscheinlich wirklich nur die Haarballen gewesen sein, wenn er seit vorgestern dann nicht mehr erbrochen hat.

    Vielleicht hat er sein Häufchen auch von der Toilette wieder mit "rausgeschleppt". Das ist bei meiner anderen Katze auch schon passiert, dass dann ein Teil vor der Toilette lag. Das finde ich jetzt nicht so besorgniserregend. Das Häufen im Bett ist allerdings schon seltsam Könnte beides sein, langsam senil oder der Schließmuskel ist nicht mehr so wie in jungen Jahren, kennt man bei alten Menschen ja auch. Und er wurde wirklich plötzlich von dem Bedürftnis überrascht . Für den weichen Kot ist das Kattovit Gastro Trofu dann auch ganz gut, ist ja ein extra Magen-Darmfutter, wird auch gerne als Schonkost bei Durchfall gegeben.

    Krauler an Dennis

  17. #177
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Nein, das war eindeutig nicht rausgeschleppt/hängengeblieben Es war Durchfall und teils mit Köddel. Von der Menge her auch sehr, sehr viel, da er tags vorher nicht war. er muss da schon eine Zeitlang "gesessen" haben und dann den restlichen Kleks ins Klo.

    Als ich die Menge sah, war mein erster Gedanke, oiiii der Hund? war er aber nicht..... Es gab auch keine Spur von über den Toi-Rand, was hätte vermuten können, draußen hat er es nicht halten können und grad noch so in die Toi.

    Der Kot ist wirklich zu viel durchfallmäsig jetzt, ich hoffe, es bessert sich - ich gebe ja jetzt Nafu Niere, was er jedoch so gut wie nicht frisst.

    LG

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  18. #178
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Habt ihr schon mal von der SUC-Therapie gehört bei nierenkranken Katzen? Diese Therapie besteht aus drei Komponenten und wird von der Firma Heel angeboten. Natürlich sollte man es nur in Absprache mit dem Tierarzt machen. Wer gerne auch homöopathisch behandelt, wird das vielleicht anwenden wollen.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  19. #179
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    1.748
    SUC ist Solidago, Ubicinon und Coenzym. Habe ich Adoria seinerzeit auch gegeben, es ist ihr sehr gut bekommen, bis es dann irgendwann gar nicht mehr ging.
    Liebe Grüße
    Martina & die Fellmonster

    Für Ursi - meinen Herzenskater

    Für Aksel - mein kleines Babylein

  20. #180
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Danke für den Tipp - ich habe schon darüber gelesen, aber dafür, dass ich eh nicht so sehr an Homöopathie glaube, bin ich mit dem Renes viscum schon ziemlich bedient Es gibt ja meines Wissens keine Studien und bei Einzeltieren weiß man doch nie, ob es nun daran lag.

    @Susanne: Das ist natürlich doof, mit dem Bett-Kacken , drücke die Daumen, dass es eine einmalige Aktion war.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  21. #181
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    1.748
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp - ich habe schon darüber gelesen, aber dafür, dass ich eh nicht so sehr an Homöopathie glaube, bin ich mit dem Renes viscum schon ziemlich bedient Es gibt ja meines Wissens keine Studien und bei Einzeltieren weiß man doch nie, ob es nun daran lag.

    @Susanne: Das ist natürlich doof, mit dem Bett-Kacken , drücke die Daumen, dass es eine einmalige Aktion war.
    Renes Viscum ist auch gut, SUC ist noch etwas besser. Es regt die Nieren an und stärkt das Immunsystem. An Homöopathie muss man nicht glauben, es ist ja erwiesen, das es hilft. Und mir war das auch egal, so lange es ihr nur geholfen hat.
    Liebe Grüße
    Martina & die Fellmonster

    Für Ursi - meinen Herzenskater

    Für Aksel - mein kleines Babylein

  22. #182
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Ich habe mich über SUC auch belesen - bleibe jedoch vorerst beim Renes/Equisetum comp.

    Danke dennoch

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  23. #183
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp - ich habe schon darüber gelesen, aber dafür, dass ich eh nicht so sehr an Homöopathie glaube, bin ich mit dem Renes viscum schon ziemlich bedient Es gibt ja meines Wissens keine Studien und bei Einzeltieren weiß man doch nie, ob es nun daran lag.

    @Susanne: Das ist natürlich doof, mit dem Bett-Kacken , drücke die Daumen, dass es eine einmalige Aktion war.
    Nein, Studien gibt es wohl nicht, jedenfalls keine verlässlichen. Randomisierte Doppelt-Blindstudien lehnen Homöapathen ja auch ab, weil sie ja auf der Einzigartigkeit der Behandlung bei jedem Patienten beharren.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  24. #184
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen

    @Susanne: Das ist natürlich doof, mit dem Bett-Kacken , drücke die Daumen, dass es eine einmalige Aktion war.
    Ich fürchte, eher nicht. Daher bleibt die Tür vom Schlafzimmer jetzt verschlossen, es geht leider nicht anderst. Nach dem Haufen und der Konsistenz, die Dennis gestern vor das Katzenklo gesetzt hat - wäre das bis auf die Matratze durch, sie hätte ich wegwerfen können. Vor drei Wochen haben wir sie neu bekommen.......... Ist aber nicht so schlimm, da er eh unten auf den Couch schläft, wenn wir hochgehen. Pieseln tut er normal im Klo.

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  25. #185
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Huhu

    wie geht's? Wie geht es Otto?

    Dennis geht es gut *auf holz klopf* Er geht normal aufs Klo und hat auch, seit ich Kattovit Naßfutter gebe, keinen Durchfall. Es ist kein Malheur bisher mehr geschehen. puhhhhhh. Hoffentlich bleibt das so.......

    Das Trofu Gastro gebe ich nur noch ganz wenig, nur dann, wenn er mal wieder arg mäkelt (schließlich muß ja was rein in die Katze) Ansonsten gebe ich vom Naßfutter Nierendiät und zwischendurch ein Dose Gastro. Gestern hat er einen langen Spaziergang mit mir durch den ganzen Garten gemacht, bestimmt 10 Minuten am Stück. Für seine Verhältnisse ist das laaaannnggg

    Das Renes/Equisetum comp. gebe ich jetzt gute 3 Wochen. Ich müsste Nachschub kaufen. Meine Frage: Wird das eher kurzzeitig, also kurmäsig, gegeben, mit Pausen zwischendurch, oder immer für immer? Wäre schön, wenn mir das jemand beantworten könnte. Danke schonmal.

    Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  26. #186
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Renes viscum, was ja wohl das Pendant ist, bekommt Merlin nun "lebenslang" - zumindest, wenn es nach meinem Tierarzt geht. Es ist ja glücklicherweise auch recht günstig

    Merlin geht es gut, er ist verfressen wie eh und je und hat den Umzug auch gut verkraftet. Bin richtig stolz auf die beiden: Nach nur drei Tagen hatten sie den Dreh raus und laufen morgens mit mir ganz brav zusammen drei Etagen runter, dort verbringen sie den Tag mit Freigehege in der alten Wohnung, abends kommen sie ganz brav mit nach oben Scheint auch nicht anstrengend zu sein, ich hatte ja erst Bedenken wegen der Treppenstufen, aber sie machen es in ihrem Tempo und wirken nicht sonderlich angestrengt.

    Merlin frisst das Ipakitine anstandslos mit, aber bissl Sauerei macht er trotzdem - er frisst das irgendwie mit der Pfote. Das ist aber bei weeeiten nicht mehr so schlimm wie mit dem Renalzin, weil nun eben nur Futtermatsche rumliegt, eigenltich ja nur Krümel, aber nicht diese furchtbare "Soße" überall rumfliegt/klebt. Allerdings hat er momentan seinen Futterplatz hier oben im Bad Da kann man so super saubermachen

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  27. #187
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Hallo zusammen,

    schön, dass es Dennis und Merlin gut geht Und Dennis frisst sogar sein Nassfutter brav

    Als ich das Renes viscum vom Tierheim mitbekommen habe, wurde mir gesagt, ich soll Otto täglich 1ml ins Mäulchen geben. Ich denke, das war dauerhaft gemeint, jedenfalls habe ich es so verstanden.

    Otto geht es überwiegend gut. Ab und zu erbricht er zur Zeit wieder früh morgens Schaum und frisst tageweise recht wenig. Gestern war ein eher schlechter Tag, Otto hat sehr schlecht gefressen. War aber vom Verhalten gut drauf. Heute morgen musste er dann zwar Schaum erbrechen, hat danach aber gleich was gefressen und liegt nun im Garten in der Sonne. Das ist immer ein bisschen ein auf und ab mit ihm.

    Nun haben wir in der Familie auch noch etwas schlimmes zu verkraften. Mein kleinster Cousin hat einen bösartigen großen Gehirntumor, wurde operiert und kommt nun nicht mehr zu sich Die Gehirnströme sind nur noch schwach zu messen und so wie es aussieht, wird er nicht mehr aufwachen

  28. #188
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Ach du meine Güte Das sind ja schlimme Nachrichten Kathi. Wie furchtbar. Ich drücke Dich ganz lieb

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  29. #189
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Danke Susanne

    Ich habe es noch gar nicht richtig realisiert. Schlimm, wenn ein junger Mensch so plötzlich aus dem Leben gerissen wird...

  30. #190
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Ja, das ist ganz furchtbar Kathi Es tut mir so leid

    Wenn ich das richtig lese, bekommt er es nicht mit. Solche Schicksalsschläge treffen die Betroffenen/Angehörigen immer sehr hart und man kann nichts tun. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll

    LG

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  31. #191
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Gestern Nachmittag ist mein Cousin verstorben Das waren nun keine 3 Wochen von Diagnose bis zum Tod. Es ist so schwer zu begreifen. Er ging ins Krankenhaus, weil er die letzte Zeit so starke Kopfschmerzen hatte. Die haben ihn durchgecheckt, den Tumor im Kopf entdeckt, mein Cousin musste gleich dableiben und durfte nicht mehr nach Hause gehen. Ein paar Tage später wurde er operiert und ist dann nicht mehr aufgewacht .

    Mitbekommen hat er von dem ganzen Drama zum Glück nicht viel. Das letzte, was er weiß, ist dass er in den OP kam und die Narkose bekommen hat. Auch den Befund, dass es ein sehr bösartiger Tumor ist, hat er nicht mehr mitbekommen (er hätte nur noch wenige Monate zu Leben gehabt). Nun ist er an den Folgen der OP gestorben, nicht am Tumor selbst.

  32. #192
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Liebe Kathi,
    das tut mir sehr leid zu lesen, fühl Dich gedrückt. Wie alt war denn Dein Cousin? Ich wünsche Deiner Familie und Dir viel Kraft für die nächste Zeit!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  33. #193
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Liebe Kathi

    Mein aufrichtiges Beileid.

    Stille Grüße

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  34. #194
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    danke Susanne und Sheratan

    Mein Cousin war 27, unser "Kleinster", der jüngste von uns Cousins.

  35. #195
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hallo

    Ich hab mal wieder einige News. Dennis ging es seit dem letzten Klinikaufenthalt sehr gut und bis Anfang Februar hatte er auch nicht mehr gespuckt. Wenn, dann war es "nur" ein Haarballen.

    Anfang Februar fing er wieder an zu spucken, immer in den frühen Morgenstunden und dann auch nachmittags. Die ersten 2,3 Tage habe ich abgewartet, in der Hoffnung, es sei nur ein Haarballen, dann habe ich allerdings einen Termin für nächsten Tag in der TK vereinbart. Es war zum glück nicht so schlimm wie im Sommer, wo er selbst das Wasser nicht bei sich behalten hat. Auch sein Allgemeinzustand war sehr gut.

    Am Futter habe ich nichts verändert, er bekommt nach wie vor Nassfutter für die Nieren von Animonda und ein wenig Trofu von Kattovit, das Gastro. Ich weiß, Trofu ist nicht gut, aber manchmal muss was "rein" in den Kater. Prilium bekommt er täglich, ebenso renes equisetum comp.

    In der TK wurde Ultraschall gemacht, die BSD GsD unauffällig und Blut abgenommen. Leider ist der Nierenwert wieder auf 4,7 angestiegen. Da sein Allgemeinzustand recht gut war haben wir (die Ärztin und ich) entschieden, dass ich ihn nicht in der Klinik lasse zwecks Infusionen und wir es mit Medis probieren. Er hat gut drauf angeschlagen und spuckt momentan nicht. Mir ist wohl bewusst, dass es lediglich die Sympthome behandelt und nicht die Ursache.....

    Ich bin dankbar, dass es so lange nun gut ist - damit hätte ich nicht gerechnet, als ich vor 2 Jahren den Thread hier eröffnete. Er ist ein braver und geduldiger Patient, schlägt, beisst und haut nicht - ein Schätzchen Im Mai wird er 18, ich bin dankbar, ihn jetzt so lange schon zu haben. Dennis ist sein Rufname tatsächlich nennt er sich "Azrael de Baleruc".

    Das Bild habe ich vorgestern aufgenommen, ab und an ist sein Fell recht "abstehend", manchmal glatt und anliegend, weisse Spitzen zeigen sich auch in der Maske. Für sein Alter und seinen Gesundheitszustand schaut er jedoch recht gut aus.


    Lieben Gruß

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  36. #196
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Das ist ja klasse, Susanne! Das Blau der Augen ist wirklich faszinierend, auf dem Bild sieht es auch so dunkel aus Ich drücke die Daumen, dass er noch lange in so guter Form - denn für knapp 18 Jahre ist er doch noch "rüstig" - bleibt!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  37. #197
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Danke

    Hoffe ich auch - ihn zu fotografieren ist eh schwer, meistens schläft er, so ca. 23 Std. am Tag

    LG

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  38. #198
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    408
    Hallo zusammen,

    oh, das sehe ich ja jetzt erst, dass es hier neue Beiträge gibt

    Dennis so ein süßes Katerchen. Das ist sooo schön, dass es ihm gut geht. Und bald wird er 18 Jahre alt, wow Ja, die Diagnose CNI, ich dachte damals auch, dass eine Katze daran innerhalb von ein paar Monaten sterben wird, aber nix da

    Otto lebt nun auch schon seit 3 Jahren mit CNI und ihm geht es immer noch gut. Wir hatten zum Glück auch schon lange kein "tief" mehr. Er frisst regelmäßig und ist recht mobil. Heute war er schon mit dem jungen Nachbarskater auf Tour, so goldig die beiden. Otto ist zwar immer mager und struppig und schwankt so zwischen 3 und 3,5 kg, aber es geht ihm gut damit.

    Leider gibt es bei uns aber auch traurige Nachrichten (ich verkünde hier irgendwie immer traurige Nachrichten). Meine andere Katze ist leider im Januar verstorben . Wir haben noch so um ihr Leben gekämpft und wurden von unserer Tierärztin in die Tierklinik überwiesen, aber sie hat es leider nicht geschafft. Wie eine OP und Gewebeprobe dann ergeben haben, hatte sie eine Cholangiohepatitis und die Leber war schon so arg zerstört, dass es leider zu spät war. Das war ein ziemlicher Schock.

    Aber da sieht man mal wieder, es geht nicht "der Reihe nach". Otto ist alt und seit Jahren krank und hat ja immer mal irgendwelche wehwehchen gehabt und Räuber war immer gesund und fit, erst 11 Jahre alt (und hat immer sehr hochwertiges gesundes Nassfutter bekommen) und dann sowas. Damit habe ich so überhaupt nicht gerechnet.

    Sheratan, wie geht es Merlin? Ist bei euch alles in Ordnung?

  39. #199
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Das tut mir sehr leid um Deinen Räuber Kathi Leider läuft das Leben oft so, wie man es eher nicht erwartet

    Bisher hat Dennis nicht mehr gespuckt *schnell auf holz klopf* Und fressen tut er sowieso immer nur das "nötigste". Dein Otto ist ja auch eher ein Fliegengewicht. Vielleicht sind unsere beiden gerade deshalb so alt geworden, weil sie rank und schlank sind (wobei ich jetzt Dennis nicht als schlank sondern eher als dürr bezeichnen würde.) Aber ich rationiere es ihm ja nicht, er bekommt wann er will und soviel er will.

    Lieben Gruß

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  40. #200
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.856
    Hallo Kathi,

    das tut mir leid mit Räuber

    Merlin geht es nach wie vor gut, er frisst mit sehr gutem Appetit und genießt derzeit den Frühling. manchmal gibt es zwar Momente, wo ich denke, ob er nicht nun ruhiger ist als vorher oder oder oder... aber kurz später springt er wieder rum... Obwohl er ziemlich viel frisst ist er aber schlank, nicht mager, aber sehr schlank.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

Seite 5 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •