Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kontakt zu ehemaligen Spaniern gesucht

  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    29

    Kontakt zu ehemaligen Spaniern gesucht

    Hallo, seit genau einer Woche haben wir nun Familienzuwachs und haben eine spanische Galgo-Dame adoptiert. Würde mich freuen, wenn sich noch andere Besitzer ehemaliger Spanier, die sogar vielleicht wie unsere Kleine schon in der Tötungsstation gelandet waren, bei uns melden und wir Erfahrungen austauschen können.
    Übrigens haben wir mit der Wahl unserer Hündin einen richtigen Glücksgriff getan: Sie ist super lieb, ganz verschmust, sehr sozial gegenüber allen anderen Hunden und liebt sogar unsere Katzen - ein richtiges Goldstück!
    Würde mich über reichliche Meldungen sehr freuen,
    lg, Mizzi-Mausi und Maja

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    7
    Hallo, ich habe auch einen Hund aus Spanien, der aus der Tötungsstation kommt. Sie ist super verschmust und versteht sich sehr gut mit Kaninchen und Pferden. Sie ist so anhänglich geworden. Anfangs hatte sie nur Angst, sie zog den Schwanz ein und hat sich in einer Ecke ganz klein gemacht und verzogen. Sie dachte glaub ich, dass sie irgendwie Schläge bekommt. Jetzt ist sie uns gegenüber so zutraulich geworden und verkricht sich nicht mehr in der Ecke, da sie weiß sie ist hier zu Hause und kann sich wohlfühlen. Der Schwanz ist auch nicht mehr eingezogen. Es ist für mich einfach ein Traum von Hund und ich möchte sie nicht mehr missen.L.G.Jana-Jasmin

  3. #3
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Hallo, Kerstin!

    Also auch nochmal an dieser Stelle:

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied!
    Schön, dass so gut klappt und auch der Katzenopa gut mit Maja klar kommt!

    Wir haben ja im Moment als spanische Abordnung nur Kater Kläuschen und Galga Alma, die ja aber bei meiner Tochter lebt.
    Ansonsten sind wir "unterwandert" von Griechen und Ungarn, nicht zu vergessen die portugiesische Käthe-Katze.

    Hier kommen jetzt mal ein paar Fotos von Alma, die hier einzustellen ist für mich einfacher,bzw.geht schneller als per E-Mail:





    (Das war beim "Kennenlernen" unserer 2 Griechen, inzwischen sind die genauso hoch und einiges schwerer als Alma!)


    Irgendwie finde ich unsere Almi immer wieder etwas kurios, aber nur solange, bis ich sie dann sprinten sehe, das begeistert mich jedesmal aufs Neue.
    Meine Tochter war mal bei Freunden mit ihr Quad (heissen die Dinger so?) fahren und Hund bekam ein Tempo drauf, dass sie fassungslos machte!

    Ausser der von Jana-Jasmin weiss ich jetzt hier nur von einer Spanierin, ob noch wer einen Hund aus Spanien hat, keine Ahnung!

    Berichte mal, wie es Euch geht!

    Liebe Grüsse
    Christiane
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  4. #4
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von Ninchen0_15 Beitrag anzeigen
    Hallo, Kerstin!

    Also auch nochmal an dieser Stelle:

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied!
    Schön, dass so gut klappt und auch der Katzenopa gut mit Maja klar kommt!

    Wir haben ja im Moment als spanische Abordnung nur Kater Kläuschen und Galga Alma, die ja aber bei meiner Tochter lebt.
    Ansonsten sind wir "unterwandert" von Griechen und Ungarn, nicht zu vergessen die portugiesische Käthe-Katze.

    Hier kommen jetzt mal ein paar Fotos von Alma, die hier einzustellen ist für mich einfacher,bzw.geht schneller als per E-Mail:





    (Das war beim "Kennenlernen" unserer 2 Griechen, inzwischen sind die genauso hoch und einiges schwerer als Alma!)


    Irgendwie finde ich unsere Almi immer wieder etwas kurios, aber nur solange, bis ich sie dann sprinten sehe, das begeistert mich jedesmal aufs Neue.
    Meine Tochter war mal bei Freunden mit ihr Quad (heissen die Dinger so?) fahren und Hund bekam ein Tempo drauf, dass sie fassungslos machte!Ausser der von Jana-Jasmin weiss ich jetzt hier nur von einer Spanierin, ob noch wer einen Hund aus Spanien hat, keine Ahnung!

    Berichte mal, wie es Euch geht!

    Liebe Grüsse
    Christiane
    Das Fuehren von Tieren von einem motorisierten Fahrzeug aus, auch das Hinterher-Rennen-Lassen, ist nach dem deutschen Tierschutzgesetz verboten!
    Ciao, Amica 2011

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    29
    Danke für Eure Meldungen, Jana-Jasmin und Ninchen!
    Die Alma-Bilder habe ich mir gleich angeschaut, ist auch eine ganz Hübsche!
    Mit spanischen Tieren haben wir ja bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, vor 8 Jahren ist ja schon die Mizzi-Katze (die helle auf dem Avatar) bei uns eingezogen.
    Unsere Maja macht sich richtig gut: Ist ja erst eine Woche bei uns, hängt aber schon wie eine Klette an mir und auch bei GG verliert sie zusehens ihre Angst. Dass die Spanier gerade bei Männern sehr vorsichtig und scheu sind, scheint leider verbreitet zu sein. Wer weiß, was die da auch für Erfahrungen machen mußten...
    Ich bin vor allem sehr froh, dass sie so gut sozialisiert ist und sich mit den Nachbarshunden aller Größen gut verträgt. Das war bei unserem Schäfermädel doch manchmal etwas problematisch, die hatte viele Hunde, die sie nicht leiden konnte....
    LG dann für heute,
    Mizzi-Mausi

  6. #6
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373
    Alma wird immer älter geschätzt als sie ist, weil ihr ganzes Gesichtchen schon ergraut ist, dabei ist sie gerade mal 5 Jahre alt.

    Ja, wenn man mal einen Hund hatte, bei dem es mit Artgenossen problematisch war, weiss man zu schätzen, wenn man einen verträglichen Zeitgenossen an der Seite hat, da kann ich auch ein Lied von singen!

    Wie schön, dass es jetzt auch schon mit Deinem Mann besser wird!

    Hat es bei Euch schonmal geregnet, seit Maja da ist?
    Alma hasst Regenwetter und würde dann am liebsten nicht vor die Türe gehen!

    Falls sich rausstellen sollte, dass Eure Maja im Winter was zum Anziehen braucht, was ich fast befürchte, sag Bescheid, dann kann ich Dir einen Link zu dem Shop schicken, wo wir Almas Overall her haben.
    Wenn es richtig trocken kalt ist oder sie richtig rennen kann, braucht sie seit dem ersten Winter nix mehr, aber wehe, es ist nasskalt oder sie muss an der Leine bleiben....
    LG
    Christiane
    WEISST DU, DASS DU NUR DANN ERFÜLLUNG FINDEST, WENN DU ZU LIEBE UND VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN, TIERE, PFLANZEN UND STERNEN FÄHIG BIST, SO DASS JEDE FREUDE ZU DEINER FREUDE; JEDER SCHMERZ ZU DEINEM SCHMERZ WIRD ?
    (Einstein)

  7. #7
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    20.641
    Zitat Zitat von Mizzi-Mausi Beitrag anzeigen
    Hallo, seit genau einer Woche haben wir nun Familienzuwachs und haben eine spanische Galgo-Dame adoptiert. Würde mich freuen, wenn sich noch andere Besitzer ehemaliger Spanier, die sogar vielleicht wie unsere Kleine schon in der Tötungsstation gelandet waren, bei uns melden und wir Erfahrungen austauschen können.
    Übrigens haben wir mit der Wahl unserer Hündin einen richtigen Glücksgriff getan: Sie ist super lieb, ganz verschmust, sehr sozial gegenüber allen anderen Hunden und liebt sogar unsere Katzen - ein richtiges Goldstück!
    Würde mich über reichliche Meldungen sehr freuen,
    lg, Mizzi-Mausi und Maja
    Hallo, ich habe auch eine Hündin aus Spanien, sie ist jetzt 2 J. stammt aus Cordoba und ist im Sept. 2010 bei mir eingezogen.
    Es hat von Anfang an alles super geklappt und ich habe noch in keiner Sekunde bereut, mich für eine Hündin aus dem Auslandstierschutz entschieden zu haben Ein Kätzchen aus Spanien habe ich auch und nun ist vor ca. 2 Wochen meine 2. Hündin dazugekommen, die kommt allerdings aus Ungarn, ist aber genauso ein Schatz

    LG Astrid
    Liebe Grüße von Kamee!


    Hinter dem Regenbogen und immer im Herzen:
    Toulouse, Frau von Schweif, Giotto & Siena



    Siena
    (23.10.2009 - 24.01.2019)

  8. #8
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    29
    Das ist super, Astrid, dass auch bei Dir einige ehemalige Tierheim-Insassen ein neues Zuhause gefunden haben!
    Auch wenns hier im Forum immer mal gegenteilige Meinungen gibt: Ich finde, es ist ganz gleich, woher so ein Tierheimtier stammt, Hauptsache die finden endlich auch ein liebevolles Zuhause und können ihre meist unschöne Vergangenheit vergessen!
    Wobei man immer bedenken muß, dass es den meisten Tieren, die in deutschen Tierheimen gelandet sind, niemals im Leben so mies ging wie vielen ihren ausländischen Artgenossen.
    Wir hatten übrigens auch schon deutsche Tierschutztiere: 1993 hatten wir unseren Kater Purzel im Alter von 10 Jahren hier aus dem einheimischen Tierheim geholt und unser Erstkater Mausi (mittlerweile stolze 20,5 Jahre alt) war ein Findelkind von der Straße.

    Ninchen, geregnet hats bisher noch nicht! Mal schauen, wie Maja auf den ersten Regen reagieren wird. Winter- und Regenmantel gibts natürlich auch schon. Den Wintermantel (gefüttert mit Fleecestoff und mit Webpelzkragen) hat unsere noch so dünn behaarte Galgo-Lady schon bei einigen Morgenspaziergängen so um die 0 Grad angehabt. Scheint ihr aber gut zu gefallen, wenn Bauch und Rücken doch geschützt sind und sie nicht so frieren muß.
    So, dann lg, auch an Eure Haustiere von
    Mizzi-Mausi

  9. #9
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6
    Hallo ihr Lieben

    habe mich eben erst bei diesem Forum angemeldet und mich gefreut das ihr auch alle Hunde aus dem Tierschutzverein habt.
    Habe mir im Oktober auch einen nach meinen Tierschutztrip in Teneriffa mitgebracht.
    Er wird nächsten Monat 1 Jahr und heisst Milo und ist ein Husky-Schnauer Mix. Er war von Anfang an sehr zutraulich da er nie schlechte Erfahrungen machen musste.
    Habe in Teneriffa für zweieinhalb Wochen mitgeholfen und dort das Leben der Hunde direkt mitbekommen. Es war super dort und die Menschen gingen echt toll mit den Hunden dort um.

  10. #10
    Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    2
    Wir haben auch eine Spanierin, sie kommt aus der Tötung von Ibiza.
    Keine Sekunde haben wir bereut, dass wir uns für sie entschieden haben, sie ist ein Sonnenschein.
    Mir tun nur all die Hunde leid, die es nicht schaffen ein Zuhause zu bekommen.
    In den Tötungen sitzen solche tollen Hunde und alle hätten es verdient, die Tötung zu verlassen.

  11. #11
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Wir haben auch seit 4 Monaten unseren Zweitcocker aus der Tötung aus Andalusien!
    Die Hunde werden dort nach 21 Tage grausam vergast .
    Sie ist nicht nur bildschön, sondern auch mit allen Zwei- und Vierbeinern absolut verträglich . Nur die Hasen hat sie zum Fressen gern....
    Sie wurde vom Vermehrer, der sie jahrelang missbraucht hat, nach "getaner" Arbeit einfach ausgesetzt. Dadurch musste sie lernen zu überleben.
    Wir sind in der Rütter-HuSchule und alle lieben unsere Zuckerschnute. Wir geben sie für kein Geld der Welt mehr her!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beagle-Kontakt gesucht
    Von silvanaborchard im Forum Hunde - Kontakte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 19:48
  2. Eure Erfahrungen mit ehemaligen Freigängern?
    Von Hugoletti im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 19:06
  3. Kontakt gesucht(Rinteln), 2Cavaliere mit ihren Menschen
    Von Bianca_J im Forum Hunde - Kontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2005, 18:30
  4. Kontakt
    Von Krisi im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 13:42
  5. Kontakt gesucht: Essen, Oberhausen, Bottrop
    Von ImB im Forum Hunde - Kontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2003, 20:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •