Hallo Foris,

heute bitte ich um schnelle Hilfe!
Meine Mutter hat gerade angerufen der ist ein geschäzt 8 Wochen alter Kater (?) in 53639 zugelaufen. Meine Mutter hat nicht den Kenn und einen Tierarzt hat der kleine auch noch nicht gesehen.

Ihr Kater aktzepiert den Schnuffel nicht. Sie haben morgens was "jaulen" gehört und nachmittag haben sie dann den Kater gefunden.

Einer der Nachbarn kastriert seine Freigänger nicht und kümmert sich auch nicht um den Nachwuchs. Ich habe trotzdem gesagt, das sie da mal nachfragen soll. (wegen der rechtlichen Seite)

Was sollen wir jetzt tun, da der Kater meiner Mutter so passionierter Freigänger ist, das der sogar draußen schläft und nur zum fressen reinkommt ist der Zwerg jetzt drinne.

Der kleine ist dunkelgrau getigert, meine Mutter will ich, verständlicherweise, nicht einfach vor die Tür setzten, ABER sie will und kann ihn auch nicht behalten.

Da der kleine so jung ist will ich jetzt, wenn sich der Besitzer nicht meldet, oder nicht kümmert, dafür sorgen das der Kater (meine Mutter hat ihn schon Edy getauft) so schnell wie möglich auf eine Pflegestelle oder Endstelle mit guten sozialen Kontakten kommt.

(klar optimal wäre wenn er geimpft, kastriert etc wäre, aber ich will den nicht sozial versauen. Meine Yule ist sehr sozial (vom Züchter) aber mit einem Jahr wohl auch schon zu alt, zumahl als Mädel, um den zu sozialisieren, oder?)