Hallo zusammen,

ich habe ein wirklich großes Problem!

Habe mir vor ca. 6 Jahren ein 130 l Becken gekauft. Habe dann nach und nach in der Tierhandlung Fische gekauft. Antennenwelse, Panzerwelse, Guppys, Neons, Schwertträger, 1 Kugelfisch. Weiß die jeweilige Anzahl nicht mehr genau, weil mittlerweile alle Fische gestorben sind. Musste immer wieder Fische in der Tierhandlung abgeben weil vor allem die Antennenwelse und Schwertträger ständig Nachwuchs bekammen.
Habe wöchentlich ca. 1/3 des Wassers gewechselt.
Wasserwerte: Temp. 26°C
KH 6°dKH
pH 7,2
GH < 6
Nitrit 0mg/l
Nitrat 0mg/l
Messe immer mit Streifentest, ich weiß dass Tröpfchentest besser wären.
Habe für die Guppys und Schwertträgen immer Salz zugegeben.

Das Aquarium ist ca. 5 Jahre gut gelaufen, selten ist mal ein Fisch gestorben. Habe dann wieder einmal Antennenwelse in der Tierhandlung abgegeben und mir wurde gesagt, man soll die Neonröhre wegen den Pflanzen einmal im Jahr austauschen. Habe dann einige Tage später die Röhren ausgebaut und neue gekauft. Die Abdeckung vom Aquarium war für 1 Stunde offen. In dieser Zeit muss im Aquarium etwas schlimmes passiert sein. Einige der Fische waren tot an der Oberfläche, andere tot am Boden, manche lagen am Bogen waren aber noch nicht tot und die meisten sind ganz komisch geschwommen. Mit dem Kopf nach unten, mit dem Bauch nach oben, seitlich... Alle Fische waren betroffen!
Innerhalb eines Tages sind dann alle Fische gestroben, nur ein Panzerwels hat überlebt. Habe dann alles im Aquarium sauber gemacht, Kies ausgewaschen, Pflanzen abgespült, Filter gewechselt, das ganze Wasser ausgetasucht usw. Hatte ihn dann ein halbes Jahr alleine im Aquarium, weil keiner wusste was passiert war. Der letzte Fisch ist dann auch noch gestorben, kann aber auch am Alter oder daran gelegen sein, weil er alleine war.

Habe dann das Aquarium geleert, und zwei Wochen stand es leer. Ich wollte ganz neu anfangen, habe, Pflanzen, Filter und Deko weggeworfen, alles neu gekauft. Kies, Pumpe, Höhle und Steine hab ich abgekocht, das Becken ewig mit heißem Wasser ausgespült.
Habe dann alles neu eingerichtet und ca. 4 Wochen einlaufen lassen. Bin wieder in die Tierhandlung gefahren und neue Fische geholt, 2 Antennenwelse, 4 Panzerwelse, 11 Neons, 6 Keilfleckbärblinge, 2 Schnecken. Wasserwerte waren wie vorher (siehe oben). Habe die Verkäufer gefragt, die sowas noch nie gehört hatten. Von den Antennenwelsen die ich einige Tage vor dem Fischsterben abgegeben habe, war nichts passiert. Es muss also bei mit zu Hause in dieser einen Stunde etwas passiert sein.

Habe dann die neuen Fische nach Anweisung ins Becken gesetzt. Am gleichen Tag abends hatten die Keilfleckbärblinge einen etwas dickeren Bauch. Am nächsten Tag als ich reinschaute, wieder das gleiche. Fische tot, umgedreht geschwommen, Neons und Keilfleck hatten jetzt richtig dicken Bauch. Nur den Schnecken fehlte nichts. Wasserwerte waren nicht verändert.

Das letzte große Fischsterben ist jetzt ca ein halbes Jahr her, die Schnecken sind immer noch alleine im Aquarium.

Glaube nicht, dass es an der Tierhandlung liegt.

Was könnte in so kurzer Zeit alle Fische töten? Hoffe es kann jemand helfen!

Danke im Voraus.