Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ichthyo

  1. #1
    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    6

    Ichthyo

    Hallo, ich habe 54l becken mit 2 Golden Mollys und 2 Antennenwelsen. Gestern großzügigen Wasserwechsel gemacht und die Wassertemperatur auf 30 Grad hochgefahren. habe gelesen, daß man malachichtgrünoxalat verwenden sollte - leider können wir kein Pulver auftreiben - nur 1% Lösung - wie dosiere ich es in einem so kleinen Becken?

  2. #2
    Simon2009 Guest
    Hi (Name fehlt leider)!
    Zuerst einmal:
    Ich Frage mich gerade ganz ehrlich was das für ein Zeugs ist das du da ins AQ schütten willst.Ist das irgendein Salz für die Mollys?Falls es das ist kannst du gut darauf verzichten!!!Hatte selbst mal ein paar Mollys und es ging wunderbar ohne,außerdem würde es den Welsen nicht gut tun.Und warum die Temperatur so hoch?Sorry aba ich verstehe gar nichts.

  3. #3
    Simon2009 Guest
    Hallöchen nochmal!
    Ich bin echt so doof!Tut mir echt leid was ich gerade eben geschrieben habe.War iergendwie komplett verpeilt!Jetzt habe ich aber noch ne Frage:Wieso nimmst du dir nicht einfach ein Medikament von JBL oder so und machst was in der Gebrauchsanweisung steht?Das wäre doch wesentlich einfacher-oder nicht?Vielleicht wirkt es sich ja etwas auf die Wasserwerte aus aber so gravierend ist es nun auch wieder nicht!!!

  4. #4
    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    6
    Ich habe mir gestern noch Punktol von JBL besorgt, 5 ml rein...Licht aus und abgedeckt - heute waren die beiden Panzerwelse tot...ich hoffe die letzten beiden Golden Mollys überleben es.

  5. #5
    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    6
    Antennen welse...nicht Panzerwelse...man jetzt bin ich ddof sorry

  6. #6
    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    6
    Antennen welse...nicht Panzerwelse...man jetzt bin ich doof sorry

  7. #7
    Simon2009 Guest
    Hi,
    Traurig zu hören was mit den beiden Welsen geschehen ist!!!Meiner Erfahrung nach benötigt man keine Verdunkelung oder ähnliches du machst dir damit nur die Pflanzen kaputt.Verfahre weiterhin nach der Anleitung des Medikaments....Dann kann man den Mollys nur noch Daumen drücken.Aber du solltest dich auch damit befassen was die Ursache für die Krankheit war.Lasse am besten dazu erstmal dein Wasser testen und lass dich nicht mit den Worten "ist gut" abschreiben sondern verlange nach den genauen Werten!

  8. #8
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    3
    Hallo Anissaras.

    Falls du die Lust am A. nicht verloren hast, hier ein guter Rat:
    Wenn schon Chemotherapie, dann sollte man auf bewährte Mittel aus dem Fachhandel zurückgreifen oder mindestens genau nach Empfehlungen seriöser Autoren die Originalsubstanzen in der Apotheke oder vom Tierarzt mischen lassen und anwenden. Immerhin ist Malachitgrün eine sehr giftige Substanz, die im Verdacht steht, krebserregend zu sein.

    Aus aktuellem Anlass eine weitere Ergänzung zur Behandlung mit Chemotherapeutika: In mehreren Internet-Foren werden vermehrt Behandlungen empfohlen, die neben der Medikation auch eine Temperaturerhöhung beinhalten. Diese Erhöhung ist sinnvoll, um die Entwicklung der Parasiten zu beschleunigen, um möglichst genau im Stadium der Schwärmerbildung ausreichend Wirksubstanz zur Abtötung der Schwärmer zur Verfügung zu haben. Die optimale Temperatur zur zügigen Entwicklung liegt bei ca. 27 - 28 °C. Höhere Temperaturen belasten aber die Fische und die Entwicklung des Ichthyo wird bereits wieder verlangsamt. Somit ist eine Temperaturerhöhung auf Werte über 28 °C während einer Chemotherapie gleich in zweifacher Weise kontraproduktiv.

    Besondere Vorsicht sollte man walten lassen, wenn sich Welse im Aquarium befinden.
    Sie vertragen viele Medikamente nur sehr schlecht. Insbesondere reagieren sehr viele
    Welse extrem empfindlich auf Kupfer. Dieses sollte in Medikamenten gegen Ichthyo
    grundsätzlich nicht enthalten sein.

    Dosierungsempfehlungen der Hersteller sollten unbedingt genauestens eingehalten oder bei abweichendem Therapieverlauf (z. B. bei größeren Wasserwechseln) mit erfahrenen Leuten abgesprochen werden. Hier wird nur auf ganz wenige, sehr wichtige Details eingegangen:

    Für eine Ichthyo-Behandlung sind Mittel mit Malachitgrün-Oxalat vollkommen ausreichend. Präparate, die zusätzlich Kupfer in irgend einer Form beinhalten, sollten für diese Therapie grundsätzlich abgelehnt werden.

    In neu eingerichteten Aquarien mit wenig organischer Substanz in Bodengrund und Filter keinesfalls überdosieren.

    Für lange eingerichtete Aquarien mit sehr viel organischer Substanz kann eine etwas höhere Dosis notwendig werden.

    Generell, aber insbesondere wenn das Aquarium stark besetzt ist, sollte während der Behandlung mit einer Membranpumpe gut durchlüftet werden.

    Besondere Vorsicht sollte auch walten, wenn schuppenlose Fische (Schmerlen und manche Welse) behandelt werden. Manche Hersteller empfehlen, bei Anwesenheit solcher Tiere, mit der halben Normaldosis zu beginnen.

    Wird während der Behandlung Wasserwechsel durchgeführt, was sehr empfehlenswert ist, muss immer auf die gewechselte Menge Frischwasser nachdosiert werden.

    Niemals länger als unbedingt notwendig mit Medikamenten behandeln! Bei Temperaturen um 27 - 28 °C ist eine Therapie nach spätestens 5 Tagen ohne neu sichtbar werdende Pünktchen erfolgreich beendet. Jeder weitere Behandlungstag ist sinnlos und belastet die Tiere völlig unnötig.

    Je früher die Krankheit richtig diagnostiziert und mit dem geeigneten Medikament behandelt wird, desto schneller wird die Heilung erreicht.

    Nach der Chemotherapie unbedingt mehrere starke Wasserwechsel durchführen und durch optimale Haltungsbedingungen das Immunsystem der Fische stärken.

    Ich hoffe jetzt, daß es nicht zu spät ist.

  9. #9
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    15
    Hoffe auch dass die Fische überlebt haben. Ich würde auch nicht so viel Medikamente geben. Besser öffteres Wasserwechsel. Hat sich zumindest bei mir erwiesen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ichthyo & Black Molys
    Von palfrun im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 13:07
  2. Ichthyo
    Von DaniB. im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 14:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •