Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 49

Thema: Marnie +1 ??????????

  1. #1
    merano10 Guest

    Question Marnie +1 ??????????

    Hallo Mädelz

    Bei uns gab es eine Diskussion wegen einer zweiten Katze. Unser Ältester, er könne mit Marnie nichts anfangen. Er wolle endlich eine Katze haben, mit der er schmusen könne und die auch streicheln mag.

    Mein Schatzilein und auch ich haben feste Meinungen dazu.

    Die Herren bewohnen eine Etage. Unser Senior arbeitet Dreischicht. Der Kurze ist 10-12 Stunden dienstlich abwesend. Nach meiner Überzeugung können die Beiden wegen zu viel Abwesenheit eine Katze nicht halten. Eine neue Katze würde vermutlich ständig vor unserer Flurtür stehen und wollte zu uns.

    Welche Meinung habt Ihr, auch in Bezug zu Marnie?

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von merano10 Beitrag anzeigen

    Welche Meinung habt Ihr, auch in Bezug zu Marnie?
    hab Marnies Geschichte grob verfolgt, und kann nur so viel sagen, dass gerade menschenscheue Katzen häufig sehr sozial zu Artgenossen sind und dann natürlich auch besser zahm werden, wenn sie sich das Kuscheln-mit-Zweibeiner beim zahmen Artgenossen abschauen.
    Fand es deshalb damals - als du begonnen hast von Marnie zu erzählen - schon etwas schade dass ihr nur eine scheue Katze genommen habt.

  3. #3
    Elia Guest
    Ähm, ich bin in eurer Familiensituation nicht firm, wer wohnt jetzt wo mit wem?

    Zu Marnie dazu... ein sehr gut sozialisiertes Mädel ähnlichen Alters (vielleicht aus einem südlichen Urlaubsland?) und Temperaments, aber eben sehr aufgeschlossen gegenüber Körperkontakt und Menschen, wäre das eine Option?
    Scheue Katzen schauen sich häufig was von forscheren Artgenossen ab und gewinnen Selbstsicherheit.

    Ansonsten würde ich zwei Kater vorschlagen (aber nur in einer anderen Wohnung als Marnie lebt), ruhig schon ausgewachsen, die toben und kuscheln meist (gibt natürlich auch Ausnahmen in beiden Geschlechtern) lieber als die Mädels. Ältere Tiere kommen gut damit klar, wenn Mensch ganztägig arbeitet, dann ist aber ein entsprechendes Abend- und Wochenendprogramm Pflicht. Und die Katzen sollten mit ins Schlafzimmer dürfen, da sie ja schon den ganzen Tag über aus Menschentzug sein müssten.

  4. #4
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Hallo Jochen!

    Ich hatte ja auch bereits eine scheue Pflegekatze, Elza, sie hat sich bei meiner sehr sozialen und menschenbezogenen Katzengruppe sehr schnell abgeschaut das es gar nicht schlimm ist mit mir zu schmusen und sich anfassen und hochheben zu lassen.

    Ich könnte mir vorstellen das Marnie sehr sozial zu einer anderen Katze ist, aber eine Garatie gibt es dafür nicht.
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  5. #5
    merano10 Guest
    Unsere Jungs (29 + 27 Jahre) haben das Haus geerbt. Da noch jede Menge Darlehen drauf sind, haben wir uns entschlossen, darin wohnen zu bleiben.

    Kellerwohnung - vermietet
    EG - meine Wenigkeit
    OG - Jungs (nur 42 m²)
    Grundstück 1.000 m²

    Die Situation ändert sich, wenn alle finanziell aus dem Gröbsten raus sind.

  6. #6
    merano10 Guest
    Hallo Ihr Drei

    Zunächst mal DANKE für Eure Meinungen.
    Ich äußer mich dazu erst, wenn ich die noch erwarteten 173 Meinungen ausgewertet habe

  7. #7
    Registriert seit
    07.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.007
    Meine 172 unmassgeblichen Privatmeinungen dazu sind, dass man immer bedenken muss, wie sich Marnie im TH 4 Jahre lang vor anderen Katzen verschanzt hatte.

    LG
    Claudia
    Liebe Grüsse von Claudia, Tiger, Askyi, Niggels & Flaumig

    "Mit Tierschutz verändern wir nicht die ganze Welt auf einmal, aber mit jeder Tat die Welt des Tieres, dem wir helfen" - frei nach TASSO e.V.

  8. #8
    merano10 Guest
    Die Beiden möchten eine Schmusekatze, bei der sie mal die Seele baumeln lassen können.
    Möglichst sollen wir eine Schmuserin bereit stellen, die sich auf ihren Schoß legt und kuschelt.

    Den Rest könnten ruhig wir übernehmen.

  9. #9
    Registriert seit
    07.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.007
    Deine Söhne hätten als meine Katzen zur Welt kommen können, bei den Ansprüchen

    LG
    Claudia
    Liebe Grüsse von Claudia, Tiger, Askyi, Niggels & Flaumig

    "Mit Tierschutz verändern wir nicht die ganze Welt auf einmal, aber mit jeder Tat die Welt des Tieres, dem wir helfen" - frei nach TASSO e.V.

  10. #10
    Elia Guest
    Tjaaaa, dann gibt es ja keine Alternativen, Marnie mag anscheinend keine anderen Katzen und "nur zum Kuscheln" dürfte der potentiell neuen Katze (und euch als Personal für den Rest) zu wenig sein... Selbst einen Senior würde ich nicht den ganzen Tag allein in der Wohnung lassen und ihn nur abends für eine Stunde knuddeln...

    Dann bleibt es so, wie es jetzt bei euch ist

  11. #11
    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Ampertal
    Beiträge
    3.097
    Zitat Zitat von merano10 Beitrag anzeigen
    Die Beiden möchten eine Schmusekatze, bei der sie mal die Seele baumeln lassen können.
    Möglichst sollen wir eine Schmuserin bereit stellen, die sich auf ihren Schoß legt und kuschelt.

    Den Rest könnten ruhig wir übernehmen.
    Dann würde ich auf jeden Fall abwinken.
    Anders gesagt: genau aus solchen Gründen sollte man Kindern keine lebenden Haustiere unter den Weihnachtsbaum legen: wenn sie noch nicht bereit sind, die Verantwortung zu übernehmen.
    Das mag sich jetzt hart anhören, aber genau so kommts grad rüber... Bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege!

    Hört auf Marnie!
    Liebe Grüße von Maria mit Schmustiger Luna, Charakterkatze Flecki & Spanierin Tahira


    Die Katze kann Dein Freund sein, aber sie wird nie Dein Sklave.

  12. #12
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Ich bin ja der absolute Befürworter eines mindestens 2 Katzenhaushaltes.Aber ich kenne ja nun Marnies Geschichte von Anfang an und hier muss ich sagen: ICH würds NICHT tun! Marnie hatte im TH keinen Bock auf andere Katzen und hat sich Jochen ausgeguckt. Und der muss schon ganz schön ackern um Madamchen gerecht zu werden. Sie hat ihr Revier draussen im Griff, trifft dort auch auf Artgenossen aber drinnen ist IHR Terrain. Marnie ist glaube ich keine Katze die Haus und Mensch teilen will. Ich bin immer noch der Meinung dass Jochen irgendwann wach wird, der Fernseher hat nen Testbild und Marnie schnorchelt kieloben auf seinem Bauch!
    Deine Söhne sind Jobmässig garnicht in der Lage ein Tier zu halten! Es würde zwangsläufig bei euch landen und mit etwas Pech bist du dann nicht nur bei 0 sondern bei minus.
    Meine Meinung?? Lass alles so wies ist und kauf deinen Söhnen nen Plüschi! Gibt auch welche die schnurren wenn man ihnen auf den Bauch drückt!


    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  13. #13
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Zitat Zitat von merano10 Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Drei

    Zunächst mal DANKE für Eure Meinungen.
    Ich äußer mich dazu erst, wenn ich die noch erwarteten 173 Meinungen ausgewertet habe




    wat soll dat denn??? Sind wir berechenbar oder Schwatzbacken????






    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  14. #14
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    deutschland
    Beiträge
    4.947
    Zitat Zitat von Minione Beitrag anzeigen
    Meine Meinung?? Lass alles so wies ist und kauf deinen Söhnen nen Plüschi! Gibt auch welche die schnurren wenn man ihnen auf den Bauch drückt!

    Stimmt...guck:
    http://cgi.ebay.de/Hasbro-FurReal-Fu...item2a05b930b4
    oder
    http://cgi.ebay.de/Katze-Samtpfotche...item1c1cd1ee63

    LG, Julia
    und ihre ersten Katzen und bereits suchtgefährdet bzw. Katzen-Junkie!
    aktuelle Bilder von den Griechis Theo&Momo: http://img171.imageshack.us/g/img5675j.jpg/

  15. #15
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  16. #16
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Minione Beitrag anzeigen
    [/B]

    wat soll dat denn??? Sind wir berechenbar oder Schwatzbacken????



    Nein, nichts von alledem. Ich schätze Euch, weil Ihr mich trotz meiner Eigenheiten akzeptiert; weil Ihr fair und ehrlich seid; weil Ihr auch mal ne Ohrfeige verteilt, wenn es dafür Zeit wird.

    Minione, die Schmeilieschen habe ich verstanden


    So, ich habe 172 Meinungen registriert, die meine wird die 173. Ich kürze ab und spreche die Meinungen meiner Frau und meine aus. Unfassbar aber war: Sie sind identisch.

    Meine Frau hat eine Katzenhaar-Allergie. Dass sie Marnie zugestimmt hat, muss ich ihr ganz hoch anrechnen.

    Marnie ist eine nicht sozialisierte Katze. Sie versteht weder Mensch noch Katze, eine reine Einzelgängerin. Obwohl sie in einer großen Gruppe gelebt hat, war sie dort ohne echten Kontakt.

    Marnie wird vermutlich immer ihren eigenen Weg gehen. Eine zweite Katze wird sie vermutlich nicht akzeptieren. Dann würden es zwei Katzen, die nicht miteinander können.

    Theoretisch könnte ich Marnie eine Stunde streicheln - wenn sie dabei meine Hand nicht sieht. Daran hat sich nichts geändert. Marnie wird sehr schwierig bleiben. Was ihr jetzt gefällt, ist in einer Minute das Gegenteil.
    Ihr Leben wird von Angst beherrscht.

    Wir müssen uns über ganz ganz kleine Fortschritte freuen, die aber im nächsten Moment schon wieder gelöscht sind. Marnie lebt auf lange Sicht ihr Leben, dem müssen wir uns anpassen.

    Marnie und eine zweite, eine Schmusekatze kann gut gehen. Es kann aber auch ins Gegenteil umschwenken, weil sie sich wieder ausgegrenzt fühlt und uns noch weniger vertraut.

    Es gibt keine zweite Katze!

  17. #17
    merano10 Guest
    PS
    Unsere Söhne, ich muss sie in Schutz nehmen.
    Sie sind immer für uns da. Sie kümmern sich um Haus und Umlage. Sie haben wechselnde Arbeitszeiten.

    Sie wissen ganz genau, dass sie selbst keine Katze halten können und dürfen wollen. Es ist ihre Sehnsucht nach einer verschmusten Katze, wie Mimmy es war. Der Verlust sitzt auch bei den Beiden noch sehr tief.

    Junge Leute dürfen träumen, woll.

  18. #18
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Zitat Zitat von merano10 Beitrag anzeigen
    PS
    Unsere Söhne, ich muss sie in Schutz nehmen.
    Sie sind immer für uns da. Sie kümmern sich um Haus und Umlage. Sie haben wechselnde Arbeitszeiten.

    Sie wissen ganz genau, dass sie selbst keine Katze halten können und dürfen wollen. Es ist ihre Sehnsucht nach einer verschmusten Katze, wie Mimmy es war.
    nicht falsch verstehn: wir haben deine Söhne in keinster Weise angegriffen oder kritisiert, würden wir uns nie anmassen, wir kenn sie ja garnicht!! Es gibt halt nur Lebensumstände die numal kein lebendes Tier als Partner zulassen, - so sehr man es sich wünscht! Und die Arbeitszeiten deiner Söhne gehören leider dazu. Ich verstehe den Wunsch nach einem kleinen kuscheligen Lebewesen sehr gut, - aber er lässt sich halt nicht immer realisieren! . Der Hinweis auf ein Plüschi war ein Jokie!

    Und: schön dass deine Söhne so zu euch stehn!!!! Ich finde immer so und nicht anders sollte es in Familien laufen!
    Ist halt leider nur oft nicht so......

    PS: NICHT NUR JUNGE LEUTE DÜRFEN TRÄUMEN!!!!!!!!

    Und vielleicht ergibt sich ja für sie auch irgendwann die Möglichkeit, vielleicht im Rahmen einer Partnerschaft ein Tier zu haben!!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  19. #19
    wailin Guest
    Hi,
    ich finde es gut, dass ihr euch gegen eine zweite Katze entschieden habt. Wäre auch mein Rat gewesen. Meine Marnie hiess Susi und es war ein Riesenfehler seinerzeit Rony dazu zu holen. Sie wurde zwar nicht wieder scheuer, aber sie hatte wahnsinnigen Stress durch seine pure Anwesenheit.

    Allerdings bzgl Arbeits-/ Abwesenheitszeiten der "Jungs" - Finde ich jetzt nicht so schlimm, allerdings sollte man dann definitiv keine Einzelkatze halten und man muss die verbleibende Zeit dann schon in die Tiere investieren und das halte ich in der Lebensphase Ende 20 nicht unbedingt für die höchste Priorität. Wäre zumindest in dem Alter nicht meine gewesen.

    Ich selbst arbeite in der Regel 10-12 Stunden am Tag und bin damit manchmal eben auch noch länger aus dem Haus. Die Fellinger wissen das genau und verpennen die Wochentage. Wenn ich da mal zuhause bin, bin ich eindeutig der Störfaktor ! Allerdings wird auch morgens und abends und am Wochenende alles eingefordert was Katzi so cool findet und will.
    Z.Zt. bin ich krankheitsbedingt die fünfte Woche in Folge daheim und liege gezwungenermaßen immerzu irgendwo rum. Die erste Woche fand man's super, aber seit Woche zwei sagen die Blicke eindeutig: Hey Alte, Du liegst auf meinem Platz, willste nicht mal langsam wieder ins Büro ?


  20. #20
    merano10 Guest
    Hallo wailin

    fünf Wochen wegen Krankheit ist alles andere als schön. Ganz gleich, was es sein mag: Ich wünsche Dir beste Genesung, und die möglichst schnell. Was überreicht Mann einem Störfaktor beim Krankenbesuch


    Hallo Minione

    nu mach Dir mal keine Gedanken. Wir wissen doch schon länger, wie wir unsere Worte interpretieren dürfen. Ganz ehrlich: Du hast es ganz richtig ausgedrückt , genau meine Gedanken.


    @ all

    Mit 29 und 28 Jahren (tatsächlich, es sind schon 28 ) sind Söhne normalerweise aus dem Haus. Bei uns sollte das aber nicht sein. Bei beiden hat es finanzielle und gesundheitliche Gründe. Beide sind erst verspätet in den Beruf gekommen.

    Meine Frau und ich haben meinen krebskranken Schwiegervater bis zu seinem Tod 2003 gepflegt. Wir haben unser Haus (180 m²) aufgeben müssen, weil ich seit nunmehr 15 Jahren Rentner bin. 2003 sind wir alle in das Haus der Schwiegereltern gezogen. Schwiegermutter war damals bereits dement. Wir haben sie bis zu ihrem Tod 2009 in der häuslichen Umgebung gepflegt. Meine Frau hat damals schon 140 Stunden arbeiten müssen. Ich habe mich tatkräftig in die Pflege eingebracht - also rund um die Uhr.

    Die Jungs haben dann das Haus geerbt mit allen Darlehen. Dann hat der Familienrat getagt mit dem Ergebnis: Die Beiden bleiben in ihrer Minietage, wir investieren gemeinsam und machen das alte Haus wieder bewohnbar. Wir bleiben noch 5 Jahre zusammen, knappsen an jeder Ecke, bis die Hütte schuldenfrei ist.

    Falls meine Frau und ich dann noch Leben, ziehen wir aus und die Jungs können mit dem Haus machen was sie wollen. Dann haben beide eine finanziell gesicherte Zukunft. Und noch etwas: Nach heutigem Stand der Medizin haben beide eine Lebenserwartung von 50-60 Jahren.

    So Mädelz, wenn Ihr jetzt eins und eins addiert, dann könnt Ihr euch denken, warum ich andere Prioritäten gesetzt habe und so bin, wie ich jetzt bin.


    Ach mein Got, habe ich doch glatt vergessen, um was es eigentlich geht: Marnie und eine zweite Katze

  21. #21
    Elia Guest
    ...

    ist es ihnen denn ernst damit, dass sie gerne etwas zum Beknuddeln hätten? Wenn ja, muss es doch keine Katze sein?

    Ratten z.B. sind sehr soziale Tiere, wenn sie gut sozialisiert wurden, sind sie wie kleine Hunde, lernen Kunststücke, kommen auf Zuruf, fordern auch Streicheleinheiten und Körperkontakt ein. In Abwesenheit haben sie ihre Voliere, in Anwesenheit kann man sie frei laufen lassen, normalerweise sind sie stubenrein.
    UND: man legt sich mit der Anschaffung nicht auf zwanzig Jahre fest, älter als drei Jahre werden diese Tiere leider nicht.
    Es werden dauernd welche als Notfalltiere vermittelt, falls man sich aus welchen Gründen auch immer nicht für drei Jahre binden kann.

    Sehr schöne Seiten sind:
    http://www.rattenwelt.de/
    http://www.diebrain.de/ra-index.html

    Sie binden sich deutlich mehr an "ihren" Menschen als Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas, Hamster, Degus... lassen ihm aber mehr Freiheiten als eine Katze

  22. #22
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Elia Beitrag anzeigen
    ...

    ist es ihnen denn ernst damit, dass sie gerne etwas zum Beknuddeln hätten? Wenn ja, muss es doch keine Katze sein?

    Ratten z.B. sind sehr soziale Tiere, wenn sie gut sozialisiert wurden, sind sie wie kleine Hunde, lernen Kunststücke, kommen auf Zuruf, fordern auch Streicheleinheiten und Körperkontakt ein. In Abwesenheit haben sie ihre Voliere, in Anwesenheit kann man sie frei laufen lassen, normalerweise sind sie stubenrein.
    Hallo Elia,

    wie Recht Du hast, eine Katze muss es wirklich nicht sein, wenn sie gerne etwas zum Knuddeln haben möchten. Es gibt allerdings ein paar Kriterien, die erfüllt werden müssen:

    Sie muss schmusig und gelehrig sein, sie muss Körperkontakt über alles lieben, sie muss einige Kunststücke lernen, sie muss unbedingt stubenrein sein, sie muss ein gewisses Maß an Selbständigkeit haben und möglichst aufs Wort hören, sie muss gerne Fernsehen und bei Computerspielen anwesend sein, sie muss geländegängig sein (wenn an der Umlage gearbeitet wird) sie muss gesund und zur Zucht geeignet sein, sie muss sich anpassen können, sie muss zu den Mitbewohnern passen....

    Eine Ratte .............................. erfüllt diese Vorgaben nicht. Ich habe auf einem Bauernhof gelebt. Da wurden Ratten gnadenlos gekillt. Eine Ratte im Haus ist für mich wie die Pest auf einem Schiff.

    Für die Beiden ist nur ein Tier geeignet: Ein Weibchen der Gattung Homo sapiens, möglichst bereits gut sozialisiert Denke mal, so etwas sollte zu finden sein, zumal die Beiden ja keine Ansprüche stellen

  23. #23
    Elia Guest
    Du bist aber unflexibel

    Aber eine Homo sapiens-Frau müssen sich die beiden schon selber suchen, damit es keinen Streit gibt, wären zwei wohl die bessere Wahl
    Wobei ich zu bedenken geben möchte, dass DEREN Ansprüche an Unterhaltung und Aufmerksamkeit meist noch ein wenig über denen von Katzen liegen.

  24. #24
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Elia Beitrag anzeigen
    Du bist aber unflexibel

    Aber eine Homo sapiens-Frau müssen sich die beiden schon selber suchen, damit es keinen Streit gibt, wären zwei wohl die bessere Wahl
    Wobei ich zu bedenken geben möchte, dass DEREN Ansprüche an Unterhaltung und Aufmerksamkeit meist noch ein wenig über denen von Katzen liegen.


    Jaja, wie wahr wie wahr Meistens haben zweibeinige Weibchen bedeutend schärfere Krallen als vierbeinige Tiger.



    Ich glaube, sie sind in der Phase, wo die letzten Erfahrungen erst mal verdaut werden müssen. Die haben im Moment so überhaupt keinen Schnuwen auf eine neue Bekanntschaft.

  25. #25
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Auwei auwei, - ich erfüll grad mal 2 der Kriterien: bin gesund und stubenrein!!!!!
    Mein armer armer Mann........

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  26. #26
    Elia Guest
    Naja, die sind aber auch ganz schön hoch, die Kriterien. Da muss man ganz genau hinschauen, wie es mit der Gegenleistung ausschaut

  27. #27
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.882

    ganz wichtig

    eine zweitkatze ist eigentlich ein MUSS bei einer im haus lebenden katze.wenn ich sehe wie sich meine beiden miteinander beschäftigen muss ich immer wieder aufs neue feststellen das ich das niemals ausgleichen könnte.die ersten tage kann es zu gefauche und gezerfe kommen sollte also jemand zuhause sein die ersten tage.aber meist sind sie nach kurzer zeit schon froh einander zu haben
    viel spass mit zwei katzen

  28. #28
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Zitat Zitat von Schmusi83 Beitrag anzeigen
    eine zweitkatze ist eigentlich ein MUSS bei einer im haus lebenden katze.wenn ich sehe wie sich meine beiden miteinander beschäftigen muss ich immer wieder aufs neue feststellen das ich das niemals ausgleichen könnte.die ersten tage kann es zu gefauche und gezerfe kommen sollte also jemand zuhause sein die ersten tage.aber meist sind sie nach kurzer zeit schon froh einander zu haben
    viel spass mit zwei katzen
    generell schon, aber hier siehts etwas anders aus!! Lies mal:

    https://forum.zooplus.de/katzen-verha...usw-78864.html

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  29. #29
    Elia Guest
    Außerdem ist die Kleine Freigänger, da sieht es schon wieder ganz anders aus...

  30. #30
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Elia Beitrag anzeigen
    Naja, die sind aber auch ganz schön hoch, die Kriterien. Da muss man ganz genau hinschauen, wie es mit der Gegenleistung ausschaut
    Wer züchten will, muss hohe Ansprüche haben

  31. #31
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Minione Beitrag anzeigen
    Auwei auwei, - ich erfüll grad mal 2 der Kriterien: bin gesund und stubenrein!!!!!
    Mein armer armer Mann........

    Und sonst nix? Großer Busen, lange Beine, blond, reich - rein gar nix von dem ??? Trotzdem hast Du eine Zuchtmarke bekommen ??? Was hat Deine Familie dem Zuchtbuchführer löhnen müssen ???


  32. #32
    Elia Guest
    Zitat Zitat von merano10 Beitrag anzeigen
    Wer züchten will, muss hohe Ansprüche haben
    ...solange die andere Hälfte diesen Ansprüchen ebenfalls genügt

  33. #33
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Elia Beitrag anzeigen
    ...solange die andere Hälfte diesen Ansprüchen ebenfalls genügt


    Frau darf es getrost vernachlässigen, da Mann eh nur als NG fungieren muss.

  34. #34
    Registriert seit
    07.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.007
    Liebe Familie F.,

    bitte lasst die Finger von einer Zweitkatze. Marnie ist im TH 4 Jahre gemobbt worden. Sie kannte es überhaupt nicht anders, bis sie zu euch kam. Ihr habt für diesen euren Schützling Verantwortung übernommen. Das bedeutet auch, dass sich Marnie zu Hause absolut sicher fühlen darf. In Gegenwart anderer Katzen hat sie sozialen Stress und es könnte sein, dass sie dann von einem Freigang irgendwann nicht mehr nach Hause kommt. Das seid ihr dann schuld.

    LG
    Claudia
    Liebe Grüsse von Claudia, Tiger, Askyi, Niggels & Flaumig

    "Mit Tierschutz verändern wir nicht die ganze Welt auf einmal, aber mit jeder Tat die Welt des Tieres, dem wir helfen" - frei nach TASSO e.V.

  35. #35
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Schnurribärchen Beitrag anzeigen
    Liebe Familie F.,

    bitte lasst die Finger von einer Zweitkatze. Marnie ist im TH 4 Jahre gemobbt worden. Sie kannte es überhaupt nicht anders, bis sie zu euch kam. Ihr habt für diesen euren Schützling Verantwortung übernommen. Das bedeutet auch, dass sich Marnie zu Hause absolut sicher fühlen darf. In Gegenwart anderer Katzen hat sie sozialen Stress und es könnte sein, dass sie dann von einem Freigang irgendwann nicht mehr nach Hause kommt. Das seid ihr dann schuld.

    LG
    Claudia

    Hallo Claudia

    vor 2 Tagen habe ich unsere Entscheidung erläutert:

    So, ich habe 172 Meinungen registriert, die meine wird die 173. Ich kürze ab und spreche die Meinungen meiner Frau und meine aus. Unfassbar aber war: Sie sind identisch.

    Meine Frau hat eine Katzenhaar-Allergie. Dass sie Marnie zugestimmt hat, muss ich ihr ganz hoch anrechnen.

    Marnie ist eine nicht sozialisierte Katze. Sie versteht weder Mensch noch Katze, eine reine Einzelgängerin. Obwohl sie in einer großen Gruppe gelebt hat, war sie dort ohne echten Kontakt.

    Marnie wird vermutlich immer ihren eigenen Weg gehen. Eine zweite Katze wird sie vermutlich nicht akzeptieren. Dann würden es zwei Katzen, die nicht miteinander können.

    Theoretisch könnte ich Marnie eine Stunde streicheln - wenn sie dabei meine Hand nicht sieht. Daran hat sich nichts geändert. Marnie wird sehr schwierig bleiben. Was ihr jetzt gefällt, ist in einer Minute das Gegenteil.
    Ihr Leben wird von Angst beherrscht.

    Wir müssen uns über ganz ganz kleine Fortschritte freuen, die aber im nächsten Moment schon wieder gelöscht sind. Marnie lebt auf lange Sicht ihr Leben, dem müssen wir uns anpassen.

    Marnie und eine zweite, eine Schmusekatze kann gut gehen. Es kann aber auch ins Gegenteil umschwenken, weil sie sich wieder ausgegrenzt fühlt und uns noch weniger vertraut.

    Es gibt keine zweite Katze!

    Ich denke mir, dass unsere Entscheidung auch Deine Gedanken berücksichtigt hat. Marnie scheint mit ihrer Situation zufrieden zu sein. Sie schenkt uns eine gehörige Portion Vertrauen und betrachtet unsere Anwesenheit und unsere Wohnung als sichere Zone bei Gefahr.

    Unsere Söhne dürfen denken und wollen und das auch aussprechen. Sind wir vier in unserer Interessengemeinschaft uns nicht einig, gibt es den berühmten runden Tisch. Da geht es fair zu, Argumente werden ausgetauscht und die aktuelle Situation beurteilt.

    Unsere Jungs erkennen ihre Verantwortung in fast jeder Lebenslage. Na klar, manchmal müssen wir ein wenig nachhelfen Bei uns kommt ein runder Tisch immer!!! zu einem einvernehmlichen Ergebnis. Im Falle einer zweiten Katze ist das ein sehr einvernehmliches

    N J E T

    aller Betroffenen. Gut - woll

  36. #36
    Registriert seit
    07.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.007
    OK, ihr seid echt vernünftig Das nenn ich wahre Tierliebe

    LG
    Claudia
    Liebe Grüsse von Claudia, Tiger, Askyi, Niggels & Flaumig

    "Mit Tierschutz verändern wir nicht die ganze Welt auf einmal, aber mit jeder Tat die Welt des Tieres, dem wir helfen" - frei nach TASSO e.V.

  37. #37
    merano10 Guest
    Zitat Zitat von Schnurribärchen Beitrag anzeigen
    OK, ihr seid echt vernünftig Das nenn ich wahre Tierliebe

    LG
    Claudia
    Claudia, ich möchte es anders ausdrücken. Man nehme

    eine Hirnhälfte Verstand
    ein paar Jahre Lebenserfahrung
    eine noch akzeptable minimale Menge Katzenverständnis
    eine Prise Logik
    eine gehörige Portion Liebe

    und verquirle alles recht heftig

    Ernsthaft, in den 5 Monaten haben wir Marnies Wesen und Möglichkeiten erkannt. Nichts verlangen und erwarten wir von Marnie, was ihrem Wesen nicht entspricht. Weiß Gott, Marnie ist eine eigenständige Persönlichkeit, die wir nicht verbiegen wollen.

    Wir lieben Marnie mit all ihren Ecken und Macken. Marnie hat sich genau so entwickelt, wie wir es erwartet haben, als wir uns für sie entschieden haben. Sollte sich Marnie noch vertrauensvoller entwickeln, betrachte ich das als ein Geschenk für uns!!!!!

    Ich wiederhole mich gerne: Dank allen Foris, die uns mit Rat und Kritik auf unserem Weg begleitet haben und unsere Entscheidungen in guter Richtung beeinflusst haben

  38. #38
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Zitat Zitat von merano10 Beitrag anzeigen
    Und sonst nix? Großer Busen, lange Beine, blond, reich - rein gar nix von dem ??? Trotzdem hast Du eine Zuchtmarke bekommen ??? Was hat Deine Familie dem Zuchtbuchführer löhnen müssen ???

    DAS war ja in der Hitliste garnicht gefragt!!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  39. #39
    merano10 Guest
    Hiermit nachhole

    mit der Erwartung einer wahrheitsgemäßen Antwort



    Jochen: Aua, warum haust du mir auf die Finger?
    DerDon: Weil du unverschämt bist.

  40. #40
    Registriert seit
    07.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.007
    Siehst du Diane, Marnie hat irgendwie 2 Bezugsmänner. Da kommen dann doppelt so viele Ansprüche zusammen

    *duckundrennwech*
    Claudia
    Liebe Grüsse von Claudia, Tiger, Askyi, Niggels & Flaumig

    "Mit Tierschutz verändern wir nicht die ganze Welt auf einmal, aber mit jeder Tat die Welt des Tieres, dem wir helfen" - frei nach TASSO e.V.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. hat Marnie Schnupfen?
    Von merano10 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 20:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •