Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fisch-Neuling mit Goldfischen im Miniteich

  1. #1
    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    1

    Question Fisch-Neuling mit Goldfischen im Miniteich

    Hallo,

    ich brauche mal Euren Rat.

    Ich habe 2 Goldfische in einer ca. 40cm großen Zinkwanne geschenkt bekommen.

    Dabei war noch ein Zyperngras in einem normalen Topf mit Erde (die sich durch die Wanne verteilt, wenn man die Wanne nur berührt????).

    Die Wanne ist mit Teichfolie ausgekleidet und drinnen sind viele Kieselsteine, ein großer Stein und große Muscheln zum verstecken.

    Außerdem habe ich noch eine Dose Goldfischfutter bekommen.

    Mir wurde gesagt, die Wanne sei groß genug für die beiden, ich solle nur noch eine schwimmende Pflanze kaufen, damit die zwei sich besser verstecken können, Sonne sei nicht so das Problem und Füttern sollte ich die beiden nur zwei mal die Woche.

    Nun war schon nach zwei Tagen das Wasser total trüb und ich hatte auch das Gefühl, ich müßte die zwei mehr Füttern (ich bin Katzenbesitzerin und die Katzen kriegen 2x am Tag, da hab ich ein schlechtes Gefühl, ein Tier nur so selten zu füttern). Inzwischen weiß ich, daß das Füttern zwei mal die Woche mit ner Minimenge ok ist.

    Gestern, den vierten Tag, den die beiden bei mir sind, hingen sie die ganze Zeit an der Oberfläche und schnappten nach Luft. Da bin ich hingegangen und habe das Wasser bis auf ca, 1,5 Liter komplett ausgetauscht. (Es sind so ca. 8-10 l in der Wanne).

    Danach sind die beiden nicht mehr so viel an die Oberfläche gekommen und flitzten richtig durch die Wanne.

    Heute morgen war wieder alles total trüb. Da hab ich auf einem Gartenmarkt hier im Ort, den dortigen Stand eines Zoohändlers mit seinen Teichfischen und -pflanzen aufgesucht. Dort habe ich eine Wasserpumpe, eine Unterwasserpflanze und eine Schwimmpflanze gekauft.

    Ich habe wieder das Wasser bis auf ca. 1,5 l ausgetauscht, das Zyperngras ganz rausgemacht und die neuen Pflanzen rein.
    Das neue Wasser habe ich teils aus der Leitung und teils Regenwasser aus der Tonne genommen. dann habe ich die Pumpe angeschlossen.
    Jetzt ist das Wasser noch viel viel trüber als vorher. Die Pumpe mußte ich wegen eines Gewitters und mangelndem Wetterfesten Verlängerungskabel ausschalten.

    Was kann ich denn noch tun?

    Die Teichfolie war auch ganz schleimig, als ich das Wasser gewechselt habe. Muß ich die Folie und die Steine etc. evtl. mal komplett abwaschen? Ist das nach nicht mal einer Woche normal????

    Vielleicht kann ja jemand mir totalem Fischneuling helfen!!!

    Ich danke Euch jetzt schon mal.

    Gruß

    Die Fisch-Neu-Mama

  2. #2
    Elia Guest
    Hallo,

    es ist schon spät, daher (bitte nicht falsch verstehen) in Kurzfassung:

    Goldfische werden bei guter Pflege innerhalb von drei Jahren 20-30cm groß. Dein "Teich" ist selbst für Jungtiere viel zu klein. Such ihnen unbedingt ein Zuhause in einem Teich mit mindestens 2m Tefe oder einem Aquarium mit mindestens 1,50 m Länge. Und zwar lieber gestern als morgen!

    Blumenerde gammelt: raus damit.

    Raus aus der Sonne, Goldfische sind Kaltwasserfische! Spätestens bei 30°C gibt es Kochfisch.

    Goldfische fressen in der Natur ständig, sie brauchen, wenn man sie einigermaßen natürlich ernähren will, täglich Futter. Das würde aber in deinem Fall das Wasser zu sehr belasten. Bitte nicht füttern, solange sie in dem Kübel schwimmen. Sonst passiert das hier: https://forum.zooplus.de/sammlung-faq...eak-74047.html

    Die Pumpe ist gut, sie bringt Sauerstoff ins Wasser: muss nonstop laufen, bis es ein neues Zuhause gibt. Das Schnappen an der Oberfläche zeigt Sauerstoffmangel oder einen Nitritpeak an und dass die Tiere kurz vor dem Ersticken standen. Deine Wasserwechsel waren genau richtig

    Schleim: Bakterien, müssen abgewaschen werden, da sie zuviel Sauerstoff zehren. Ist eigentlich normal, für zehn Liter Wasser aber zuviel. Der Kübel ist NICHT für die Fischhaltung geeignet!

    Goldfische sind Schwarmfische, alles unter 8-10 Tieren ist nicht artgerecht.

    Falls du Goldfische halten möchtest, schau mal hier: http://goldfische.kaltwasseraquaristik.de/
    Für den Anfang wäre ein Aquarium ab 200 Liter mit großem Filter und ein paar Artgenossen ausreichend, später muss es etwas größeres sein. Immerhin werden gesunde Goldfische ziemlich groß und haben einen starken Stoffwechsel.

    Dem Goldfischeverschenker solltest du die Leviten lesen, druck die ruhig die Infos der Goldfischseite aus und hau sie ihm/ihr um die Ohren. Abgesehen davon, dass der Kübel absolut ungeeignet ist, verschenkt man auch einfach keine Tiere an jemanden, der sich 1) noch nicht informiert hat und 2) sich das jeweilige Tier gar nicht wünscht...

  3. #3
    kaahrl Guest
    Zu Elias Posting gibt es nichts hinzuzufuegen!
    Ich schreibe eigentlich nur deswegen, damit Du siehst, dass das keine Einzelmeinung ist...

  4. #4
    Elia Guest
    *seufz*

    Eine kurze Antwort, wie es weitergeht, wäre nett gewesen...
    So ganz ohne macht das Beantworten von Fragen keinen Spaß...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Miniteich
    Von Puschlmietze im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 13:31
  2. Rote Flecken bei Goldfischen
    Von Michi im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 15:57
  3. Alter von Goldfischen?
    Von Michi im Forum Aquaristik von A bis Z
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 15:39
  4. Blutegel in Teich & auf Goldfischen
    Von Gwen666 im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2003, 09:31
  5. Fütterung von Goldfischen
    Von lobo im Forum Fische & Aquaristik - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2002, 07:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •