Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Die andere Seite der Landwirtschaft!!!

  1. #1
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312

    Die andere Seite der Landwirtschaft!!!

    Wie oft habe ich schon hier gelesen, daß es den Tieren bei den Bauern sooooooooo schlecht geht!!!!!!!

    Nun möchte ich mal die andere Seite darlegen..........

    Sonntagabend hat eine von unseren Kühen ein Kalb geboren, es war eine lange und schwere Geburt, die völlig unerwartet kam!!!! Es gab vorher keinerlei Anzeichen, daß es bald los gehen kann. Kein gefülltes Euter, kein herrabsinken der Hintermuskulatur, kein Ausfluss...................... .mein Mann und ich haben uns alle erdenkliche Mühe gegeben das Kalb lebend von der Kuh runterzubekommen!!!!
    Doch leider hat das Kalb zulange im Geburtskanal gesteckt und hat dadurch zuviel Fruchtwasser/schleim in die Lunge bekommen.
    Nach langem abrubbeln mit Stroch und freimachen der Atemwege hat es dann doch endlich regelmäßig geatmet, doch das Wasser war deitlich zu hören in dieser kleinen geschwächten Lunge.
    Der TA mußte her........................... .Infusion, Cortison und AB sollten Abhilfe schaffen!!!!!
    Ich habe der Kleinen ein Bett aus viel Stroh gebaut und mein Mann hat die alte Ferkelwärmelampe aus dem Schrank geholt und über dem Kalbi gehangen. Schön mollig sollte Sie es haben.
    Alle 2Std bin ich runter in den Stall gegangen und habe nach dem Rechten geschaut, auch Nachts, immer wieder habe ich mich zu Ihr hingesetzt und habe Ihr versprochen, daß Sie es schafft. (schei.ße, jetzt kommen mir die Tränen)
    Ohhhhhhh, wie doof fand Sie die Zwangsernährung aber wie entspannt hat Sie mich angesehen, wenn Sie meine Stimme gehört hat!!!!
    Gestern habe ich noch mit meiner Homöopathin telefoniert und habe Sie gebeten mir zu helfen! Nach einer Std haben wir dann einen Behandlungsplan zusammen gestellt.
    Früh bin ich dann zu Bett gegangen, da ich ja wußte, daß meine Nacht ohne Tiefschlaf werden wird! Alle 2Std hoch, eine Std bei der Kleinen und dann wieder für 2Std zu Bett, Tino der schwadde Hammel ist immer mit und hat sich dann auch danebengelegt. 5.30 Uhr hab ich das Schlafen dann gelassen.

    Medis und Nahrung fertig machen und verabreichen, aber dann mußte ich los zur Arbeit!!!! In diesen 3,5Std wo ich nun nicht da war, kam aber jemand und hat an meiner Stelle nach der Kleinen gesehen. Alles war unverändert.
    Gleich nach der Arbeit rein in den Stall und es war auch alles beim Alten, keine Besserung aber auch keine Veränderung. Sie hat sogar nochmal den Kopf gehoben.
    Nachdem ich dann meine Kinder in die Mittagsstd gelegt habe und die Medis in BH angewärmt habe, bin ich dann wieder runter........................ ......doch es war zuspät....................... .Die Kleine hat es leider nicht geschafft....................

    Nun sitze ich hier und schreibe Euch das und meine Augen hören gar nicht mehr auf zu tränen!!!!!

    Mein kleines süßes Kalbi,
    komme gut über die Regenbogenbrücke!
    Es tut mir soooooo leid, daß ich mein Versprechen an Dich nicht halten konnte, aber hoffentlich kannst Du jetzt rennen und springen mit hocherhobenen Schwanz, so wie es sich für ein fast 3Tage altes Kalb gehört!!!!
    Grüße mir die Rex


    LG Pam


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  2. #2
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Oh Pam, das tut mir so leid. Es ist schlimm zu kämpfen und dann zu verlieren.

    Ich drück dich ganz feste!

    Kalbi, komm gut über die Regenbogenbrücke!
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  3. #3
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    22.386
    Tut mir leid, Pam!

    Aber ihr habt beide toll gekämpft!
    LG Silvia mit Loki und Mimir


  4. #4
    schlaue liese Guest
    ach mensch pam...............das tut mir so leid, ich drücke dich ganz ganz doll

  5. #5
    nureinhund Guest
    Och Pam, lass dich umarmen .

    Wer sagt, dass Tiere für Landwirte nur "Nutzvieh" sind, irrt einfach. Das hier ist leider die andere "Seite der Medaille".

    Klar, es muss beispielsweise sein, dass Tiere verkauft werden. Bei uns war es Brauch, dass die Bäurin dann ihren "Frühstückswecken", also das Brötchen, das eh ein Luxus war, geopfert hat. Es in Milch eingeweicht, und dem Kalb gefüttert als Wegzehrung, wenn es dem Viehhändler mitgegeben wurde (und selber an dem Tag eben nichts gegessen in der Früh!).

    Ohne unendlich viel Liebe zu den Tieren könnte man die Arbeitsleistung eh nicht erbringen! Du bist ein tolles Beispiel dafür !

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Undendlich viel Liebe...

    Bei uns in der Gegend ist Anbindehaltung angesagt...Spaltenboden.

    Ich hab auch mal meine Milch frisch vom Bauernhof geholt, die neugeborenen Kälbchen kamen sofort von der Mutter weg, angebunden an einen Strick, ca. einen Meter lang, "dass sie sich net verletzen weil die ja toben wollen".

    Und klar wurden die Kleinen auch gepäppelt... geht ja auch um viel Geld.

    Pam, es tut mir sehr leid dass das Kleine es nicht geschafft hat
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  7. #7
    Flamingo2410 Guest
    Pam, manchmal ist das Leben einfach nur ungerecht und man versteht nicht warum. Ich bin in Gedanken bei Dir und drücke Dich ganz dolle.

    Traurige Grüße


    Sabine

  8. #8
    nureinhund Guest
    Zitat Zitat von 0401 Beitrag anzeigen
    Undendlich viel Liebe...

    Bei uns in der Gegend ist Anbindehaltung angesagt...Spaltenboden.

    Ich hab auch mal meine Milch frisch vom Bauernhof geholt, die neugeborenen Kälbchen kamen sofort von der Mutter weg, angebunden an einen Strick, ca. einen Meter lang, "dass sie sich net verletzen weil die ja toben wollen".

    Und klar wurden die Kleinen auch gepäppelt... geht ja auch um viel Geld.

    Pam, es tut mir sehr leid dass das Kleine es nicht geschafft hat
    Und, was hast du dagegen unternommen? Hast mit dem Bauern geredet?

    Natürlich gibt es auch die, für die es reiner Erwerbszweck ist, wie es auch jede Menge Hundehalter gibt, die eigentlich Tierquäler sind!

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Ja klar hab ich mit dem Bauern gesprochen! Der Jungbauer ist sogar ungefähr in meinem Alter.

    Der Platz für nen Laufstall wär ja da gewesen, die Aussage war:

    "Wenn i die Mehrarbeit bezahlt bekommen würde (misten z.b.) tät ichs machen, so... nicht"

    Also hab ich meine Milch da nicht mehr geholt.

    Anbindehaltung ist halt bei uns in der Gegend ganz normal.
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  10. #10
    nureinhund Guest
    Eure Gegend ist aber noch lang net die Welt .

    Leider aber auch das Allgäu nicht. Bei uns dürfen teils sogar die Milchkühe nach dem Melken am Abend wieder raus. Das Jungvieh ist bis in den Herbst durchgehend auf der Weide, und die Kälber sind in einem extra eingezäunten Stück gleich beim Hof.

    Hier gibt es von Jahr zu Jahr mehr Biobauern, da verbietet sich die Anbindehaltung fast von selber. Und der Milchverkauf auf den Höfen ist eh landes- (oder gar bundes-?)weit schon lange verboten, so man nicht über ganz spezielle Kühlräume etc.. verfügt . Und die wiederum tragen sich ganz sicher nicht, außer bei Biohöfen mit Hofladen.

    Zu "deinem" Bauern kann ich nur sagen: Niemand ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen !

  11. #11
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Eure Gegend ist aber noch lang net die Welt
    Hatt ich auch nie behauptet

    Und wenn ich von "unserer Gegend" sprech mein ich net nur 50 m²km.

    Und dass die Milch von Kühen aus Freilandhaltung sowieso u.a. auch besser schmeckt versteht sich von selber...

    "Mein" Bauer hat die Milchviehhaltung übrigens inzwischen aufgegeben.
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  12. #12
    Stina Guest
    Pam du hast alles getan, es hat nicht sollen sein.
    schade
    machs gut klein Kalbi



    und zu dem Thema das wie ich finde nicht in Trauer und Trost gehört: Anbindehaltung ist verboten. Amts-Vet. anrufen und fertig.

  13. #13
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    @ Iris

    Dieser Bauer hätte wahrscheinlich solch ein Kalb auch einfach nur irgendwo hingelegt und es sterben lassen!!!!!

    Und genau darauf wollte ich hinaus!!!!

    Was die gesetzlichen Haltungsbedingungen betrifft, würde hier glaube ich den Rahmen sprengen...................... ..aber das der Bauer die Kälber gleich nach der Geburt von der Mutter abnimmt, kann ich nicht glauben, da ein Kalb ersteinmal bis zu 8 Tage die Birstmilch der Mutterkuh aufnehmen muß, bis die eigentliche "Markt-Milch" von der Kuh "produziert" wird!!!! Diese Birstmilch kann man auch nicht einfach von der Melkmaschinerie abmelken lassen, da diese Milch die Eigentliche verunreinigt und der Bauer diese dann nicht los wird!!! Das nur am Rande.

    Es heißt doch immer so schön:

    * Bauern halten Ihre Hunde "nur" im Zwinger
    * Bauern halten nur Katzen draußen, wegen der Mäuse
    * Bauern interessieren sich nur für Ihren Profit und das Wohlergehen der Tiere kümmert Ihn nicht...........

    Wir haben in unserem Stall 21 Kühe, 3 davon sind unsere die Anderen sind für einen anderen Bauern sozusagen in Futter bei uns. 11 Kälber sind bis jetzt gekommen, alle in der Farbe Braun, aber ich kann Dir genau sagen, welches Kalb zu welcher Kuh gehört!!!!

    14 Tage lang durfte ein Küken/fast Huhn bei uns in der Dusche leben mit Plüschküken und Nest, weil es von unseren anderen Hühnern so sehr angegangen wurde.





    Es hat übrigens überlebt und legt fleißig Eier

    Ich wollte damit einfach nur zum Ausdruck bringen, daß man nicht alle Bauern über einen Kamm scheren sollte!!!

    Ich laß noch nicht einmal ein Huhn so einfach sterben!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  14. #14
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Sorry......................... ..habe gerade gesehen, daß die Bilder viel zu klein sind

    Hier nochmal

    http://www.imgbox.de/show/up/Moin/So...uehner_003.jpg

    http://www.imgbox.de/show/up/Moin/So...ner_001_fc.jpg


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  15. #15
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Pam, ich wollte dich in keinster Weise angreifen!

    Die Biestmilch bekamen die abgemolken in ner Flasche mit Nuckel.

    Die Kälbchen konnten bei der Haltung net bei der Mutter sein.

    Die Bauersleut sind auch keineswegs "Unmenschen", aber sie rechneten halt...

    Ich musst mich auch immer, sagen wir mal, beschmunzeln lassen, weil ein Hund im Haus nix verloren hat...

    Und ich bin sehr froh dass bei manchen ein Umdenken stattfindet, net weit von uns gibts Angusrinder mit Weide- und Mutterkuhhaltung, die Schweine dürfen in der Suhle liegen, DA geht mir das Herz auf.
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  16. #16
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Ich weiß Iris

    Aber manchmal geht mir das echt auf den Sack............"die armen Tiere bei den Bauern..............."

    Das kam mir einfach soooooo hoch als ich nach dem Fund von dem toten Kalbi wieder drinnen war, da mußte ich das einfach los werden.

    Das war mir echt wichtig


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  17. #17
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Klingenberg
    Beiträge
    442
    Das tut mir sehr leid mit Eurem Kälbchen Pam. Ihr habt alles getan, manchmal ist das Leben wirklich ungerecht Fühl Dich gedrückt!

  18. #18
    Nina Wolfshund Guest
    Ich drück dich auch- es tut mir ehrlich leid!
    Liebe grüße von Nina

  19. #19
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von 0401 Beitrag anzeigen
    Und ich bin sehr froh dass bei manchen ein Umdenken stattfindet, net weit von uns gibts Angusrinder mit Weide- und Mutterkuhhaltung, die Schweine dürfen in der Suhle liegen, DA geht mir das Herz auf.
    solche Betriebe, Art der Tierhaltung find ich klasse.
    Die Kälbchen von Rassen in den Herden sind klein und die Mutterkühe haben keine so schwere Geburt wie Hochleistungsmilchkühe. Von denen brauchen viele den Tierarzt bei der Geburt, Mutterkuh und Kälbchen.

  20. #20
    Moni Zudno Guest
    Hallo Pam,
    nicht alle über einen Kamm scheren - das ist völlig richtig!
    Als ehemaliges Stadtkind habe nach meinem Umzug ins ländliche Niederrheinische eine Menge Menschen kennengelernt, die eine andere Distanz zu Tieren haben. Das heißt nicht, dass sie nicht auch Tiere lieben.
    Nur habe ich die Erfahrung gemacht, wenn jemand von klein auf an mit (vielen) Tieren groß wird, dann ist auch der Tod dieser Tiere ganz selbstverständlich in seinem Leben und er geht mit der Trauer -auch eines eng zur Familie gehörenden Tieres - einfach anders um.
    Und natürlich gibt es auch "schwarze Schafe" unter den Landwirten, die den Profit IMMER über das Wohlergehen der Tiere stellen. Ist halt nur ein Nutztier, damit verdiene ich mein Geld, und basta.
    Aber es gibt eben auch solche, die eine Anbindung auch an diese "nur" Nutztiere haben, sie liebevoll versorgen und um eine artgerechte Haltung bemüht sind.
    Und dazu gehörst du, Pam!
    Und deshalb: es tut mir leid für dich, schade dass das Kalbi trotz deiner Anstrengungen und Fürsorge nicht überlebt hat!
    LG Moni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Interessante Seite
    Von rola im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 23:24
  2. Nette Seite!
    Von Zaren im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 22:22
  3. die Lyrische Seite dieser Seite
    Von Schoko&Crispy im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 12:58
  4. Info-Seite
    Von sabine136 im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2004, 17:36
  5. Seite 2 Frühkastration
    Von sabine136 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2003, 17:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •