Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Probleme mit Platys

  1. #1
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    5

    Probleme mit Platys

    Hallo,
    bin neu im Forum und hoffe dass mir jemand helfen kann.
    Seit ca. 3 Wochen gibt es Probleme mit 3 meiner Platys.
    Das betroffene Männchen ist leider schon gestorben.
    2 Weibchen (Korallenplatys) zeigen jedoch noch Symtome:
    - Flossenklemmen
    - stark abgenommen
    - hängen regungslos im Wasser
    - fressen kaum noch
    - teilweise scheuern an Gegenständen
    Ich habe bereits eine Behandlung mit JBL EktolCrystal
    versucht, leider ohne Ergebnisse.
    Heute habe ich wegen weißem Kot Mückenlarven mit Knoblauch gefüttert wie in Foren geraten wurde.
    Würde mich über Antworten freuen.

  2. #2
    Elia Guest
    Hallo,

    bitte erzähl uns ein wenig mehr zu den Lebensbedingungen.

    Beckengröße, Besatz (Arten und Anzahl), Futter, seit wann steht das Becken, wie alt sind die Tiere, wie sind die Wasserwerte...

    Wie hast du die Behandlung durchgeführt, welche Filtermaterialien und welche Wasseraufbereitungsmittel verwendest du?

  3. #3
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    5
    Danke für die schnelle Meldung
    Daten:
    Größe: 60 Liter seit 2 Jahren
    Besatz: 4 Platy Weibchen (ca. 8 Monate) und Nachwuchs + 4 spitzmaulkärpflinge
    Futter: Tetra Trockenfutter und Frostfutter
    Wasseraufbereiter: AquaSafe Tetra
    Filtermaterial: Tetra Filterbox mit Patronen ohne Aktivkohle
    Werte:
    Temp.:24 Grad
    KH.: 5
    ph.: 7,5
    GH.: 19
    NO2.: 0
    Cu.: 0
    NO3.: 50
    Fe.: 0,5
    Behandlung: nach Anleitung JBL 5 Tage mit 2 Nachdosierungen mit geringer Dosis wegen sehr niedrigem KH-Wert.

  4. #4
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    5
    Kann mir wirklich keiner helfen?
    Bis jetzt hat sich nichts getan, den Fischen geht es leider noch nicht besser.
    Freue mich über Antworten.
    MfG Platy123

  5. #5
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.436
    Zitat Zitat von Platy123 Beitrag anzeigen
    Kann mir wirklich keiner helfen?
    Bis jetzt hat sich nichts getan, den Fischen geht es leider noch nicht besser.
    Freue mich über Antworten.
    MfG Platy123
    Ich bin leider Anfänger und kann dir nicht viel sagen, aber wieviele Wasserwechsel (wann die letzten) machst du?
    Ich würde einen GANZ großen machen, vielleicht hilft das etwas
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  6. #6
    Elia Guest
    Hallo,

    mit JBL EktolCrystal habe ich keine praktischen Erfahrungen, ich habe noch nie Medis von jbl verwendet. Deine Beschreibung hört sich richtig an, Aktivkohle ist auch nicht vorhanden. Eigentlich hätte das Mittel wirken müssen.

    Auffällig in deiner Auflistung ist der hohe Nitratwert, wie oft wechselst du wieviel Wasser gegen Frischwasser aus?

    Das Becken dürfte für deine Tiere ruhig etwas größer sein, aber primär muß es auch noch andere Gründe für die Erkrankung geben.

    Platies und Mollies ernähren sich in der Natur zu großen Teilen von Aufwuchs, sie benötigen einen höheren Pflanzenanteil im Futter als viele andere Tiere. Ich würde Frostfutter nicht täglich, Flockenfutter auf Pflanzenbasis täglich geben. Dann sollte sich der weißliche Kot bessern.

    Gab es keinerlei Besserung durch das jbl?
    Kennst du: http://www.rhusmann.de/aqua/salz.htm#Dauereinsatz ?

  7. #7
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    5
    Hallo,
    ich wechsle jedes Wochenende ca. 10 Liter meines Wassers.
    Mit meinen Mollies habe ich noch nie Probleme gehabt und die habe ich seit ca. 1 1/2 Jahren.
    Durch das JBL ist keine Besserung aufgetreten, obwohl ich mit JBL Medikamenten sehr gute Erfahrungen gemacht habe (Pünktchenkrankheit vor ca. einem Jahr erfolgreich bekämpft).
    Ich werde deinen Rat mit dem Pflanzenfutter berücksichtigen.
    Danke Platy123

  8. #8
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.436
    Zitat Zitat von Platy123 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich wechsle jedes Wochenende ca. 10 Liter meines Wassers.
    Mit meinen Mollies habe ich noch nie Probleme gehabt und die habe ich seit ca. 1 1/2 Jahren.
    Durch das JBL ist keine Besserung aufgetreten, obwohl ich mit JBL Medikamenten sehr gute Erfahrungen gemacht habe (Pünktchenkrankheit vor ca. einem Jahr erfolgreich bekämpft).
    Ich werde deinen Rat mit dem Pflanzenfutter berücksichtigen.
    Danke Platy123
    10 Liter, finde ich jetzt nicht besonders viel - ich würde mal einen großen Wechsel durchführen.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  9. #9
    Elia Guest
    Ja, 10 Liter sind wirklich nicht viel. 20-30 solltens schon sein, jede Woche. Das verdünnt die Ausscheidungen der Fische und die Bakterienmenge.

    Wie sieht es mit der Möglichkeit eines größeren Beckens aus?

  10. #10
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    5
    OK,
    ich werde morgen einen großen Wechsel durchführen.
    Mit größerem Becken sieht es schlecht aus.
    Da ich noch zur Schule gehe und bei meinen Eltern wohne ist in meinem Zimmer nicht so viel Platz.
    Danke für die Antworten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Garnelen und Platys
    Von farein im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 14:01
  2. Frage zu Platys
    Von aquasnoozy im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 21:45
  3. Baby-Platys
    Von grisi im Forum Fische & Aquaristik - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 09:02
  4. Platys
    Von Bienchen im Forum Fische & Aquaristik - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2002, 08:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •