Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Wie die Zeit vergeht...

  1. #1
    81Lina Guest

    Wie die Zeit vergeht...

    Hallo,

    so, nun wird der kleine Monsterhund Yankee (2. v. links im Bild) langsam erwachsen...

    Heute Morgen im Halbdunkel hat er zum ersten Mal sein Beinchen gehoben, bzw er hat es versucht! Nachdem wir draussen waren, hat er sich auf dem Feld zuerst wie immer "hingesetzt" und es erstmal "laufen lassen". Auf dem Heimweg dann auf einmal ein angestrengtes Schnüffeln an einem hohen Grasbüschel und dann der Ansatz zum Beinheben. Geklappt hat es noch nicht wirklich (ist ja auch schwer, auf drei Beinen zu pieseln...). Aber der Ansatz war da und für einen Augenblick war das Beinchen auch ein paar Zentimeter in der Luft.
    Ist vielleicht merkwürdig, dass man sich über sowas freuen kann, aber ich fands heute morgen einfach nur putzig....

    Mit seinen 15 Monaten ist er im Vergleich zu den anderen Rüden hier sehr frühreif, was das Beinheben angeht. Bei den anderen ist es so mit ca. 18-20 Monaten passiert.

    Auch sonst unterscheidet er sich etwas von den anderen. Er hat seinen Großonkel (rechts im Bild) größenmäßig schon erreicht und es wird wohl noch einiges dazukommen. Auch ist er vom Körperbau eine richtige "Wuchtbrumme" und im Moment sieht er eher aus wie ein Irish Wolfhound mit dem Fell eines Rauhaardackels...

    Aber wie sagte eine alte Deerhoundzüchterin: "Sie durchlaufen in ihrer Jugend entsezliche Stadien, aber auch viel Glück. Wenn sie 3 Jahre alt sind, darf man langsam die Augen wieder öffnen..."

    http://img341.imageshack.us/img341/695/dscn2028a.jpg

    Bin immer wieder verwundert, wie schnell die Welpen- und Junghundzeit vergeht. Es ist gerade erst etwas über ein Jahr her, dass ich dieses kleine "Etwas" geholt habe. Und jetzt ist es fast schon ein "richtiger" Hund - wird aber noch lange das Riesenbaby bleiben...

    LG Lina

  2. #2
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Da gebe ich Dir vollkommen recht

    3x umdrehen und die kleinen Schei.ßer sind groß und kräftig

    Das geht uns genauso, unser ist jetzt auch 15 Monate, aber so manch Welpenflausen sind noch immer da

    Ich wünsche Dir noch ganz viel Freunde und viele gesunde Jahre mit deinen "Kleinen"


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  3. #3
    81Lina Guest
    Stimmt, ihr habt ja auch einen "Halbstarken" im selben Alter...

    Ja, ja, sie sehen in dem Alter aus wie richtig "Große", aber manchmal (na ja, ziemlich oft...) denkt man, es mit kleinen Kindern zu tun zu haben.

  4. #4
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Hallo Lina
    wow, Herzlichen Glückwunsch
    Ich weiß noch als Cairo (19 Monate) anfing sein Beinchen zu heben zum pieschern. Ich hatte da schon so drauf gewartet daß er damit anfängt! Zuerst war es wohl auch ein bißchen Zufall, wenn er mal schräg stand und dann wurd es immer besser!
    Ja, die Zeit vergeht schnell. Ich hab hier noch einiges welpengesichert, wie die Steckdosen.
    Gruß Monika

  5. #5
    peanutsnorfolks Guest
    Huch, 15 Monate, 19 Monate...
    Ich trau mich gar nicht zu sagen, wann Puck (jetzt 18 Monate) das erste Mal das Bein gehoben hat.

    Mit 4 Monaten *schäm*
    Und in 3 1/2 Wochen wird er das erste Mal Vater.

    Gruß
    Jutta

  6. #6
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    ui Jutta, das find ich ja früh irgendwie

    Cairo ist jetzt 19 Monate jung, sein Beinchen hebt er schon ein paar Monate, aber es begann erst nach seinem ersten Lebensjahr

    Puck wird bald Papa, na das werden bestimmt süße babys
    Gruß Monika

  7. #7
    peanutsnorfolks Guest
    Schau mer mal.
    Er hat Toffee gedeckt, die ja vorher 2 mal leer war von anderen Rüden. Nun ist sie endlich tragend.
    Und bei einem Bekannten hat er eine Hündin gedeckt, die eine Woche nach Toffee wirft.

    Norfolks sind potente kleine Kerlchen, die heben eben früh das Bein

  8. #8
    81Lina Guest
    Jutta, das nenn ich mal ein frühreifes Kerlchen....

    Und nun wird er Papa - ich stell mir grad den Hundekindergarten vor: "Sagt mal, ist das euer Bruder?" - "Nein, das ist unser Papa!"
    Nein, ich vermenschliche gaaaar nicht

  9. #9
    peanutsnorfolks Guest
    Na ja, aber so falsch liegst Du nicht.
    Halbgeschwister hat er auch gerade. Die sind 6 Wochen alt.

  10. #10
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Doofe Frage:

    Um ehrlich zusein, habe ich mir darüber so garkeine Gedanken gemacht

    Hat die Geschlechtsreife etwas mit dem Beinheben zutun

    Mein Trampeltier hat das Bein so etwa im 11Monat angefangen zuheben


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  11. #11
    peanutsnorfolks Guest
    Ein bißchen schon, Pam.
    Aber 15 oder 18 Monate alte Rüden können sicher decken, auch wenn sie nicht das Bein heben.
    Es ist wohl eher ist "psychische" Geschlechtsreife, die sie das Bein heben lässt.
    Ich hoffe, Du verstehst, was ich damit sagen will. Es fällt mir keine bessere Umschreibung ein.

    Puck´s nicht dioxinverseuchte E.er waren auch von Anfang an recht groß. Ich habe ihn von den läufigen Hündinnen getrennt, seit er 5 Monate alt war, weil ich keine Überraschung erleben wollte.

    Gruß
    Jutta

  12. #12
    81Lina Guest
    Da fällt mir doch wieder die Ausstellung ein, bei der ich den Kleinen in der Jüngstenklasse vorgestellt hab...
    Die Richterin meinte beim Abtasten, der Hund wäre etwas "spärlich" bestückt, aber alles vorhanden und am richtigen Ort.

    Darüber hatten wirs doch vor einiger Zeit mal, oder? Zusammenhang von Rang und Hodengröße...

  13. #13
    peanutsnorfolks Guest
    Ja, stimmt.
    Aber gab es da auch ein Ergebnis? Ich glaube nicht, oder?

    Gruß
    Jutta

  14. #14
    81Lina Guest
    Nein, ich glaub da gab es kein wirkliches Ergebnis...

    Bei unseren erwachsenen Rüden sehe ich einen Zusammenhang, aber das kann auch Zufall sein.

  15. #15
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.598
    @Lina
    Glückwunsch
    ich kann mich noch gut erinnernwie der Möpp anfing mit Bein heben. war kurz nachdme er bei uns einzog.. da war er ca 13 Monate oder so
    hach was hab ich über die lustigen Pannen gelacht... umgekippt isser ein paar mal... oder er hat auf der falschen Seite gehoben und statt an den Strauch auf den Weg makiert

    aber es ist ein tolles Ereignis, finde ich
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  16. #16
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    NRW,Ratingen
    Beiträge
    68
    Ui,da war unser Burli mit 5 Monaten wohl etwas frühreifAber die Südländer sind auch anders

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Schmerz vergeht nicht.
    Von Wolfilein im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 08:14
  2. Zeit
    Von Bastet210584 im Forum Pferde - Haltung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 17:35
  3. Wie die Zeit vergeht....
    Von Petra im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.09.2003, 12:23
  4. Was ist mit der Zeit?
    Von Alla im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2003, 15:27
  5. Adoption auf Zeit
    Von Sofia im Forum Hunde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.12.2002, 22:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •