Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Was ist mit dem Meerschweinchen los??

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    32

    Was ist mit dem Meerschweinchen los??

    Hallo Alle zusammen

    ich hab ein Megaproblem mit unserem Meerschweinchen und hoffe so sehr das Ihr mir helfen könnt:
    Das Tierchen hatte im Spätsommer (Herbst) Milben oder ähnliches, zumindest is ihm das ganze Fell ausgegangen und er hat sich an manchen Stellen blutig gekratzt (gebissen??). Der Tierarzt hat eine Salbe und Antibiotika verschrieben, aber es wurde und wurde nicht besser das arme Tierchen hat manchmal ganz schrecklich geschrieen und dann hatte er wieder eine Neue Stelle. Irgendwann sagte der Tierarzt das das andere Meerschweinchen die Stellen macht, denn oben auf dem Nacken würde er das nicht selber können. Also hab ich die Zwei getrennt und es wurde tatsächlich besser aber leider nur kurz, denn sobald die Zwei zusammen sind geht es los!!
    Aber: ich glaub sie sind ganz unglücklich getrennt und hab versucht dem kranken Meerschweinchen die Füße zu verbinden damit er sich nicht mehr kratzen kann und ich hab ihm einen Puppenpullover angezogen, damit der andere nicht lecken kann! Jetzt ist es gut, aber........das kann doch keine Lösung auf dauer sein und außerdem..........warum, wenn schon fast an allen Stellen der Schorf weg ist und nur noch Fell wachsen muß, juckt es ihn und er kratzt es wieder auf?? Is er krank? Hat er was am (im) Kopf? Hat er vielleicht sogar eine Art Allergie??Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich hoffe irgendjemand hier kann mir helfen??BITTEBITTEBITTEBITTE

    LG Anabel

  2. #2
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.481
    Zitat Zitat von Klecks Beitrag anzeigen
    Hallo Alle zusammen

    ich hab ein Megaproblem mit unserem Meerschweinchen und hoffe so sehr das Ihr mir helfen könnt:
    Das Tierchen hatte im Spätsommer (Herbst) Milben oder ähnliches, zumindest is ihm das ganze Fell ausgegangen und er hat sich an manchen Stellen blutig gekratzt (gebissen??). Der Tierarzt hat eine Salbe und Antibiotika verschrieben, aber es wurde und wurde nicht besser das arme Tierchen hat manchmal ganz schrecklich geschrieen und dann hatte er wieder eine Neue Stelle. Irgendwann sagte der Tierarzt das das andere Meerschweinchen die Stellen macht, denn oben auf dem Nacken würde er das nicht selber können. Also hab ich die Zwei getrennt und es wurde tatsächlich besser aber leider nur kurz, denn sobald die Zwei zusammen sind geht es los!!
    Aber: ich glaub sie sind ganz unglücklich getrennt und hab versucht dem kranken Meerschweinchen die Füße zu verbinden damit er sich nicht mehr kratzen kann und ich hab ihm einen Puppenpullover angezogen, damit der andere nicht lecken kann! Jetzt ist es gut, aber........das kann doch keine Lösung auf dauer sein und außerdem..........warum, wenn schon fast an allen Stellen der Schorf weg ist und nur noch Fell wachsen muß, juckt es ihn und er kratzt es wieder auf?? Is er krank? Hat er was am (im) Kopf? Hat er vielleicht sogar eine Art Allergie??Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich hoffe irgendjemand hier kann mir helfen??BITTEBITTEBITTEBITTE

    LG Anabel
    BITTE bring (beide) mal zu einem anderen TA... vielleicht findet der was heraus.
    Pilzbefall?? Grabmilben?

    Haben sie denn einen genügend großen Käfig, um sich auch mal aus dem Weg zu gehen, genügend Beschäftigung und Rückzugsmöglichkeiten?
    NEIN - ein Puppenpulli und zwei Schweinchen, die getrennt voneinander leben müssen, darf nicht sein

    http://www.diebrain.de/Iext-milben.html
    http://www.diebrain.de/Iext-pilze.html
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  3. #3
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Wurde ein Abklatsch gemacht? Wurde ein Geschabsel untersucht?

    Ich schließ mich Becky an - Puppenpulli, Einzelhaltung gehen natürlich nicht. Es muss eine gesicherte Diagnose über einen TA stehen.

    Wie werden die Wutzis gehalten? Oftmals wird auf zu engem, kargen Raum Fellschlecken beobachtet, Verhaltensstörung.
    LG von Ela und den Tierschutz-Wackelnasen vom Tierschutzverein Franz von Assisi e.V., Kissing

  4. #4
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    14
    Naja,
    eine Ferndiagnose ist natürlich schwierig. Was war das für eine Salbe damals?
    Hat der Tierarzt eine genaue Diagnose genannt?

    Heilt die Haut wieder komplett ab, wenn das zweite Tier abgetrennt wird?
    Das spräche natürlich für Fellbeißen, auch wenn das bei Meeris eher ungewöhnlich ist. In so einem Fall hilft nur ein großer Käfig und genug Beschäftigung durch alternative Knabbermöglichkeiten.

    Gibt es vielleicht mal ein Foto von dem Schwein? Das wäre hilfreich!

    Ansonsten sollten erstmal Pilze und alle Parasiten abgeklärt werden: Durch ein tiefes Hautgeschabsel können zum Beispiel Demodex-Milben entdeckt werden, die sehr tief in der Haut leben, und zu Krusten gerade in der vorderen Körperhälfte führen!

    Eine Allergie äußert sich eigentlich nicht so..

    Kurz und gut - such Dir einen Arzt, der etwas von Meeris versteht!
    Viel Glück!

  5. #5
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    32
    Hallo Ihr Alle

    ich war Heute auf empfehlung einer Meerschweinchenzüchterin bei einem Tierarzt ihres Vertrauens. Da sie da seit 10 Jahren gut aufgehoben ist, dachte ich ich kann da ja nix falsch machen
    Also, drei kleine Nager eingepackt und los ging die Reise(immerhin fast 30 KM): Joshi, der eigentlich kranke, wird jetzt gegen Milben behandelt mit einem Mittel das in den Nacken geträufelt wurde. Eine Woche soll ich warten, dann nochmal hin und dann bekomme ich ein Bad für den Lütten gegen Pilze. Da mir die Puppenpullover ausgegangen sind hab ich Socken vorne aufgeschnitten und zwei Löcher an der Seite. Das geht wirklich gut und die Tierärztin war ganz begeistert Joshi soll das auch erstmal anbehalten und er soll auch weiterhin im "Einzelzimmer" wohnen. Goofy (Meerschweinchenkollege von Joshi) wird vorsichtshalber mitbehandelt. Das finde ich total logisch!! Die Tierärztin hat m ir auch erklärt, das Meerschweinchen richtige "Anfälle" bekommen können, die dann manchmal schon böse enden können! Ich beobachte das!
    Was mir jetzt auch logisch vorkommt: Milben behandelt man nicht mit Antibiotika, oder? Die Wunden vielleicht ja, aber der Rest
    Tja, also ich bin sehr optimistisch, das wir das alles in den Griff bekommen und es den Schweinchen bald besser geht.

    Also, wegen Eurer Antworten hab ich den Weg zu einem anderen Tierarzt gesucht. Ich finde meinen "Alten" toll, aber irgendwie is er wohl im Kuh/Pferdestall besser aufgehoben als für so kleine Mäuse. Habt ganz ganz vielen Dank für Eure Anregungen und Hilfen
    Ich halte das Thema auf dem laufenden und wenn ch weiß wie, werd ich ein Foto von Joshi posten, sobald er nicht mehr aussieht wie frisch explodiert

    Euch Allen erstmal ein schönes Wochenende und nochmal vielen Dank

    LG Anabel

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. neues Meerschweinchen zu (alten) Meerschweinchen und Hase)
    Von rotti_sachsen im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2002, 15:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •