Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Großer Hund, kleine Frau, kein Halten mehr ...

  1. #1
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    212

    Angry Großer Hund, kleine Frau, kein Halten mehr ...

    Ich bin echt angep*sst!

    Heute beim Spazieren gehen ist mir eine Frau begegenet mit einem sehr großen, sehr kräftigen Mischling. Schon von weitem rief sie mir zu, meine Hunde an die Leine zu nehmen, weil ihrer mit keinem verträglich sei.

    Ich also getan und vorsichtshalber auch noch die Straßenseite gewechselt. Kaum waren wir auf gleicher Höhe mit den beiden, fängt der Hund an zu toben und sich in die Leine zu schmeißen und schleift die Frau einfach hinter sich her. Sie hat sich mit aller Kraft in die Leine gestämmt, aber hatte gegen den Hund keine Chance! Dass sie bei dem rutschigen Wetter nicht hingeflogen ist, ist auch alles. Wenn ich nicht die Leinen von meinen beiden los gelassen hätte und die beiden in sichere Entfernung getürmt wären, dann hätte er sich trotz Leine mit Frauchen dran und Straße dazwischen erfolgreich auf sie gestürzt.

    Denn erst als Madame an einem Baum vorbei gezogen wurde, um den sie die Leine wickeln konnte, war der Kampf Frauchen-Hund gewonnen.

    Habe erst mal ne Runde rumgeschnauzt, aber Frauchen hatte keine Worte, weder an mich, noch an ihren Hund.

    Später erfuhr ich von einer anderen Hundehalterin, dass das bei der Halterin mit dem Riesen ganz normal sei. Wenn andere Hunde vorbei kommen, muss sie ihn immer erst an Baum oder Laterne binden, sonst gibts kein halten mehr. Und es ist definitiv keiner von der Sorte, der nur spielen will!

    Ich finde es unverantwortlich, wenn jemand mit einem Hund spazieren geht, dem er weder körperlich gewachsen ist, noch ihn richtig erziehen kann und dann - bei der zusätzlich gegebenen Unverträglichkeit - noch nicht mal zum Schutz von Dritten einen Maulkorb anlegt.

    Vielleicht bin ich auch gebranntes Kind, weil Tobi letztens erst so schwer gebissen wurde, aber für sowas fehlt mir jegliches Verständnis. Das kann doch im Fall der Fälle für irgendeinen Beteiligten sogar lebensgefährlich enden!

    Musste ich einfach mal los werden... Jetzt gehts mir besesr.

  2. #2
    Flamingo2410 Guest
    Das kann ich echt verstehen. Bei mir Wohngebiet gibts auch solche Besis, die ihre Hunde nicht unter Kontrolle haben. Das Problem ist, dass man nichts dagegen unternehmen kann, solange nichts passiert ist. Und wenn ich schon weiß, was für ein "Kaliber" ich an der Leine hab, dann geh ich in eine Hundeschule. Man lässt sich doch nicht von seinem Hund über die Straße ziehen. Das ist ja nicht nur für einen selber gefährlich, sondern auch für andere.
    Ich hätte genauso geflucht, wie Du...

  3. #3
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Huhu!

    Bei uns gibts so ein zierliches Persönchen mit einem 1,5jährigen altdeutschen DSH an der Leine.
    Ich hatte sie als wir Piko neu hatten mal getroffen. Mittlerweile hat sie bei allen möglichen Hundehaltern ihren Ruf weg, alle schimpfen über die Verantwortungslosigkeit dieser Frau. Und die tut rein gar nichts dagegen. Sie argumentiert, dass ihr Hund ja noch so jung wäre und alles erst lernen müsste
    Wenn ich die sehe, dreh ich um... (ich weiß, das ist leider nicht immer möglich)
    Gut, dass Deine Hunde das Weite gesucht haben, es gibt ja auch genug Hunde, die sich provozieren lassen und zurück stänkern...
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Heute wurde ich bei unserem Blumenhöcker auch angesprochen, ob ich überhaupt in der Lage sei einen sooooo großen und kräftigen Hund zu halten, wenn der sich in die Leine schmeißt!!!!!!??????



    Mein Kommentar: Der hat sich nicht in die Leine zuschmeißen!!!!!!

    Leider wird es immer sollche geben, die der Meinung sind, das geht nicht in den Kopf meines Hundes, oder der ist ja noch Jund, oder schon zu alt......ich versuch sollchen dann auch aus dem Wege zugehen.


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  5. #5
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Pam, genau so isses, es fängt ganz grundsätzlich dabei an, dass Hund sich nicht in die Leine zu schmeißen hat!!!
    Wobei ich das von meinem jungen Grobi auch kenne, dass er alles vergisst, wenn er seine Lieblingsdame sieht. Aber dann gibts ein Donnerwetter Wir üben ja noch.
    Nur, wer gar nicht erst übt, sondern es auf das Alter oder sonstewas des Hundes schiebt, da fällt mir dann nix mehr ein. Noch dazu, wenn Hund unverträglich ist und der Halter das eigentlich weiß.
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  6. #6
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Klingenberg
    Beiträge
    442
    Ich bin auch nur 1,51m groß und sehr viele geben ihren Kommentar ab: "Der Hund ist ja fast größer als sie" Aber er ist (mittlerweile ) so gut erzogen, dass er nicht an der Leine zerrt und auf das Gepöbel von anderen Hunden nichtmehr eingeht.

    Wie einige mibekommen haben, hatte ich auch ein paar Probleme mit Atti (Leinenpöbeln bei anderen Hunden, manche Menschen wurden auch angebellt). Doch mit einer guten Hundetrainerin, Konsequenz, Geduld und Liebe hab ich ihn wirklich so hinbekommen, dass er und ich ganz entspannt spazieren gehen können

  7. #7
    Stina Guest
    Zitat Zitat von basca Beitrag anzeigen

    Wie einige mibekommen haben, hatte ich auch ein paar Probleme mit Atti (Leinenpöbeln bei anderen Hunden, manche Menschen wurden auch angebellt). Doch mit einer guten Hundetrainerin, Konsequenz, Geduld und Liebe hab ich ihn wirklich so hinbekommen, dass er und ich ganz entspannt spazieren gehen können

    so kanns sein wenn Frauli dran arbeiten will

    LG, Stina

  8. #8
    Flamingo2410 Guest
    Zitat Zitat von basca Beitrag anzeigen
    Ich bin auch nur 1,51m groß und sehr viele geben ihren Kommentar ab: "Der Hund ist ja fast größer als sie" Aber er ist (mittlerweile ) so gut erzogen, dass er nicht an der Leine zerrt und auf das Gepöbel von anderen Hunden nichtmehr eingeht.

    Wie einige mibekommen haben, hatte ich auch ein paar Probleme mit Atti (Leinenpöbeln bei anderen Hunden, manche Menschen wurden auch angebellt). Doch mit einer guten Hundetrainerin, Konsequenz, Geduld und Liebe hab ich ihn wirklich so hinbekommen, dass er und ich ganz entspannt spazieren gehen können
    Da fällt mir grad was ein... http://www.youtube.com/watch?v=ON-qKSobvnk&NR=1


  9. #9
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Klingenberg
    Beiträge
    442
    Das Video ist genial, ich lach mich schlapp Zum Glück ist es bei uns nicht so weit gekommen

  10. #10
    schlaue liese Guest
    sabine soviel blödheit gehört auch bestraft*kicher*



    einen hund zu halten hat nichts mit der größe zu tun.......sondern das der hund vernüftig erzogen ist.



    wir waren gestern im wald 11 hunde 6 erwachsene 2 kinder.
    am schluß des spazierganges haben wir alle angeleint weil parkplatz viele jogger usw.
    meine freundin hatte 4 an der leine alle hunde hören.......ziehen auch nicht an der leine.
    dabei waren 3 große hunde und ein etwas kleinerer.
    ein freund hatte 2 an der leine............einen schäferhundrüden unkastriert ein riesen tier, und einem holländer , eine andere freundin 2 kleinere.
    eine weitere freundin auch 2 an der leine...........einen schäfer mix und auch einen holländer.
    ich mit enny.
    kein thema alle pöbeln nicht...........gehen ganz normal.


    dann kommt uns ein jack russel entgegen ohne leine, der kleine baut sich auf.........die frau und ein kind

    die erste mit den 4 hunden an der leine.........bitte leinen sie ihren hund an......sie nö.........nochmal bitte leinen sie ihren hund an.........das gibt gleich ärger weil der kleine schnurtsraks auf alle zulief. nö leinen sie ihre doch ab......klar wir lassen 11 hunde auf den kleinen los........sowas machen wir.
    der kommentar von der jacky frau war dann...na dann erziehen sie doch ihre hunde..........

  11. #11
    Flamingo2410 Guest
    Vanessa, man lernt nie aus

  12. #12
    81Lina Guest
    Na ja, sowas wie in dem Video ist auch in Wirklichkeit schnell passiert....

    Ich erinnere mich da an ein Coursingtraining - während ich in ein Gespräch vertieft war, wurde gerade der falsche Hase für andere Hunde gezogen. Die Sicht zum Feld war z.T. durch parkende Autos und Sträucher verdeckt. Dann kam der Hase ins Blickfeld meiner Hunde, deren Leinen ich locker um meinen Arm gelegt hab... Ich kann nur sagen, das Hinsegeln tat weh, sehr weh...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. kleine isst kein NaFu mehr!!!???
    Von stevie.steve im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 20:42
  2. Großer Rüde beißt kleine Rüden
    Von schwarzan im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2004, 21:16
  3. Hund mag kein Innova mehr...
    Von una im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 22:09
  4. Mein Hund frist kein Hundefutter mehr
    Von Gloria07 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2003, 11:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •