Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Diego gehts schon wieder schlecht

  1. #1
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120

    Diego gehts schon wieder schlecht

    Hallo,
    meinem kleinen Katerle gehts schon wieder total schlecht. Er hat ständig Probleme mit Durchfall. War schon bestimmt 4 mal bei TA. Zuerst Verdacht auf FIP und dann Entwarnung, weil die Medis gut angeschlagen haben. Er hat in regelmäßigen Abständen ganz heftigen Durchfall und Fieber. Der Kot ist in Ordnung und Blut sollte jetzt eigentlich nach der letzten Medi-Kur untersucht werden. Doch dazu kam es nicht. Ich musste am Samstag mit ihm wieder in die Tierklinik. Der TA sagte, dass es eine Darmentzündung sei. Er hat richtig Blut im Kot gehabt. Er hat auch gebrochen. Überall in der Wohnung lag Erbrochenes und Durchfall. Unsere Kleine hat auch gebrochen. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Er kriegt immer Antibiotika, dann gehts im einige Zeit wieder gut und dann..... geht wieder nur Berg ab. Er schläft viel und magert immer wieder ab. Die Klinik sagte, ich sollte bis morgen abwarten und dann nochmal zum TA fahren. Dort soll er dann weiter untersucht werden. Das Blut im Kot ist aber zum Glück weg.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.630
    Hallo!

    Also deine andere Katze erbricht nun auch?
    Da liegt es Nahe, dass es etwas ansteckendes ist und eine Darmentzündung ist nicht ansteckend. Meines Erachtens, hat er einen Viren-, oder Bakterienbefall und das der Darm sich nach langer Durchfallzeit + Viren/Bakterien entzündet ist eine Begleiterscheinung.

    Der Kot wurde im Labor untersucht? Ohne Befund? Blutbild wurde noch nicht erstellt? Würd ich bald möglichst machen lassen
    Liebe Grüße
    Cari



  3. #3
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Ja, das meine Katze auch gebrochen hat fand ich bei einer Darmentzündung auch komisch. Der TA der Klinik sagte aber, dass bei einer Entzündung auch Viren eine Rolle spielen könnten. Der Jeanny gehts aber schon wieder gut. Nur um den Kater mache ich mir echt Sorgen. Der ist so empfindlich. Morgen fahren wir zum neuen TA und lassen ihn mal untersuchen. Blutbild etc. Meiner Meinung nach kann er sich doch nicht immer Viren einfangen. Da muss doch was organisches vorliegen, oder. Mache mir echt Sorgen um den armen dürren Kater
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  4. #4
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Hallo Jenny!

    Ich kann verstehen das dich das mit deinem Kater so fertig macht. Simon war ja auch lange ein Sorgenkind.

    Habt ihr denn schonmal versucht den Darm aufzubauen mit Mutaflor, Symbiopet oder Symbioflor? Über die Damrgesundheit läuft halt wirklich viel und könnte helfen das Immunsystem wieder hinzubekommen.
    Diese Darmsaniergung geht nur, wenn er kein Antibiotika mehr bekommt, also wenn die Infekte "ausgestanden" sind.

    Lass dich nicht unterkriegen, dein Katerle braucht dich.
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  5. #5
    Drottning Guest
    Worauf wurde denn alles schon untersucht? Ich meine jetzt auch chronische Erkrankungen wie z. B. Pankreasinsuffizienz.

  6. #6
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Mein Freund ist gerade beim TA und ich erwarte schon ganz nervös einen Anruf Bin mal gespannt was er sagt. Wie gesagt, haben jetzt den TA gewechselt. Bei uns gibts nen TA der nur Katzen behandelt. Er hat einen super guten Ruf und soll total toll sein. Die werden ihn jetzt endlich mal richtig auf den "Kopf stellen". Ich hoffe es ist echt nur ein hartnäckiger Virus und der kleine Kerl wieder auf die Pfoten kommt. Und diesmal nicht nur für einige Wochen. Der ist eh so zart und so sensibel und jede Krankheit nimmt ihn doch ziemlich mit.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von Drottning Beitrag anzeigen
    Worauf wurde denn alles schon untersucht? Ich meine jetzt auch chronische Erkrankungen wie z. B. Pankreasinsuffizienz.
    auf chronische Erkrankungen wurde er noch nicht untersucht. Aber jetzt reichts auch und jetzt wird alles genauer unter die Lupe genommen. Meine TA sagte immer es wäre eine Infektion. Er hat immer Fieber gehabt und teilweise total gelbe Schleimhäute. Deswegen ging sie von nichts chronischen aus.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Was, deine Tierärtzin hat gelbe Schleimhäute als harmlos angesehen? Gelbe Schleimhäute können ein Anzeichen für ein Leberproblem sein.

    Tierärzte sind auch nur Menschen und die behandeln dich und deine Tiere so wie du dich gibst. Also nicht hinstellen nach dem Motto dann machen sie halt mal.

  9. #9
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Nein, sie hat die Schleimhäute nicht als harmlos angesehen. Ich war ja auch zur Nachuntersuchung da. Die gelben Schleimhäute waren weg und sie sagte, dass die gelben Schleimhäute auch durch starke Entzündungen kommen können. Er hat auch jetzt keine gelben Schleimhäute.

    Das Tierärzte Menschen sind ist mir bewusst. Ich verhalte mich auch nicht schlecht und sage mach mal. Aber wenn ich selber eine Diagnose stellen könnte, bräuchte ich keinen TA
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Trotzdem hat sie nicht Blutabgenommen, Ultraschall bzw. Röntgen gemacht um Organkrankheiten aus zu schließen.

    Es geht nicht darum das du selbst eine Diagnose stellen sollst. Es geht darum das du nicht zulassen sollst der Tierarzt erst mal seinen Medizinschrank durchprobiert ehe er Anfängt die Notwendigen Untersuchungen zu machen.

  11. #11
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Nein hat sie nicht. Ich war jetzt mit Tierklinik usw. bei 3 verschiedenen Ärzten. Ich denke die wissen schon was sie machen. Der heute z.b. hat auch kein Blut abgenommen und auch kein Ultraschall gemacht. Er wartet erstmal bis die anderen Laborwerte da sind. Mit der Begründung nicht alles ausprobieren zu wollen. Erstens weil es Stress für das Tier ist und zweitens weil viele Untersuchungen völlig sinnlos sind und den Leuten damit nur das Geld aus der Tasche gezogen wird. Ich finde es ok. Diego ist in einer stabilen Verfassung, er frisst und hat keinerlei Anzeichen von Austrocknung. 3 Ärzte haben bestimmt mehr Ahnung als ich. Und etwas Vertrauen sollte man schon haben.

    Ich mache mir so viele Sorgen um Diego. Bei mir ist er in sehr guten Händen. Das hört sich so an, als wenn ich den Kater einfach mal kurz zum Arzt karre und mir der Rest egal ist.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Was für Labor Untersuchungen?

  13. #13
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Die haben nochmal Kot eingeschickt, weil der TA sich sicher ist das es eine Darmsache ist. Da sollen jetzt irgendwelche speziellen Untersuchungen gemacht werden. Ich bekomme aber wohl morgen schon Bescheid und wenn nichts erkennbar ist, wird das Blut untersucht und auch andere Untersuchungen gemacht. Solange gibts Hühnchen und die Medis von der Tierklinik. Morgen werde ich dann schlauer sein.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  14. #14
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Also wird wieder nichts anderes gemacht als bisher. Schade

  15. #15
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    1.410
    Ich drücke Dir und Diego die Daumen, dass sich bald etwas findet und kann nachvollziehen, wie Du Dich fühlst.

    Dem Tier geht es schlecht und es gibt keine Ursache - und die Ärzte sind auch oft keine große Hilfe. Wir sind mit Edi seit Wochen in Behandlung - von einem TA zum anderen - jetzt auch in der Tierklinik - ist jedes Mal über eine Stunde Fahrt - und keiner kann helfen. Immer wieder neue Medis - und keine Diagnose. Nur jede Menge Geld und Zeit gehen drauf - und dem Tier geht es immer schlechter .... Es ist manchmals wirklich zum K....

    Alles Gute Euch.
    Sabine & die Glorreichen Sieben mit den Sternenkatzen Hazel, Tiby, Gremlin jun., Ronja, Nicki, Niente und Teddy, sowie dem verschwundenen, so sehr vermissten Gremlin

  16. #16
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Ich drück auch die Daumen das es Diego bald besser geht und ich hoffe, der Doc findet jetzt was.

    Wenn du ein Ergebniss hast, melde dich doch bitte. Wäre froh von dir zu hören.
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  17. #17
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Vielen Dank. Daumen drücken kann ich gebrauchen. Morgen weiss ich ja bestimmt schon mehr. Vorausgesetzt das Labor beeilt sich. Sag dann mal Bescheid was los ist.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  18. #18
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Hallo und frohes neues Jahr erstmal!
    Ich wollte ja noch berichten was mit Diego los ist. Also wir waren ja am Dienstag beim neuen TA. In der Kotprobe vor Ort konnte nichts festgestellt werden. Das Labor hatte bis Donnerstag noch nicht alle Werte vorliegen, aber etwas hatten die dann doch rausgefunden. Ich kenne mich da nicht so aus aber sie schreiben: Escherichia coli (hämolysierend) in hoher Keimzahl. Er hat dann wohl auch noch Parasiten (Bandwurmproglottiden?) Ergebnisse der Mykologischen Untersuchung und noch einige anderen folgen noch. Das Labor hatte auch leider zu wenig Kot. Den haben wir dann am Donnerstag sofort noch beim TA abgegeben. Diego bekommt seit Donnerstag Clavaseptin 50 mg und ihm gehts wieder super gut. Der Durchfall ist weg, aber noch ziemlich hell und er stinkt Ich habe das Gefühl als wenn er im Moment total aufblühen würde. Wenn die anderen Ergebnisse da sind bekommt er wohl ein Medikament, was genau auf seine Werte abgestimmt ist. Ich hoffe damit kriegen wir dieses Thema endlich in den Griff.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  19. #19
    Drottning Guest
    Das klingt doch gut! Schön, dass du noch mal berichtet hast.

  20. #20
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Ja, ich bin auch total froh. Er ist wieder recht fit. Er tobt relativ viel (war sonst eher selten). Und er schafft es sogar mal ab und zu frech zu sein und Unfug anzustellen
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. heute HCM Diagnose erhalten, Kater gehts sehr schlecht
    Von Bizi im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 09:17
  2. Wann heisst es denn wieder "auf gehts zums Haserln"?
    Von kruemel27 im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 22:04
  3. Müssen Tyson und Diego vielleicht doch wieder gehen?
    Von BerlinerGoere im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 21:00
  4. Blacky gehts schlecht
    Von astrid219 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.10.2004, 22:06
  5. Happy gehts wieder gut!!
    Von Süßmaus im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 09:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •