Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Molly versteckt sich und schwimmt nicht mehr

  1. #1
    Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    2

    Molly versteckt sich und schwimmt nicht mehr

    Hallo zusammen,
    nachdem ich gestern meine ersten 5 Mollys ins Becken getan habe, schwammen alle munter rum, erkundeten alles und sahen glücklich aus.
    4 sind schon was größer (so 3-4cm) und einer ist noch total klein (vielleicht 1cm) der kleine black molly war anfangs einer der wildesten. dann aufeinmal sah ich ihn mit dem kopf in der luft in einer pflanze hängen, hab gegen die scheibe geklopt. er konnte sich selbst befreien.

    seitdem hängt der fisch aber unter einer wurzel und rudert hektisch (denke wegen der wasserbewwegung/strömung) , heute morgen hing er dann an der wasseroberfläche und schwamm da auf einer stelle. wenn seine artgenossen ihn anstupsen schwimmt er schnell weg und sucht ein anderes "versteck"...

    Ich weiss nicht weiter, habe angst den kleinen nach einem tag schon zu verlieren.
    Hatte überlegt ob er angst hat , evtl vor seinen Artgenossen oder meinem Kater der ab und an mal mit der Pfote an die Scheibe haut? Kann sowas sein?

    die anderen wirken munter. jagen sich, flitzen durchs becken und erkunden immernoch alles fleißig.


    Becken: 60x30x35 mit Pflanzen und Kies, Temp. um die 26 grad.
    Liebe Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Wie lange steht das Aquarium schon? Wie sind die Wassrewerte?

    Ansonsten raus mit den Mollys, die werden zu groß für das Becken!

  3. #3
    Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    2
    Hi,
    Das Aq steht seit 4 Tagen, ich weiss, ich wurde bereits belehrt das das viel zu wenig ist. der händler hatte mir wasseraufbereiter und bakterien mitgegeben....
    ich werde gleich einen wassertest kaufen um wenigstens das überprüfen zu können. bin echt ratlos. wollte nachher einen teilwasserwechsel machen...

    die anderen sind munter und aufgeweckt... aber wahrscheinlich ist der kleine noch viel empfindlicher als die größeren.

    das die mollys zu groß werden hab ichleider auch erst nach dem kauf erfahren. im laden hieß es ich könnte die locker darein tun und sogar noch welche dazu kaufen. nun bin ich leicht überfordert was ich tun soll... abwarten und bei bedarf n neues becken? abgegen? wohin abgeben?
    Liebe Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.436
    Zitat Zitat von Molly-Anfänger Beitrag anzeigen
    Hi,
    Das Aq steht seit 4 Tagen, ich weiss, ich wurde bereits belehrt das das viel zu wenig ist. der händler hatte mir wasseraufbereiter und bakterien mitgegeben....
    ich werde gleich einen wassertest kaufen um wenigstens das überprüfen zu können. bin echt ratlos. wollte nachher einen teilwasserwechsel machen...

    die anderen sind munter und aufgeweckt... aber wahrscheinlich ist der kleine noch viel empfindlicher als die größeren.

    das die mollys zu groß werden hab ichleider auch erst nach dem kauf erfahren. im laden hieß es ich könnte die locker darein tun und sogar noch welche dazu kaufen. nun bin ich leicht überfordert was ich tun soll... abwarten und bei bedarf n neues becken? abgegen? wohin abgeben?
    Mach SOFORT einen SEHR großen Wasserwechsel, damit sich das Gift etwas verringert, da dein Filter noch keine nützlichen Bakterien angesetzt hat, die diese Arbeit übernehmen - aber auch wenn sich die Werte bessern, wirst du ANDAUERNDE WW machen müssen, 2x täglich... dein Becken müsste 6 Wochen einlaufen.
    Wasseraufbereiter haben damit GAR nix zu tun und auch die Starterbakterien helfen nicht. Wieder mal ein Opfer des Fachhandels.... außerdem ändert es auch nichts an der Tatsache, dass das Becken zu klein ist und bleibt... wie Sabine schon sagte
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Zitat Zitat von Molly-Anfänger Beitrag anzeigen
    Hi,
    Das Aq steht seit 4 Tagen, ich weiss, ich wurde bereits belehrt das das viel zu wenig ist. der händler hatte mir wasseraufbereiter und bakterien mitgegeben....
    ich werde gleich einen wassertest kaufen um wenigstens das überprüfen zu können. bin echt ratlos. wollte nachher einen teilwasserwechsel machen...
    Die Wertlosen Wundermittel zu kaufen war Geldverschwendung. Wassertests brauchst du im Moment auch nicht.
    Die Fische müssen sofort aus dem Becken raus! Also pack sie ein und bring sie zurück und las dir auf gar keinen Fall irgendwelche anderen Tiere als Ersatz andrehen. Dein Becken ist und bleibt für die Mollys viel zu klein.
    Ansonsten wird ein Aquarium 4-6 Wochen eingefahren, ernst danach dürfen Fische usw. rein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe Emma versteckt sich!
    Von Kimmythecat im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 16:20
  2. Dalmatiner Molly Weibchen schwimmt senkrecht
    Von Meinefischis im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 22:14
  3. Neuzugang versteckt sich seit 4 Tagen
    Von speedy0303 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 19:08
  4. Katze versteckt sich
    Von Anni25 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.2003, 15:08
  5. Tierheimkater - frißt nicht + versteckt sich
    Von mika0401 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 16:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •