Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ab wann fütterung einstellen/Pumpe ausschalten?

  1. #1
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    721

    Ab wann fütterung einstellen/Pumpe ausschalten?

    Huhu

    ich habe ja in diesen Sommer unseren Gartenteich "eingerichtet" und mit Goldy's besiedlet.

    Bis jetzt hat der auch alles gut überstanden.
    Den "supergau" im Sommer mit dem Öl aus der Kettensäge aht er gut überstanden.
    Und dem Goldfisch den wir töten mussten weil der neulich so krank war sind auch keine mehr gefolgt.
    Die Wasserwerte sind in Ordnung, und Laub fällt nur wenig in den Teich.

    Jetzt will ich natürlich, das das so bleibt. Ich weiß, das ich im Winter die Fütterung einstellen muss und die Pumpe auch komplett ausstellen muss.
    (Wegen Temperaturgefälle und so)

    Aber ab wann?
    Hab gehört Fütterung stellt man ab < 4° C Wassertemperatur ein. Aber ab wann stelle ich die Pumpe ab?

    Hab zusätzlich noch eine "belüftung" im teich. Von daher sollte der O² gehalt im Wasser nicht das Problem sein.

    wollte mir auch noch einen "Eisfreihalter" besorgen. Denke nur, das ich damit noch was Zeit habe.

    Habt ihr sonst noch Tipp's was ich in der kalten Jarheszeit beachten muss?

    sind Muscheln und Schnecknen "winterfest"?
    Sollten sie doch eigetnlich, oder legen die eier und nächstes Jahr hab ich dann "nachwuchs"?

    lg steffi
    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
    Paul Gray


  2. #2
    Elia Guest
    Hi,

    schön, daß es den Tieren gut geht.

    Die Belüftung mußt du auch ausstellen, wenn sie für Wasserbewegung sorgt. Denn sonst vermischt sie die Temperaturzonen miteinander und es gibt keine 4°C-Schicht.

    Die Fütterung haben wir schon eingestellt, nur noch an sehr sonnigen warmen Tagen gab es noch mal ein wenig. Wenn du mit der Fütterung auf Null bist, kannst du den Filter ausstellen.
    Ganz wichtig: wenn die Nachttemperaturen zu tief werden, also deutlich im einstelligen Beriech sind, muß er unbedingt aus sein. Sonst kühlt der Teich zu stark aus. Erst bei 4°C die Fütterung einzustellen ist riskant, weil der Filter nach der Fütterung noch einige Zeit weiterlaufen müßte. Es macht deinen Fischen nichts, wenn du sie auch bei 10°C nicht mehr fütterst: wird die Nahrung knapp, stellen sie sich besser auf die Winterruhe ein. Einzelne Fütterungen ein-zweimal die Woche kannst du auch ohne Filter machen.

    Unser Teich ist seit etwa vier Wochen eingewintert. Du mußt dich beeilen.

    Muscheln und Schnecken sind winterfest, wenn sie nicht eingefroren werden.

    Zu beachten gibt es nur wenig, wenn der Teich erst einmal eingewintert ist:
    - Eisfreihalter einbringen
    - letzte hereingefallene Blätter entfernen
    - Tiere möglichst wenig stören (jede Störung verbraucht Energie und Sauerstoff)
    - Eis niemals betreten (weil sehr laut für die Tiere und der Schatten ängstigt sie zusätzlich)
    - Teich darf auf keinen Fall durchfrieren, wenn der Winter sehr streng ist und das Luftloch einzufrieren droht, ein Heizelement einbringen
    - niemals ein Loch freihacken, nur mit heißem Wasser freischmelzen (die Druckwellen würden enormen Streß verursachen)

    ach ja:
    - keine Panik, wenn ein einzelner Fisch im Eis eingefroren wird: nicht jeder übersteht den Winter. Es kann immer mal einer sterben, es sollten nur nicht mehrere sein.

  3. #3
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    721
    Danke für die Schnelle antwort.

    Dann werd ich heut abend direkt meinen Schatzi sagen das er nicht mehr füttern soll und am WE die Pumpe abstellen.

    Bei der Belüftugn reicht es doch dann, wenn ich die Schläuche so verkrüze, das die knapp unter der Wasseroberfläche sind, oder?

    Dann ist die Wasserbewegung ja minimal. Oder ganz abstellen?

    AHb nciht so furchtbar viele Wasserpflanzen mangels Flachwasserzone und will natürlich nciht, das die Fische im Winter ersticken.


    Dann muss ich die Muscheln wohl aus den Pflanzbecken runter"schubsen" damit die tiefer in der tieferen Wasserschicht sind. oder reichen 40 cm wenn der Teich ansosnten groß genug ist?
    Die Schnecken müssen selber tiefer gehen, kann die ja nciht jeden tag suchen und "runter schubsen".

    Aber kommen die Schnecken nicht zum Atmen an die Wasseroberfläche?

    Danke
    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
    Paul Gray


  4. #4
    Elia Guest
    Für die Sauerstoffversorgung hast du den Eisfreihalter: er sorgt für eine offene Stelle, an der das Wasser, bewegt durch den Wind, Sauerstoff aufnehmen und Kohlendioxid abgeben kann.
    Vielleicht könntest du die Belüftung ganz am Rand im Flachwasserbereich weiter betreiben, statt eines Eisfreihalters. Ich denke, das müßte möglich sein. Mir fehlen aber, wie schon geschrieben, die Erfahrungen mit Technik am Teich, da unserer völlig ohne läuft.

    Die Schnecken, Muscheln und Fische haben bei tiefen Temperaturen einen sehr reduzierten Stoffwechsel: sie machen eine Art Winterruhe durch, bei der sie nur wenig Sauerstoff benötigen. Ihr ganzer Körper läuft den Winter über auf Sparflamme.
    Posthornschnecken und co. müssen keine Luft holen, sie können auch unter Wasser atmen.
    Einen Freihalter für die Sauerstoffversorgung benötigt man, wenn man keine Pflanzen hat, deren Stängel die Wasseroberfläche durchbrechen. Hat man Schilf oder ähnliches, so benötigt man normalerweise keine weitere Möglichkeit zur Sauerstoffanreicherung.

    Hm, eigentlich müßten deine Muscheln selbst "wissen", wo sie überwintern wollen. Sie sind ja mobil. Fische und Schnecken ziehen sich auch selbstständig in tiefere Regionen zurück.

  5. #5
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Elia Beitrag anzeigen
    Für die Sauerstoffversorgung hast du den Eisfreihalter: er sorgt für eine offene Stelle, an der das Wasser, bewegt durch den Wind, Sauerstoff aufnehmen und Kohlendioxid abgeben kann.
    Vielleicht könntest du die Belüftung ganz am Rand im Flachwasserbereich weiter betreiben, statt eines Eisfreihalters. Ich denke, das müßte möglich sein. Mir fehlen aber, wie schon geschrieben, die Erfahrungen mit Technik am Teich, da unserer völlig ohne läuft.

    Die Schnecken, Muscheln und Fische haben bei tiefen Temperaturen einen sehr reduzierten Stoffwechsel: sie machen eine Art Winterruhe durch, bei der sie nur wenig Sauerstoff benötigen. Ihr ganzer Körper läuft den Winter über auf Sparflamme.
    Posthornschnecken und co. müssen keine Luft holen, sie können auch unter Wasser atmen.
    Einen Freihalter für die Sauerstoffversorgung benötigt man, wenn man keine Pflanzen hat, deren Stängel die Wasseroberfläche durchbrechen. Hat man Schilf oder ähnliches, so benötigt man normalerweise keine weitere Möglichkeit zur Sauerstoffanreicherung.

    Hm, eigentlich müßten deine Muscheln selbst "wissen", wo sie überwintern wollen. Sie sind ja mobil. Fische und Schnecken ziehen sich auch selbstständig in tiefere Regionen zurück.

    Ich hab ein bisschen Schilf, weiß aber nciht ob das reicht.

    Es handelt sich bei meinem Teich um ein Betonbecken bei dem am Rand zwei Beton"muscheln" angebracht sind für die Flachwasserzone. Bin mir halt nicht sicher, ob die Muscheln da raus kommen, weil der Rand ja erstmal "hoch" geht. Und dachte die werden ja instinkitiv eher runter wandern, wenn es kalt wird ich mein, ich glaube auch cnith das der Teich so tief durchfriert, aber wenn er erst einmal gefroren ist kann ich das ja schlecht beeinflussen.
    Hab auch in diese Mulden Msuchlen getan, weil ich dachte, dann seh ich auch ma was von denen.
    Das das für die vllt. nicht so toll ist habe ich gar nicht bedacht
    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
    Paul Gray


  6. #6
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    721
    Fischi's haben überlebt
    und kommen auch schon wieder hoch!

    Ab wann darf ich wieder füttern und ab wann solld ie Pumpe wieder laufen???

    Hab am WE mal die ganzen Fadenalgen (Vorsichtig, damit ich nicht zuviel Wasserbewegung entsteht) rausgefischt. War ordentlich was drin

    Soll ich auch JETZT nochmal die Wasserwerte kontrolieren, oder kann ich damit noch was warten?

    Danke schonmal für die Hilfreichen Tipps!
    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
    Paul Gray


  7. #7
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    721
    Weiß keiner Rat?
    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
    Paul Gray


  8. #8
    Elia Guest
    Super! Dabei war es ein relativ strenger Winter!

    Mißt du die Wassertemperatur?
    Ich kann dir nach wie vor nur Mutmaßungen anbieten, da unser Teich noch immer komplett technikfrei läuft. Ich würde den Filter ab etwa 10°C Lufttemperatur (auch nachts) wieder laufen lassen. Vor in Betriebnahme gut reinigen. sparsam füttern kannst du, sobald die Tiere wieder deutlich aktiv sind. In der Ecke dümpeln ist NICHT aktiv Richtig füttern solltest du sicherheitshalber erst, wenn der Filter schon zwei-drei Wochen gelaufen ist.

    Algen rausfischen ist gut, das verringert die Nährstoffe. Übertreibs aber nicht, denn zur Zeit finden die Fische darin Kleinstlebewesen, von denen sie sich ernähren können.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fotos einstellen
    Von PoldiMama im Forum Testen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 12:13
  2. Bilder einstellen?
    Von 81Lina im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 10:00
  3. Bitte Hilfe wg. Foto einstellen
    Von Zorrolinchen im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 17:41
  4. Wann Welpenfutter einstellen?
    Von Sammy-Frauchen im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 22:52
  5. bilder einstellen
    Von fischanki im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 21:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •