Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Verhalten nach Kastration?

  1. #1
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120

    Verhalten nach Kastration?

    Hallo,
    morgen werden Jeanny (6 Mon) und Diego (6 Mon und 3 Wo) kastriert. Habe irgendwie etwas Panik. Habe schon oft gelesen, dass sie sich danach nicht mehr verstehen könnten. Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Wir haben den Termin extra zusammen gemacht. Muss ich irgendwas beachten?
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    tschuldige, wenn ich nachfrage:
    Kätzin und Kater?

    Da sie beide zur gleichen Zeit zum TA gebracht werden, besteht vermutlich nicht das Problem, dass einer nur anders riecht.
    (Das ist manchmal das Problem der Nicht-Mehr-Verstehens)

    Beim Kater kann es sein, dass er am Abend schon wieder recht munter ist, denn da muss die Narkose nicht so tief sein und die Kastra ist ein relativ kleiner Eingriff.

    Bei der Kätzin dauert es vermutlich etwas länger, ihr wird der Bauch aufgeschnitten.

    Schreib dir alle Fragen, die du noch hast, auf, und stelle sie morgen dem TA.
    Auch noch, wenn du sie wieder abholst ist dazu Zeit.

    Normalerweise vertragen Katzen in den Alter den Eingriff gut.
    Mach dir nicht zuuu viele Gedanken.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  3. #3
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Langsam werde ich immer unruhiger Es sind Kater und Katze. Die Katze ist aber der Quirl und der Kater sowieso relativ ruhig. Deswegen glaube ich nicht, dass er Probleme machen wird, wenn er früher wach wird. Der kommt höchstens kuscheln Hab nur Angst wenn beide wieder wach sind und sich dann immer anfauchen oder so. Die verstehen sich super gut. Und das soll auch so bleiben. Bei meiner Lucy hatte ich damals auch Probleme. Wir hatten Lucy und haben danach noch einen Kater aufgenommen. Die haben sich super verstanden. Aber nach der Kastration von Lucy war alles vorbei. Die hat den armen Kerl nur verprügelt. Wir mussten ihn dann auch abgeben. Naja, vielleicht lag es ja auch garnicht an der Kastration. Ich warte mal ab und mache mir nicht soviel Sorgen.
    Danke!
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  4. #4
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Meine 2 auch Kater und Katze wurden auch am selben Tag kastriert. Ich habe sie nachmittags beide wach wieder abgeholt. Bei uns werden sie erst raus gegeben wenn sie von alleine trinken und 1x Urin abgesetzt haben. Sie torkelten beide aus dem Körbchen und haben danach viel geschlafen. Katerchen war abends wieder fit dass er ein wenig gespielt hat, sie war eigentlich auch fit hat aber mehr geschlafen. nachdem die Nacht rum war gings los: beide liebten sich vorher heiss und innig. Nun war er derjenige der sofort los gefaucht hat wenn er sie sah! Sie hat es irgendwie über sich ergehen lassen krabbelte aber immer wieder auf ihn zu. Mir hats das Herz zerrissen. Am übernächsten Tag nach der OP durften beide wieder raus und schossen über die Wiese. Da konnte er nicht rechtzeitig bremsen und donnerte mit seiner Nase in ihren Popo. Du konntest richtig sehen wir er stutzte: mmmh, den Geruch kenn ich doch. Und dann war alles wieder ok.
    Will damit sagen, es kann sein dass sie sich die ersten 1-2 Tage anfauchen aber das legt sich wenn die Medis raus sind. Bei der Kätzin dauert es halt etwas länger weil sie mehr Narkosemittel braucht. Sieh zu dass sie viel trinken umso schneller gehen die Medis aus dem Körper. und eins ist sicher: man macht sich vorher viiieel zu viel nen Kopf, dass haben die ganz schnell ausgesessen!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  5. #5
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Unsere Tierärztin gibt uns die Katzen sofort wieder mit. Ich hatte mich auch gewundert. Mein Freund muss morgen um 11.45 da sein. Dann soll er warten und kriegt sie sofort wieder mit. Sie sagte das es ok wäre und auf jeden Fall den ganzen Tag jemand zH sein muss. Es ist nur eine kleine Praxis. Die geben die Tiere bestimmt mit nH damit sie Mittagspause machen kann. Hatte ich mir so als Grund überlegt. Abwarten. Wird schon schief gehen. Das Katerli bekommt auch noch die Zähne während der Narkose gemacht. Irgendwie fallen die Milchzähne nicht aus obwohl schon neue da sind Und nen schiefen Zahn hat er auch noch. Der guckt ihm ganz hässlich aus dem Mund raus Der arme Kerl.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  6. #6
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    So, meine beiden Süßen haben es geschaftt. Gestern war die Kastration. Ist alles gut verlaufen. Diego ging es recht schnell wieder gut. Nur die Kleine hat etwas gebraucht. Heute morgen kam sie aber schon wieder schmusen und geschnurrt hat sie auch schon wieder

    Nur den Kater mag sie irgendwie nicht mehr. Sie geht ihm total aus dem Weg. Ich hoffe es legt sich bald wieder. Sie waren doch ein Herz und eine Seele.
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Hia Beitrag anzeigen
    So, meine beiden Süßen haben es geschaftt. Gestern war die Kastration. Ist alles gut verlaufen. Diego ging es recht schnell wieder gut. Nur die Kleine hat etwas gebraucht. Heute morgen kam sie aber schon wieder schmusen und geschnurrt hat sie auch schon wieder

    Nur den Kater mag sie irgendwie nicht mehr. Sie geht ihm total aus dem Weg. Ich hoffe es legt sich bald wieder. Sie waren doch ein Herz und eine Seele.
    die brauchen bestimmt einfach nur noch ein bisschen Zeit um den Stress zu verarbetien. Nur Mut das wird schon wieder ;-)
    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
    Paul Gray


  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Minione hat in ihrem Beitrag vom 9.08. das gleiche beschrieben.

    Durch die Medikamente riecht die Kätzin anders als sonst.

    Lies einfach noch mal nach, das sollte dir Hoffnung machen
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  9. #9
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    120
    Heute morgen kamen sie beide ins bett und wollten mich wohl wecken. War irgendwie später dran als sonst. Sie lagen beide nebeneinader auf meiner Brust als ich wach wurde. Auch so klappts gut. Angefaucht hatten sie sich auch garnicht. Nur sie sind sich aus dem Weg gegangen. Aber jetzt wird alles wieder gut
    Hia mit Jeanny und Elliot und den beiden Regenbogenkatzen Diego und Lucy für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    59

    Baby wieder zurück

    Soo Ares ist zurüch, unheimlich ,,besoffen" und brechen musste er eben auch Ivy hat jämmerlich angefangen zu heulen als sie ihn gesehen hat und hat ihn erstmal geputzt Jetzt findet sie seine Taumelei schon irgendwie merkwürdig. ich habe ihn auf den boden auf eine Decke gelegt aber er schleppt sich alle 5 minute in die Küche, und sucht fressen und war auf Toilette....der wird schon wieder
    Ares Ivory





  11. #11
    Sarotti Guest
    hallo
    weiß gar net ob das jetzt hier reinpasst aber das thema fand ich grad interessant.
    ich hab einen 4 monate alten kater.
    wie seht ihr das mit dem kastrieren?
    sollte ich das machen oder ist das nicht notwendig?

    liebe grüße

  12. #12
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    deutschland
    Beiträge
    4.947
    Zitat Zitat von Sarotti Beitrag anzeigen
    hallo
    weiß gar net ob das jetzt hier reinpasst aber das thema fand ich grad interessant.
    ich hab einen 4 monate alten kater.
    wie seht ihr das mit dem kastrieren?
    sollte ich das machen oder ist das nicht notwendig?

    liebe grüße
    Wenn du es ertragen kannst, dass er dir in etwa 2-4 Monaten anfängt in der Bude zu markieren - sprich alles anpieselt und es enorm riecht - lass ihn unkastriert....
    Wir bekommen am Sonntaga uch unsere 2 kater...auch wenn von der Logik her nix passieren könnte zwecks Zucht oder so - mir würde nicht einfallen, die unkastriert zu lassen...
    Ich werde nach der Eingewöhnung von 2-4 Wochen für beiden einen Katratermin machen....

    Außerdem soll dein katerchen doch noch nen Freund bekommen - besser wäre es - auch wenn ihr noch viel zeit habt. 2 sind besser als einer allein...oder bist du gern alleine?
    LG, Julia
    und ihre ersten Katzen und bereits suchtgefährdet bzw. Katzen-Junkie!
    aktuelle Bilder von den Griechis Theo&Momo: http://img171.imageshack.us/g/img5675j.jpg/

  13. #13
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Zitat Zitat von AntonsMama Beitrag anzeigen
    Wenn du es ertragen kannst, dass er dir in etwa 2-4 Monaten anfängt in der Bude zu markieren - sprich alles anpieselt und es enorm riecht - lass ihn unkastriert....
    wobei enorm riechen die Untertreibung des Jahrhundert ist!! Das STINKT DERMASSEN bestialisch, ich habs nicht glauben wollen bis ichs zum 1. Mal beim TA in der Praxis gerochen hab!

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  14. #14
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    *g* Jeder Kater riecht anders. Aber gut riecht ganz bestimmt keiner
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  15. #15
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.165
    Zitat Zitat von absinth Beitrag anzeigen
    *g* Jeder Kater riecht anders. Aber gut riecht ganz bestimmt keiner
    Also mein kleiner süßer Pepper riecht gut!! Höchstens mal nach Pups... aber das gehört hier glaub ich nicht hin.

    Mache mir n bisschen Gedanken, denkt ihr es ist besser beide gleichzeitig zu kastrieren? Oder einer nach dem anderen?
    LG von Susann mit Chilli und Pepper

  16. #16
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    zwischen Sodom und Gomorrha
    Beiträge
    7.658
    Zitat Zitat von Chilli2504 Beitrag anzeigen
    Also mein kleiner süßer Pepper riecht gut!! Höchstens mal nach Pups... aber das gehört hier glaub ich nicht hin.

    Mache mir n bisschen Gedanken, denkt ihr es ist besser beide gleichzeitig zu kastrieren? Oder einer nach dem anderen?
    Beide zusammen!! Katerchen stecken dass viiieel schneller und leichter weg als Mädchen! Und du hast nicht 2x den TA Stress mit argwöhnisch gucken, wie riecht der denn und so. Hast halt ein paar Std. 2 Besoffski da rumtorkeln und am nächsten Tag ist es Geschichte.

    PS: glaub ich dir dass dein Pepper gut riecht! Aber der ist auch noch kein geschlechtsreifer Kater der markiert!!! Und DAS willst du nicht riechen! Mein Pebbles riecht immer wie Popcorn wenn er in der Sonne gelegen hat..........

    Liebe Grüße Minione
    "Wer keine Katzen mag hat nur noch nicht die Richtige getroffen"


    Katzennetzwerk.de
    Wir helfen Katzen - helfen Sie mit!
    KNW auf Facebook? http://www.facebook.com/Katzennetzwerk

  17. #17
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    208
    ich hab meine beiden kater erst mit 8 monaten kastrieren lassen, da der tierarzt meinte vorher wäre es noch zu früh außer sie würden da schon beginnen mit dem markieren.
    Wer einer Katze am Schwanz zieht, wird mehr über sie erfahren, als jemand der viele Bücher über sie gelesen hat.

  18. #18
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    59

    Auf jeden Fall kastrieren;)

    @Sarotti
    1. Stinkt es und 2.werden einige Kater extrem launisch wenn sie geschlechtsreif werden und keine Katzendame in der Nähe ist Männer halt

    Es hat auch keinen Nachteil für dich wenn du es machst, es ist wesentlich günstiger als bei einem weibchen und erholen tun sie sich auch schnell. Du musst nicht zum Fädenziehen nur 2 Tage später zur Nachkontrolle. Hast du nur einen Kater? Oder noch andere Katzen?
    Ares Ivory





  19. #19
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Mimmei Beitrag anzeigen
    @Sarotti
    1. Stinkt es und 2.werden einige Kater extrem launisch wenn sie geschlechtsreif werden und keine Katzendame in der Nähe ist Männer halt

    Es hat auch keinen Nachteil für dich wenn du es machst, es ist wesentlich günstiger als bei einem weibchen und erholen tun sie sich auch schnell. Du musst nicht zum Fädenziehen nur 2 Tage später zur Nachkontrolle. Hast du nur einen Kater? Oder noch andere Katzen?
    Manchmal muss man noch nicht mal zun Fädenziehen.

    Ein Kater, dessen beide Hoden abgestiegen sind, braucht auch keine so tiefe Narkose.
    Es muss "nur" stillhalten und soll keine Schmerzen haben.

    Und den "Duft" eine unkastrierten Katers möchte keiner in der Wohnung haben.
    Mit hat es schon gereicht, wenn einmal im Jahr ein nicht kastrierter Kater im Hausflur markiert hat.

    Meine Nachbarin wollte vor einigen Jahren ihren Kater auch nicht kastrieren lassen.
    Was meinst du, wie schnell sie mit ihm beim TA war, nachdem er das erste Mal im Hais markiert hat.

    Katzen UND Kater kann man schon sehr zeitig kastrieren lassen.
    http://www.cat-care.de/fruehkastration.pdf
    http://www.bundestieraerztekammer.de...kastration.htm
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  20. #20
    Drottning Guest
    Zitat Zitat von absinth Beitrag anzeigen
    *g* Jeder Kater riecht anders. Aber gut riecht ganz bestimmt keiner
    Da muss ich doch klar widersprechen: Mein Tommy riecht SEHR gut! Krümel ist eher geruchsneutral. Kastriert sind sie natürlich beide, logisch...

  21. #21
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    59
    [QUOTE=Katzenzahn;1924743]Manchmal muss man noch nicht mal zun Fädenziehen.
    [QUOTE]

    habe ich doch geschrieben Man brauch NICHT zum Fädenziehen.
    Ares Ivory





  22. #22
    Registriert seit
    04.06.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    486

    Kastration

    Meine beiden habe ich mit knapp 6 Monaten auch zusammen kastrieren lassen, Freitags damit ich dann auch Zeit für sie habe.

    Morgens um 8.00 habe ich sie zur Tierärztin gebracht und gegen 16.00 Uhr konnte ich sie wieder abholen. Ich habe die Narkose mit Aufwachspritze gewählt.
    Beide waren noch etwas benommen, aber ganz lieb. Ich habe ihnen am Boden ein Plätzchen mit alten Deckenbezügen gemacht, falls sie sich doch übergeben oder so, ist aber nichts passiert.

    Nach zwei Tagen gab es eine kurze Agressionsphase zwischen den beiden, verging aber schnell wieder und Bella hat sich erst in der nächsten Woche mehrmals übergeben.

    Das Pflaster hielt bei ihr bombenfest, nach 10 Tagen habe ich es dann von der Ärztin entfernen lassen, bei der Kontrolle. Fäden musste man nicht ziehen, da wo die Narbe war ist jetzt ein dunkler Strich im Fell am Bauch.
    Pascha und BellaGinaBaily

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verhalten nach Kastration
    Von Laura1987 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 08:28
  2. Verhalten nach Kastration
    Von yvonne79 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 18:51
  3. Verhalten nach Kastration?
    Von frank&melanie im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 21:17
  4. Verhalten nach Kastration/Katze
    Von elenor im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 16:21
  5. Verhalten nach der Kastration
    Von Jana23 im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.11.2004, 14:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •