Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 96 von 96

Thema: Fütterungsproblem junger Siamkater

  1. #81
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    28
    Hello,

    mein Siamkater ist jetzt 24 Wochen. Und er hat einen wahnsinns Appetit. So auf 300 g kommt er im Moment täglich. (pro Mahlzeit ca. 100 g-auf 3 x verteilt). Ein bissl bummelig
    ist er schon :-( wächst sich aber dann noch aus. Nach dem zweiten Lebensjahr sollte
    er dann wieder rank und schlank werden *ggg* Im Moment wiegt er so 2,7 kg. Wisst
    ihr wieviel er in seinem alter wiegen sollte?? Leider kann ich noch nicht abschätzen ab
    wann eine Katze zu dick ist und was noch im Rahmen des "Babyspecks" fällt??!!

    Bezüglich Maine-Coon-Mädchen kenne ich ein Beispiel wo die Konstelation Siamkater-Maine-Coon-weibchen bestens klappt.(Weibchen werden ja auch nicht ganz so groß
    wie die Maine-Coon-Kater)

    Hoff, dass dies bei uns dann auch der Fall sein wird!! Zum Glück sind sie ja noch beide
    sehr jung-da werden sie sicher noch gut aneinander gewöhnen und hoffentlich viel Spass und Freude gemeinsam haben.

    Ich werde noch warten mit dem FN-Futter!! Ich glaube, dass es auch schon immer
    besser wird!!

    Wenn die Katze also ein Futter gut verträgt, dann sollte Sie nur 1 x pro 24 h kacken??

    Hmm, da werde ich bei meinem dann noch weiter beobachten und hoffe, dass sich dann
    wirklich alles bald eingestellt hat!!

    Viele liebe Grüße
    Manu

  2. #82
    Drottning Guest
    Ja, einmal am Tag ist normal, bei Rohfutter alle zwei bis drei Tage.

    Wieviel so ein Siamkater wiegen darf - keine Ahnung. Ich glaube, die müssen dürr sein, zumindest seh ich, wenn überhaupt nur so dürre Gestelle. Gehört wohl dazu. Da müssten sich die "Fachleute" melden.

    Gewicht hängt sowieso auch noch mit der Gesamtstatur zusammen, logisch. Der eine wiegt 6kg und ist dabei schlank, der andere ist mit 6kg ganz klar übergewichtig. Das kann man nur selbst beobachten.

  3. #83
    Stelzengnom Guest
    Hey

    Meine wiegt mit 18 Wochen 1800Gramm. Siam-Katzen wiegen ausgewachsen meist so um die drei Kilo. ( Kenn ich zumindest so von der Züchterin ) Kater wiegen sicherlich ein bisschen mehr .

  4. #84
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    28
    Hello,

    ich glaub Jamie hatte mit 18 wochen auch 1800 gramm. (damals wurde er ja leider
    noch mit whiskas gefüttert) In letzer Zeit hatt er stark aufgeholt, da er ja jetzt
    wesentlich mehr frisst!!

    Heute ist Jamie kastriert worden mit genau 24 Wochen. Hoffe, dass er die Wundheilung
    gut übersteht-denn im Moment schleckt er sich ziemlich viel dran herum :-(

    TA hat uns empfohlen in Zukunft (Vetrinary Diet - Young Male Skin von Royal Canin) zu
    füttern. Sie meinte dass es im laufe des Lebens zur Harnstein- und Harnkristalbildung kommen kann und wir deshalb dieses Futter füttern sollen - da dies Harnstein/Harnkristalbildung verhindert und noch auf Diaet achtet).

    Bezüglich Trockenfutter meinte sie nur, dass es bei Katzen eben darauf ankommt ob
    diese genug Flüssigkeiten zu sich nimmt oder nicht.

    Hmm jetzt bin ich ein bisschen verwirrt.

    Soll ich trotz allem einfach bei Nassfutter bleiben??!! Und jetzt mal auf Select Gold Adult
    Nassfutter umstellen?? Denn der Hersteller vom Select Gold schreibt:

    Bei Katzen dauert die Aufzuchtphase grundsätzlich 12 Monate. Junge Kätzchen benötigen eine energiereiche Nahrung mit einem ausgewogenen Calcium-Phosphor-Verhältnis. Wird die Katze bereits vor Beendigung des ersten Lebensjahres kastriert, so ist ab diesem Zeitpunkt schon die Umstellung auf ein Futter für ausgewachsene Katzen zu empfehlen, damit die Katzen nicht übergewichtig werden.

    -----------------------

    Oder soll ich zusätzlich das vom Tierarzt empohlene Trockenfutter füttern??

    Und darf er weiterhin soviel fressen wie er möchte oder soll ich mich einfach an die Futterangaben vom Futterhersteller halten?? Denn laut Hersteller darf er jetzt dann
    keine 400 g mehr fressen (wie beim Kitten) sondern dann nur noch so 210 wie auf der
    Adult Dose angegeben.

    Viele liebe Grüße
    Manu

  5. #85
    Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    1.297
    Ist ja wiedermal typisch TA, gleich mal etwas Trofu mit verkaufen.
    Da musst du echt auf Durchzug stellen.

    Keine Katze kann so viel trinken, dass das aufgewogen wird.
    Sei froh, dass Nafu angenommen wird und bleib dabei.

    Und du siehst das viel zu eng mit der Futtermenge, lass ihn fressen und beobachte das Gewicht.
    Bei den meisten Fellnasen pegelt sich das von selber ein. Das geht aber nicht innerhalb von zwei Tagen.
    Liebe Grüße von Jana mit den Bärchen Nelly & Phine & Coco



  6. #86
    Drottning Guest
    Ach ja, und dein Tierarzt will dir das Trockenfutter nicht verkaufen, weil er dich ärgern will, sondern weil er es (leider) nicht besser weiß. Er hat Medizin studiert und nicht Ernährung von Carnivoren. Das, was er über Katzenfutter "weiß", hat er aus dicken Handbüchern. Rate mal, wer die geschrieben und dem Tierarzt zur Verfügung gestellt hat! Da kommst du nicht drauf. In deinem Fall ist es die Firma 'Royal Canin'. Da geht es wirklich nur ums Geschäft. Erkrankungen, die aufgrund des ach so gesunden Futters auftreten werden, werden dann in Folge mit einem weiteren Diätfutter behandelt.

    Lass die Finger davon. Dein Arzt ist sicher ein guter Tierarzt. Lass deine Katzen von ihm behandeln, wenn was ist, und in Futterfragen lässt du ihn reden.

  7. #87
    Drottning Guest
    Zu dem Schrieb von Select Gold: JEDE Katze braucht ein ausgewogenes Ca/Ph-Verhältnis, egal ob Kitten oder Erwachsen. Das ist echt Schwachsinn. Allerdings braucht KEINE Katze Kittenfutter, egal in welchem Alter. Also noch mal Schwachsinn. Achte auf gute Futterqualität und füttere ganz normal. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Kater übergewichtig wird, reduzierst du die Futtermenge ein wenig. Meine Katzen haben alle nach der Kastration nicht zugenommen. Sie haben zugenommen, aber nicht von der Kastration. Übergewicht entsteht durch zuviel Futter gepaart mit gelangweiltem Dasein, Bewegungsunlust etc. Füttere nicht nach den Angaben, die auf den Dosen stehen, sondern mit Gefühl und Augenmaß. Trau dir ein bisschen was zu - ich bin davon überzeugt, dass DU sehr gut einschätzen kannst, was dein Kater braucht.

  8. #88
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    28
    Guten Morgen,

    vielen lieben Dank für Eure Antworten!!!!

    Dann werde ich auf jeden Fall beim Nassfutter bleiben.
    Brauch also keine Angst haben wenn ich das Diet Futter nicht füttere,
    dass er dann im laufe seines Lebens zu mehr Harnstein und Harnkristallbildung
    neigt. Da bin ich ja schon mal beruhigt.

    Denn wir wurden extra darauf hingewiesen, dass mir mit geeigneten Futtermittel dem Problem vorbeugen bzw. es verhindern können. Und
    deshalb haben wir eben eine Futterprobe mitbekommen.

    Angeblich gibt es ja dieses Trockenfutter sogar auch als Nassfutter ;-)

    Werde aber jetzt wirklich mal bei Sandras Tieroase stöbern.

    Gibt es dort sorten die Euch besonders ansprechen?? Die ihr eher kaufen
    würdet als andere??

    Eine Frage hab ich noch zur Kastration? Habt ihr eine Ahnung wie lange
    es ca. dauert bis die wunde verheilt ist?? Und wie lange ich aufpassen soll,
    dass er nicht ständig dran rumleckt??!!

    Viele liebe Grüße
    Manu

  9. #89
    Drottning Guest
    Zitat Zitat von ManuelaH Beitrag anzeigen
    Brauch also keine Angst haben wenn ich das Diet Futter nicht füttere,
    dass er dann im laufe seines Lebens zu mehr Harnstein und Harnkristallbildung neigt.
    Nein, das brauchst du nicht. Manche Katzen haben eine Veranlagung dazu - aber zur Vorbeugung hilft am besten: FEUCHT füttern (ich gebe zum Nassfutter immer noch etwas Wasser und verrühre das), HOCHWERTIG füttern (also ein hoher Fleischanteil im Futter), GETREIDEARM bis GETREIDEFREI füttern (ich würde bis maximal 5% gelten lassen). Rohfleisch ist auch sehr gut. Feste Fütterungszeiten, also nicht Futter rund um die Uhr stehen lassen. Durch die Ruhezeiten wird der Harn der Katzen angesäuert und das verhindert die Bildung von Harnsteinen und hilft sogar, vorhandene aufzulösen. Schau mal auf meine Website unter Futter - ganz unten (Überschrift "Häppchenfresser").
    Denn wir wurden extra darauf hingewiesen, dass mir mit geeigneten Futtermittel dem Problem vorbeugen bzw. es verhindern können.
    Das stimmt, dass ihr dem Problem vorbeugen könnt, aber eben nicht mit dem Tierarzt-Futter. Schau einfach mal auf die Zusammensetzung, vielleicht geht dir dann schon ein Licht auf.
    Gibt es dort sorten die Euch besonders ansprechen?? Die ihr eher kaufen würdet als andere??
    Ich hatte ja die letzten drei Jahre gebarft und bin jetzt wieder auf Nassfutter umgestiegen. So hatte ich jetzt mal ein gemischtes Paket von Sandras Tieroase bestellt. Macs finde ich gut, Cat&Clean, Fridoline, dann das Amadeus (da ist allerdings gar kein Taurin drin), Bozita geht auch noch, wobei da viel Lunge etc. drin ist, das sättigt nicht. Schau dir einfach mal in Ruhe die Zusammensetzungen an und bestelle, was dir sympathisch ist. Von 'Animonda ist eher abzuraten, wir hatten darüber gerade in einem anderen Thread geschrieben, die geben nicht preis, was wirklich in dem Futter drin ist, also muss da irgendwas faul sein, wer gutes Futter hat, kann das auch offen legen. Dr. Alders Landfleisch - da hatte ich angefragt, wie hoch der Reisanteil ist, und auch keine Antwort bekommen. Da ist die Deklaration auch so vage. Leonardo hat die Rezeptur verbessert - wobei es da auch Sorten gibt, wo der Gemüseanteil über 5% liegt, das finde ich ein bisschen zuviel. Schmusy fand ich auch gut. Ich hab noch nicht alles durchgetestet (die ganz teuren Sorten werde ich auch nicht testen, ich hab immerhin drei Katzen, die satt werden wollen).

    Wenn du eh bestellst, bestelle ein Döschen Taurin mit. Taurin ist im Nassfutter in der Regel zu wenig enthalten. Deshalb gebe ich immer eine Messerspitze davon dazu (ich gebe erst Wasser in den Napf, dann das Taurin dazu, verrühre das, und dann kommt das Futter drauf und es wird noch mal ein bisschen verrührt). Katzen brauchen Taurin für's Herz und für's Fell. Erschrick nicht über den Preis, man braucht ja nur ganz wenig.
    Eine Frage hab ich noch zur Kastration? Habt ihr eine Ahnung wie lange es ca. dauert bis die wunde verheilt ist?? Und wie lange ich aufpassen soll, dass er nicht ständig dran rumleckt??!!
    Das sollte eigentlich sehr schnell ausgestanden sein beim Kater. Ich hab's nicht mehr in Erinnerung, aber bis morgen denke ich mal. Versuch, ihn ein bisschen abzulenken.

  10. #90
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    28
    Hello,

    ja wow für die sooooo ausführliche Antwort und super Tips!!!

    Deine Auswahl Macs, Cat&Clean, Fridoline finde ich super! Was sagst du
    zu Tiger Cat?? Kann man von deinen genannten Futterfirmen alle
    Sorten füttern?? Bei Marcs ist ja auch Reis drinnen-dass man
    ja vermeiden sollte aber ich glaub nur 2%, dass ist ja dann wirklich
    nicht viel.

    Die ganz teuren Marken müssen es dann wirklich nicht sein. Bei mir
    sind es ja auch jetzt bald mal 2 Katzen und wer weiß vieleicht kommt
    ja irgendwann mal noch eine dazu??

    Echt warum hast du zum Barfen aufgehört und stellst wieder auf
    normales Futter um?? Einfach wegen der Abwechslung??

    Deine Homepage ist wirklich toll!! Kompliment!!

    Das mit den Futterpausen praktiziere ich auch. Nur bekommt er halt im
    Moment noch 3 x am Tag. Aber in einigen Monaten wird er auch nur noch
    in der Früh und am Abend gefüttert werden!!

    Das mit dem Taurin ist ein super Tipp und dass mit dem Wasser untermischen
    ist auch eine super Idee. Werde ich dann gleich mal versuchen.

    Meiner bekommt ab und zu soo 10 ml Katzenmild mit 90 ml Wasser vermischt.
    Das trinkt er auch gern!! Da trinkt er dann wirklich auch deutlich mehr!!

    Bezüglich Kastration freu ich mich, dass dies mit der Wunde nicht zu lange
    dauern wird!! Das mit dem ablenken funktioniert bei ihm zum Glück ganz gut!!

    Viele liebe Grüße
    Manu

  11. #91
    Drottning Guest
    Zitat Zitat von ManuelaH Beitrag anzeigen
    Deine Auswahl Macs, Cat&Clean, Fridoline finde ich super! Was sagst du
    zu Tiger Cat?? Kann man von deinen genannten Futterfirmen alle
    Sorten füttern?? Bei Marcs ist ja auch Reis drinnen-dass man
    ja vermeiden sollte aber ich glaub nur 2%, dass ist ja dann wirklich
    nicht viel.
    Ja, Tiger Cat klingt auch gut. Ob man jetzt alle Sorten füttern kann - ich glaub schon. Schau einfach mal nach der Zusammensetzung.

    Echt warum hast du zum Barfen aufgehört und stellst wieder auf
    normales Futter um?? Einfach wegen der Abwechslung??
    Schau hier: https://forum.zooplus.de/ernahrung-al...ter-75541.html - ziemlich am Ende steht, warum ich jetzt wieder ganz auf Nassfutter gegangen bin.
    Deine Homepage ist wirklich toll!! Kompliment!!
    Danke!
    Meiner bekommt ab und zu soo 10 ml Katzenmild mit 90 ml Wasser vermischt.
    Das trinkt er auch gern!! Da trinkt er dann wirklich auch deutlich mehr!!
    Hab ich mit Paulinchen auch 'ne Zeitlang so gemacht, weil sie ja gar nichts trinkt. Du hast aber auch Wasser bereit stehen, denke ich mal.

  12. #92
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    28
    Hello,

    danke für den Link!! Habe den Thread gerade gelesen!!

    Freu mich dass es Paulinchen mit Ihrem Futter im Moment sooo gut geht!!

    Das mit dem Wasseruntermischen war eine super Idee! 20 ml bei 60 g Futter hat
    gerade eben super geklappt!(vielleicht geht ja beim nächsten mal sogar noch ein bissl mehr Wasser) Auch meiner hat sich alles runter gehaut!!

    Ja reines Wasser steht genung herum! Er trinkt auch immer wieder brav muss ich
    sagen aber mir kommt halt vor, dass es wenig ist.(leer werden die wassernäpfe nie) Beim Wasser mit Milch
    beigemischt bleibt er schon wesentlich länger sitzen und trinkt natürlich auch mehr!

    Viele liebe Grüße
    Manu

  13. #93
    Drottning Guest
    Leer werden die Näpfe auch nie... also ist bei uns noch nicht passiert. Als ich neulich bei der Ulli (Lilienbecker) war, hab ich ja beim Manos übernachtet. DER hat vielleicht getrunken... da war der Napf am nächsten Morgen wirklich fast leer. Wenn das passiert, musst du dir Sorgen machen, dann stimmt gesundheitlich was nicht.

    Edit: Sorry, natürlich sind bei uns auch schon Näpfe leer geworden... so:

  14. #94
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    28
    Hello,

    maaaaaa ist das Bild lieb!!!

    Also Wasser-Schüssel wird bei mir auch niemals leer!

    Bei der Futterschüssel - schauts hier schon ganz anders aus.

    Gibt es eigentlich einen Richtwert wieviel Wasser eine Katze zu sich
    nehmen sollte?? So 100 - 150 ml am Tag oder so??

    Viele liebe Grüße
    Manu

  15. #95
    Drottning Guest
    Keine Ahnung, kann man vermutlich ergoogeln, hab ich aber grad keine Lust zu, weil's mich nicht so recht interessiert...

  16. #96
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    28
    hello,

    kann ich verstehen wenn einem sowas nicht so recht interessiert und ist ja auch von tier zu tier unterschiedlich ;-)

    na hauptsache sie nehmen überhaupt flüßigkeit auf. das mit dem wasser untermischen war wirklich ein super tip!!

    viele liebe grüße
    manu

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Siamkater - Kastration
    Von arven im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 09:56
  2. Fütterungsproblem
    Von Renate W. im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.10.2003, 12:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •