Ergebnis 1 bis 27 von 27

Thema: frische Kartoffeln vs. Kartoffelflocken

  1. #1
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073

    frische Kartoffeln vs. Kartoffelflocken

    Hi,

    da meine Hündin z.Zt. eine Ausschlussdiät mit Pferd und Kartoffeln bekommt, habe ich mir überlegt, dass es doch auch gehen müsste, ihr die Kartoffelflocken von Lunderland zu geben.
    Wäre dies möglich oder besteht da ein zu krasser Unterschied zu den frisch gekochten ?

    Danke!

  2. #2
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.325
    Hi
    die von Dir besagten Flocken kenne ich nicht, ich habe hier andere. Und wundere mich wie das mit dem Einweichen gehen soll. Denn sie sind noch sehr lange ziemlich "al dente". Mir sind die (meine) Flocken nicht so recht. Wenn ich Kartoffeln selber koche und sie schön zermuse, weiß ich was im Napf ist. Ich weiß welche Kartoffeln, daß sie ordentlich geschält sind, gar gekocht sind und komplett zerdrückt.
    Nun weiß ich nicht wie die Qualität Deiner Flocken ist...
    und wenn sie schön lange eingeweicht sind, nicht mehr hart sind, mag es ja gehen.
    Gruß Monika

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Ich persönlich würde nur selbergekochten Brei füttern.

    Da weisst du dass nur Kartoffeln verarbeitet sind, und nichts anderes.

    Grad bei einer Ausschlussdiät ist das wichtig.
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  4. #4
    Stina Guest
    frisch und naturbelassen ist immer das beste.
    irgendwie müssen diese Flocken ja auch bearbeitet sein.

    LG, Stina

  5. #5
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Mmh, meint Ihr?
    Also die Flocken von Lunderland haben eine sehr gute Qualität und hart sind sie auf keinen Fall. Die müssen 10 min. einweichen und dann sind sie wie "Butter".

    Noch eine Frage: Ich gebe Yeannie immer die Kartoffeln in Stücken! Soll ich die lieber zur Pampe stampfen? Wo ist denn da der Unterschied?
    Es sind ja keine z.B. Karotten, die müssen püriert werden, aber Kartoffeln??!!

  6. #6
    Stina Guest
    ich geb Kartoffeln auch in Stücken. Sind ja schon gekocht und somit verdaulich.

    ich hab halt einfach eine Abneigung gg. alle Lebensmittel die industriell bearbeitet/gefertigt sind.

    Ich mag selber alles lieber frisch und mir grausts ja schon vor Kartoffelbrei aus dem Packerl *schüttelbäh*

    LG, Stina

  7. #7
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Ok, das dachte ich mir schon mit den Stücken, denn gekocht sind sie ja.

    Habe soeben mit Lunderland und auch mit Auenland telefoniert.
    Die von Lunderland konnte mir keine Auskunft geben, da der Chef erst wieder nächste Woche da ist, aber Fr. Stiefel von Auenland meinte, da würde überhaupt kein Unterschied bestehen, weil (zumindest ihre) Flocke völlig unbehandelt ist. Diese könne ich gut anstatt frischer Erdäpfel drunter mischen.

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Wenn sie es in Stücken frisst ists doch ok.

    Ich muss pürieren, macht aber auch nix, geht ja schnell.

    Da Lucky ja fast auf alles reagiert stellen sich mir bei "Flocken" einfach automatisch die Haare auf...

    Wie Stina schon schreibt: irgendwie müssen sie ja behandelt werden.
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Überschnitten...
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  10. #10
    Registriert seit
    18.03.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    1.493
    Niklas hat die Flocken von Lunderland nicht vertragen, es gab Dünni. Ich gebe entweder selbstgekochte Kartoffel, aber dann auch geschält oder die Püreeflocken in Wasser aufgeweicht. Beides verträgt er sehr gut und Output ist auch prima.
    Iris und die Schmusemonster
    Jenny und Luzzy (EKH)
    mit Niklas (Lhasa-Apso,Malteser,Tibetterrier-Mix)



    Ist die Katze gesund - freut sich der Mensch !!!!

    Der Hund hat sein Herrchen - die Katze ihr Personal

  11. #11
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Luzzy Beitrag anzeigen
    Niklas hat die Flocken von Lunderland nicht vertragen, es gab Dünni. Ich gebe entweder selbstgekochte Kartoffel, aber dann auch geschält oder die Püreeflocken in Wasser aufgeweicht. Beides verträgt er sehr gut und Output ist auch prima.
    Die Püreeflocken für den Menschen oder wie? Ansonsten wird aus den Kartoffellflocken auch Püree....

  12. #12
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    Ich würde auch die selbstgekochten nehmen.

    Bei mir bleibt meist immer so´ne Pellkartoffel über, die bekommt er dann samt Schale. Die Schalen hebe ich auch immer auf und mach sie dann mit ins Futter mit rein.


    Liebe Grüsse Astrid


  13. #13
    Registriert seit
    18.03.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    1.493
    Zitat Zitat von Öpsi Beitrag anzeigen
    Die Püreeflocken für den Menschen oder wie? Ansonsten wird aus den Kartoffellflocken auch Püree....
    Ja, die Püreeflocken für Menschen, nur mit Wasser anrühren, sonst nichts.

    Die von LL hat er nicht vertragen, keine Ahnung warum, die wurden bei mir auch immer so wässrig.
    Iris und die Schmusemonster
    Jenny und Luzzy (EKH)
    mit Niklas (Lhasa-Apso,Malteser,Tibetterrier-Mix)



    Ist die Katze gesund - freut sich der Mensch !!!!

    Der Hund hat sein Herrchen - die Katze ihr Personal

  14. #14
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Saxen
    Beiträge
    377
    Ich bin grad ins Grübeln gekommen, ich füttere immer die gekochten Kartoffeln mit Schale, auch wenn wir Pellkartoffeln essen landen die Schalen im Hundenapf, und der macht sich drüber her, mit körnigen Frischkäse verrührt.
    Hat das was Negatives auf sich mit den Kartoffelschalen?


    Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht.

    (Heinz Rühmann)

  15. #15
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    Lt. meiner Ernährungsberaterin sollen die sogar sehr gut für den Hund sein.
    Seitdem mache ich es auch, gekochte Kartoffel mit Schale sind bei Jerry der Hit.


    Liebe Grüsse Astrid


  16. #16
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    349
    Ich habe immer Kartoffelflocken gefüttert. Wenn du sie bei properdog bestellst, kannst du dir sicher sein, dass sie nicht behandelt sind. Die Verkäuferin macht noch alles selbst und ist Ernährungsberaterin (schwört auf Barf) und hat sich auf die Vereinfachung der Futterzubereitung für Barfer spezialisiert! Viel Glück

  17. #17
    der dicke hund Guest
    hi ihr
    ist es schwierig kartoffeln abzukaochen.........?
    ich kann mich erinnern das meine mutter immer einen riesentopf abgekocht hatte. die die wir nicht brauchten kamen in den kühlschrank dann haben wir tage später bratkartoffeln gehabt oder kartoffelsalat.
    ich muss dazu sagen es waren pellkartofeln.
    einem hund der unter allergien leidet............würde ich auch ur das geben was ich sehe....also kartoffeln die ich gekauft habe..........

  18. #18
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Elo Beitrag anzeigen
    Ich habe immer Kartoffelflocken gefüttert. Wenn du sie bei properdog bestellst, kannst du dir sicher sein, dass sie nicht behandelt sind. Die Verkäuferin macht noch alles selbst und ist Ernährungsberaterin (schwört auf Barf) und hat sich auf die Vereinfachung der Futterzubereitung für Barfer spezialisiert! Viel Glück
    Oh prima, danke für den Tipp, da schaue ich nachher gleich mal rein!

  19. #19
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von der dicke hund Beitrag anzeigen
    hi ihr
    ist es schwierig kartoffeln abzukaochen.........?
    ich kann mich erinnern das meine mutter immer einen riesentopf abgekocht hatte. die die wir nicht brauchten kamen in den kühlschrank dann haben wir tage später bratkartoffeln gehabt oder kartoffelsalat.
    ich muss dazu sagen es waren pellkartofeln.
    einem hund der unter allergien leidet............würde ich auch ur das geben was ich sehe....also kartoffeln die ich gekauft habe..........
    Nein, ist nicht schwierig, aber ich brauche nur so etwa 100 g und soo lange im Kühlschrank aufbewahren kann man sie nicht.
    Da finde ich die Flocken doch schon praktischer.
    Allerdings füttere ich keine mit Schale, sondern die "normalen".
    Für Kinder sind die Schalen nicht gut, das weiß ich. Aber ich weiß nicht mehr, warum das so ist . Ob man das auf den Hund ableiten kann, keine Ahnung. Schale hat sie jedenfalls noch nicht bekommen.

  20. #20
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Guten Morgen,

    ich koche für Luke 1x pro Woche Kartoffelbrei, übrigens auch mit Schale.

    Grüne Stellen muss man wegschneiden, das ist giftig, ebenso evtl. vorhandene "Augen" (Triebe).

    Und mein Pott hält 1 Woche im Kühlschrank (zumindest 5 Tage).
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  21. #21
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.739
    @Öpsi
    Also wenn ich mit meinem Hund eine Ausschlussdiät -wahrscheinlich wegen Allergien?- mache, würde ich auch auf alles verzichten was in einer Fabrik hergestellt wurde.

    Und alle 2 Tage 4 Kartoffeln zu kochen ist nu auch nicht so kompliziert und aufwendig

    Was soll an Kartofffelschalen ungesund sein? Ich hab als Kind Pellkartoffeln immer mit Schale gegessen, ich habe sogar rohe Kartoffeln gegessen.... ich bin kerngesund
    Und mein Hund bekommt auch Kartoffeln mit Schale.
    Ihm schadet es nicht.


    @Elo
    also wenn jemand anfängt Frischfutter wieder so "umzuwandeln" das es lange haltbar ist etc hat das für mich nicht mehr viel mit dem eigentlichen Gedanken des BARF zu tun. Dem Hund frisches Futter geben und nichts industriell verändertes. Egal ob mit oder ohne Zusätze etc...

    LG Pia
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  22. #22
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.739
    @Elo
    Die Verkäuferin macht noch alles selbst und ist Ernährungsberaterin (schwört auf Barf) und hat sich auf die Vereinfachung der Futterzubereitung für Barfer spezialisiert!
    ich hab mir grade mal die von Dir genannte Seite angesehen.
    Also jeder so wie er mag, aber getrocknetes Fleisch und Gemüseflocken die ich dann wieder mit Wasser anrühren muss hat nix mehr mit
    BARF= Bones and Raw Food = rohes Futter!
    zu tun.

    Ich bin kein extrem BARFer, aber das weicht dann auch für mich shcon zu weit vom Thema ab....

    Nix für ungut
    Pia
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  23. #23
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Getrocknetes Gemüse, welches dann in Wasser eingeweicht werden muss, finde ich nun nicht so schlimm.

    Doch, das mit den Kartoffelschalen habe ich gehört, da gibt´s ne neue Studie zu. Früher wusste man das nicht, da hab ich die auch mitgegessen. Aber verflixt, ich weiß nicht mehr, warum die für Kinder schädlich sein sollen.
    Aber ich passe jetzt immer darauf auf, dass meine Kids die nicht mitessen.

    Ich werde also doch bei den frischen bleiben! Pellkartoffeln halten sich in der Tat länger....das war eine gute Idee. Dann mache ich die Schale ab und gut ist.

  24. #24
    Stina Guest
    Solanin heisst der Stoff der in Kartoffelschalen enthalten ist.
    Solanin ist ein Alkaloid und ist nicht gesund.

    Es wird momentan davon ausgegangen, das Solanin die Kaliumkanäle in den Mitochondrienmembranen öffnet, was einen Kaliumeinstrom bewirkt. Dieser wird durch den Ausstrom von Calcium ausgeglichen. Der Calciumgehalt der Zelle erhöht sich, was den Zelltod durch Apoptose einleitet. [7]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Solanin

    Die Kartoffeln enthalten in ihren grünen Teilen, der Kartoffelknollenschale und besonders in den Früchten
    die giftigen Glykosidalkaloide a-Solanin und a-Chaconin. Diese machen etwa95% des Alkaloidgehaltes
    aus. Das Aglucon ist bei beiden Glykosiden Solanidin (LINDNER, 1990).

    http://www.toxcenter.de/klin-tox/nahrung/solanin.pdf

    LG, Stina

  25. #25
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.739
    @Öpsi
    ich habe prinzipiell auch kein Problem damit, wenn man Flocken in Wasser einweicht, mein Dicker bekommt ja auch ab und zu Reis- oder Hirseflocken.

    Ich bin nur sehr verwundert wenn ein Shop mit BARF wirbt dann aber getrocknetes Fleisch zum anrühren bewirbt...

    abe regal. Hat ja nix mit Deiner eigentlichen Frage zu tun

    @Stina
    wir solltens umbennen in Stinapedia
    Du bist einfach die schnellste...
    Danke
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  26. #26
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    349
    Was ist daran so verwunderlich? Wer bargt tut dies ja meistens aus dem Grund, dass er seinem Hund nur das füttern möchte, was er selbst zubereitet um sicher zu sein, dass keine Zusatzstoffe drin sind. Das getrocknete Fleisch ist eine super Möglichkeit für den Urlaub oder wenn's mal schnell gehen muss. Du bekommst dort kostenlose Ernährungsberatung und das wirklich Kompetent!
    Aber kann ja jeder selbst entscheiden. War nur ein Tipp

  27. #27
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    Richtig Elo,

    ich barfe eigentlich nur weil es um einiges Günstiger ist als das Fertigzeugs. Habs mir ja mal durchgerechnet. Vieles an Obst und Gemüse bleibt eh am Tag über, bsp. bei selbstgemachten Apfelkuchen oder von den Pellkartoffeln die Schalen, werden zu Hundefutter verarbeitet, die finden in meiner Berechnung keine Berechtigung. Ich rechne eher einen ganzen/halben Apfel ect. .

    Bsp. Tagesmenge für meinen DSH
    Barf: ca. 0,90 € - 1,30€/all incl./Tag
    Trofu: ca. 1,10€ - 1,50€/Tag (ist aber schon hochwertiges, minderwertiges verträgt er nicht!)
    NaFu: 1,50€/Tag (3x 400g von DM, Rossmann; das ganz günstige bsp. Netto für 0,79€ Stinkt mir zu sehr, wird auch nicht vertragen)
    Gemischt Trofu/Nafu: ca. ab 1,70€/Tag


    Liebe Grüsse Astrid


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frische Knochen?
    Von Luis im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 21:19
  2. Kartoffeln ?
    Von Suzanne im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 01:14
  3. Kartoffeln ?!
    Von skubidooo im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2003, 14:33
  4. Kartoffeln
    Von sandinchen im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 20:51
  5. frische zweige?
    Von hasi-mausi im Forum Vogel - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2002, 17:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •